Zur Homepage

Kleinstwagen: Die Top 10 im Check

Ford Ka, Smart forfour, Skoda Citigo, Renault Twingo, Opel Adam, Hyundai i10, VW Up, Toyota Aygo, Seat Mii, Fiat 500
Die zehn meistverkauften Kleinstwagen im Überblick: AUTO TEST hat die wichtigsten Fakten zusammengestellt, nennt die Stärken und Schwächen und gibt Tipps zur besten Modell-Motor-Variante.
Bild: Erwin Fleischmann
Ford Ka
Platz 10*: Ford Ka (seit 2/09) • Preis: ab 9310 Euro • Dreitürer/Viersitzer • ein Benziner (69 PS) • vier Ausstattungslinien.
*Die Platzierungen beziehen sich auf die Zulassungszahlen (keine Test-Wertung).
Bild: Erwin Fleischmann
Ford Ka
Stärken:  Recht komfortables und agiles Fahrwerk, günstiger Grundpreis, moderate Aufpreise, Start-Stopp serienmäßig. Schwächen: Basis ohne Seitenairbags, kein Fünftürer lieferbar und nur eine Motorisierung, unübersichtliches Heck.
Bild: Sven Krieger
Ford Ka
Tipps: Der einzig lieferbare Motor für den Ka ist ein bewährter Bekannter aus dem Fiat-Programm, der so auch in 500 und Panda eingesetzt wird. Der Vierzylinder geht zurück auf die FIRE-Motoren aus den Achtzigerjahren, er ist ein kultivierter Kerl ...
Bild: Erwin Fleischmann
Ford Ka
... mit homogener Leistungsabgabe und überschaubarem Durst. Im Stadtverkehr hilft die serienmäßige Start-Stopp-Automatik beim Spritsparen. Der Hebel des leicht schaltbaren Fünfganggetriebes ist angenehm hoch positioniert.
Bild: Erwin Fleischmann
Seat Mii
Platz 9: Seat Mii (seit 4/12) • Preis: ab 8990 Euro • Drei-/Fünftürer • zwei Benziner (60 und 75 PS), ein Erdgas (68 PS) • 5-Gang manuell/ autom. Schaltgetriebe • drei Ausstattungslinien, zwei Sondermodelle.
Bild: Erwin Fleischmann
Seat Mii
Stärken: Günstiger Grundpreis, praktische Karosserie, umweltfreundlicher Erdgasantrieb, sparsamer Motor, komfortables Fahrwerk, gute Sitze. Schwächen: Äußerst magere Basisausstattung, unverkleideter Kofferraum mit sehr hoher Ladekante und umständlicher Kofferraumabdeckung.
Bild: Uli Sonntag
Seat Mii
Tipps: Den Einliter-Dreizylinder-Benziner gibt es mit 60 und 75 PS, in beiden Fällen gipfelt das Drehmoment bei 95 Nm. Für 700 Euro wechselt ein automatisiertes Schaltgetriebe die fünf Gänge. Mit Erdgas betrieben, ...
Bild: Erwin Fleischmann
Seat Mii
... büßt der Motor 7 PS und 5 Nm ein. Das verlängert den Sprint auf 100 um etwa zehn Prozent. Der Aufpreis zum 75-PS-Benziner beträgt 1950 Euro. Vorteil: Energieeffizienzklasse A+.
Bild: Erwin Fleischmann
Toyota Aygo
Platz 8: Toyota Aygo (seit 7/05, Modellwechsel 6/14) • Preis: ab 9950 Euro • Drei-/Fünftürer • ein Benziner (68 PS) • 5-Gang manuell / 5-Gang automatisiert • fünf Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Toyota-Aygo-1200x800-c2f50161711efac0.jpg
Stärken: Leistungsfreudiger Motor, drei Jahre Garantie, parkfreundliche Außenmaße, einfache Bedienbarkeit, sechs Airbags serienmäßig. Schwächen: Extras an Pakete und Linien gekoppelt, lauter Motor, stößiges Fahrwerk, mäßige Geräuschdämmung, unbequeme Fahrersitzposition.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Toyota-Aygo-1200x800-318b90715e69d132.jpg
Tipps: Es gibt nur einen Benziner, und der gibt sich leistungsfreudig. Unterstützt von kernigem Dreizylinderklang, spricht der Einliter sehr direkt auf das Gaspedal an, vibriert sich munter durchs Drehzahlband und versucht nie, seine Anwesenheit zu verheimlichen. Für 600 Euro ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Toyota-Aygo-1200x800-bcdc6e5bf174bd1a.jpg
... übernimmt ein Automat das Schalten. Mit dem Eco-Paket für 950 Euro (inklusive Bluetooth-Radio mit Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera) stellt der Aygo bei Stopps seinen Motor ab.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Skoda-Citigo-1200x800-328d95d62fefff97.jpg
Platz 7: Skoda Citigo (seit 4/12) • Preis: ab 8890 Euro • Drei-/Fünftürer • zwei Benziner (60 und 75 PS), ein Erdgas (68 PS) • 5-Gang manuell/autom. Schaltgetriebe • vier Ausstattungslinien, zwei Sondermodelle.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Skoda-Citigo-1200x800-48d4bd8a92f4d7cc.jpg
