Zur Homepage

Mercedes S-Klasse im Test

Mercedes S-Klasse
Die Mercedes S-Klasse hat jetzt wieder einen echten Reihensechszylinder im Bug. Wir sind mit dem Stuttgarter Luxusdampfer auf große Testfahrt gegangen.
Bild: Holger Karkheck / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
"Kreisen Sie die Schultern", gurrt die Frauenstimme, so weich wie in der Yoga-Runde. Dazu läuft im Display eine Animation, darin rotiert ein Pfeil um den Oberarm. Lockermachen am Lenkrad? Das Gymnastik-Programm, das in der Mercedes S-Klasse unter dem Menüpunkt "Training" läuft, geht sogar im Fahren weiter, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
... aber wir genießen wir doch lieber den Sechs(-Zylinder) da vorn: Denn unter der Motorhaube geht es ganz anders ab, dort summt der erste Reihensechszylinder seit 20 Jahren. Das heiß ersehnte Comeback dieser Bauweise. Sechs Töpfe hintereinander wie die Soldaten versprechen eine bessere Laufruhe als beim bisherigen V-Motor.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
Danach im perfekt gedämmten S 450 zu forschen, ist aber ungefähr so schwierig wie die nächtliche Suche nach einer Mücke in der Hotelsuite, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
... denn im proppenvollen Motorraum steckt weit mehr als die neue Bauform: Ein Startergenerator schiebt kurzzeitig 16 kW oder 250 Nm ins Getriebe, füllt das Turboloch oder rekuperiert Energie ins 48-Volt-Netz. Das treibt elektrisch den zweiten Lader, Wasserpumpe und Klimakompressor an, das Riemengeschlängel vorm Motor entfällt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
Früher wäre der S 450 als "Mildhybrid" durchgegangen, denn er fährt nicht rein elektrisch, kann aber – selten – mit "Motor aus" segeln. Vom ganzen Theater spürt der Fahrer: nichts. Null. Bei Tempo 50 rollt die S-Klasse so leise, dass man sich atmen hört. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
Ab 100 rauscht der Wind um die Außenspiegel lauter als der Motor, der bis auf ein Miniloch ansatzlos dreht – fast wie ein E-Motor. Erst bei Vollgas über 4000 Touren holt der Mercedes eine leise BMW-Trompete heraus, schließlich wollen die 367 PS (plus 22 elektrische) inszeniert sein, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
... falls die Insassen vor lauter Dämmung nichts von den 5,2 Sekunden bis 100 km/h mitbekommen. Sehr dezent, sehr edel. Der Startergenerator dämpft den Leerlauf exakt auf schleichend weiche 520 Umdrehungen in der Minute, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
... das Start-Stopp-System schaltet den Motor schon beim Ausrollen ab – oder lässt ihn laufen, wenn die Radarsensoren melden: Da vorn geht's gleich weiter. Große Show.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Mercedes S-Klasse
Am wichtigsten bleiben die 9,0 Liter Testverbrauch für einen Zwei-Tonnen-Brocken. Mit der weich gespreizten Automatik ist auch eine Sieben vorm Komma drin, Autobahnhetze kostet schon mal 16 Liter.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/0/8/0/6/9/Mercedes-S-Klasse-1200x800-8339aee57d1fb96c.jpg
Das Facelift brachte dem Flaggschiff Detailpflege. Neu sind der Kühlergrill, superhelles LED-Licht mit 650 Metern Reichweite (1999 Euro extra), die Heckschürze ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/0/8/0/6/9/Mercedes-S-Klasse-1200x800-8fd218461afc7561.jpg
... und Teile des Cockpits. So wedelte unser Mercedes-Fachmann Lars Busemann kulturgeschockt mit der linken Hand unterm Lenkrad. "Kein Distronic-Hebel mehr! Weggespart!" Die Tasten des Abstandhalters stecken in den neuen Lenkrädern – unter den kleinen Touchfeldern, die ebenso verwirren wie in der E-Klasse.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/0/8/0/6/9/Mercedes-S-Klasse-1200x800-530902c8d9d57052.jpg
Das Fazit von Joachim Staat: "Der Reihensechser erfüllt alle Erwartungen: Er läuft kraftvoll, kultiviert und sparsam - und erfüllt die S-Klasse mit der entrückten Würde, die sie ausmacht. Die bittere Wahrheit lautet, dass Sparen mit 48 Volt sehr teuer ausfällt."
AUTO BILD-Testnote: 2.

Bild: Toni Bader / AUTO BILD