Zur Homepage

Maserati von Modena Performance

Maserati von Modena Performance
Traumautos vor grandioser Kulisse. Der Ghibli (Hintergrund) war der letzte Maserati in "Eigenregie", bevor Fiat und Ferrari 1997 das Ruder übernommen haben.
Maserati von Modena Performance
956 PS in rasanter Kurvenfahrt: Die beiden getunten Maserati sind in jeder Situation übermütig motorisiert.
Maserati von Modena Performance
Optisch weiß der Ghibli mit seiner zeitlosen Karosserie zu überzeugen. Kantig und wuchtig kommt er daher wie ein geschliffenes Vierkantholz – er ist nur unendlich viel schneller. Er schafft den Sprint auf Tempo 100 in 5,0 Sekunden. Vmax: mehr als 280 km/h
Maserati von Modena Performance
Mit anderen Einspritzdüsen, Edelstahl-Auspuffanlage und modifizierter Motorelektronik kommt der Modena Ghibli nun auf 405 PS (max. Drehmoment 495 Nm) bei nach wie vor nur zwei Liter Hubraum.
Maserati von Modena Performance
Im Ghibli-Cockpit schwelgt die Besatzung in Luxus: Holz soweit das Auge reicht.
Maserati von Modena Performance
Schönes Detail in Handarbeit: Die Schaltwege sind eingeschnitzt.
Maserati von Modena Performance
Ungewöhlich: Die Ladedruckanzeige kommt im Ghibli ganz ohne Zahlen aus.
Maserati von Modena Performance
Leider etwas kurz geraten: die Sport-Ledersitze
Maserati von Modena Performance
Aus den in den Stoßfänger eingelassenen vier Endrohren atmet die Maschine klangvoll aus. Noch beeindruckender: Der Sound der Wastegate-Ventile beim Gangwechsel.
Maserati von Modena Performance
Das muss sein: Die Entlüftungsschlitze in der Motorhaube schützen den Ghibli vor Überhitzung.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-70916038082c3e87.jpg
Liebevolles Detail: "Il Tridente" – der Maserati-Dreizack – im Türgriff. Wer hier zugreifen will, braucht Glück auf dem Gebrauchtwagenmarkt und etwa 139.000 Euro.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-7176deba76bc2c8d.jpg
Als wäre er nicht schon potent genug: Über 300 km/h rennt das Coupé (Serie 285 km/h). Die Beschleunigung liegt mit 4,9 Sekunden auf Tempo 100 exakt auf Serienniveau.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-873d9bff6591b1c3.jpg
Italienisches Kraftpaket aus Tunerhand: Dank zweier Kompressoren steigt die Leistung von 390 (Serie) auf 550 PS. Das maximale Drehmoment von 625 Nm liegt bei 5810/min an.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-7cbd929d2b42d6d4.jpg
Schneller wohnen im Cambiocorsa: edel und mit Rennsport-Feeling dank F1-Paddles. Wer sich daran gewöhnt hat, schaltet das Modena Coupé dank einer geänderten Elektronik um die Hälfte schneller als das Serienmodell.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-6547433333e0a859.jpg
Im Cockpit dominieren analoge Rundinstrumente. Nach dem Tuning ist die Drehzahlgrenze auf 8000/min angehoben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-62cdd096623af55d.jpg
Absolut klassisch: die in Silber gefasste Uhr.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-f41c7737724f5f58.jpg
Alu-Einstieg: Wer hier rübersteigt, weiß spätestens jetzt, in welchem Auto er sitzt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-78d495de3412a47b.jpg
Maßgeschneidert und wunderschön: Wer auf dem edlen Ledergestühl Platz nehmen möchte, muss 144.495 Euro investieren.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-b58698c4ac82117f.jpg
Cool: Hinter dem Dreizack sitzt ein mächtiger Ölkühler.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-708259d86cda9f04.jpg
Tue Gutes und schreib es drunter: Logo des Tuners unter den rechten Heckleuchte.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-1f8649ac93d95619.jpg
Auf großem Fuße: Das Coupé steht auf Reifen im Format 245/35 R 19 (vorn) und 275/30 R 19 (hinten).
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-74cf43d7c3d80ab4.jpg
Made in Japan: 19-Zoll-Alurad im Kreuzspeichendesign.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-8a4719c4041b0a93.jpg
Die Mannen von Modena beschränken sich beim Spyder auf Eingriffe an Motor und Bremsen. Die Optik bleibt bis auf dicke Räder unangetastet.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-5ec4c3562dd237ff.jpg
417 statt der serienmäßigen 390 PS leistet das Triebwerk im Maserati Spyder von Modena Performance. Damit erreicht der Italiener eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-9c47a34ca8483e8c.jpg
Bleibt so: Das Maserati-Cockpit wirkt etwas verspielt, aber sehr stilvoll.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/8/7/Maserati-von-Modena-Performance-729x486-b8df64a773f02e11.jpg
Schriftzug reicht: Keine nachträglich angebrachten Schweller, Spoiler oder Flügel stören die Ästhetik des Maserati. Dafür tönt purer Racesound aus den Auspufftöpfen.