Zur Homepage

Neue Ford (2018, 2019 und 2020)

Ford Focus Illustration
Ford Focus; Preis: ab 18.700 Euro; Marktstart: September 2018. Ford schickt den Focus in die vierte Runde. Wo die Kölner mit dem Fiesta aufgehört haben, setzt der neue Focus nahtlos an: eine glatte Front, in der die Scheinwerfer bündig und ohne viele Kanten eingelassen sind, ein größerer Grill und eine Haube mit vier markanten Falzen ...
Bild: Ford
Ford Focus Illustration
... im Blech. Das Heck bekommt ebenfalls eine komplett neue Form und soll mit dem großen, auffälligen "Focus"-Schriftzug ein bisschen Premium in die Kompaktklasse bringen. Der Dachkantenspoiler und die seitlichen Luftleitbleche helfen dabei, den cw-Wert (Bild: Vignale) ...
Bild: Ford
Ford-Neuheiten bis 2020
... auf 0,286 zu drücken. Die neue Karosseriestruktur soll laut Ford steifer sein als bislang. Außerdem sollen neue Hinterachsaufhängungen beim Turnier mehr Kofferraumvolumen ermöglichen (bis zu 1620 Liter mit Notrad) und das Fahrwerk im beladenen Zustand feinfühliger ansprechen lassen. Zum Marktstart stehen fünf Benziner und drei Diesel zur Auswahl.
Bild: Ford
Neue Ford (2018, 2019 und 2020)
Ford Focus Active; Preis: ca. 24.000 Euro; Marktstart: Ende 2018. Robustheit soll das Auftreten des Focus Active suggerieren. Die höher gelegte SUV-Variante des Focus erhält Kunststoff-Radhausblenden, Schwellerverkleidungen und spezielle Dekore im Bereich der Stoßfänger. Auch im Innenraum sollen robuste Materialien den SUV-Charakter weiter transportieren.
Bild: Ford
Ford-Neuheiten bis 2020
Ford Focus SUV; Preis: ca. 20.000 Euro; Marktstart: 2019. Die ersten Erlkönigbilder vom Ford Focus SUV sind aufgetaucht. Bei dem Prototypen handelt es sich noch um ein "Mule" – hierbei werden nur Unterbau und Technik des neuen Ford getestet. Daher lassen die Bilder keine Spekulationen auf das spätere Erscheinungsbild des Kompakt-SUVs zu.
Bild: Automedia
Ford-Neuheiten bis 2020
Was die Fotos aber verraten: Das Auto wird es wahrscheinlich auch als Plug-in-Hybrid geben. Aussparungen an den Radhäusern lassen auf eine Ladeklappe schließen. Ebenso lässt sich erahnen, dass das SUV länger und breiter als sein Vorgänger, der Ford C-Max, wird.
Bild: Automedia
Ford Focus CUV Illustration
Was die Motoren angeht, so spekuliert AUTO BILD auf Vierzylinder-Ecoboost-Maschinen. Auch eine ST-Version ist denkbar. Marktstart ist vermutlich gegen Ende 2018. (Bild: Illustration)
Bild: Avarvarii
Neue Ford (2018, 2019 und 2020)
Ford Mustang Shelby GT350; Marktstart: Anfang 2019 (voraussichtlich nur USA). Für das Modelljahr 2019 hat Ford Aerodynamik, Bremsen und Fahrwerk des Mustang Shelby GT350 überarbeitet. Dabei sind die Erfahrungen aus der Entwicklung des Shelby GT500 eingeflossen. Am Heckflügel gibt es jetzt eine Abrisskante, Federn und Dämpfer wurden verbessert.
Bild: Ford
Neue Ford (2018, 2019 und 2020)
Im Innenraum gibt es neue Zierelemente, ein optionales Lederlenkrad und ein neues Soundsystem. Ganz neu ist auch die Lackfarbe Performance Blue. Unter der Haube steckt ein 5,2-Liter-V8 mit 533 PS und 582 Nm maximalem Drehmoment, der an eine Sechsgang-Schaltung gekoppelt ist.
Bild: Ford
Neue Ford (2018, 2019 und 2020)
Ford Ranger Raptor; Marktstart: Mitte 2019. Die Top-Version des Ranger kommt wieder mit dem Namenszusatz Raptor. Der Zweiliter-Dieselmotor entwickelt eine Leistung von 213 PS sowie ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Geschaltet wird per Zehngang-Automatik. Sechs Fahrmodi, vom Gras-Modus über den Schlamm-Modus bis zum Baja-Modus, ...
