Zur Homepage

Kompakte Kombis: Die Top 10 im Check

Ford Focus Turnier, Honda Civic Tourer, Hyundai i30 Kombi, Kia cee'd Sportswagon, Opel Astra Sports Tourer, Peugeot 308 SW, Renault Mégane Grandtour, Seat Leon ST, Toyota Auris Touring, Sports VW Golf Variant
Die zehn meistverkauften Kompakt-Kombis im Überblick: Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengestellt, nennen die Stärken und Schwächen und geben Tipps zur besten Modell-Motor-Variante.
Bild: Lena Bartelmess
Honda Civic Tourer
Platz 10*: Honda Civic Tourer (seit 2/14) • Preis: ab 21.550 Euro • Motoren: ein Benziner (142 PS), ein Diesel (120 PS), 6-Gang manuell, Benziner optional mit 5-Stufen-Automatik • fünf Ausstattungslinien. Stärken: Großer Kofferraum, ...
*Die Platzierungen beziehen sich auf die Zulassungszahlen (keine Test-Wertung).

Bild: Lena Bartelmess
Honda Civic Tourer
... ebene Ladefläche, niedrige Ladekante, variable Rücksitzbank, kräftiger und sparsamer Diesel, exakte Schaltung. Schwächen: Die Form schränkt die Übersicht ein und die hohe Sitzposition das Raumgefühl auf den Vordersitzen. Das Infotainment bedient sich fitzelig.
Bild: Werk
Honda Civic Tourer
Tipps: Honda setzt noch auf Drehzahl statt Turbo. Der einzig lieferbare Benziner im Civic Kombi liefert seine 174 Newtonmeter zwar erst bei 4300/min ab, wirkt aber auch darunter munter. Mit dem 1.6i-DTEC baut Honda ...
Bild: Lena Bartelmess
Honda Civic Tourer
... ein kleines Meisterstück: Auf stämmigen Durchzug von unten heraus folgt – für einen Diesel – hohe Drehfreude. Sparsam ist er auch, dafür vibriert er leicht und klingt deutlich dieselig.
Bild: Lena Bartelmess
Peugeot 308 SW
Platz 9: Peugeot 308 SW (seit  4/14) • Preis: ab 19.250 Euro • Motoren: drei Benziner (110 bis 150 PS), vier Diesel (99 bis 150 PS), 5-/6-Gang manuell, Automatik (Diesel, 150 PS) • drei Ausstattungslinien. Stärken: Großer, gut nutzbarer Kofferraum, ...
Bild: Lena Bartelmess
Peugeot 308 SW
... gute Verarbeitung, komfortables Fahrwerk, kultivierte und kräftige Dieselmotoren. Schwächen: Die Bedienung über den Touchscreen braucht manchmal ein oder zwei Schritte mehr, der Abstandstempomat ...
Bild: Kolja Ensthaler / AUTO BILD
Peugeot 308 SW
... bremst nicht selbst. Tipps: Neu, von quirligem Temperament und niedrigem (Norm-) Verbrauch: Der 130 e-THP folgt dem Trend zum Dreizylinder in der Kompaktklasse. Macht seinen Job im 308 SW ordentlich. Der HDi 115 ...
Bild: Lena Bartelmess
Peugeot 308 SW
... pflegt die Tugenden französischen Dieselmotorenbaus, indem er den 308 SW kultiviert und sparsam antreibt. Der nach Euro 6 eingestufte HDi 150 verwöhnt mit 370 Newtonmeter Drehmoment.
