Zur Homepage

Kaufberatung Mercedes CLA

Mercedes CLA Coupé, Mercedes CLA Shooting Brake
Mercedes möchte jüngere Kunden locken und mehr Autos in der Kompaktklasse verkaufen. Provokantes Design soll dabei helfen. Laut Mercedes geht diese Strategie auf: Die Hälfte der Käufer von A, B, CLA und GLA fuhr vorher ein Auto einer anderen Marke. Mit dem CLA Shooting Brake kam im März 2015 ein fünftes Modell dazu. Ihm und seinem Coupé-Kollegen gilt diese Kaufberatung.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA Shooting Brake
Für CLA-Käufer ist die Optik wichtig – 18-Zoll-Räder und AMG-Line sind gern angekreuzte Optionen. Da darf es ruhig etwas expressiver sein, mit der Orange Art Edition etwa. Die gibt ein Jahr lang den optischen Kompaktkracher mit orangen Streifen am Horn der 18-Zoll AMG-Vielspeichenrädern und auf dem Mikrofaserbezug der Sitzflächen. Kostet je nach Modell von 6509 bis 6985 Euro.

Bild: Ronald_Sassen
Mercedes CLA
Der rote Akzentstreifen am Coupé weist auf den 250 Sport hin. Der hat sieben PS mehr als der 250, Fahrwerk, Getriebe und Klang sind von AMG abgestimmt.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA 45 AMG
Den wildesten Hund im Portfolio gibt der jetzt 381 PS starke AMG CLA 45 mit Allrad und Doppelkupplungsgetriebe. Seit Sommer sind für 1238 Euro extra Adaptivdämpfer mit zwei Kennlinien an Bord. Ab Januar 2016 verbessern Apple CarPlay und Mirror-Link die Integration des Smartphones ins Auto.
Bild: Uli Sonntag
Mercedes CLA Shooting Brake
Anders als die A-Klasse leuchtet der CLA optional noch mit – sehr guten – Bi-Xenonscheinwerfern in die Nacht. Ab Mitte 2016 rechnen wir auch beim CLA mit dem Wechsel zu LED-Technik. Doch das ändert nichts an den grundlegenden Eigenschaften und ist kein Grund, die Kaufberatung aufzuschieben.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA
Auch wenn das Auto ein Designstatement darstellt, ist die Wahl der Karosserie keine reine Geschmacksfrage. Der Viertürer mit Stufenheck – Mercedes spricht vom Coupé – bietet vorn etwas und hinten deutlich weniger Kopffreiheit als der Kombi.
Bild: Toni Bader
Mercedes CLA
Es gibt Kleinwagen, die mehr Platz auf der Rückbank bieten – wer hinten sitzt, zweifelt nicht, dass dies ein Coupé ist.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA
Auch der Einstieg durch die schmalen Türen und unter dem Dachbogen hindurch macht den CLA als Taxi ungeeignet.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA
Die kleine Luke macht das Beladen des Coupés nicht leicht. Serie: klappbare Fondsitzlehnen.
Bild: Ronald Sassen
Mercedes CLA Shooting Brake
Aus praktischen Erwägungen raten wir zum Shooting Brake. Der bietet mehr Kopf- und Kofferraum für lediglich 595 Euro mehr. Die Variabilität ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-e45362a40f390afd.jpg
... entspricht dem Üblichen: Die Lehnen der Rücksitze fallen unkompliziert und zwei Drittel zu ein Drittel geteilt zu einer nicht ganz flachen Ebene. Gepäck muss dann über eine 65 Zentimeter hohe Ladekante an den Rückleuchten vorbei. Das sind übrigens die gleichen wie bei der Limousine. Das Laderaum-Paket erhöht den praktischen Nutzen, weil sich die Fondlehnen steil stellen lassen. Außerdem sind zwei Netze, eine Klappbox und eine 12-Volt-Steckdose dabei.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Coup-Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-d1f431ce5a7dc42e.jpg
Kommen wir zu den Motoren: Von Kuschelrock bis Heavy Metal beherrscht der CLA so ziemlich jede Stilrichtung. Mal gibt er den sensiblen CO2-Sparfuchs, mal den wilden Hirsch mit 381 PS. Der Käufer muss sich nur vorher entscheiden: Will er vier Liter (Norm-)Verbrauch oder in gut vier Sekunden von null auf hundert?
