Zur Homepage

Kia cee'd: Kaufberatung

Kia cee'd
Kia hat dem cee'd einiges zu verdanken, denn der rasch zum Bestseller avancierte Kompakte machte die Koreaner zu dem, was sie heute sind: ein in vielen Segmenten erfolgreich vertretener Hersteller mit ehrgeizigen Zielen. Die zweite Generation des cee'd steht seit Mitte 2012 beim Händler. Welche Varianten ...
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
... empfehlenswert sind, klärt die Kaufberatung: Mittlerweile ist der aktuelle cee'd – wie der Vorgänger – in drei Karosserievarianten verfügbar. Bei identischem Radstand treten das fünftürige Schrägheckmodell, der Sportswagon getaufter Kombi sowie der pro_ cee'd genannter Dreitürer jeweils spezifisch auf.
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
2014 entschieden sich 48 Prozent für den Fünftürer, 45 Prozent für den Kombi und sieben Prozent für den Dreitürer. Auf den ersten Blick sympathisch macht den cee’d sein mit sauberen Linien und einfachen Flächen auf Klarheit setzendes, schickes und gefälliges Design.
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
Mit hoher Schulterlinie, dynamischer Keilform und gegenüber dem Fünftürer vier Zentimeter niedrigerer Dachlinie besonders sportlich und markant, präsentiert sich der Dreitürer. Der sportiven Note zum Trotz ...
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
... finden im pro_ cee'd vier Erwachsene recht bequem Platz, lediglich ...
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
... der Einstieg gelingt erwartungsgemäß nicht ganz so komfortabel wie beim gleich langen Fünftürer. Weiterer systembedingter Nachteil sind die langen Türen, die speziell in engen Parklücken nerven können.
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
Identisch mit dem des Fünftürers ist das Kofferraumvolumen. Mit 380 Litern entspricht es exakt dem des VW Golf. Nur der Maximalwert fällt mit 1225 zu 1318 Litern etwas geringer aus. In der Praxis dürfte dies jedoch genauso wenig eine Rolle spielen wie die etwas höhere Ladekante.
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
Insgesamt ist der konservativer gestylte Fünftürer jedoch ganz klar die praktischere und alltagstauglichere Variante. Gegenüber dem pro_cee'd ...
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
... bietet der cee'd im Fond nicht nur noch mehr Beinfreiheit, sondern durch die größeren Fensterflächen auch ein wesentlich luftigeres Raumgefühl.
Bild: Ronald Sassen
Kia cee'd
Wem das noch nicht reicht, findet im serienmäßig mit Dachreling vorfahrenden Sportswagon den idealen Partner. Mit 4,51 Metern ist er fast 20 Zentimeter länger als die Schrägheckversionen. Vom längeren hinteren Karosserieüberhang mit steilem Abschluss ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-74e4d62b0c9e90de.jpg
... profitiert neben dem nochmals geräumigeren Innenraum – der Kombi geht schon fast als vollwertiger Fünfsitzer durch.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-55b6510a2114a71d.jpg
Das Ladevolumen ist beachtlich: Mit 528 bis 1642 Litern gehört es, speziell was den Maximalwert betrifft, zu den größten der Kompaktklassekombis. Für eine durchgängig ebene Ladefläche muss vor dem Umklappen der Rücksitzlehnen die ebenfalls asymmetrisch geteilte Sitzfläche aufgestellt werden.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-a61c24215a4c300f.jpg
Mit einer Durchlade oder einem umklappbaren Beifahrersitz kann der Kombi leider nicht dienen, dafür erfreut er mit einer angenehm niedrigen Ladekante sowie zahlreichen Kleinkram aufnehmenden Fächern unter dem nahezu bündig dazu verlaufenden Ladeboden.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-353cd9c2ec6854a4.jpg
Ab Vision gehören zudem ein praktisches Schienensystem zur Ladegutfixierung sowie ein stabiles Trennnetz, das auch hinter den Vordersitzen aufspannt werden kann, zur Serienausstattung.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-088ee13191497212.jpg
Fahrdynamisch hält sich der cee'd aus dem auch in der GolfKlasse immer mehr um sich greifenden Agilitätsgerangel heraus. So kümmert sich das Fahrwerk nicht bevorzugt um Dynamik, sondern um Komfort, was ihm im Normalfall auch gut gelingt.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-7ed75963307043bb.jpg
Auf gröberen Unebenheiten und Querfugen liefert es jedoch speziell bei zunehmender Beladung im Gegensatz zur jederzeit sehr guten Bremsanlage eine weniger saubere und harmonische Vorstellung ab.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-73c8f3d6a494ae4e.jpg
