Zur Homepage

LA Design Challenge 2012: Polizeiautos der Zukunft

LA Design Challenge 2012: Polizeiautos der Zukunft
"Wie geht die Polizei im Jahr 2025 auf Verbrecherjagd?" So lautete die Kernfrage der LA Design Challenge 2012. Ein wunderbares Thema für die Designer von fünf Autobauern, um sich mal so richtig auszutoben. Punktlich zum Start der LA Auto Show wurde der Gewinner bekannt gegeben: Das "Highway Automated Response Concept" (SHARC) von Subaru ...
LA Design Challenge 2012: Polizeiautos der Zukunft
... hat diesmal das Rennen gemacht. Der futuristische Subaru-Entwurf skizziert ein Szenario zur 24-Stunden-Überwachung von Autobahnen mit Schutzvorkehrungen und schnellem Notfalleinsatz. Subarus Designer verlegen das Debüt ...
Subaru SHARC
... ihres Entwurfs ins Hawaii der Zukunft: Bei der großen Eröffnung der "Paradies-Autobahn" zwischen den fünf Inseln präsentiert Subaru sein innovatives SHARC (Subaru Highway Automated Response Concept).
Subaru SHARC
Das fährt (und fliegt) emissionsfrei mit erneuerbaren Energien und kann auf Wunsch auch ohne Fahrer (oder Piloten) eingesetzt werden, das spart Kosten. Die schmalen Räder, die auch, ...
Subaru SHARC
... als Rotoren dienen, können während der Fahrt den Winken zur Straße verändern, damit SHARC besonders flott oder in unwegigem Gelände klarkommt.
Subaru SHARC
Der Subaru-Entwurf hat einen Allradantrieb und jede Menge Sensoren zur Überwachung des Umfeldes an Bord – deshalb kann SHARC natürlich auch wunderbar als Feuerwehrfahrzeug zum Einsatz kommen.
BMW Human-Drone Pursuit Vehicle
Neben Subaru haben sich noch weitere Designteams Gedanken zur Zukunft des Polizeiautos gemacht. BMW Designworks USA hat sich die Region um LA als Einsatzort ausgesucht. Weil die Autos dort ...
BMW Human-Drone Pursuit Vehicle
... nicht nur immer mehr werden, sondern auch immer schneller, muss die Polizei besonders flexibel reagieren können.
BMW Human-Drone Pursuit Vehicle
Falls das "Human-Drone Pursuit Vehicle" im ewigen Stau steckt, können drei Drohnen ausschwärmen, um Verbrecher an der Flucht zu hindern. Eine Drohne ist flugfähig und beobachtet das Geschehen aus der Luft, zwei weitere Vehikel mit nur einem Rad nehmen die Verfolgung zu Boden auf.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/BMW-Human-Drone-Pursuit-Vehicle-729x486-70f93c7c6f73d23a.jpg
Dabei kommunizieren sie untereinander und mit dem Officer im Basisfahrzeug. Das ist extrem windschlüpfrig und in den typischen Farben der M-GmbH lackiert. Innen wird Carbon mit Alu kombiniert und in eine Polymerschickt gepackt, alle Funktionen wurden via Touchscreens abgerufen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Observe-Volt-Squad-729x486-b429fac55d976640.jpg
GM wirft die "Volt Squad" (Volt-Eingreiftruppe) ins Rennen. Dabei handelt es sich gleich um drei Fahrzeuge in einem, jedoch mit unterschiedlichen Aufgaben. Dem Motto "überwachen, verfolgen und ergreifen" folgend, hat jeder Teil des Entwurfs eine klare Aufgabe, damit er für den Einsatz der CHP (California Highway Patrol) besonders flexibel ist.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Engage-Volt-Squad-729x486-fba75fe82c605674.jpg
Der Antrieb des Basisfahrzeuges ("Engage" für den Einsatz im Nahbereich) ist dem Chevrolet Volt entliehen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Engage-Volt-Squad-729x486-0d5c4654b8a6ab86.jpg
Hier verlässt der GM Volt Squad "Engage" sein Basislager, die Polizeistation der Zukunft.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Engage-Volt-Squad-729x486-68a5c73b3a56bc50.jpg
Der GM Volt Squad "Engage" auf Patrouille: Ob seine Besatzung wohl einen Gauner schnappen wird?