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-2ee5c6dca5e609a0.jpg
CLA 180: Der 180 ist vor allem ein braver Einstiegsmotor ohne Allüren. Schon mit der Nenndrehzahl von 5000 Touren und dem früh an liegenden Drehmomentmaximum macht er klar, dass ruhige Fahrer hier weiterkommen als Gaspedalhektiker. Die belohnt der Hundertachtziger mit kultiviertem Lauf, niedrigem Geräuschniveau und akzeptablem Durst; eine Sechs vor dem Komma ist leicht machbar. Ein guter Basismotor mit Manieren. Zum gleichen Preis ...
Bild: Photographer: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-fe486605a936b35e.jpg
... gibt es den 180 im Coupé auch als BlueEfficiency Edition mit 117 Gramm CO2 – allerdings mit Einschränkungen: Höchstgeschwindigkeit 190 statt 210 km/h, 55 Kilogramm weniger Zuladung und 40 Liter Tankvolumen statt 50. Auch bei der Ausstattung müssen sich Edition-Käufer beschränken, größere Räder als die serienmäßigen 15 Zoll (Reifen: 195/65 R 15) sind ebenso wenig bestellbar wie ein Automatikgetriebe oder die Adaptivdämpfer.
Bild: Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-c388d131ba56a32d.jpg
CLA 200: Die Mehrleistung von 36 PS ist gar nicht so entscheidend. Was den 200 souveräner wirken lässt, ist vor allem das um ein Viertel höhere Drehmoment von 250 Newtonmetern, das wie bei der schwächeren Variante von 1250 bis 4000/min anliegt – also im Prinzip immer. Beschleunigung minus acht Zehntel, ...
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-b89a3f17c5e7b534.jpg
... Höchstgeschwindigkeit plus 20 km/h und damit schon bei den ganz Schnellen dabei. Der Preis legt dafür um zehn Prozent oder 2916 Euro zu. Subjektiv spricht die stärkere Variante spontaner aufs Gas an, zieht schon von unten gut und läuft ebenso kultiviert und leise wie die gedrosselte Version des 1,6-Liters.
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-333573726d947f88.jpg
CLA 250 (Sport): Von den vier 250-Varianten fuhren wir die beiden mit dem Zusatz Sport. Das Coupé als Handschalter mit Frontantrieb, den Shooting Brake mit Allrad und Automatik. Die Wahl des Sport ist konsequent. Denn während die sieben Zusatz-PS eher vernachlässigbar sind, ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-c7b06a88b76aaac8.jpg
... ist es die Ausstattung nicht. Die addiert sich bis auf rund 1000 Euro an den Nicht-Sport heran. Dafür gibt's neben einer Fahrwerks- und Getriebeabstimmung mit AMG-Genen Räder in 18 statt 17 Zoll und einige rote Zierelemente innen wie außen. Den sportlichen Anspruch löst der Zweiliter ein. Er dürfte sich ...
Bild: Ronald_Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-782f607e6b38d84c.jpg
... allerdings etwas kräftiger anhören. Manchmal verhaspelt sich das Doppelkupplungsgetriebe, oder es verpennt den Einsatz. Was sich allerdings mit den serienmäßigen Schaltpaddeln umgehen lässt.
Bild: Ronald_Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-81554c68cfe9f37b.jpg
Das Schaltgetriebe hingegen macht Freude, und der Frontantrieb bringt die Kraft souverän auf den Boden. Natürlich beschleunigt der 4Matic vor allem bei Nässe souveräner aus den Ecken heraus, wirklich nötig ist der Allradantrieb aber nicht. Käufer des Shooting Brake haben hier keine Wahl.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-45-AMG-1200x800-59e8bfebd490289a.jpg
AMG CLA 45 4Matic: Der Mercedes-AMG 45 will nicht nur kuscheln. Der rockt am liebsten über die Rennstrecke, demütigt auf der Autobahn auch teurere Modelle, gibt sich weder optisch noch akustisch zurückhaltend. Das Beste daran: Er löst beim Fahren das Versprechen seines Auftritts ein. Stellen Sie einen AMG CLA 45 neben einen W 123 in Zypressengrün metallic, und Sie verstehen, was sich bei Mercedes seit den Siebzigerjahren getan hat.