Stärken: Sauber abgestimmtes Fahrwerk mit gutem Komfort, laufruhiger Motor mit niedrigem Verbrauch, solide Verarbeitung. Schwächen: Schlecht beladbarer Kofferraum mit hoher Ladekante, und die Abdeckung muss jedes Mal von Hand hoch- und runtergeklappt werden.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Skoda-Citigo-1200x800-2f0eb9cb7ae4dc80.jpg
Tipps: Wie bei Seat Mii und VW Up leistet der Einliter-Dreizylinder-Benziner  60 oder 75 PS. Preisunterschied: 540 Euro. Beide kommen auf 95 Newtonmeter. Start-Stopp kostet 400 Euro extra. Den Erdgasantrieb für den Citigo ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Skoda-Citigo-1200x800-218a3b25a7fd7fb5.jpg
... nennt Skoda G-Tec. Für 2010 Euro Aufpreis zum 75-PS-Benziner mit Start-Stopp halbieren sich die Tankrechnungen. Betrachtet man nur den Sprit, fährt Erdgas nach etwa 60.000 km ins Plus.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Smart-forfour-1200x800-09b3f4493d38aa61.jpg
Platz 6: Smart fortwo/forfour (seit 11/14) • Preis: fortwo ab 10.335 Euro, forfour ab 10.995 Euro • drei Benziner (60 bis 90 PS) • 5-Gang manuell/6-Gang-Doppelkupplungsautomatik • vier Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Smart-forfour-1200x800-efe62c4f42d27e1b.jpg
Stärken: Gute Raumausnutzung, umfangreiche Sicherheitsausstattung, komfortabler als der Twingo, sehr kompakte Außenmaße (fortwo). Schwächen: Teurer als der Twingo. Ölpeilstab und Wischwasser nur umständlich erreichbar, starke Spiegelungen in der Frontscheibe.
Bild: Christoph Boerries
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Smart-forfour-1200x800-165f7003dc61c1b3.jpg
Tipps: Drei Benziner bietet Smart zurzeit an, einen Turbo und zwei Sauger. Der schwächere Sauger ist 600 Euro günstiger, hat dafür kein Start-Stopp. Wem der Sinn nach Leistung steht, der nehme den Turbo. Der macht ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Smart-forfour-1200x800-829cca4c9508da5b.jpg
... mit seinen 135 Newtonmetern durchaus Freude. Neu bei Smart: manuelle Schaltung, Doppelkupplungsgetriebe. Der forfour ist viel praktischer und darum die 660 Euro Mehrpreis wert.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Hyundai-i10-1200x800-41dbe0f3064b7304.jpg
Platz 5: Hyundai i10 (seit 11/2013) • Preis: ab 9950 Euro • Fünftürer, Fünfsitzer • zwei  Benziner (67 und 87 PS), ein LPG (69 PS) • 5-Gang man. /4-Stufen-Automatik • Vorderradantrieb • vier Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Hyundai-i10-1200x800-c269ea7a8186b76e.jpg
Stärken: Fünf Sitzplätze und fünf Türen serienmäßig, fünf Jahre Garantie, großer Kofferraum, viel Komfort, stabiles Fahrverhalten. Schwächen: Basisausstattung ohne Radio und Klimaanlage, Fahrersitz-Höheneinstellung erst ab Trend, indirekte Lenkung, schlechte Fahrleistungen.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Hyundai-i10-1200x800-f9d90540827b4dd7.jpg
Tipps: Der 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner will zwar ordentlich gedreht werden und setzt fleißiges Schalten voraus, reicht für die Stadt aber locker aus. Etwas spritziger ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Hyundai-i10-1200x800-b848f91b69db6122.jpg
... gibt sich der 500 Euro teurere Vierzylinder mit 1,2 Liter Hubraum. Der autogasbetriebene i10 basiert auf dem Einliter-Sauger. Es gibt ihn ausschließlich in der von uns empfohlenen Trend-Ausstattung. Preis: 12.920 Euro.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Renault-Twingo-1200x800-56565401b97053fd.jpg
Platz 4: Renault Twingo (seit 9/14) • Preis: ab 9590 Euro • Fünftürer, Viersitzer • zwei Benziner (71 und 90 PS) • 5-Gang manuell • Hinterradantrieb • drei Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Renault-Twingo-1200x800-7b131fcb6676a52c.jpg
Stärken: Sehr kleiner Wendekreis, guter Einstieg und angenehme Sitzposition, ebene Ladefläche bei umgeklappter Rücklehne, agiles Fahrgefühl. Schwächen: Umständliche Ölstandskontrolle und schlechter Zugang zum Wischwasserbehälter, hohe Ladekante, Klimaanlage erst ab der Luxe-Linie.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Renault-Twingo-1200x800-582df02b4aa14f1c.jpg
