Zur Homepage

Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)

Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
AUTO BILD zeigt die Kompaktklasse-Zukunft bis 2020. Los geht es mit dem Kia Ceed; Preis: ab ca. 16.000 Euro; Marktstart: September 2018. Kia erneuert den Ceed. Mit der Neuauflage vereinfacht Kia den bislang etwas sperrig buchstabierten Namen: Aus "cee'd" wird einfach "Ceed". An der Front ist das Familiengesicht mit dem "Tiger-Nose"-Grill breiter geworden, genau wie der Lufteinlass darunter. Am Heck bleibt der Blick zuerst an den umgestalteten Rückleuchten hängen, ...
Bild: Kia Motors
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
... die nun mit LED-Tagfahrlicht ausgestattet sind. Designtechnisch ist der neue Ceed etwas klarer gestaltet als der Vorgänger, statt süßer Rundungen prägen jetzt sportlichere, kantigere Linien das Blech. Der Ceed basiert auf der gleichen Plattform wie der Hyundai i30. Die Motoren ...
Bild: Kia Motors
Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)
... starteten beim bekannten Einliter-Dreizylinder-Benziner mit 120 PS. Darüber rangiert ein neuer 1,4-Liter-T-GDI, der das bisherige 1,6-Liter-Triebwerk ersetzt. Als Diesel gibt es einen 1,6-Liter-CRDi, der 115 oder 136 PS leistet und zwischen 3,4 und 4,0 Litern verbrauchen soll. Letztere dürfte – wie die ebenfalls neu aufgelegte Kombi-Vetsion SW – vor allem Vielfahrer ansprechen.
Bild: Thomas Starck
Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)
Ford Focus; Preis: ab 18.700 Euro; Marktstart: September 2018. Ford schickt den Focus in die vierte Runde und legt den Kompakten neu auf. Wo die Kölner mit dem gelungenen Fiesta aufgehört haben, setzt der neue Focus nahtlos an: eine glatte Front, in der die Scheinwerfer bündig und ohne viele Kanten eingelassen sind, ein größerer Grill, der natürlich noch die typische Ford-Form hat und eine Haube mit vier markanten Falzen ...
Bild: Ford
Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)
... im Blech. Im Profil hat der Focus optisch den größten Schritt gemacht. Das Heck bekommt ebenfalls eine komplett neue Form und soll mit dem großen, auffälligen "Focus"-Schriftzug ein bisschen Premium in die Kompaktklasse bringen. Zum Marktstart stehen fünf Benziner und drei Diesel zur Auswahl.
Bild: Ford
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
Ford Focus Turnier; Marktstart: September 2018. Der Focus Turnier war und ist eine wichtige Modellvariante: ungefähr jeder dritte Kunde bestellt den Kombi. Beim nächsten Turnier könnte dieser Anteil sogar noch wachsen, denn er bekommt einen deutlich längeren Hinterwagen. Damit wächst das Ladevolumen von 495 auf rund 550 Liter. Gleichzeitig wird die Palette breiter aufgefächert. Mit dem Focus Active schafft Ford eine günstige Alternative zum sortenreinen SUV.
Bild: Ford
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
Toyota Corolla; Preis: ca. 17.000 Euro; Marktstart 2018. Die dritte Generation des Auris wurde komplett umgestrickt – und heißt wieder Corolla. Der Kompakte steht zukünftig auf der neuen TNGA-Plattform (auf der auch der aktuelle Prius basiert), das soll mehr Komfort und Fahrstabilität bringen, dabei für ein agileres Handling sorgen. Eine weitere Neuerung: Es gibt jetzt zwei Hybridantriebe. Toyotas Kompakter ...
Bild: Thomas Starck
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
... wächst vier Zentimeter in die Länge, das kommt dem Radstand zugute. Außerdem ist das Auto zwei Zentimeter niedriger. Das Design wirkt gestreckter und geduckter als beim Vorgänger. Besonders die Front hebt sich vom aktuellen Modell ab. Die neuen Scheinwerfer und Rückleuchten sind mit LED-Technik ausgestattet.
