Zur Homepage

Kaufberatung Volvo XC60

Kaufberatung Volvo XC60
Mit weichen Kanten, Hybridantrieb und digital vernetzt fährt hier Volvos Gegenwart vor! Der XC60 ist für den schwedischen Hersteller ein besonders wichtiges Modell: Das Mittelklasse-SUV macht rund ein Drittel aller verkauften Volvo aus und ist in Deutschland sogar das meistverkaufte Modell. Die Kaufberatung hilft, die richtige Variante zu finden.
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Volvo bietet zum Verkaufsstart fünf Motoren für den XC60 an: Zwei Benziner mit jeweils zwei Liter Hubraum und 254 PS im T5 respektive 310 PS im T6; bei den verhilft eine Turboaufladung zu hohen Literleistungen. Beim T6, der auch im Plug-in-Hybrid zum Einsatz kommt ist, sorgt ein zusätzlicher Kompressor für kräftiges Drehmoment und spontanes Ansprechen aus niedrigen Drehzahlen. Zur Mitte hin ...
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
... steigt der Monoturbo ein, bis er bei höheren Drehzahlen allein übernimmt. Das funktioniert gut; der Antritt ist kräftig, der Lauf kultiviert. Dennoch wirkt der T6 subjektiv nur einen Hauch temperamentvoller als der T5. Ab 150 km/h oder an Autobahnsteigungen könnte beiden dagegen mehr Hubraum helfen. Vorbildlich: Seit kurzem sind beide Benziner serienmäßig mit Partikelfilter ausgestattet.
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Die beiden Diesel D4 und D5, seit Neuestem mit SCR-Kat ausgerüstet, bringt eine Biturboaufladung auf 190 und 235 PS. Die doppelte Zwangsbeatmung harmonisiert die Kraftabgabe und füllt das Turboloch. So legt der XC60 trotz seines Gewichts von rund zwei Tonnen souverän los.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Im D5 rotieren im Gegensatz zum D4 Turbolader mit verstellbarer Turbinengeometrie; so spricht der Lader spontaner an, ohne sich bei hoher Last zu verschlucken. Wer weder häufig zügige Autobahnetappen zurücklegt noch Anhänger von nassen Wiesen zieht, kann trotzdem zum D4 greifen und damit 4550 Euro sparen.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Zudem konnten wir den 407 PS starken T8 Plug-in-Hybrid ausgiebig testen. Mit nur 2,0 Liter Hubraum folgt auch er Volvos Downsizing-Trend. Denn die zugrundeliegende "Scalable Platform Architecture" erlaubt nur noch den Einsatz von Vierzylinder-Motoren. Das 1969 Kubikzentimeter große Aggregat aus dem T6 leistet hier 320 PS und wird durch einen 65 kW (87 PS) starken Elektromotor ergänzt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Die zusätzlichen 240 Newtonmeter Drehmoment spürt der Fahrer sofort. So sprintet der XC60 in 5,3 Sekunden auf Tempo 100. Beruhigend zu wissen: Bei einer Vollbremsung aus Tempo 100 steht der schwere Wagen nach nur 35,2 Metern – nicht nur im SUV-Umfeld ein prima Wert.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
In Hybrid-Stellung wechselt das Antriebsmanagement je nach Lastanforderung und Ladezustand der im Mitteltunnel platzierten Batterie zwischen Verbrennungs- und Elektromotor. Statt eines Drehzahlmessers visualisiert ein Instrument die Last – und zeigt den Bereich an, in dem rein elektrisch gefahren werden kann.
Bild: Volvo Cars
Kaufberatung Volvo XC60
Akustisch ist der Ottomotor dann aber sofort präsent. Mit voll aufgeladener Batterie konnten wir im Hybrid-Modus 42 km zurücklegen, bis diese leer war. Ohne extern nachzuladen, erreichten wir nach 200 km einen Durchschnittsverbrauch von 7,4l/100 km.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
Kaufberatung Volvo XC60
Während der Fahrt fallen die unterschiedlichen Charakterzüge des XC60 auf. Zwischen den Modi "Comfort" und "Dynamic" liegen Welten. Während der Schwede im Comfort-Modus entspannt über die Landstraße gleitet, ...