Tipps: Saugmotor oder Turbo-Power ist die Frage. Wir raten zu Letzterem, wenngleich der Dreizylinder etwas Bedenkzeit braucht, bis er den Ladedruck aufgebaut hat. Dann aber geht’s flott voran – spaßig sowohl in der Innenstadt als auch über Land. Der 71-PS-Saugbenziner ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Renault-Twingo-1200x800-ca914a285db35d6d.jpg
... ist dagegen nichts für eilige Zeitgenossen, denn die Fahrleistungen sind deutlich schlechter. Die Start-Stopp-Version gibt es erst ab der mittleren Ausstattung, sie kostet 500 Euro Aufpreis.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Opel-Adam-1200x800-ee3ae5392c08f0f9.jpg
Platz 3: Opel Adam (seit 1/13) • Preis: ab 11.750 Euro • Dreitürer, Viersitzer • sechs Benziner (70 bis 150 PS), ein LPG (87 PS) • 5-/6-Gang manuell, automat. Schaltgetriebe • Vorderradantrieb • sieben Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Opel-Adam-1200x800-466167c64fca1609.jpg
Stärken: Umfangreiche Serienausstattung, gute Ergonomie, viel Platz vorn, agiles Handling, zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Schwächen: Höchste Ladekante in der Top 10, winziger Kofferraum und wenig Platz hinten, großer Wendekreis, relativ große Abmessungen.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Opel-Adam-1200x800-8c617600c4592770.jpg
Tipps: 17 PS mehr als die Basismaschine leistet der 1.4-Sauger mit 87 PS. Dank kurz übersetztem Fünfganggetriebe bietet er ordentlich Durchzug und ist auch fernab der Stadt munter unterwegs. Optional: automatisiertes Schaltgetriebe ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Opel-Adam-1200x800-3d621ed2e2fb113d.jpg
... für 600 Euro Aufpreis. Die LPG-Variante basiert auf dem 1,4-Liter-Benziner und bietet kaum schlechtere Fahrleistungen. Benzin- und Autogastank fassen je 35 Liter.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Fiat-500-1200x800-69098591be4a8ae4.jpg
Platz 2: Fiat 500 (seit 10/7, Facelift 3/14) • Preis: ab 12.250 Euro • Dreitürer, Cabrio, Viersitzer • drei Benziner (69 bis 105 PS), ein Diesel (95 PS) • 5-/6-Gang man., automat. Schaltgetriebe • Vorderradantrieb • fünf Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Fiat-500-1200x800-54be45a4336e09aa.jpg
Stärken: Niedrigste Ladekante und höchste Heckklappenöffnung in der Top 10, sinnvoll ausgestattete Basis, funktionelle Bedienung. Schwächen:  Wenig Platz im Fond, stuckerige Federung auf kurzen Wellen, großer Wendekreis, kleiner Laderaum, keine Lenkrad-Weiteneinstellung.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Fiat-500-1200x800-9e6998e99bba35b3.jpg
Tipps: Ausgereift und frei von Allüren präsentiert sich der Basisbenziner mit 69 PS, der auf einen Turbolader verzichtet. Für kurze Strecken im Alltag ist er ausreichend flott und angemessen sparsam. Der kultivierte Diesel ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/Fiat-500-1200x800-032e01ad493c6d01.jpg
... verfügt serienmäßig über Start-Stopp, bietet sehr gute Fahrleistungen und kräftigen Durchzug in jedem Gang – bei nur 3,7 Liter Normverbrauch.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/VW-Up-1200x800-f61681dba09cdcba.jpg
Platz 1: VW Up (seit 10/11) • Preis: ab 9975 Euro • 3-/5-Türer, Viersitzer • zwei Benziner (60/75 PS), ein CNG (68 PS), ein Elektro (60 kW) • 5-Gang man., automat. Schaltgetriebe • Vorderradantrieb • vier Ausstattungslinien.
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/VW-Up-1200x800-ac762217a95ff47b.jpg
Stärken: Sehr gutes Raumgefühl, viele Ablagen, hervorragende Sitzposition, einfache Bedienung, ausgewogenes Fahrverhalten. Schwächen: Schalter für elektrischen Fensterheber rechts nur auf der Beifahrerseite, manuell klappbare Hutablage, magere Basisausstattung.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/VW-Up-1200x800-1400f896edad3fa0.jpg
Tipps: Der 75-PS-Benziner wirkt im mittleren Drehzahlbereich nicht ganz so zugeschnürt und geht spürbar flotter voran als der Basismotor. Aufpreis für die 15 PS mehr: 600 Euro. Mit 68 PS rangiert der EcoFuel ...
Bild: Erwin Fleischmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/7/9/2/VW-Up-1200x800-efeae17d49ff260c.jpg
... leistungsmäßig zwischen den beiden Benzinern, die Fahrleistungen liegen jedoch unter denen des Basismotors. Dafür kosten 100 Kilometer im CNG-Betrieb nur etwa 3,20 Euro.
Bild: Erwin Fleischmann