Bild: Thomas Starck
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
Qoros Qamfree 3; Marktstart: 2018/2019. Kein Ärger mehr mit Zahnriemen und Steuerketten: 17 Jahre lang haben Christian von Koenigsegg und die Firma Freevalve an dem nockenwellenfreien Antrieb gearbeitet. Bei dem gemeinsam entwickelten Motor wird der klassische Nockenwellen-Ventiltrieb durch ein hydraulisch-pneumatisches System mit elektronischer Kontrolle ersetzt. Damit werden die Motoren kompakter, leistungsstärker – und viel effizienter. Mit dem Verzicht auf ...
Bild: Werk
Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020
... die Mechanik werden die Motoren dadurch auch kleiner: Der 1,6-Liter-Qoros-Motor wird um 50 Millimeter flacher und um 70 Millimeter kürzer. Insgesamt wird der Motor um rund 20 Kilogramm leichter. Die unmittelbar spürbaren Verbesserungen lassen sich bereits quantifizieren: Die Leistung des 1,6-Liter-Turbomotors klettert von 156 PS auf 231 PS! Ein Marktstart ist für Ende 2018 oder Anfang 2019 geplant. Ob er nach Europa kommt, ist noch reine Spekulation.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-03cc0be15997abce.jpg
Seat Leon; Marktstart: 2019. Mitte 2019 geht der neue Leon an den Start. Mit dem Modellwechsel wird es den Spanier erstmals auch mit Hybridtechnik geben. Zwei Versionen sind geplant: Zuerst kommt ein Plug-in-Hybrid mit Golf-GTE-Technik, ein Mildhybrid-Benziner mit 48-Volt-Bordnetz wird später nachgereicht. Gut ein Jahr nach dem Start reicht Seat außerdem eine rein elektrische Version nach. Auch bei den konventionellen ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-a57e8dd5ca641f72.jpg
... Antrieben tut sich einiges: Die Benziner erhalten Partikelfilter, die Diesel eine AdBlue-Abgasreinigung. Und auch einen Cupra wird es wieder geben, mit knapp 350 PS. Trotz all der neuen Technik wird Seat-Designchef Alejandro Mesonero-Romanos die Karosserie des nichtelektrischen Leon dagegen nur ganz behutsam weiterentwickeln – der Neue soll auf den ersten Blick als Leon identifizierbar bleiben.
Bild: Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/VW-Golf-8-Illustration-1200x800-e5fb44974da36076.jpg
VW Golf 8; Preis: ca. 18.000 Euro; Marktstart: Herbst 2019: Der Golf 8 bleibt dem Modularen Querbaukasten (MQB) treu und müsste eigentlich schon längst fertig sein, doch der Dieselskandal hat auch beim Bestseller für Verspätung gesorgt. Optisch bleibt Nummer 8 ein typischer Golf, auffälligstes Detail ist der Schriftzug, der nun wie beim Arteon in der Mitte der Heckklappe steht. Anders als beim Exterieur bleibt im Innenraum nichts mehr so, wie wir es kennen. Das klassische Cockpit ...
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-94228aba85604770.jpg
... wird durch eine digitale Anzeigelandschaft abgelöst, das breite Display erinnert ein wenig an die aktuelle S-Klasse – wird aber per Touch- oder Gestensteuerung bedient. Und das sogar serienmäßig, klassische Rundinstrumente werden nicht mehr angeboten! Dazu soll es ein "Augmented-Reality-Head-up-Display" geben: Navigationspfeile werden dann in 3D auf die Straße gespiegelt. Das neue Ambientelicht "Smart Light" rundet das Cockpit ab. Komplett überarbeitet wird ...
