Zur Homepage

Neue Hyundai und Kia (2017 und 2018)

Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
AUTO BILD zeigt die Hyundai- und Kia-Neuheiten bis 2018. Los geht es mit dem Hyundai i30 N; Preis: ab 30.900 Euro; Marktstart: Oktober 2017. Sportliche Premiere: Der i30 N ist nicht nur das erste sportliche Modell von Hyundai, sondern auch das erste mit adaptivem Sportfahrwerk. Wichtiger für Performance-Fans ist natürlich die Leistung: Der Zweiliter-Turbobenziner bringt es auf bis zu 275 PS – in der Performance-Variante. Die Basis leistet immerhin 250 PS. Beide Versionen schicken die Kraft an die Vorderräder. Und: Den i30 N gibt es nur mit manueller Sechsgangschaltung.
Bild: Hyundai Motor
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
Die beiden Varianten des i30 N unterscheiden sich nicht nur bei der Leistung: Das Basismodell steht auf 18-Zoll-Rädern, die Performance-Variante bringt es auf 19 Zoll. Differenzialsperre und Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung bekommt man ebenfalls nur mit dem Topmodell. Schon im Oktober 2017 kommt der i30 N, die ersten 100 i30 N bietet Hyundai als First Edition mit besonderer Ausstattung an.
Bild: Hyundai Motor
Neue Hyundai und Kia (2017 und 2018)
Kia Sorento; Marktstart: Ende 2017. Im Rahmen der Überarbeitung des großen siebensitzigen SUVs fügt Kia die GT Line-Ausstattungslinie hinzu. Außerdem ersetzt eine neue Achtgang-Automatik beim 2,2-Liter-Diesel mit 200 PS den Sechsgang-Automaten. Optisch bekommt das SUV überarbeitete Schürzen, LED-Scheinwerfer und neue Felgen. Im Innenraum gibt es für den Sorento zum Modelljahr 2018 ein neues Lenkrad und eine modifizierte Klimasteuerung.
Bild: Thomas Starck
Neue Hyundai und Kia (2017 und 2018)
Kia Picanto X-Line, Marktstart Ende 2017. Kia verpasst dem Picanto mit der X-Line-Ausführung eine Crossover-Optik. Neben den optischen Maßnahmen profitiert der Kleinwagen auch von 15 mm mehr Bpdenfreiheit, 16-Zoll-Alus und einer Robust-Beplankung an den Seitenschwellern und Radhäusern. Mit dem X-Line-Modell zieht außerdem ein neuer 1,0-Liter-Turbobenziner mit 74 kW (100 PS) ein, der auch im Picanto GT-Line erhältlich sein wird.
Bild: Kia
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
Hyundai Kona; Preis: 17.500 Euro; Marktstart: Ende 2017. Das neue SUV läuft parallel zum weiterhin angebotenen i20 Active und bekommt neben der komplett neuen Plattform ein völlig eigenständiges Erscheinungsbild, das dem Trend folgt: Eine bullige Front trägt den leicht abgewandelten "Kaskadengrill" des i30, die Scheinwerfer verteilen sich auf drei Ebenen, ähnlich wie beim Nissan Juke. Der Kona steht stämmig und gut proportioniert da – bei den Abmessungen eines Kleinwagens.
Bild: Hyundai
Hyundai/Kia: Neuheiten bis 2018
Zum Marktstart gibt es zwei Benziner: Den bekannten Einliter-Dreizylinder mit 120 PS und einen 177 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo, der seine Kraft an alle vier Räder abgibt (maximal 50 Prozent gehen an die Hinterachse). Für Sommer 2018 hat Hyundai einen neuen Dieselmotor in zwei Leistungsstufen angekündigt. In der Basisversion leistet der selbstzündende 1,6-Liter-Vierzylinder 115 PS. Die stärkere Variante bringt es auf 136 PS und bis zu 320 Nm.
Bild: Hyundai
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
Kia Stonic; Preis: ab 15.790 Euro; Marktstart: Ende 2017. Kia verspricht, dass der Stonic mehr Individualisierungsmöglichkeiten haben wird als jedes andere Auto der Marke. In Anlehnung an die Studie provo von 2013 kann das Dach beispielsweise in fünf verschiedenen Farben lackiert werden und hebt sich so vom Rest des Autos ab. So sollen 20 verschiedene Farbkombinationen möglich sein. Für ein berechenbares Fahrverhalten und hohe Sicherheit bei geringem Gewicht besteht die Karosserie ...
Bild: KIA MOTORS Europe
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
... zu 51 Prozent aus hochfestem Stahl. Lenkung und Fahrwerk des Stonic sollen so abgestimmt sein, dass das SUV zwar agil ist, aber trotzdem stabil auf der Straße steht. Die Motorenpalette umfasst drei Benziner und einen Diesel, immer mit Schaltgetriebe und immer mit Frontantrieb. Bei den Benzinern stehen ein Einliter-Turbomotor mit bis zu 120 PS und zwei Saugmotoren mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum sowie 84 und 99 PS zur Auswahl. Der einzige Selbstzünder ist ein 1,6-Liter-Turbodiesel mit 110 PS.
Bild: KIA MOTORS Europe
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
Kia Stinger; Preis: ab 43.990 Euro; Marktstart: Oktober 2017. In Detroit präsentierte Kia ihren neuen Sport-Limousine, den Stinger. Wir sind ihn bereits gefahren! Es ist ein Auto, das es so von Kia noch nicht gegeben hat. Stattliche 4,83 Meter lang, 1,87 breit und 1,40 flach. Vorn mit dem inzwischen Kia-typischen "Tiger-Nose"-Grill, hier in einer besonders breiten, flachen Variante, großen Lufteinlässen und auffälligen LED-Scheinwerfern. Dann folgen ...