Dass sich der cee'd zwar fahrsicher aber weder ausgesprochen agil noch sonderlich präzise bewegen lässt, liegt auch an der eher teigigen und synthetisch wirkenden Lenkung. Wer aber keine allzu sportlichen Ambitionen hegt, kann mit der unaufgeregten Art des Kia jedoch prima leben.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-fbd506aea769a9bf.jpg
Allen Varianten gemein ist ein erfreulich niedriger Innengeräuschpegel, aber auch die nicht sonderlich gute Sicht nach schräg hinten. Nicht umsonst gibt es vielleicht deshalb ab Vision hintere Parkpiepser ab Werk.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-99f5fdfdfe3188a2.jpg
Die Euro-5-konforme Motorenpalette fällt mit drei Benzinern und einem Diesel vergleichsweise übersichtlich aus. Mit einem Leistungsspektrum von 100 ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-99ae6f99ccd6e470.jpg
... bis 204 PS decken die Vierzylinder jedoch die meisten Kundenbedürfnisse gut ab. Hier kommen die Aggregate ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-d658fdb535a2fb13.jpg
... im Überblick: Beim 100-PS-Basisbenziner handelt es sich um einen klassischen Vierzylinder-Sauger mit 1,4 Liter Hubraum und Multipoint-Einspritzung. Obwohl der 1.4 CVVT nur ein mageres maximales Drehmoment ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-11f23efa0fb4d73e.jpg
... von 137 Newtonmetern aufbringt, fühlt sich der Vierventiler keineswegs schlapp an. Im Stand kaum zu hören, legt er im mittleren Drehzahlbereich ordentlich los. Fahrleistungen und Durchzugsvermögen reichen aus, um im Alltagsverkehr locker mitzuschwimmen. Der Normverbrauch fällt mit 6,0 Litern akzeptabel aus.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-80aac6b4e004a608.jpg
1.6 GDI: Deutlich flotter, aber kaum durstiger ist der 135 PS starke 1,6-Liter-GDI mit Benzin-Direkteinspritzung. Er muss ebenfalls ohne Aufladung auskommen und erreicht deshalb sein Drehmomentmaximum wie der 1900 Euro günstigere Basisbenziner erst sehr spät bei 4850 Umdrehungen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-d6889de3a065bef1.jpg
Der Motor spricht sauber an und zieht bereits ab 2000 Umdrehungen ordentlich durch, wirkt jedoch für seine Leistung leicht gehemmt. So richtig in Schwung kommt auch er erst bei höheren Drehzahlen, wo er durchaus Biss zeigt. Ob sich die 1200 Euro ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-a16c425fab436122.jpg
... für das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe lohnen, erscheint fraglich. Denn: Statt mit zackigen Gangwechseln zu glänzen, unterstützt es mit seinen sachten Schaltmanövern eher den Komfort und weniger den sportlichen Tatendrang.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-82526b90472979ef.jpg
Mit dem Handschalter hat der 1.6 GDI in der Version Spirit ein Start-Stopp-System an Bord. Sparmeister ist der zusätzlich mit einem länger übersetzten Getriebe versehene Fünftürer. Ihm genügen bescheidene 5,4 Liter.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-f584f7d65f16e879.jpg
1.6 T-GDI: Speerspitze im Lager der Benziner ist der 1.6 T-GDI, den Kia für Drei- und Fünftürer als sportlich aufgemachten GT anbietet. Dank Twin-Scroll-Turbolader entwickelt der Direkteinspritzer 204 PS und ein maximales Drehmoment von 265 Nm, ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-78f9c31db5c73fae.jpg
... das zwischen 1750 und 4500 Touren anliegt. Der Vierventiler geht bereits im Drehzahlkeller kräftig zur Sache, um danach druckvoll durchzuziehen und leichtfüßig bis an den Begrenzer zu drehen. Wer will, kann den Turbo auch herrlich schaltfaul und dennoch flott bewegen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-446439a1e699bebe.jpg
1.6 CRDi: Nichts verkehrt machen kann man mit dem 128 PS starken 1,6-Liter-Diesel. 1400 Euro teurer als der 1,6-Liter-Saugbenziner, ist auch er kein ausgesprochener Dynamiker, verkneift sich aber bereits im Leerlauf das Nageln und gefällt auch sonst mit guten Manieren. Dazu ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-5b9689650fe935f4.jpg
... gesellen sich sauberes Anfahrverhalten, ordentliche Drehfreude sowie angenehm gleichmäßige Kraftentfaltung. Zudem sorgt das maximale Drehmoment von 260 Nm, das zwischen 1900 und 2750 Umdrehungen zur Verfügung steht, für ein prima Durchzugsvermögen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-64ca399e8ed47313.jpg
Spritsparkönig unter den Diesel-Varianten ist der Fünftürer als Edition 7 (3,7 Liter). Wem Komfort wichtiger ist, als der Verbrauch: Für Kombi und Fünftürer gibt es gegen 950 Euro eine weich schaltende, mit dem Motor gut harmonierende Sechsstufen-Wandlerautomatik.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-924e07421e29b620.jpg