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/VW-Golf-8-Illustration-1200x800-d9a5de311d837cb5.jpg
... auch die Motorentabelle. Einstiegsmotoren sind zukünfti Einliter-Dreizylinder mit 95 und 116 PS. Der 1,4-Liter muss voraussichtlich einem 1,5-Liter Aggregat weichen (130 und 150 PS). Als Diesel soll nur noch der 2.0 TDI in vier Leistungsstufen (136 bis 204 PS) verfügbar sein. Alle Vierzylinder kommen als Mildhybrid mit 48-Volt-Netz und E-Boost. Auch ein GTI mit Zweiliter-Maschine ist in Planung. Auf der Strecke hingegen bleibt wohl der e-Golf, ein paralleles Angebot zum I.D. bzw. Neo (auch ab 2019) ergibt wenig Sinn.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-4df87e91b91cc5da.jpg
VW Golf 8 GTI; Preis: ca. 30.000 Euro; Marktstart: 2019. Weil der nächste Polo GTI höchstwahrscheinlich den großen Zweiliter-Motor bekommt, muss auch der Golf GTI in der achten Generation nachlegen. Denkbar sind zwe verschiedene Leistungsstufen: GTI  mit 245 PS und GTI Performance mit 300 PS.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-f3e7bb7c9559afab.jpg
Alfa Romeo Giulietta; Marktstart: 2019. BMW stellt den 1er auf die frontgetriebene Mini-Plattform – und Alfa Romeo springt in die frei werdende Lücke: Die nächste Giulietta kommt mit längs eingebautem Motor und angetriebenen Hinterrädern. Sichtbar wird das an den gut 20 Zentimeter Abstand zwischen Vorderrad und A-Säule, möglich macht das eine verkürzte Giulia-Plattform. Den knapperen Innenraum werden Fans sportlicher Kompaktautos gern in Kauf nehmen.
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-9701cd3dcfa03828.jpg
Mercedes B-Klasse; Marktstart: 2019. Die neue B-Klasse wird aussehen wie eine vergrößerte A-Klasse. Der aus den SUV bekannte Kühlergrill, die tief heruntergezogene Front mit XL-Lufteinlässen und zweiflutige Auspuff-Attrappen sorgen für sportlich-aggressive Optik, die Seitenfenster werden schmaler. Dank einer ...
Bild: Autp Bild / Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-559ea092274343db.jpg
... neuen Plattform wird Gewicht gespart. Der Innenraum der B-Klasse (hier ein Erlkönig) dürfte weitgehend aus der neuen A-Klasse kommen, Assistenzsysteme und Antrieb bringt Daimler auf den aktuellen Stand. Gerüchteweise laufen bereits die Arbeiten an einem Plug-in-Hybrid und einer vollelektrischen Version, ausgelegt ist die neue Kompakt-Plattform darauf auf jeden Fall.
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-a42d6ad223b3a3f8.jpg
Mazda3; Marktstart: 2019. Die neue Generation des Mazda3 kommt 2019 auf den Markt, mit der Studie KAI Concept hat der Hersteller auf der Tokyo Motor Show 2017 aber schon einen Vorgeschmack gegeben. Das Fahrzeug wirkt glattflächig, die Front ist aggressiv und kommt mit großem Kühlergrill und schmalen Scheinwerferschlitzen. Richtig spannend wird es allerdings unter der Haube. Der neue Mazda 3 ist mit dem neuen selbstzündenden ...
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-4db47d53941c10ef.jpg
... Skyactiv-X-Benziner ausgestattet. Bei dem 190 PS starken Zweiliter-Vierzylinder mit Kompressor gibt es zwar noch Zündkerzen, sie zünden das Benzin-Luft-Gemisch jedoch nur nach dem Start und unter Volllast. Im Teillastbereich entzündet sich das sehr magere Gemisch wie beim Diesel allein durch Kompression. Mazda verspricht bis zu 30 Prozent weniger Verbrauch und niedrige Rußwerte, sodass auf einen Partikelfilter wohl verzichtet werden kann.
