Zur Homepage

Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest

Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
Seit Mitte Juli 2016 ist die neue Mercedes-Benz E-Klasse auf dem Markt. Jetzt hat Euro NCAP die schwäbische Oberklasse gecrasht. Das Ergebnis ist hervorragend: Nicht nur, dass die Limousine fünf Sterne abgeholt hat. Sie hat in den Testfächern Insassenschutz, Kindersicherheit und Fußgängerschutz auch einige der besten Werte des Jahres 2016 erreicht.
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
Beim Insassenschutz erlangte die E-Klasse sehr gute 95 Prozent der maximalen Punktzahl – und das, obwohl der Kollisionswarner "PreSafe" nicht aktiviert wurde (absichtlich). Der Schutz, so die Experten, sei auf allen Plätzen angemessen bis gut, lediglich beim Frontalcrash ...
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
... drohen Passagieren auf der Rückbank Verletzungen im Brustbereich ("geringer" Schutz). Bei den Seitencrashs und dem simulierten Auffahrunfall ergaben sich keinerlei kritische Situationen, und das Notbremssystem wird lobend als sehr effektiv erwähnt.
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
Nichts auszusetzen hatten die Tester in Sachen Kindersicherheit. Dementsprechend gab's 90 Prozent der möglichen Punkte, der mit Abstand beste Wert, der 2016 bislang bei einem Crashtest erreicht wurde.
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
Beim Fußgängerschutz ist ebenfalls fast alles im grünen Bereich. Ein hohes Verletzungsrisiko für Fußgänger im Falle eines Aufpralls sehen die Tester aber im Bereich der vorderen Kante der Motorhaube. Die Auswertungen der Dummys ...
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
... hätten hier schwere Verletzungen im Beckenbereich gezeigt, so Euro NCAP. Insgesamt reichte es aber noch für 77 Prozent, ein überdurchschnittlich guter Wert.
Bild: Werk
Mercedes-Benz E-Klasse (2016) im Crashtest
Letztes Kapitel: Assistenzsysteme. Auch hier verlieh Euro NCAP fünf Sterne. Schon in der Basisvariante hat die E-Klasse alle geforderten Helfer an Bord: Gurtwarner auf allen Plätzen, Notbremsassistent, Geschwindigkeitswarner. Alle Assistenzsysteme arbeiteten gut, attestierte Euro NCAP.
Bild: Werk