Bild: Lena Bartelmess
Kia cee'd Sportswagon
Platz 8: Kia cee'd Sportswagon (seit 4/12) • Preis: ab 16.190 Euro • Motoren: zwei Benziner (100 und 135 PS), ein Diesel (128 PS), optional: 6-Stufen-Automatik (1.6 CRDi), 6-Gang-DKG (1.6 GDI) • vier Ausstattungslinien. Stärken: Attraktive Preise, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Kia-cee-d-Sportswagon-1200x800-35754480ed67c47c.jpg
... gute Ausstattung, leichte Bedienbarkeit, gute Raumausnutzung, solide Verarbeitung, sieben Jahre Garantie. Schwächen: Durchzugsmüde Saugbenziner, die meisten Extras gibt es nur in Paketen, Fahrwerk unentschlossen abgestimmt, Lenkung gefühllos.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Kia-cee-d-Sportswagon-1200x800-58a8eeda487fdb97.jpg
Tipps: Als Benzinmotoren bietet Kia einen 1,4 Liter mit 100 PS sowie einen 1,6 Liter mit 135 PS an. Die Sauger drehen lieber, statt zu ziehen. Keine Frage: Der 1.6 passt besser zum Kombi. Als Diesel empfehlen wir ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Kia-cee-d-Sportswagon-1200x800-d3893381746916b3.jpg
... den 1.6 CRDi. Eine andere Wahl hätten wir eh nicht, und der kleine Diesel erledigt seine Aufgabe ordentlich. Sparsam ist er obendrein und dank Drehmoment im Durchzug viel besser als die Benziner.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Renault-M-gane-Grandtour-1200x800-15387e1795a0f603.jpg
Platz 7: Renault Mégane Grandtour (seit 8/08, Facelift 3/12 und 1/14) • Preis: ab 17.400 Euro • Motoren: vier Benziner (110 bis 220 PS), vier Diesel (95 bis 165 PS), optional: DKG (110, 132 PS) • drei Ausstattungslinien • zwei Sondermodelle. Stärken: Attraktiv ausgestattete Sondermodelle ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Renault-M-gane-Grandtour-1200x800-fb4a262ca2b014d2.jpg
... zum relativ günstigen Preis, komfortables Fahrwerk, logische Bedienung, sparsame Diesel. Schwächen: Wirre Preislistengestaltung, manche Extras nur in Paketen, kaum moderne Assistenzsysteme, nur durchschnittliche Variabilität.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Renault-M-gane-Grandtour-1200x800-4dd02814f493bcff.jpg
Tipps: Bis auf den Preislistenlockvogel 1.6 16V setzt Renault moderne Turbovierzylinder ein. Die leisten 115 bis 220 PS, und wir finden: Der 132-PS-Turbo passt am besten zum Kombi. Auch bei den Dieseln ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Renault-M-gane-Grandtour-1200x800-ab48d4b9dfb494a0.jpg
... sind runde 130 PS das Maß der Dinge im Grandtour. Seine 320 Newtonmeter machen den Zweiliterdiesel fast überflüssig, und mit 4,0 Liter (laut Norm) ist er sogar der zweitknauserigste Mégane-Motor.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Toyota-Auris-Touring-Sports-1200x800-cf3185064b83f51d.jpg
Platz 6: Toyota Auris Touring Sports (seit 3/13) • Preis: ab 17.150 Euro • Motoren: zwei Benziner (99 und 132 PS), zwei Diesel (90 und 124 PS), ein Hybrid (136 PS), eine Stufenlos-Automatik • fünf Ausstattungslinien. Stärken: Drei Jahre Garantie, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Toyota-Auris-Touring-Sports-1200x800-b8dcb69eb1155931.jpg
... praktische Rückbankentriegelung vom Kofferraum aus, bequemer Einstieg, einfache Bedienung, guter Hybridantrieb. Schwächen: Moderne Assistenzsysteme gibt es auch gegen Aufpreis kaum, rauer Zweiliterdiesel, zähe Benzinmotoren, teilnahmslose Lenkung.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Toyota-Auris-Touring-Sports-1200x800-573e9048c0fc5e85.jpg
Tipps: Der Basisbenziner mit 1,33 Liter Hubraum ist überfordert. Besser passt der 1.6 – optional mit stufenloser Automatik. Die Hälfte der Auris-Kunden kauft den Hybrid. Wer sich für einen Diesel interessiert: Es gibt einen 90-PS-Diesel, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Toyota-Auris-Touring-Sports-1200x800-5938e85c7b1e4465.jpg
... der trotz 1,4 Liter Hubraum wacker durchzieht und erst auf der Autobahn nachlässt. Und es gibt den nageligen 2.0 D-4D, der sparsam ist und kräftige 310 Newtonmeter abgibt.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Hyundai-i30-Kombi-1200x800-175a57cf556c6c6a.jpg
Platz 5: Hyundai i30 Kombi (seit 9/12) • Preis: ab 17.500 Euro • Motoren: zwei Benziner (99 und 135 PS), drei Diesel (90 bis 128 PS) • 6-Gang manuell, 6-Stufen-Automatik • drei Ausstattungslinien. Stärken: Komfortable und sichere Fahreigenschaften, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Hyundai-i30-Kombi-1200x800-5f0e13041022d75b.jpg
... ordentliche Verarbeitung, gute Ausstattung, günstige Preise, fünf Jahre Garantie. Schwächen: Nach hinten etwas eingeschränktes Sichtfeld, Lenkung ohne präzise Rückmeldung, Fahrwerk mit schwacher Dämpfung. 
