Zur Homepage

Mit dem Focus um die Welt: Chongqing

Ford Focus Weltreise China
Willkommen in Chongqing, der dritten Station unserer Weltreise mit dem Ford Focus. AUTO BILD-Leser Klaus Borcherding entdeckt die Stadt am Jangtse – und viel scharfes Essen.
In Chongqing schießen, ähnlich wie in New York, Wolkenkratzer wie Pilze aus dem Boden, alte Häuser müssen weichen. Gnadenlos.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Mach mal Pause: Klaus Borcherding isst seine Mahlzeit vor der Volkshalle.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Das große Wühlen: Ciqikou ist der letzte historische Teil Chongqings.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Wollen Sie wirklich wissen, was in der Tüte ist? Ein Fertiggericht mit Gemüse. Hauptbestandteil: Schärfe.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Mutiger Klaus: ein Biss in die kleine Schote – im nächsten Moment war das Lachen weg.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Falscher Krieger, echte Kanone. Auch in der modernen chinesischen Stadt gibt es etwas Deko.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Ein Ausflug aufs Land? Schwer möglich, bei der Größe der Stadt. Es gibt aber kleine grüne Inseln mit Landwirtschaft.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Auf Chinesisch heißt dieser kuschelige Kerl Xiongmao. Richtig: ein großer Panda. Acht Stück gibt es im Zoo.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Klaus muss auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. In China gilt nur der chinesische Führerschein.
Mit dem Focus um die Welt: Chongqing
Alle Wege führen nach Rom? Nicht in Chongqing. Immerhin tragen die Wegweiser auch lateinische Buchstaben.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/0/3/3/4/1/Mit-dem-Focus-um-die-Welt-Chongqing-1200x800-7b130aec5d1b71dc.jpg
Bunt, zerbrechlich, braucht kein Mensch: Billig-Souvenirs, nicht unbedingt made in China. Vieles kommt aus Vietnam.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/0/3/3/4/1/Mit-dem-Focus-um-die-Welt-Chongqing-1200x800-a986f36f5558ce44.jpg
Am Abend zeigt sich Chongqing noch mal von seiner Schokoladenseite. "Was für eine Traumkulisse. Das erinnert an einen James-Bond-Film.", so AUTO BILD-Gewinner Klaus Borcherding.