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-dbb0bce0ddf08132.jpg
CLA 180d: Dem Firmenslogan "Das Beste oder nichts" entspricht dieser Motor nur zum Teil. Klar haben Daimler-Ingenieure den ursprünglich von Renault entworfenen Kooperationsmotor neu abgestimmt. Doch grundsätzlich umgestrickt haben sie ihn nicht, und das Resultat fühlt sich nach einem Kompromiss an. Lethargisch legt der Vierzylinder los, wacht bei knapp unter 2000 Touren auf. Wer ihn hochdreht, erntet Geräusch und Vibration.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-11d7586eb9f146e2.jpg
CLA 200d: 2528 Euro kostet der Aufstieg vom Kooperationsdiesel zum Daimler-eigenen Selbstzünder. Sein Hubraum – 682 Kubikzentimeter mehr – lässt ihn deutlich souveräner antreten, auch reicht das Drehzahlband, in dem verwertbare Leistung anliegt, weiter. Zwei Sekunden nimmt er dem kleineren Diesel beim Spurt von 0 auf 100 km/h ab, und er verlangt dafür laut Norm drei Zehntel mehr.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-7fc95ec445062127.jpg
CLA 220d: 4534 Euro kostet der Sprung auf 177 PS. Inklusive: das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Wer seinen CLA Diesel also ohnehin mit der – empfehlenswerten – Automatik kaufen möchte, rechnet nach: 2357 Euro ohne den Automatikaufpreis. Bleiben nach Abzug der serienmäßigen 17-Zoll-Aluräder und des Dynamic-Select-Schalters 1786 Euro. Ein guter Preis für deutlich mehr Leistung und Souveränität.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-17bd7d1e61f62c8f.jpg
Der CLA trägt seit dem Facelift den Kleinbuchstaben d, und das ist nicht der einzige Unterschied zu früher. Heute startet ein Diesel nicht mehr per Zuganlassschalter, und das Vorglühen dauert statt einer Minute etwa zwei Sekunden. Flotter als damals geht es auch aus dem Stand auf 100 km/h: 7,7 Sekunden statt 28, und 232 statt 135 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der Kraftstoffverbrauch ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-e7cf0218c02748a2.jpg
... ging gegenüber 1979 deutlich zurück – manches war früher tatsächlich schlechter. Heute überzeugt der 2143 Kubikzentimeter große OM 651 mit kräftigem Antritt und niedrigem Verbrauch. Die Laufkultur zählt eher nicht zu den Dieselstärken, doch das war schon 1979 so, als OM 615 laut prasselnd Dieseltröpfchen explodieren ließ.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-2a48e85e8fe57bca.jpg
Thema Ausstattung: Die Zeiten, als ein Mercedes ab Werk über nicht viel mehr verfügte als vier bis zum Boden herabreichende Räder, sind vorbei. Geblieben ist eine ganz spezielle Pfennigfuchserei: Weil die Nettopreise ohne Mehrwertsteuer glatt sind, bekommen es Privatkäufer mit krummen Beträgen zu tun. So kostet der günstigste CLA mit Mehrwertsteuer 29.214 Euro und fünfzig Cent. Was kommt dazu, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-29b87a6a3de2407b.jpg
... möchten Sie nun wissen? Schon die sechs gefragtesten Extras kosten 6164,20 Euro, wenn man sich die Mühe macht und sie addiert. Am häufigsten ordern CLA-Käufer außer dem Doppelkupplungsgetriebe das Licht- und Sichtpaket, die Klimaautomatik, den aktiven Parkassistenten, das Bi-Xenonlicht und das Panoramaschiebedach.
Bild: Hersteller
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-398ab5d297ee86e3.jpg
Zwei Tipps von uns: Die Klimaautomatik ist im Klimakomfort-Paket mit Heizung für Sitze und Scheibenwaschanlage gut ergänzt. Das Bi-Xenonlicht leuchtet für 1666 Euro in Kurven und passt die Lichtverteilung an die Fahrsituation an.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-1a0f6bef46ef1e1a.jpg
Den aktiven Parkassistenten können wir sehr empfehlen, auch weil sich der CLA schlecht überblickt. Für 375 Euro zeigt die Rückfahrkamera auf dem mittigen Display, was hinter dem Auto los ist. Das Display selbst übrigens wächst für 179 Euro von sieben auf acht Zoll Größe.