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Dacia-Sandero-Illustration-1200x800-6dc9b4c961027915.jpg
Dacia Sandero; Preis: ab ca. 8.000 Euro; Markstart: 2019. Der nächste Dacia Sandero kommt auf Basis des neuen Renault Clio und wächst ein paar Zentimeter in die Länge. Zukünftig steht Dacia die aktuelle Sicherheitstechnik von Renault zur Verfügung. Bei den Benzinern ersetzt ein Einliter-Dreizylinder mit 75 bis 90 PS den betagten 0,9-Liter. Hinzu kommt ein 1,3-Liter-Vierzylinder mit 115 PS. Der 1,5-Liter-Diesel erhält einen SCR-Kat mit AdBlue-Einspritzung.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/BMW-1er-Illustration-1200x800-8da2cfa53e98037b.jpg
BMW 1er; Marktstart: 2019. Mit der nächsten Generation bekommt auch der BMW 1er einen Frontantrieb. Der Verlust des Heckantriebs bringt – rein pragmatisch betrachtet – fast nur Vorteile. Der nächste 1er ist günstiger in der Produktion, wird leichter und die quer eingebauten Motoren ...
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/BMW-1er-Illustration-1200x800-7655d11fe0030155.jpg
... nehmen weniger Platz ein. Wer unbedingt Kraft an den Hinterrädern haben will, kann den 1er mit Allradantrieb ordern. An der Gesamtlänge ändert sich nichts, allerdings entfällt in Zukunft die dreitürige Version. Der Sechszylinder wird gestrichen, die Drei- und Vierzylindermotoren werden weiter verbessert, dazu kommt ein Plug-in-Hybrid.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/BMW-2er-Gran-Coup-Illustration-1200x800-d30de5cc4e93cca5.jpg
BMW 2er GT; Marktstart: 2019. Schmale Scheinwerfer, breite Niere – optisch ein echter BMW. Wie bei BMW üblich, trägt der Crossover-2er den Namenszusatz GT. Und wenn wir die Rauchzeichen über der BMW-Zentrale richtig deuten, dann dürfte der 2er GT 2019 die Kompaktfamilie erweitern.
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/BMW-2er-Gran-Coup-Illustration-1200x800-8e87221acc433b5b.jpg
Grob gesagt ist dieser Bayer eine Mischung aus Schrägheck, viertürigem Coupé und Shooting Brake. Formal lässt er sich vom 4er Gran Coupé inspirieren, funktional erweist er sich als ähnlich praktisch wie der 3er GT.
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-acff563bfc612980.jpg
Volvo S40/V40/V40e; Marktstart: 2019. Volvo plant eine Neuauflage der 40er-Baureihe – einen ersten Vorgeschmack gab die Studie 40.2, die die Schweden im Mai 2016 präsentierten. Technisch basiert die kompakte Limousine auf der "Compact Modular Architecture" (CMA). Wie Volvo angekündigt hat, will der Autobauer ab 2019 nur noch elektrifizierte Antriebe verbauen. Das heißt: Etwa 90 Prozent der Modellpalette werden Hybride sein, ein Großteil ...
