Zur Homepage

Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)

Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)
AUTO BILD zeigt alle Hyundai- und Kia-Neuheiten der kommenden Jahre. Los geht es mit dem Hyundai Kona Diesel; Preis: als Diesel ab 21.350 Euro; ab sofort bestellbar. Wie zum Marktstart angekündigt, liefert Hyundai nun einen neuen Dieselmotor in zwei Leistungsstufen beim Kona nach. In der Basisversion leistet der selbstzündende 1,6-Liter-Vierzylinder 115 PS. Er ist nur mit Sechsgang-Handschaltung und Vorderrad-Antrieb erhältlich. Die stärkere Variante schickt 136 PS und bis zu 320 Nm in den optionalen Allrad-Antriebsstrang, hier ist das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe Serie.
Bild: Hyundai Motor
Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)
Hyundai i30 N-Line; Preis: ab 24.550 Euro; Marktstart: 2018. Auf mehrfachen Kundenwunsch hin, bietet Hyundai den i30 nun auch mit der Ausstattungsvariante N-Line an. Hier übernimmt der Kompaktwagen die optischen Elemente seiner Sportversion i30 N. Vorne erhält die Stoßstange größere Lufteinlässe, hinten ...
Bild: Hyundai Motor Company
Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)
... wird ein Diffusor angedeutet. Neben den optischen Übernahmen erhält der i30 auch 18-Zoll-Leichtmetallräder, straffere Stoßdämpfer und größere Bremsen. Auch der Innenraum wird ähnlich sportlich wie im i30 N. Die Ausstattungslinie ist mit zwei Motoren verfügbar, dem 1,4 T-GDI Benziner mit 140 PS und dem 1,6 CRDi Diesel mit 136 PS. Serienmäßig werden beide über ein Sechsgang-Getriebe von Hand geschaltet, optional steht ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zur Auswahl.
Bild: Hyundai Motor Company
Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)
Hyundai Tucson Facelift; Marktstart: Sommer 2018. Das Kompakt-SUV erhält zur Modellpflege den typischen Kaskadengrill und eine neue Lichtsignatur mit Voll-LED-Scheinwerfern. Des Weiteren soll eine angehobene Frontstoßstange das Gesicht des gelifteten Tucson auffrischen. Am ...
Bild: Hyundai Motor
Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)
... Heck gibt es überarbeitete Rückleuchten und eine neu gestaltete Heckschürze. Die auffälligste Neuheit im Hyundai Tucson ist aber das neun Zoll große Touch-Display in der Mittelkonsole. Es hat im Vergleich zum Vorgänger in der Diagonale etwas zugelegt und ist nun auf das Armaturenbrett aufgesetzt. Außerdem ziehen Apple CarPlay und Android Auto ein. Erstmals bekommt der Tucson einen Mildhybridantrieb.
Bild: Hyundai Motor
Neue Hyundai und Kia (2018)
Hyundai i30 N-Line; Marktstart: 2018. Mit der N-Line bringt Hyundai ein Optikpaket, das die Gestaltung der Sportmodelle aufnimmt. Erster Vertreter ist der i30, den die AUTO BILD-Erlkönigfotografen bereits abgelichtet haben. Unter der starken Tarnung an der Front dürften sich ein veränderter Grill, zusätzliche LED-Einheiten ...
Bild: Automedia
Neue Hyundai und Kia (2018)
... und die typischen roten Akzente finden. Das ungetarnte Heck offenbart die Schürze des Sportmodells i30 N. Im Vergleich zum stärksten i30 gibt es aber einen Unterschied: Beide Endrohre befinden sich auf der rechten Seite statt links und rechts.
Bild: Automedia
Neue Hyundai und Kia (2018)
Kia Optima Facelift; Marktstart: Mitte 2018. Kia hat sein Mittelklasse-Modell Optima aufgefrischt. Optisch wurde der Kombi nur sehr dezent überarbeitet. An der Front fällt auf, dass der Kühlergrill künftig ein Gitter in Chromoptik trägt. Die neu gestaltete Frontschürze verfügt jetzt über modifizierte Lufteinlässe – bei ...
Bild: Kia Motors
Neue Hyundai und Kia (2018)
... den besser ausgestatteten "GT" und "GT-Line"-Ausführungen sind dort zukünftig Nebelscheinwerfer mit LED-Technik integriert. Innen gibt es ein neues Navigationssystem mit sieben oder acht Zoll großem Bildschirm. Das Angebot an Assistenzsystemen wird um einen Müdigkeitswarner erweitert.
Bild: Kia Motors
Hyundai/Kia: Neuheiten bis 2018
Hyundai Santa Fe; Marktstart: 2018. Der neu entwickelte Santa Fe basiert auf dem Kia Sorento und wird deshalb etwas größer. Der längere Radstand verspricht mehr Platz im Innenraum. Die Front des SUVs reiht sich jetzt optisch bei den anderen aktuellen Hyundai-Modellen ein. Insgesamt soll das SUV ...