Bild: Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-ca39432118948701.jpg
Der Tempomat (298 Euro) – in Kombination mit Automatik serienmäßig – ist eine sinnvolle Entlastung des rechten Beins. Ein Exemplar mit Abstandsfunktion kostet 1023 Euro. Auf Dauer hilft der elektronische Gasgeber durch konstante Fahrweise auch beim Spritsparen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-d3fca8e1edbb1d58.jpg
Beim Sitzkomfort-Paket wird Mercedes geizig, packt zwar zusätzliche Einstellmöglichkeiten und ein ausziehbares Sitzkissen ein, berechnet aber die Lordoseneinstellung mit 184 Euro extra.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-1628c1c7b14a2b84.jpg
Sprechen Sie jetzt: Comand Online (3511 Euro) hört auf Sprachbefehle. Bluetooth-Freisprechen ist Serie, ebenso das Multifunktionslenkrad.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-af97bc1369a5844e.jpg
Die Vordersitze heizen für 345 Euro dreistufig. Dynamic Select für 95 Euro beeinflusst Lenkung, Gaspedal und Adaptivdämpfer (1238 Euro).
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-ca5bef4606487626.jpg
Den zentralen Drehknubbel auf der Mittelkonsole haben alle CLA ab Werk, ebenso ein Radio mit USB-Anschluss und Connect-me-Dienste. Der Funktionsumfang lässt sich über CD (60 Euro) und Navi (1071 Euro) weiter steigern.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-f9a8cd51b479461d.jpg
Handys koppeln per Bluetooth zum Freisprechen und per Mediakabel (60 Euro) zum Musikhören. Mit einem Kabel geschieht auch die Verbindung über Apple Carplay und Mirror Link, die Anfang 2016 verfügbar sein werden. Das Freisprechen klappt schnell, die Verständigung ist gut.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-b5c6b6a61edbafb6.jpg
Rein rechnerisch sollten wir von den Ausstattungspaketen abraten. Doch Diamantgrill und Endrohrblenden gibt es genauso wenig einzeln wie Leder am Schalthebel oder Silberchrom an den Lüftungsdüsen – beides Teil der Linie Urban für 1642 Euro extra. Die einzeln erhältlichen Bestandteile von Urban ergeben einen Wert von 1452 Euro. Mithin kosten die nicht einzeln erhältlichen Sportsitze, der Lederschalthebel und die 12-Volt-Steckdose im Fond rechnerisch 190 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-ea472f1620d9e6c4.jpg
Rein der Optik verhaftet sind die drei Pakte Night, Exklusiv und AMG Exklusiv. Night steht für schwarze Außenspiegel und dunkel getöntes Glas ab der B-Säule, Exklusiv für Ledersitze. Während Exklusiv für alle CLA zu haben ist, erfordert das Night-Paket Urban oder AMG Line. Das AMG Exklusiv-Paket ist nur mit AMG-Line oder für den AMG CLA 45 zu haben.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-3c4b193964b6ac2f.jpg
Ein Sonderfall und schon auf dem Weg zum wilden AMG ist der 250 Sport. Den gibt es handgeschaltet und frontgetrieben im Coupé genannten Viertürer oder mit Allrad und Automatik im Shooting Brake. Sieben PS mehr, rote Zierlinien und eine insgesamt herbere Abstimmung nehmen dem CLA ein Stück seiner ohnehin nicht übertrieben ausgeprägten Mehrheitsfähigkeit und bringen Laune ans Volant.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-fc9e9d8174418fcd.jpg
An den roten Ziernähten ist der Sport gut zu erkennen. Einiges kostet extra, wie  etwa Comand Online für 3511 Euro.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-45-AMG-1200x800-4122e7f6e33f47b6.jpg
Richtig teuer, üppig ausgestattet und ernsthaft sportlich ist der AMG CLA 45. Der rennt mit Driver's Package (2261 Euro) 270 km/h. Zu heiß? Feuerlöscher am Fahrersitz: 130 Euro, neunzig Cent.
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-cca24be40a32d877.jpg
Aus dem AMG Performance Studio kommen die Rennschalen nachempfundenen Sitze für die Sport- und AMG-Modelle (2142 Euro). Sie stützen gut und erinnern den Fahrer trotz einstellbarer Wangenbreite an sein Leistungsgewicht.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-6ae16ec99881922f.jpg
Seien Sie doch mal unvernünftig, pfeifen Sie ein fröhliches Liedchen auf Kofferraum-Liter und Normraum-Zentimeter. Anders ist der CLA nicht zu rechtfertigen. Oder doch? Zumindest der Shooting Brake geht als geräumigere Spielart der A-Klasse durch und das Coupé immerhin als günstigere und kompaktere Variante des CLS-Designs. Was ja schon wieder fast vernünftig ist. Hier kommen unsere konkreten Kauf-Empfehlungen ...