Bild: Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-92d0a06687399019.jpg
... milde Hybride, deren Verbrauch durch ein 48-Volt-Bordnetz um etwa einen Liter je 100 Kilometer gegenüber den aktuellen Modellen sinken soll. Außerdem ist für den S40/V40 ein Plug-in-Hybrid angedacht. Ab 2021 wird es für die 40er-Baureihe außerdem noch einen komplett elektrischen Antrieb auf gleicher Plattform geben. Die Reichweite des V40e (im Bild eine Illustration) soll 400 Kilometer betragen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Mercedes-CLA-II-Illustration-1200x800-c5c97539fbf0d0da.jpg
Mercedes CLA II; Preis: ca. 30.000 Euro; Marktstart: 2019. Die zweite Generation des Mercedes CLA geht weg vom Stufenheck-Verschnitt, hin zum sportlich-eleganten Kombi-Coupé. Zu den Highlights im Innenraum gehören das Lenkrad mit den zwei Multifunktionstasten, das große Touchpad in der Mittelkonsole als Ersatz für den Command-Controller sowie der breite Farbbildschirm. Leistungsorientierte Mercedes-Kunden dürfen sich außerdem auf zwei großzügig motorisierte Varianten freuen.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-2867e630bbbcea71.jpg
Skoda Octavia IV; Marktstart: 2019. Technisch profitiert der nächste Skoda Octavia von den Neuerungen des VW Golf 8. Geplant sind mehr Assistenzsysteme, zusätzliche Ausstattungsfeatures wie das Virtual-Cockpit-Display, drei verschieden große Bildschirmformate, eine erweiterte Sprachsteuerung und adaptive LED-Scheinwerfer. Auch die Motorenpalette wird zum Modelljahr 2021 komplett neu aufgestellt, fest eingeplant ist ein Plug-in-Hybrid. Das ...
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-2b0ea5c2a1fb323f.jpg
... Design des Bestsellers aus Mladá Boleslav stammt noch von Jozef Kaban, der im Sommer 2017 zu BMW wechselte. Stilsichere Proportionen und hohe Präzision bis ins kleinste Detail sind also garantiert. Der deutlich längere Radstand und der entsprechend längere hintere Überhang sollen im neuen Octavia das ohnehin überlegene Platzangebot weiter ausbauen. Das gilt in verstärktem Maß für den Kombi, dessen riesiger Laderaum selbst markenübergreifend nur noch vom Superb getoppt wird.
Bild: Larson / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Audi-A3-Illustration-1200x800-bc48e9d6edd7881b.jpg
Audi A3; Marktstart: 2019. Der A3 muss künftig ohne Dreitürer und Cabrio auskommen, dafür macht der viertürige Sportback einen Schritt hin zu einem Beinahe-Avant mit 30 Liter mehr Stauraum (dann 410 Liter) und Lifestyle-Charakter. Weiterhin im Angebot: Die A3 Sportlimousine, die vor allem in Amerika und China erfolgreich ist. Auch technisch legt Audi nach: Serienmäßig an Bord ist bei den Benzinern ein aus der Oberklasse bekanntes 48-Volt-Bordnetz. Laden an der Steckdose ...
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-84503a75d15f60f0.jpg
... bleibt aber dem weiterhin erhältlichen e-tron vorbehalten. Auch die neu entwickelten Diesel werden elektrifiziert, bekommen aber im Unterschied zu den Benzinern einen Startergenerator und ein 12-Volt-System. Die künftig immer zwei Liter großen Selbstzünder leisten zwischen 136 und 204 PS. Während sich der S3 mit demnächst rund 330 statt wie bisher 310 PS an die Fersen des 340 PS starken BMW M240i heften soll, darf der RS 3 an der Spitze auf die 400-PS-Liga Jagd machen.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/BMW-2er-Gran-Coup-Illustration-1200x800-503cd90a8acacb8f.jpg
BMW 2er Gran Coupé; Marktstart: 2020. Das 2er Gran Coupé zielt in die Lücke zwischen 1er Limousine und 3er. Besonders markant ist das geplante Zwei-Augen-Gesicht, das an den legendären 02er erinnern soll. Sechszylinder sind tabu, der stärkste Vierzylinder bringt es aktuell auf 252 PS – das reicht kaum für ein M-Performance-Modell. Abhilfe schaffen entweder eine rasche Weiterentwicklung oder ein zusätzlicher E-Baustein. Auf Wunsch ist das 2er Gran Coupé mit Allrad erhältlich.
