Zur Homepage

Mein Tag in der Zulassungstelle

Mein Tag in der Zulassungstelle
Jede Woche probiert Reporter Claudius Maintz einen Beruf aus, der Autofahrern stinkt. Folge 3: Angestellter in der Kfz-Zulassungsstelle Berlin-Kreuzberg.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Amtsakt: Frank Grove (links) will seinen Ford Fiesta zulassen. Ramona Warnick stellt neue Papiere aus, ich (rechts) helfe ihr ein wenig.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Voll: An manchen Tagen kommen bis zu 1000 Menschen in die Behörde.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Die Zeit steht still im Zulassungsamt Berlin-Kreuzberg. Doch die Mitarbeiter wissen eigentlich immer, wie spät es ist: elf Uhr. Denn wenn das Frühstücksfernsehen vorbei ist, kommen die Leute.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Amtssprache in Berlin-Kreuzberg ist Deutsch – dennoch gibt sich die Behörde international.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Schatzkiste: Die TÜV-Marken werden regelmäßig nachgezählt. Das Berlin-Wappen gibt es in drei Varianten.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Mit Gefühl: Beim Siegel-Abfräsen muss die Lackierung heil bleiben.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Vorsicht: Die Preise der Schilderpräger variieren stark. Wer handelt, zahlt an umsatzschwachen Tagen nur 15 Euro.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Wenn es richtig voll ist, kann der Behördengang vier Stunden dauern. An solchen Tagen werden bis zu 1000 Berliner abgefertigt.Bild: Harald Almonat
Mein Tag in der Zulassungstelle
Während monatelanger Streiks im vergangenen Jahr ging alles noch langsamer.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-ae26f096da53f33e.jpeg
In der 3,4-Millionen-Stadt gibt es nur zwei Zulassungsämter – für 1,4 Millionen Fahrzeuge.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-243a05ec5c8736b4.jpeg
Ariane Reinhardt (rechts) bedient einen Kunden – die Stofftiere sorgen für etwas Privatsphäre.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-9da2df15a77c52b2.jpeg
Zweifelsfall: Karl-Heinz Fischer prüft die Fahrgestellnummer.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-66de4bc477e98343.jpeg
Ein Kunde sortiert im Flur seine Papiere.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-d738f2f9c0643eeb.jpeg
Ein Auto anzumelden heißt vor allem warten. Die Ämter werden einfach kaputtgespart.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-7a480bbe08cc1399.jpeg
Schlaffe Ballons und bunte Girlanden in der kargen Amtsstube. Spuren nach einer Abschiedsfeier.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-98d146ecd785fdc3.jpeg
Die Angestellten ziehen die Wartemarke aus dem Automaten und stempeln ihren Namen auf das kleine Stück Papier. Daneben werden die die Kundendaten notiert.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-34cc9f483c7f14d1.jpeg
So sollen verhindert werden, dass die Marken zur Handelsware werden. Früher waren niedrige Zahlen auf dem Schwarzmarkt bis zu 50 Euro wert.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-f3aa0077c42aec37.jpeg
Im Abstellraum stapeln sich ausgediente Bürostühle, daneben liegt ein gerade erst stillgelegter Schalterraum. Die EC-Kartenleser sind noch angeschlossen, ihre Digitalanzeigen leuchten grün. Doch ...Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-5877efd1f4adb5a7.jpeg
... niemand bedient sie mehr. "Personalmangel", viele sind über 50, irgendwann ist hier keiner mehr.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-2a00a4b5a35742df.jpeg
Ein Monatsgehalt in der Zulassungstätte beträgt 1400 Euro netto. Da kann man nichts sparen – weil Berlin sparen muss.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-3314205edcb7e461.jpeg
Rauchende Angestellte können auf dem Parkplatz qualmen.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-149d2ed5d25f5270.jpeg
Die Juli-Hitze drückt gegen das alte Gemäuer, zwischen den Scheiben der Doppelfenster blühen Kakteen.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-9c95ee3aa6bad11c.jpeg
Eine Rollstuhlfahrerin musste neulich fürs Schilderprägen 100 Euro blechen. Ein Angestellter des Zulassungsamts hörte von dem unfairen Deal und sorgte dafür, dass die Behinderte ihr Geld zurückbekam. So viel Zeit muss sein.Bild: Harald Almonat
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/7/9/5/7/7/Mein-Tag-in-der-Zulassungstelle-1152x768-354030b5f414e708.jpeg
Hamburg hat seine Zulassungsämter schon vor Jahren in einen Landesbetrieb umgewandelt. Die Folge: Mehr Flexibilität. In der Planungsphase außerdem, die Zulassung über Internet und Postweg.Bild: Ralf Timm