Zur Homepage

LA Auto Show 2012: Fiat 500L Trekking

Fiat 500L Trekking
Fiat hat einen neuen 500-Ableger in petto: Auf der LA Auto Show feiert der der 500L Trekking Premiere. Wörtlich ist dieser Name allerdings nicht zu nehmen. Denn auf Allradantrieb und sonstige Offroad-Ausrüstung muss der Debütant verzichten.
Fiat 500L Trekking
Dafür sieht er aber immerhin optisch nach Abenteuer und Matschpisten aus. Mit neuen Front-und Heckschürzen inklusive schwarzer Beplanklung, ausgestellten Radhäusern und 17-Zoll-Rädern mimt der Minivan den kernigen Entdecker. Der Innenraum des 500L Trekking ist zweifarbig in Schwarz und Braun gestaltet.
Fiat 500L Trekking
Der Marktstart des beplankten wie auch des unbeplankten 500L ist für 2013 geplant. Mit dem neuen 500L fährt Fiat in die Klasse Mini-Vans. Wie sich der neue Konkurrent von Opel Meriva, Ford B-Max und Co fährt, hat AUTO BILD bereits getestet. Auf den ersten Blick wird klar, ...
Fiat 500L
... dass der lange 500 mit einem guten Platzangebot überzeugen kann. Ab Frühjahr 2013 kann der kleine Italiener dann sogar Kaffee kochen.
Fiat 500L
Mit 1,66 Meter Höhe überragt er einen Citroën C3 Picasso um eine Espressotasse, da türmt sich hinten schon viel Blech auf. Kleiner Tipp: Die Zweifarb-Lackierung (800 Euro) mit dem dunklen Dach raubt dem Kasten viel von seiner Wucht, reines Schwarz auch.
Fiat 500L
Trotz seiner niedlichen Rundaugen hat der Fiat mit einem 500 so viel gemeinsam wie ein Mini mit dem massigen Countryman. Die Mini-Masche gilt in Turin scheinbar als Vorbild. Schon bei der Farbwahl. Allein 333 Lack-Variationen sollen die Kunden animieren, ...
Fiat 500L
... dabei sprechen die inneren Werte des Fiat für sich. Zum Beispiel beim Einstiegskomfort, der jeden Kompakten zum Rückenquäler herabstuft. Man betritt ihn erhaben, lässt sich auf hohe, etwas kurze Sitze fallen ...
Fiat 500L
... und sieht durch die großen Fensterflächen so hervorragend wie in einer südländischen Eck-Trattoria. In Reihe zwei gibt es viel Platz für die Knie, die Lehne arretiert in drei verschiedenen Stellungen.
Fiat 500L
Der vielseitige Laderaum gefällt. Auch, weil er einen neuen Trick beherrscht: Ein Griff, und die Rücksitze rollen sich vorn zusammen. So werden aus 400 Litern im Handumdrehen 1310 Liter Stauraum.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-2708659a05e8c2db.jpg
Der Ladeboden lässt sich in drei verschiedenen Höhen einhängen. Dass der Filzteppich wenig langlebig aussieht, verzeihen wir den Arbeitern im neuen Werk in Kragujevac (Serbien), ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-cfb0b9ae565476e2.jpg
... wo der 500L auf Anhieb klapperfrei montiert wird. Die Blenden des Armaturenbretts gibt's in zehn Farben, je nach Ausstattungsversion. Der Klimaregler liegt ziemlich tief.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-2ed3fbff5ea72cee.jpg
Für Vortrieb sorgt ein lautstarker 1,4-Liter-Benziner mit 95 PS und 127 Nm. Ein veraltetes Raubein, das ordentlich lärmt, ohne durch Temperament aufzufallen. Fiat spendiert dem Basismotor weder Direkteinspritzung noch Turbo, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-ac10e964d7c0ccaa.jpg
... aber wer die Maschine nicht mit Drehzahl quält, kann mit ihr leben. Ein Van ist schließlich kein Sportler, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-b8da92f329604ec4.jpg
... daher passen auch das Sechsganggetriebe mit den weiten Schaltwegen ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-dd81337012c0a5bc.jpg
... und das eher komfortbetonte Fahrwerk. Weich reitet der 500L die Wellen ab, nur die kleinen Rillen und Stöße teilt er ständig mit.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-c3212b600626fea9.jpg
Hohe Autos sind selten Kurvenkünstler – auch der Fiat geht lieber auf Nummer sicher. Das früh eingreifende ESP hält den 500L auch bei voller Beladung sicher auf Kurs, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-0a65b3f1ff93ca3e.jpg
... die Bremsen packen beruhigend fest zu: Aus 100 km/h steht der Fiat nach 36,2 Metern. Bei der Sicherheit hat Fiat so wenig gespart wie bei der Elektronik: Bluetooth, iPod-Anschluss – alles an Bord.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-e684d0582c503aba.jpg
Mit über 19.000 Euro erreicht der zweifarbige Testwagen (inklusive Parksensoren und Nebelscheinwerfern) das Niveau von Kompakten. Immerhin halten sich die Kosten für Extras und Wartung in Grenzen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-cae3919fc50b9ec6.jpg
Moment, da war doch noch was. Richtig, die Espresso-Maschine. Die hätten wir ja gerne noch getestet, aber – wie gesagt – das ist erst ab Frühjahr 2013 möglich. Rund 250 Euro soll das Extra kosten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-b0d353a7506cc640.jpg
Das Fazit von AUTO BILD-Redakteur Joachim Staat: "Ein süßes Gesicht, dahinter folgt ein geräumiger, vielseitiger Minivan fast ohne Italo-Schnörkel. Der 500L ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/1/6/5/Fiat-500L-729x486-731611d77f01c52e.jpg
... startet ungewohnt sachlich gegen die wachsende Konkurrenz, doch beim Antrieb muss Fiat dringend nachbessern. "