Bild: Larson/Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/VW-Golf-8-Variant-Illustration-1200x800-0b272f69ac42c736.jpg
VW Golf 8 Variant; Marktstart: 2020. Ein Jahr nach der Steilheck-Variante kommt auch der neue Golf 8 Variant Der bisher unscheinbare Golf-Kombi gibt sich in der nächsten Generation schicker und sportlicher und wächst um ein gutes Stück in die Länge. Alltrack und R-Modell bleiben im Programm, den Einstieg markieren Einliter-Dreizylinder-Motoren.
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Kompaktklasse-Neuheiten-bis-2020-1200x800-8659c681c20f8fdf.jpg
Seat Leon CC; Marktstart: 2020. Seat arbeitet an einem viertürigen Coupé, allerdings mit Schrägheck. Der Leon CC könnte bereits auf der nächsten Generation des Kompaktmodells basieren und dann zum Ende des Jahrzehnts auf den Markt kommen.
Bild: AutoBild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-48825e1c78ca6bdf.jpg
VW Golf 8 R; Preis: ca. 50.000 Euro; Marktstart: 2020. Nachdem Audi sich weigerte, den Fünfzylinder an VW auszuleihen, griffen die Wolfsburger tief in die Tasche und entwickelten eigens für die R-Versionen des Golf 8 einen 3,0-Liter-Biturbo-VR6 mit 400 PS und 450 Nm. Auch die Designer durften aus den Vollen schöpfen, dem Topmodell breite Backen und eigenständige Stoßfänger spendieren, große Räder und nicht weniger als vier Endrohre verbauen.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-a981b5318c85618c.jpg
Mercedes EQA; Preis: ca. 40.000 Euro; Marktstart: 2020. Der EQA basiert auf der nächsten B-Klasse, doch der kompakte Stromer bekommt ein eigenständiges Design – und profitiert im geräumigen Innenraum vom kompakten E-Antrieb mit Unterflurakkus. In der Basis sollen die 60-kWh-Batterie und eine 150 kW starke E-Maschine für 400 Kilometer Reichweite gut sein.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Peugeot-308-Illustration-1200x800-2dbf1eb56babeb1f.jpg
Peugeot 308; Preis: ca. 20.000 Euro; Marktstart: 2020. Beim 308 will sich PSA kein Risiko erlauben. Also wird die Baureihe nur behutsam überarbeitet, der Neue bleibt trotz moderner Linien als 308 erkennbar. Die Karosserie greift Details der Studie „Instinct“ auf, die Peugeot in Genf vorgestellt hat, wie die schrägen Linien der Tagfahrleuchten und ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-576b7e1c4fdc92b2.jpg
... das durchgehende Leuchtenband am Heck. Da Peugeot Vorreiter bei den neuen Abgasnormen ist, erwarten wir dass der nächste 308 beim Erscheinen 2020 die ab 2021 gültige Euro-6d-Norm erfüllen wird, also die strengere ohne den „TEMP“-Zusatz. Geplant sind neben Benzinern und Dieseln mit 100 bis 200 PS auch zwei Plug-in-Hybride mit 250 (GT) und 300 PS (GTi). Der GTi erhält zusätzlich zum E-Motor am Getriebe einen zweiten an der Hinterachse, fährt also mit Allrad.
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/0/4/8/5/Neue-Kompaktklasse-Modelle-2018-2019-und-2020-1200x800-64c518668b58f59e.jpg
Mercedes CLA Shooting Brake; Marktstart: 2020. Mercedes erneuert nach und nach seine komplette Kompakt-Familie. Den Anfang hat das Standardmodell A-Klasse gemacht, das nicht nur noch mal jünger auftritt, sondern gleich ein ganz neues Bediensystem im Gepäck hat. Danach folgt die etwas betulichere B-Klasse, dann steht der CLA auf dem Programm – und 2020 kommt das praktischere Kombi-Modell CLA Shooting Brake. Der wird sogar so geräumig, dass er fast die Bezeichnung T-Modell verdient hätte.