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-1ea7945f9c6b1026.jpg
... wirkt er im Dynamik-Modus deutlich angespannt. Die Gasannahme ist dann sehr direkt, fast schon nervös. Dennoch ist der XC60 nicht fürs Kurvenpeitschen gemacht. Wir bleiben entspannt und belassen die Drehwalze auf Comfort, denn das würdevolle Gleiten ist des XC60 wahre Stärke.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-a9a566d04c5999c5.jpg
Das per Tastendruck höhenvariable SUV lädt viel mehr zum Verreisen ein – am besten weit, weit weg. Die Lenkung ist nicht wirklich direkt, passt dafür aber ebenfalls gut zur nordischen Contenance und vermittelt gute Rückmeldung. Im Offroad-Modus ...

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-ef16447a4b849af5.jpg
... pumpt sich das SUV mithilfe der Luftfederung noch mal deutlich nach oben. Die 2270 Euro sind übrigens sinnvoll investiert, denn serienmäßig kommt das Edel-SUV mit Doppelquerlenkern vorne und einer Integralachse mit Verbundwerkstoff-Blattfeder hinten. Das passt unserer Meinung nach nicht ganz zum Anspruch des Schweden.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-0ce723c369b855c3.jpg
Fahrer und Beifahrer dürfen auf den Sitzen aus dem XC90 Platz nehmen und sich freuen, denn das Gestühl ist sehr bequem, ohne latschig zu sein. "Lagom" sagt man in Schweden dazu – ein angenehmer Kompromiss.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-fd256079e5800158.jpg
Im Fond lauert beim Einstieg eine Falle. Denn der Türausschnitt ragt so weit nach vorn, dass er dem Kopf im Wege ist. Ansonsten sitzt es sich hier ganz famos. Kopf- und Beinfreiheit sind für jedermann ausreichend – so lässt man sich auch mit 1,95 Meter Körpergröße gern im X60 chauffieren.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Volvo Car Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-3f555403f7295c5b.jpg
Der Fahrer schaut auf digitale Instrumente und das Infotainment aus den großen Brüdern – hier spielt der XC60 sogar ein bisschen den Vorreiter. Denn die neuen Grafiken ziehen mit dem nächsten Update auch in die größeren Volvo-Modelle ein. Der Innenraum präsentiert sich nobel und aufgeräumt. Das offenporige Holzfurnier ist eine feine Alternative zu Klavierlack, Alu und Carbon.
Bild: Volvo Car Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-6dd994ee0c89fe5d.jpg
Optisches Merkmal des Infotainmentsystems ist der zentrale Hochkant-Bildschirm inklusive Home-Button; darunter acht Tasten für wichtige Funktionen. Das wirkt aufgeräumt.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-0dbe961e6bd6f0b0.jpg
Selbstverständlich haben sie bei Volvo auch die Assistenzsysteme für den als äußerst sicher geltenden XC60 weiterentwickelt. Die Schweden kombinieren dabei Vorrichtungen zur Kollisionsvermeidung mit einer Lenkunterstützung. Gezielte Lenkimpulse ...