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-163226d4416ca3d0.jpg
... komfortabler geworden sein. Optional ist ein selbstregulierendes Fahrwerk erhältlich, das immer die gleiche Bodenfreiheit sichern soll. Im Innenraum stehen das erste digitale Cockpit und das erste Head-up-Display der Marke einer Hartplastik-Landschaft gegenüber.
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-1200x800-45a226578271c10d.jpg
Hyundai Kona EV; Marktstart: 2018. Hyundai elektrisiert sein Kompakt-SUV Kona. Die Elektroversion hebt sich vor allem mit ihrer Frontpartie deutlich vom kraftstoffbetriebenen Kona ab. Ein Kühlergrill entfällt, stattdessen ist das Gesicht des E-Kona vollständig verkleidet. Der ...
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-1200x800-aa008959fe28b5d7.jpg
... Kona Elektro ist in zwei Leistungsstufen erhältlich. Die Einstiegsvariante hat 99 kW (135 PS), der Akku hat eine Kapazität von 39,2 kWh, womit der Kona laut WLTP bis zu 300 Kilometer schaffen soll. Bei der starken Version mit 150 kW (204 PS)  führen 64 kWh zu einer rechnerischen Reichweite von 470 Kilometern.
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-1200x800-9aaef9dbc0fd7c0e.jpg
Kia Sportage Facelift; Preis: ca. 20.000 Euro; Marktstart: Herbst 2018. Nach nur zwei Jahren Bauzeit überarbeitet Kia den Sportage und bringt das Facelift im Herbst 2018 auf den Markt. Auf den ersten Bildern wirkt das Kompakt-SUV weniger gestaucht als der Vorgänger. An der Front fällt vor allem die neu gestaltete Frontschürze auf.
Bild: Kia Motors
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-1200x800-e971b41039585e6f.jpg
Am Heck ragen die Rückleuchten beim Facelift weiter nach vorn, eine Lichtleiste ersetzt die Chromleiste zwischen den Rückleuchten. Kias neue Antriebstechnologie "EcoDynamics+", ein Diesel-Mildhybrid auf 48 Volt-Basis, kommt beim Sportage zum ersten Mal zum Einsatz.
Bild: Kia Motors
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-bc8180ce5a821bf4.jpg
Hyundai Nexo; Marktstart: 2018. Der auf einer eigenen SUV-Plattform aufbauende Nexo tritt die Nachfolge des ebenfalls Wasserstoffbetriebenen ix35 Fuel Cell an. Das kompakte SUV verfügt über eine neue Cockpitarchitektur sowie neueste Assistenzsysteme des ...
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Hyundai-Kia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-789cbfa86af60f92.jpg
... Hyundai Advanced Driver Assistance System (ADAS). Mit einer Tankfüllung soll der Nexo 580 Kilometer weit kommen, die Effizienzrate liegt laut Hersteller bei 60 Prozent.
Bild: Hyundai
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-2019-1200x800-94e4fb2338c57189.jpg
Kia Pro Ceed GT Shooting Brake; Marktstart: 2019. Auf der IAA 2017 in Frankfurt präsentierte Kia eine Studie zu einer sportlichen Version des Ceed. Das Concept zum Pro Ceed stand als Shooting Brake auf der Messe. Diese Illustration zeigt, wie die Serienversion aussehen könnte. Ob der Kia Pro Ceed oder Ceed GT heißen wird ist noch nicht klar.
Bild: Bernhard Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-1200x800-0200dd9b231459d1.jpg
Hyundai Kona N; Marktstart: 2019. Kommt eine starke Sportversion des Kona? Das Rüstzeug hätte Hyundai bereits im Regal stehen. Als Motor könnte der Zweiliter-Vierzylinder aus dem i30 N verwendet werden. Je nach Ausstattung stünden dann 250 oder 275 PS für das SUV zur Verfügung. Auch die Handschaltung des Kompakten könnte er übernehmen. Optisch sind die N-typischen roten Akzente und ein Spoiler am Heck denkbar.
Bild: Bernhard Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/6/3/3/4/2/7/Neue-Hyundai-und-Kia-2018-2019-1200x800-fb19b51c290b0702.jpg
Hyundai Mittelmotor-Sportwagen; Marktstart: 2020. Die passende Studie mit dem Namen RM16 N hatte Hyundai bereits im Sommer 2016 vorgestellt. Ob es allerdings beim bekannten Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor mit 300 PS und 383 Nm Drehmoment bleibt, ist unklar. Denn m i30 N leistet das Aggregat 275 PS und 378 Nm – eigentlich zu wenig Respektabstand zum neuen Performance-Flaggschiff.
Bild: Hyundai