Bild: Roman Rätzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Hyundai-i30-Kombi-1200x800-504ae4572748c75d.jpg
Tipps: Schon der schwächere der beiden Sauger mit 99 PS ist grundsolide (34 Prozent Anteil). Doch der 135-PS- Bruder liefert mehr Drehmoment, läuft ruhig und sparsam – für den Kombi die bessere Besetzung. Der kleinste Diesel ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Hyundai-i30-Kombi-1200x800-974adf04667e98c0.jpg
... zeigt sich bis 2000 Touren etwas zugeknöpft. Besser auf der Langstrecke: der 1.6 CRDi mit 110 PS, der dank 260 Nm Drehmoment die entspanntere Linie fährt.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Seat-Leon-ST-1200x800-d95583cd3da0775e.jpg
Platz 4: Seat Leon ST (seit 11/13) • Preis: ab 16.640 Euro • Motoren: fünf Benziner (86 bis 180 PS), ein Erdgas (110 PS), fünf Diesel (90 bis 184 PS) • Vorder-/Allradantrieb • 5-/6-Gang man., 6-/7-Gang-DKG • fünf Ausstattungslinien. Stärken: Straffer, aber noch harmonischer Federungskomfort, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Seat-Leon-ST-1200x800-ba9d3f00c04d3f6e.jpg
... gute Verarbeitung, präzise Lenkung, Assistenzsysteme sind verfügbar. Schwächen: Höchste Ladekante und kleinster Kofferraum im Test, karge Basis (Leon ST), nur Unilack Emoción Rot ohne Aufpreis.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Seat-Leon-ST-1200x800-35a6f59581946c17.jpg
Tipps: Beste Wahl ist einer der beiden munteren 1.4 TSI. Wer die Kapazitäten des ST öfter nutzt, sollte der 150-PS-Version – sparsam dank Zylinderabschaltung – den Vorzug geben. Diesel: Mit dem 90-PS-Basismotor ist der ST nicht untermotorisiert, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Seat-Leon-ST-1200x800-92cfa21392f81e4a.jpg
... aber nichts für Zulademeister. Eine Alternative, die auch die Kosten noch im Blick hat: 1.6 TDI mit 105 PS – nach Norm sogar sparsamer als der kleinere Bruder.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Opel-Astra-Sports-Tourer-1200x800-f2e1474a3de6b352.jpg
Platz 3: Opel Astra Sports Tourer (seit 12/10, Facelift 9/12) • Preis: ab 18.050 Euro • Motoren: vier Benziner (115 bis 170 PS), ein Autogas (140 PS), vier Diesel (110 bis 195 PS) • 5-/6-Gang man., 6-Stufen- Automatik • fünf Ausstattungslinien. Stärken: Souverän-komfortables Fahrwerk, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Opel-Astra-Sports-Tourer-1200x800-edc38199c2012e40.jpg
... hervorragende Sitze, Extras wie adaptives Fahrlicht, Frontkamera und Radar-Abstandstempomat. Schwächen: Hohes Leergewicht, nach hinten unübersichtliche und recht lange Karosserie, ab den Vordersitzen nicht sehr effektive Raumausnutzung. 