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Volvo Cars
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-501138fc784a87a6.jpg
... sollen den Fahrer darauf hinweisen, dass er möglicherweise in den Gegenverkehr geraten kann oder Fahrzeuge, etwa vor einem Überholvorgang, im toten Winkel übersieht. Das bedeutet: Im Notfall unterstützt der XC60 den Fahrer beim Ausweichen, wenn die automatische Notbremsung nicht mehr genügt. Diese neue Funktion des City Safety-Systems ist im Geschwindigkeitsbereich von 60 bis 140 km/h aktiv.
Bild: Volvo Cars
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-abf247e5c8acbff5.jpg
Neben den neuen Zusatzfunktionen sind auch alle Sicherheitssysteme aus der 90er-Baureihe für den XC60 erhältlich. Daneben lässt er sich mit etlichen optionalen Ausstattungen weiter aufrüsten. Als sinnvoll betrachten wir unter anderem das Head-up-Display sowie die 360-Grad-Kamera.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-8d42180ec80c6e09.jpg
Als Ergänzung zu den serienmäßigen LED-Scheinwerfern empfehlen wir zudem den intelligenten Fernlichtassistenten "Active High Beam", der mit 600 Euro zu Buche schlägt.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-7ddea390c44042bb.jpg
Auf Wunsch parkt das SUV auch eigenständig ein und aus; das betrifft sowohl Längs- als auch Querparklücken.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Volvo Car
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-52450c714cdc45c6.jpg
Für 2980 Euro steuert Bowers & Wilkins ein 1100-Watt-Soundsystem mit 15 Lautsprechern bei. Das Klangerlebnis ist wirklich sensationell.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-19b04067054ee8f3.jpg
Im Paket zu haben für 1950 Euro: 4-Zonen-Klimaautomatik, ein Klimadisplay für den Fond, ein gekühltes Handschuhfach und ein Panoramadach.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Erwin Fleischmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-f680f7dc50208127.jpg
Das Ladeabteil des Volvo-SUV ist üblicher Klassendurchschnitt. Auch hinter der zweiten Sitzreihe bleibt noch knapp ein Meter Ladelänge.

Gebrauchtwagen-Suche: Volvo XC60
Bild: Volvo Car Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-2a821dfffda2237c.jpg
Tipp für Wenigfahrer: Für Interessenten, die keine allzu hohen Laufleistungen zustande bekommen, bietet sich der Basisbenziner an. Er ist völlig ausreichend und verhältnismäßig erschwinglich. Leider lässt der blutleere Sound den Spurt auf 100 km/h in knapp sieben Sekunden nicht so beeindruckend wirken, wie man sich das von einem Edel-SUV wünscht. Empfehlung: T5 (250 PS); Listenpreis: ab 48.650 Euro.
Bild: Volvo Car Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-c56ac9aa4bafd4d7.jpg
Tipp für Vielfahrer: Obwohl Volvo den Diesel langsam aufs Abstellgleis schieben will, kommen wir nicht an ihm vorbei. Und zwar aus zwei Gründen: Erstens ist der D4 AWD mit 46.250 Euro das günstigste Modell – der T5 kostet schon 51.000. Und zweitens fährt sich der Wagen mit dem laufruhigen Selbstzünder und 400 Newtonmetern einfach entspannter und sparsamer. Empfehlung: D4 AWD (190 PS); Listenpreis: ab 46.250 Euro.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-0945071ce93e7ae0.jpg
Tipp für sportliche Fahrer: Das Topmodell ist der 407 PS T8, der einen 320 PS starken Turbo-Kompressor-Motor mit einer 87 PS leistenden E-Maschine kombiniert. Damit erreicht das SUV Werte auf Sportwagenniveau. Während die Fahrleistungen in der Praxis tatsächlich erstklassig sind, entpuppen sich die Verbrauchswerte leider als Augenwischerei. Empfehlung: T8 AWD (407 PS); Listenpreis: ab 67.000 Euro.
Bild: Volvo Cars
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-db2bd96f4975c56d.jpg
Fazit von Redakteur André Huster: "Der XC60 ist wirklich ein kleinerer, etwas agilerer XC90 geworden. Es gibt sicher sportlichere Mittelklasse-SUVs, aber wenige, die einen so mit Komfort, Sicherheit und geschmackvollem Luxus umschmeicheln. Dieses Auto ist technisch und qualitativ absolut auf Augenhöhe mit dem Mercedes GLC oder dem Audi Q5. Preislich ...
Bild: Volvo Car Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/2/2/4/0/3/Kaufberatung-Volvo-XC60-1200x800-3cf2b479327ce846.jpg
... übertrifft der Volvo seine nicht gerade preiswerten Premium-Konkurrenten noch einmal deutlich. Ein D5 AWD übersteigt dann schnell die 60.000-Euro-Marke. Wem das alles zu viel Auto ist und wer womöglich auch mit weniger Platz auskommt, der mag einen Blick auf Volvos kleineren, brandneuen XC40 werfen. Er ist ab sofort bestellbar."
Bild: Toni Bader / AUTO BILD