Bild: Kia Motors
Hyundai/Kia-Neuheiten bis 2018
... eine lange Motorhaube, eine eingezogene Flanke mit Luft-Auslässen und ein flacher, Coupé-artiger Aufbau mit großer Heckklappe. Als Antrieb stehen zwei Turbo-Benziner zur Verfügung: Ein Zweiliter-Vierzylinder mit 255 PS der den Sprint von 0 auf 100 in 6,0 Sekunden schaffen soll.
Bild: Kia Motors
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-530801ff7a18b0e6.jpg
Genesis G70; Marktstart: Ende 2017 (in den USA). Als Studie hat Hyundais Edelmarke Genesis den Mittelklässler bereits vorgestellt. Die Limousine stand als Genesis Concept auf der New York Auto Show 2016. Für 2017 dürfte der Serienstart des ...
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-cd58960cfb8777ca.jpg
... sportlich gezeichneten Viertürers anstehen – zunächst wohl nur in den USA. Es ist aber durchaus vorstellbar, dass der G70 auch in Europa gegen BMW 3er, Mercedes C-Klasse und Audi A4 antreten könnte.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-i30-Fastback-1200x800-31fbdb2360242e49.jpg
Hyundai i30 Fastback; Preis: ca. 18.500 Euro; Marktstart: Anfang 2018. Vorne Limousine, hinten Coupé – und trotzdem fünf Türen: Mit dem i30 Fastback komplettiert Hyundai die i30-Modellfamilie. Nach dem Fünftürer mit Steilheck, dem Kombi und dem sportlichen Topmodell i30 N bringt Hyundai Anfang 2018 die dritte Karosserievariante des Kompakten auf den Markt. Im Vergleich zum normalen Fünftürer ist der Fastback drei Zentimeter niedriger, gleichzeitig aber elf Zentimeter länger. Das Heck wurde durch die ...
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-i30-Fastback-1200x800-f666e46537d92490.jpg
... angedeutete Coupé-Form komplett neu gestaltet. Zwischen den schmal gezeichneten Rückleuchten erstreckt sich ein Ducktail-Heckspoiler, der sich auch auf jedem Porsche 911 gut machen würde. Zum Marktstart Anfang 2018 gibt es den sportlichen i30 mit zwei Motorisierungen. Zur Wahl stehen ein Dreizylinder-Turbo mit 120 PS und ein Vierzylinder-Turbo mit 140 PS. Für die Sicherheit ist gleich eine Vielzahl von Assistenzsystemen an Bord.
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-9ad1e9f9d69ef140.jpg
Kia cee'd; Marktstart: 2018. Aus dem Cargoflugzeug direkt vor die Linsen der AUTO BILD-Erlkönigjäger! Der neue Kia cee'd ist ihnen auf dem Weg vom Flughafen zur Kia-Europazentrale in Frankfurt begegnet. Was sich abzeichnet: Der Kompakte, der seit 2012 in der aktuellen Generation auf dem Markt ist, bekommt 2018 einen Nachfolger, der etwas ...
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-4081d2f956e001dc.jpg
... an Größe zulegen dürfte. Das Design wirkt etwas konservativer als bisher. Neben dem fünftürigen Modell kommen sicher auch ein dreitüriger pro cee'd, ein Kombi und die GT-Version mit gesteigerter Leistung. Ein Plug-in-Hybrid ist auch denkbar. Die Leistung der Diesel- und Benzinerversionen wird zwischen 90 und 200 PS liegen.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-064c54c42471c020.jpg
Hyundai Santa Fe; Marktstart: 2018. Der seit 2012 gebaute aktuelle Hyundai Santa Fe erhält für das Modelljahr 2018 einen komplett neu entwickelten Nachfolger. AUTO BILD hat bereits die ersten Erlkönigbilder! Erstmals soll es eine besonders familientaugliche Version mit acht Sitzplätzen geben.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-025511f1b3f0b9ab.jpg
Das Design orientiert sich stark an seinem kleineren Bruder Kona. Insgesamt möchte Hyundai sein Geländewagenangebot deutlich ausbauen. Daher kommen zwischen 2018 und 2020 wahrscheinlich nochmals zwei neue SUVs auf den Markt.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-940bceae3abfc982.jpg
Hyundai Brennstoffzelle; Marktstart: 2018. Hyundai zeigt den Nachfolger des ix35 Fuel Cell noch vor der offiziellen Vorstellung. Das SUV verfügt gegenüber dem Vorgänger über einen Wirkungsgrad von 60 Prozent (davor 55,3 Prozent).
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-bdda342305c9dd92.jpg
Dadurch soll nun eine Reichweite von mehr als 580 km – unter Realbedigungen – möglich sein. Auch in Sachen Systemleistung legt Hyundai noch etwas drauf. Das kommende Brennstoffzellen-Auto soll 163 PS leisten, das sind 20 Prozent mehr als noch beim Vorgänger.
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-4838f2839617638d.jpg
Kia cee'd Concept; Marktstart: ungewiss. Im Zuge der IAA 2017 in Frankfurt (14. bis 24. September), stellt Kia eine neue Studie vor. Das Konzept gibt einen Ausblick auf die kommende Generation des Kia cee'd. Dabei ist der Karosserietyp für die Koreaner Neuland. Charakteristisch ist hier die langgezogene Dachlinie, dessen Akzentlinie bis in die C-Säule läuft und das durchgängige Leuchtband am Heck. Der verlängerte Hot-Hatch soll an die Sportlichkeit des Kia pro_cee'd anknüpfen und ihn gleichzeitig praxistauglicher machen.
Bild: Kia