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-1f45163fb26687bf.jpg
... sollen den Ranger Raptor für jedes Gelände tauglich machen. Dazu dürften auch das verstärkte Chassis, Fox-Federn und eine spezielle Geländebereifung beitragen. Ein 2,3 Millimeter dicker Stahl-Unterboden sichert den Ranger Raptor gegen Schäden von unten ab.
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-b037ecef4cdd25e3.jpg
Ford Transit Facelift; Marktstart: 2019. VW hat mit dem neuen Crafter vorgelegt, Mercedes hat mit dem Sprinter nachgezogen. Jetzt ist Ford mit dem Transit am Drücker und überarbeitet den Transporter. Derzeit fährt er in seiner gelifteten Version ...
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-70bd35840c0e08da.jpg
... schon in den USA Proberunden. Die abgeklebte Front verhüllt nur unzulänglich den neugestalteten Kühlergrill. Ansonsten scheint sich beim Transit nicht besonders viel zu tun. AUTO BILD geht aber davon aus, dass Ford für den Innenraum die neueste Infotainment-Generation in Planung hat.
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-3e1b92dced73428c.jpg
Ford Focus ST; Marktstart: 2019. Die kommende Sportversion wird als Fünftürer und Kombi auf den Markt kommen und auch als Diesel angeboten. Beim Erlkönig wirken die Seitenschweller muskulöser als die der schwächeren Motorisierungen. An der Front sind nur noch die Lufteinlässe abgedeckt, da sie wahrscheinlich deutlich wachsen werden. Offensichtlich ...
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-627d06640e48d943.jpg
... bekommt der Sportler aus Köln eine zweiflutige Auspuffanlage. Natürlich bekommt auch die Serienversion ein sportlicheres Fahrwerk und verstärkte Bremsen. Angetrieben wird der Focus ST wahrscheinlich vom neuen 1,5-Liter-Turbovierzylinder des Konzerns, der im Focus ST bis zu 275 PS leisten wird. Beim Diesel setzen die Kölner wohl weiterhin auf den Zweiliter-Vierzylinder, der auch im Ford Edge zum Einsatz kommt und vermutlich 190 PS leisten wird.
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2017-1200x800-4b44083950ae3f9f.jpg
Ford Mondeo Facelift; Marktstart: 2019. In Amerika wurde 2017 das zweite Facelift des Mondeo unter dem Namen Fusion vorgestellt. Ein neuer Grill, veränderte Rückleuchten und eine Chromspange am Heck lassen den Mondeo frischer wirken. Die Automatik wird nun über ein Drehrad à la Jaguar bedient, das Multimedia-System bekommt ein Software-Update und hört nun auf den Namen "Ford Sync 3". Dazu gibt es noch ein paar neue Assistenzsysteme.
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x800-6de51853b127c703.jpg
Ford Edge Facelift; Marktstart: 2019. Zwei Jahre nach dem Marktstart des Edge verpasst Ford dem SUV ein Facelift – mit frischer Optik und mehr Technik. Vor allem die Assistenzsysteme wurden aufgerüstet: Das SUV verfügt nun Ausweich-Assistent, Stauasssistent und ein System, das den Edge nach einer Kollision zum Stillstand bringt. Nach wie vor bietet Ford den Edge in Deutschland ausschließlich als Diesel an.
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x797-7f49ff7562f67ed9.jpg
Ford Mustang Shelby GT500; Marktstart: 2019. Der neuste Teaser zum Mustang Shelby GT500 zeigt das Auto erstmals ungetarnt von oben. Erlkönigbilder zeigten zuvor bereits den Innenraum: Der erinnert an den des Shelby GT350 mit rotem Startknopf und einem Gangwahlhebel mit roten und silbernen Elementen. ...
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x800-a77ea59c544578b5.jpg
... erinnert an den des Shelby GT350 mit rotem Startknopf und einem Gangwahlhebel mit roten und silbernen Elementen. Die Instrumente sind analog. Der Kompressor-V8 unter der Haube soll mehr als 700 PS leisten. Damit wäre der neue Shelby GT500 der stärkste Serien-Ford aller Zeiten.