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-ae33b131d2cdc0b2.jpg
Karosserie: Wir geben keine Empfehlung, sondern nur den Hinweis, dass erwachsene Mitfahrer auf der Rückbank dankbar sind für die paar Zentimeter mehr Kopffreiheit, die der Shooting Brake bietet. Überzeugte Limousinen-Käufer bekommt eh keiner in einen Kombi.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-fce93be4ff4aab27.jpg
Antrieb: Wenn Sie sich den AMG 45 leisten möchten und können, freuen wir uns ein klein wenig mit Ihnen. Doch der 200 langt. Wer viel fährt, wird über einen Diesel nachdenken und sollte ebenfalls zum 200 greifen. Der ist viel kräftiger als der Kooperationsmotor und fast genauso sparsam. Freunde des Automatikgetriebes sollten zum 220d greifen. Der ist gar nicht so viel teurer und viel souveräner.
Bild: Photographer: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-753ea63c070a79e7.jpg
Ausstattung: Im Geld, das die beiden Buchstaben CL vor dem A kosten, ist netterweise ein bisschen Ausstattung enthalten. Ein besseres Radio etwa. Wir schließen uns dem Trend zu einer höherwertigen Ausstattung an und raten zum Urban. Der hat schon 18-Zoll-Räder, Sportsitze mit Sitzkomfort-Paket, Lederlenkrad, eine leichte Tieferlegung und rundum die nettere Optik. Der Preis dafür beim 200: 1642 Euro.
Bild: Roman Rätzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-2e90a9c32b2593d2.jpg
Extras: Wir würden die Klimaautomatik im Paket mit Sitzheizung und beheizter Scheibenwaschanlage nehmen. Nützlich auf langen Strecken: der Abstandstempomat Distronic Plus. Die Sicherheit erhöhen Spur- und Totwinkelassistent. Neu, gut gemacht und dazu teuer: das Fahrwerk mit adaptiven Einstelldämpfern für 1238 Euro.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/-Mercedes-CLA-Coup-Mercedes-CLA-Shooting-Brake-1200x800-e48828528a449ea2.jpg
Unser Favorit: der CLA 200 Urban Shooting Brake (Listenpreis: ab 32 725 Euro). Sie können natürlich auch ein 250 Sport Coupé nehmen, einen 220d Shooting Brake oder einen AMG 45. Doch im Grunde ist schon der 200 ein guter CLA. Und a bissl mehr geht eben immer.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-6589663c4d53b4c1.jpg
Zum Abschluss hier noch einige weitere Ausstattungoptionen für den CLA. Beginnen wir mit dem Intieur: Serienmäßig sind die Sitzflächen mit Stoff bezogen, die Seitenwangen und Kopfstützen in dem Kunstleder Artico (Foto: Coari kristallgrau).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-f2016c8b05f784f7.jpg
Die Mikrofaser auf den Sitzflächen von AMG Line, 250 Sport und AMG CLA 45 heißt Dinamica. Leder kostet für die Basis 2719 Euro (Foto: Nussbraun) ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-8cbdc86f152c4e23.jpg
... und für eine AMG Line 1904 Euro (Foto: Schwarz Red Cut).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-cdf2f3f22ba76742.jpg
Zu den Rädern: Aufpreisfrei rollen alle Modelle unterhalb des 250 auf 16-Zoll-Rädern in Stahl ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-bb2f69ce88ff81da.jpg
... oder Leichtmetall (Foto: 10-Speichen, Serie).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-74a03a223f3fee6f.jpg
17 Zoll gibt es ab Urban (Foto: 10-Speichen, 238 Euro), ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-1d703776ce68fc8c.jpg
... 18 Zoll für Sport, AMG Line, (Foto: AMG, 1464 Euro) ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-7213d7d3fafe8116.jpg
... AMG 45 oder gegen Aufpreis (Foto: AMG, 1726 Euro).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-bdecaf6dc7dc1f11.jpg
Kapitel Farben: Drei Unifarben lackiert Mercedes aufpreisfrei, und zwar Jupiterrot, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-228d4baf16569975.jpg
... Zirrusweiß ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-fa1accbb166b5865.jpg
... und Nachtschwarz.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-fb473637981c7654.jpg
Einer von fünf Metallictönen wie etwa Mountaingrau ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-d140861fc0db1a7e.jpg
... oder Orientbraun kostet 762 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/6/2/8/1/Mercedes-CLA-1200x800-8fb01e35446985dc.jpg
Teuer ist das matt schimmernde Polarsilber unseres Foto-Coupés: 2083 Euro.
Bild: Werk