Zur Homepage

Mercedes A-Klasse vs. VW Golf

Mercedes A-Klasse VW Golf
Die neue A-Klasse hat jüngst einen Vergleich gegen die etablierten Super-Kompakten Audi A3 und und BMW 1er gewonnen. Da sollte der Mercedes doch eigentlich auch das Zeug haben, gegen den Alleskönner VW Golf zu bestehen, oder? Der Vergleichstest gibt die Antwort.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse VW Golf
Wir stellen die beiden Dieselvarianten mit 1.6er-Vierzylinder gegenüber. Der Mercedes A 180 d hat in dieser Klasse 116 PS, ein Golf 1.6 TDI muss mit einem Pferdchen weniger galoppieren. Ein Unterschied, den wir besten Gewissens unter Rundungsdifferenz verbuchen können.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
VW Golf
Nicht so die Unterschiede bei den Kosten. Einen fünftürigen Golf in der einfachsten Ausstattungslinie Trendline und mit Schaltgetriebe bestückt gibt es für 23.675 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
VW Golf
Für unseren Test relevante Zusatzausstattung inklusive 17-Zoll-Bereifung sowie die bessere Linie Comfortline verteuert die Angelegenheit jedoch – am Ende kommt der VW auf 27.345 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse
Mercedes geht die Sache nochmals selbstbewusster an. Zu den mindestens 31.398 Euro für eine schlichte A-Klasse addieren sich Zusatzausstattungen des Testwagens auf schmerzhafte 41.876 Euro. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse
Immerhin gibt es einen fetten Batzen Luxus und extraviel Sicherheit für das Geld. Zum Beispiel steckt im Mercedes so ziemlich alles an Assistenzsystemen, was die Liga zu bieten hat.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse
Spurhaltefunktion, Notbremssystem, Verkehrszeichenerkennung – ein A 180 d kümmert sich geradezu rührend um die Sicherheit der Passagiere. Auch um deren Wohlbefinden. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse
Das Thema Luxus hakt Mercedes über eine absolut moderne Multimediaversorgung (inklusive beeindruckend verständiger Sprachbedienung aller Systeme) ab, verwöhnt zudem über verstellbare Stoßdämpfer oder klimatisiert den Innenraum in zwei Zonen.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes A-Klasse
Ebenso im "Mehrpreis" des Technik-Pakets enthalten: die bissigere Bremsanlage mit vergrößerten Scheiben. Sie versteckt sich räumlich und preislich hinter größeren Rädern, wirkt aber.
Bild: Daimler AG
Mercedes A-Klasse
Mit dem Tritt auf die Bremse springen wir direkt ins Fahrduell. Aus Tempo 100 ankert der Mercedes rund eineinhalb Meter eher als der VW Golf. Auch sonst ist nix vom Opa-Image der Urvariante zu spüren. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-6ac238f95b46d6f8.jpg
Der A 180 d wirkt lebendig und zielorientiert, verklettet sich beruhigend berechenbar mit dem Asphalt. Gleichzeitig schlucken die recht kurzen Federn des Fahrwerks die meisten Bodenunebenheiten erfolgreich weg.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-e3989ad44d5ce533.jpg
Nicht so schön: Die Arbeit der Achsen hört der Fahrer als Poltern, gelegentliche derbe Schläge quittiert der Mercedes mit hartem Krachen.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-102fe7f670c89a8d.jpg
Der Golf (mit Standardfedern ohne variable Stoßdämpfer) brummt zwar hör- und messbar lauter über Landstraßen, rollt dafür fast genauso universal auf schlechten Straßenoberflächen ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-c4774904126b778b.jpg
... und ist gleichzeitig ebenso mit der Asphaltdecke verbunden wie der Mercedes. Poltergeräusche aus dem Fahrwerk kennt er nicht, und unangenehmes Aufsetzen der Karosserie an Bordsteinen oder Parkhausrampen ist ihm ebenfalls fremd; beides ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-b7515440c92dcd09.jpg
... übrigens echte Alltags-Störfaktoren der stark tiefergelegten A-Klasse. Immerhin hilft die geduckte Grundstellung beim Verbrauch, ... 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-4d0fa88460c54881.jpg
... der Mercedes begnügt sich mit 4,7 Litern Diesel auf 100 Kilometer. Nicht schlecht – doch auch der Golf bleibt unter fünf!
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-32d68d7a75d02113.jpg
Der VW ist zudem der bessere Reisewagen. Weil er auch mehr als zwei Erwachsene luftig genug befördert.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-873dab91f3f966a1.jpg
Man kann einigermaßen elegant in den Fond gelangen und fühlt sich dort passabel aufgehoben.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-16a854c6cc1823b9.jpg
Beim A 180 d gleicht es einem verrenkenden Kletterspielchen, überhaupt ins Auto zu kommen. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-eac7cfbc7ecd695a.jpg
Gleichzeitig geht es hier viel enger zu, die Sitzbank ist sehr flach ins Auto montiert – puh, hinten ist das nix für lange Kerls!
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-7a6c485da731740a.jpg
Fahrer und Beifahrer sitzen dafür umso besser. Die Multikontursitze stützen erstklassig, die Polsterung ist angenehm stramm und schmeichelnd zugleich ausgefallen; dagegen ... 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-d648385b61a468f9.jpg
... haben die Standardsessel des Wolfsburgers Reisebus-Charakter. Das ist natürlich übertrieben – zumindest die Passform stimmt, der Seitenhalt langt. Aber im Mercedes sitzt es sich vorn besser.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-962c8bff7aa0a38b.jpg
Noch etwas Kleinkram zum Schluss: Der Tankstutzen der A-Klasse liegt links, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-70390e80e7991aea.jpg
... der Wählhebel für die Automatik ist nicht wertig, das Gurtband am Rücksitz klemmt leicht in der Verriegelung ein, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-98481028dfb241aa.jpg
... fast alle der hinter "Glas" gesetzten Anzeigen und Tasten reflektieren helles Licht. Und trotzdem steht am Ende eine faustdicke Überraschung: Der Mercedes gewinnt die Eigenschafts-Wertung, ist besser als der Golf. Aber eben auch deutlich teurer. Und verliert knapp über den Preis.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-1200x800-04f1ccf8830baaf8.jpg
Platz zwei mit 514 von 750 Punkten: Mercedes A 180 d. Flinkes Auto, sauber und sicher. Aber enger und teurer als der Golf
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/VW-Golf-1200x800-e83cfe3bdf2148af.jpg
Platz eins mit 516 von 750 Punkten: VW Golf 1.6 TDI. Typisch Golf – fährt gut, leistet sich keine Schwächen. Gewinnt ganz knapp über den Preis.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/7/0/9/8/5/Mercedes-A-Klasse-VW-Golf-1200x800-0322585601b97180.jpg
Das Fazit von Jan Horn: "Die A-Klasse gefällt uns abgesehen von kleinen Macken richtig gut. Aber zu welchem Preis? Die moderne Ausstattung ist so teuer, dass am Ende ein VW Golf doch wieder die bessere Wahl ist."
Bild: Toni Bader / AUTO BILD