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x800-ab1794a9fd527071.jpg
Ford Mustang Hybrid; Marktstart: 2019. Ford plant eine Elektrifizierung. Bis 2020 sollen 13 Serienfahrzeuge mit Elektroantrieb auf den Markt kommen. Der Kassenschlager F-150, der Transit und auch die Ikone Ford Mustang kommen als Plug-in-Hybrid. Die siebte Generation des Mustang kommt also erstmals mit Elektrounterstützung. Aber keine Sorge, der V8 bleibt laut Ford ebenfalls im Programm für das Ponycar.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x800-ad615a7ea8408598.jpg
Ford Kuga II; Marktstart Ende 2019. Der zweite Kuga soll geräumiger und flexibler werden, dazu leichter und verwindungsfester, fahraktiver und effizienter. Die CO2-Fraktion wird ab Modelljahr 2021 vom Plug-in-Hybriden bedient, der auf die Kombination aus 150 PS starkem Dreizylinder und E-Paket mit 88 kW/150 Nm setzt. Den Teilzeit-Stromer gibt es nur als Fronttriebler mit stufenlosem Getriebe. Beim RS mit 284 PS/380 Nm gehören Allrad und eine neue Achtstufenautomatik zur Serienausstattung.
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-6a83dd75fb4877a9.jpg
Ford Timberline/Maverick; Marktstart: 2020. Ford plant ein neues SUV auf Basis des Focus. Das Auto präsentiert sich auf dem ersten Bild kompakt und bullig, mit runden Scheinwerfern, angedeutetem Unterfahrschutz und Dachreling. Die Basis ist eine neue Plattform, die optional auch Allrad ermöglicht. Da das neue SUV in den Abmessungen dem Ford Kuga ähneln wird, dürfte Ford die beiden Modelle durch den Preis abgrenzen: Der Timberline (oder Maverick) wird deutlich teurer sein als der Kuga.
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Neue-Ford-2018-2019-und-2020-1200x800-41b53421f8725074.jpg
Ford Focus RS; Marktstart: 2020. Beim Motor des neuen Focus RS dürfte Ford weiterhin auf den 2,3-Liter-EcoBoost setzen. Da allerdings schon der kommende Focus ST mit 290 PS an der 300 PS-Marke kratzt, wird das Topmodell Focus RS stark in Richtung 400 PS gehen. Sogar ein Mildhybrid inklusive 48-Volt-Bordnetz ist denkbar. Bis dahin dürfte es allerdings noch eine Weile dauern denn wann der Ford Focus RS auf den Markt kommt ist noch offen.
Bild: B.Reichel
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Model-E-Illustration-1200x800-50d145a57ccb17fb.jpg
Ford Model E / Mach 1; Marktstart: 2020. Laut "Autocar" soll Fords elektrisches Crossover auf den Namen Mach 1 hören und zumindest beim Design an den Mustang angelehnt sein. Fest steht aber noch nichts, aktuell läuft das Projekt unter der internen Bezeichnung CX430.
Bild: M.Dvorak
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2018-1200x800-ac5252d6645fa4d0.jpg
Ford Bronco; Preis: ca. 30.000 Dollar; Marktstart: 2020. Eine Legende kehrt zurück! Über 20 Jahre nach Produktionsende des Bronco hat Ford jetzt ein erstes Teaserbild der Neuauflage des Allradlers veröffentlicht. Darauf ist zu erkennen, dass er mit der typischen eckigen Form und dem kurzen Radstand in die Zukunft startet. Allerdings kommt der neue Bronco nicht vor 2020. Und möglicherweise nicht so radikal wie sich einige Bronco-Fans die Neuauflage wünschen. Das SUV entsteht auf Basis des Ford Ranger ...
Bild: Ford
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/1/0/7/Ford-Neuheiten-bis-2020-1200x800-42accee6c77c29ac.jpg
... und es bekommt vier Türen. Bisher stand der Name Bronco für einen zweitürigen Geländewagen. Wie bei der ersten Generation wird auch der neue Bronco als offene Variante angeboten. Das Dach lässt sich allerdings nicht komplett abbauen, sondern ist in drei Segmente geteilt, wovon sich die ersten beiden abnehmen lassen. Als Antrieb käme Fords 2,7-Liter-Ecoboost mit 325 PS infrage. Ob der neue Bronco auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.
Bild: Hersteller