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Opel-Astra-Sports-Tourer-1200x800-a8ae3fc5a7a9df7b.jpg
Tipps: Der Einstiegssauger hadert sehr mit den über 1,3 Tonnen Gewicht – nur für pragmatische Gemüter. Der 1.4 Turbo mit 140 PS und breitem Drehmomentplateau dürfte dagegen für viele Belange die Bestbesetzung darstellen. Diesel: Die neuen 1,6-Liter-Maschinen ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Opel-Astra-Sports-Tourer-1200x800-2f380a8597327d5d.jpg
... mit Aluminiumblock überzeugen. Die Variante mit 136 PS entwickelt vor allem im mittleren Drehzahlband ordentlich Druck – unser Tipp.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Ford-Focus-Turnier-1200x800-736d562948528826.jpg
Platz 2: Ford Focus Turnier (seit 4/11, Facelift 11/14) • Preis: ab 17.250 Euro • Motoren: sieben Benziner (85 bis 250 PS), ein LPG (117 PS), ein Flexifuel (150 PS), sechs Diesel (95 bis 163 PS) • 5-/6-Gang manuell, 6-Gang-DKG, fünf Ausstattungslinien. Stärken: Dynamisches ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Ford-Focus-Turnier-1200x800-8f75825bdc26f816.jpg
... und dennoch nicht unkomfortables Fahrwerk, präzise Lenkung, gute Ausstattung, viele Komfort- und Sicherheitsextras. Schwächen: Unübersichtliches Cockpit, Bedienung des Audiosystems nicht selbsterklärend, relativ kleiner, nur durchschnittlich variabler Laderaum.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Ford-Focus-Turnier-1200x800-e6ea3c22d8d8dae2.jpg
Tipps: Die quirligen Dreizylinder sind eine gute Wahl für den Turnier-Alltag. Steht mehr die Langstrecke im Vordergrund, lohnt sich der Griff zum souveränen 1,6-Liter-EcoBoost mit 150 PS, der obenraus ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Ford-Focus-Turnier-1200x800-b359042127745360.jpg
... mehr Reserven mitbringt. Da dem Einstiegsdiesel obenraus schon mal die Puste ausgeht, bietet sich hier der sparsame 1.6 TDCi mit 115 PS als harmonischerer Antrieb an.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/VW-Golf-Variant-1200x800-7ab66b5229282ced.jpg
Platz 1: VW Golf Variant (seit 6/13) • Preis: ab 19.225 Euro • Motoren: vier Benziner (85 bis 150 PS), ein Erdgas (110 PS), zwei Diesel (110 und 150 PS) • Vorderrad- /Allradantr. • 5-/6-Gang man., 6-/7-Gang-DKG • drei Ausstattungslinien. Stärken: Tadelloses Fahrverhalten, ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/VW-Golf-Variant-1200x800-fc08ca4aaa7c3957.jpg
... hohe Verarbeitungsqualität, gegen Aufpreis viele Assistenzsysteme verfügbar, sehr wertstabil. Schwächen: Insgesamt hohes Preisniveau. Ein Radio (ohne CD-Laufwerk) ist erst ab Comfortline Serienmäßig - kleinlich.
Bild: Roman Rätzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/VW-Golf-Variant-1200x800-aff3b91b1ba039c3.jpg
Tipps: Für Stadt, Land und ruhige Autobahntouren reicht bereits der muntere 85-PS-TSI. Für höhere Reisetempi empfehlen wir den agilen und durchzugsstarken 1.4 TSI mit 150 PS. 70 Prozent der Kunden ...
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/VW-Golf-Variant-1200x800-f6d35ba1962be8f2.jpg
...greifen zu einem Diesel: Schon der 1.6 TDI mit 110 PS ist ein guter Allrounder. Ohne merkliches Turboloch zieht er kräftig los und gibt sich auch auf der Autobahn keine Blöße.
Bild: Lena Bartelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/6/5/5/4/Kompakte-Kombis-Die-Top-10-im-Check-1200x800-1bd19e3803a06dad.jpg
Fazit: Was darf's sein? Ein günstiges Raumschiff mit ausreichendem Basismotor, um die Kinder zur Schule zu bringen und den Schrank vom Möbelhaus nach Hause zu bugsieren? Oder ein Kilometerfresser mit kraftvollem Antrieb sowie vielen Komfort- und Sicherheitsextras? Bei jedem Hersteller dieses Vergleichs können Sie sich ein solches Modell konfigurieren.
Bild: Lena Bartelmess