Widmen wir uns dem Arbeitsplatz: Das geradlinig gestaltete Cockpit gefällt mit seiner leicht zum Fahrer geneigten Mittelkonsole. Je nach Ausstattung sind mal mehr, mal weniger Chromelemente und Dekorapplikationen vorhanden. Die Instrumente ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-10a35b6f3910631e.jpg
... lassen sich tadellos ablesen. Weitere Pluspunkte: hochwertige Materialauswahl und sehr saubere Verarbeitung. Im GT verbreiten rote Nähte, Alupedalerie und Recaro-Sportsitze sportliches Flair. Neben den GT-Modellen bietet Kia für den cee'd vier Ausstattungslinien an, die sich mit preislich attraktiven Paketen ergänzen lassen. Bereits ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-7c11893935120665.jpg
... die Basisversion Attract verfügt über sechs Airbags, Audiosystem, Bordcomputer, höheneinstellbaren Fahrersitz, elektrische Außenspiegel und Fensterheber vorn sowie ein zweifach einstellbares Multifunktionslenkrad. Auch Zentralverriegelung und ein Audiosystem sind an Bord. Antriebsseitig gibt es nur den 100-PS-Benziner als Fünftürer und Kombi, jeweils in Uniweiß.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-31433cacbea18d61.jpg
Für 1800 Euro mehr ergänzt die Ausführung Edition 7 die Basis um Klimaanlage, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, 16-Zoll-Räder mit 205/55er-Bereifung sowie eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-dbc4111c1cd7002b.jpg
Zudem lässt sie sich mit dem Emotion-Paket für günstige 990 Euro sinnvoll erweitern. An Bord sind dann unter anderem Aluräder, beheizte Außenspiegel, elektrische Fensterheber hinten, Nebelscheinwerfer, Parksensoren am Heck, Lederlenkrad sowie Lenkrad- und Sitzheizung vorn.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-f89801490baa83dc.jpg
Steht ein festinstalliertes Navigationssystem auf der Wunschliste, landet man zwangsläufig bei der 1600 Euro teureren Vision-Version. Sie bietet alle im Emotion-Paket zusammengefassten Annehmlichkeiten bereits ab Werk und wartet zusätzlich mit Abbiegelicht, elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-e742b3ee6dc622b5.jpg
... Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, variabler Servolenkung sowie einem Notrad statt Reifenreparaturset auf.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-39999171606d6c34.jpg
Sport, Normal oder Komfort: Ab Vision lässt sich die Servounterstützung der Lenkung den persönlichen Vorlieben anpassen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-d1064ecd5aca3c38.jpg
Für 1000 respektive 590 Euro lassen sich bei Vision mit dem Navigations-Paket (Festplatten-Navi mit farbigem Sieben-Zoll-Touchscreenmonitor, Rückfahrkamera und Lichtsensor) ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-7070a93c95a363fa.jpg
... sowie dem Komfort-Paket (Zwei-ZonenKlimaautomatik, Regen- und Lichtsensor sowie im Wischerbereich beheizte Frontscheibe) weitere Extras ordern.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-b24856f76fbad15c.jpg
Dem 1.6 GDI und 1.6 CRDi vorbehalten und nochmals 1500 Euro teurer ist die luxuriöse Spirit-Ausführung. Hier gehören unter anderem auch Rückfahrkamera, höheneinstellbarer Beifahrersitz, oder elektrisch einstellbare Lendenwirbelstützen für die Vordersitze zum Serienumfang.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-9157e22136c7dd07.jpg
Nur für Spirit gibt es das große, partiell ausstellbare Panoramaglasdach (900 Euro). Das 1280 Euro teure Performance-Paket umfasst unter anderem 17-Zoll-Alus, Spurhalteassistent und ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-eb07d670b8837cd1.jpg
... ein automatisches Einparksystem. Das Pilot-Paket bringt für für 1690 Euro unter anderem Navi und Xenon mit. Beide Pakete sind Voraussetzung für das 1390 Euro teure Luxus-Paket mit Teilledersitzen und elektrisch einstellbarem Fahrersitz.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-78aa52ad2e6c2f7f.jpg
Was empfiehlt die Redaktion? Die Antworten kurz und knapp: Die drei  Karosserievarianten bieten für jeden Geschmack und Anspruch die optimale  Lösung. Der pro_cee'd  gibt den sportlichen Individualisten, ohne dass  Platzangebot und Praxisnutzen zu kurz kommen. Der Fünftürer ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-a3737a2e194cfab3.jpg
... präsentiert sich konservativer und stellt die Alltagstauglichkeit stärker in den Vordergrund. Am geräumigsten ist der Sportswagon. Die 1200 Euro Mehrpreis zum Fünftürer rechtfertigt er allemal.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-463601bd29d338af.jpg
Motor und Getriebe: Die Vernunftmotorisierung für den Normalfahrer ist sicherlich der 1,4-Liter-Basisbenziner, mit dem sich der cee'd bereits überraschend flott bewegen lässt. Der größere 1,6-Liter ist als Sauger für seine 135 PS recht temperamentlos, als Turbo in den GT-Modellen dagegen richtig klasse. Unaufgeregt, ...