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Observe-Volt-Squad-729x486-4b2e8ee612db5ae6.jpg
Zweiter im Bunde GM "Volt Squad" ist ein Fluggerät ("Observe"", das "Auge im Himmel") für geringe Höhen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Observe-Volt-Squad-729x486-c7c5709809092cb6.jpg
Achtung, Action! GM Volt Squad "Observe" verfolgt einen Fluchtwagen im Tiefflug.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Pursue-Volt-Squad-729x486-9bc25c532dfeb55b.jpg
Wo das GM Volt Squad "Observe" zu langsam ist, springt die sportlich angehauchte Flunder (GM Volt Squad "Pursue") ein.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Pursue-Volt-Squad-729x486-285ad61bdfa3c937.jpg
GM Volt Squad "Pursue" ist für Höchstgeschwindigkeitsverfolgungen vorgesehen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Pursue-Volt-Squad-729x486-afaef36f15bb673b.jpg
GM Volt Squad "Pursue" im Einsatz – auf der Autobahn ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/GM-Pursue-Volt-Squad-729x486-328b90f6be1636d4.jpg
... und im Großstadtdschungel.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Honda-USA-CHP-Drone-Squad-729x486-84672fa847656482.jpg
Honda kommt mit einem Doppel-Designpack nach LA: Das Team von Honda Advanced Design hat die "CHP Drohnen-Squad" entworfen. Die Zeichner setzen auf zwei Fahrzeuge: 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Honda-USA-CHP-Drone-Squad-729x486-6f20cec263c7e992.jpg
Die "Auto-Drohne" dient als bemanntes oder unbemanntes Kontrollfahrzeug, das bis zu zehn Polizisten aufnimmt. Das Design erinnert an Bienenwaben und kann je nach Einsatzzweck für eine ultraleichte Struktur oder ein Panzerung verändert werden.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Honda-USA-CHP-Drone-Squad-729x486-53c45ce50caca1c3.jpg
Die "Auto-Drohne" kann aber auch bis zu zwei "Motorrad-Drohnen" (hier nicht im Bild!) aufnehmen und aussenden, die unbemannt bei Unfällen Verletze bergen und zum Krankenhaus bringen können.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Honda-Japan-CHiPS-2025-Traffic-Crawler-729x486-79635a0b887fbe57.jpg
Einen anderen Ansatz liefert das Team von Honda R&D Japan: Ihre "CHiPs" 2025-Raupe soll dabei helfen, die veränderten Verkehrsverhältnisse zu kontrollieren.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Honda-Japan-CHiPS-2025-Traffic-Crawler-729x486-2d68768f021c8054.jpg
Denn die Designer gehen davon aus, dass 2020 nur noch umweltfreundliche Autos über kalifornische Highways rollen. Dafür werden die Fahrzeuge immer größer und stehen an der Schwelle zum autonomen Fahren.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Mercedes-Benz-Ener-G-Force-729x486-0ce60a7932b37374.jpg
Mercedes-Benz Research & Development North America buhlt mit dem "Mercedes-Benz Ener-G-Force" um die Gunst der Jury. Der Grundgedanke: 2025 müssen sich die Gesetzeshüter auf immer vollere Straßen einstellen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Mercedes-Benz-Ener-G-Force-729x486-c2d93516c8c37609.jpg
Der Verkehr wird elektronisch überwacht und gelenkt. Mittendrin der G-Force, der beim Design das legendäre G-Modell zitieren soll, aber ausgesprochen sauber fährt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Mercedes-Benz-Ener-G-Force-729x486-81cb4b4003783963.jpg
Auf dem Dach sitzt ein Wasserstofftank, der Energie für Brennstoffzellen liefert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Mercedes-Benz-Ener-G-Force-729x486-fda7c877c8a5baca.jpg
800 Kilometer Reichweite sollen mit einer Tankfüllung möglich sein.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/Mercedes-Benz-Ener-G-Force-729x486-05b8524c36bbdf27.jpg
Dabei scannt der Benz permanent die Umgebung und passt die Abstimmung über vier Hubmotoren an den Untergrund an – egal ob auf der Straße oder im Gelände.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/3/3/6/LA-Auto-Show-2012-Design-Challenge-Polizeiautos-der-Zukunft-729x486-3bae67ce72ad997b.jpg
Lust auf noch mehr Blaulicht? Hier gibt's kuriose Polizeiautos aus aller Welt!