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-51a1bb4d08191119.jpg
... aber nachdrücklich in seiner Art, passt der sparsame und leise Diesel optimal zum cee'd. Schade, dass es für ihn die Automatik nur in der Spirit-Ausstattung gibt.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-350029ea71734093.jpg
Ausstattung und Extras: Die Basisausführung Attract ist angesichts der für sie nicht erhältlichen Klimaanlage keine wirklich gute Wahl. Empfehlenswert dagegen: das nächsthöhere Niveau Edition 7. In Kombination mit dem Emotion-Paket bietet es alles, ...
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-bdf7bb22d9e27f92.jpg
... was man wirklich braucht. Besonders Verwöhnte greifen zur Spirit-Ausstattung, wo aus dem Vollen geschöpft werden kann. Kühle Rechner greifen stets zu einem Sondermodell.
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-d3893381746916b3.jpg
Unser Favorit ist der cee'd Sportswagon 1.6 CRDi Edition 7 (Listenpreis: ab 21.290 Euro). Mit dem Sportswagon als Diesel und Handschalter ist man in jeder Beziehung ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-40bb8126c29f5b6c.jpg
... auf der sicheren Seite. Dazu empfehlen wir ausstattungsseitig Edition 7, ergänzt um das Emotion-Paket für 990 Euro. Macht in Summe 22.280 Euro. Erfreulich wenig Geld für viel Auto.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-406d11758f104905.jpg
Und hier kommen noch einige Ausstattungsoptionen für den Kia cee'd. Zunächst die Rad-Reifen-Kombinationen: Attract fährt mit 15-Zoll-Stahlrädern vor. Edition 7 ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-0a69cf447105e49a.jpg
... bringt 16-Zoll-Stahlräder mit.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-949bfebea66e02e3.jpg
Ab Vision sind 16-Zoll-Alus Serie, optional sind sie auch für Edition 7 zu haben.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-9535da01cea181d7.jpg
Der pro_cee'd kommt generell auf Alus (16/17 Zoll), ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-f02034d2d4e23de5.jpg
... die GT-Modelle rollen auf 18-Zöllern.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-4370445ca27668e5.jpg
Thema Dekore: Chromelemente an Lufteinlässen, Drehreglern und Radio sind Standard, die Applikationen an der Mittelkonsole entweder in Aluminium- ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-a4615aa71146ed50.jpg
... oder Klavierlackoptik gehalten.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-fedc46ba3c315699.jpg
Sitzbezüge: Bei Attract und Edition 7 sind schwarze Töne Trumpf, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-83ebc65649572066.jpg
... hellere "Farbtupfer" ins Spiel bringen Vision ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-887ef2ad45c61a6a.jpg
... und Spirit. Für den Spirit sind auf Wunsch im Paket auch Teilledersitze erhältlich.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-8acee8a7dadfc7fd.jpg
Und schließlich die möglichen Lackierungen: Ohne Mehrkosten gibt es nur den
Unilack "Carraraweiß". "Trackrot" ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-1675b66407e968f3.jpg
... kostet bereits 190 Euro extra.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-a46496e0d38017da.jpg
Für die Metalliclacke stellt  Kia einheitlich 530 Euro in Rechnung. Die Wahl fällt hier zwischen Winchestergrau, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-efa914728e491459.jpg
... Kirunasilber, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-f595ffb655018932.jpg
... Sandbeige, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-c8357c33bf5aeb0b.jpg
... Planetenblau, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-7a573e1cc6051377.jpg
... Zilinaschwarz, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-7c11893935120665.jpg
... Deluxeweiß und ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/2/5/9/1/Kia-cee-d-1200x800-4ca8c1cebc22c32e.jpg
... Technoorange (nur für den pro_cee'd).
Bild: Werk