Zur Homepage

Neue Renault, Dacia und Alpine (2017, 2018, 2019, 2020 und 2021)

Neue Renault, Dacia und Alpine (bis 2021)
AUTO BILD zeigt die Renault- und Dacia-Zukunft bis 2018. Los geht's mit den Elektro- und Hybridmodellen von Renault; Marktstart: zwischen Anfang 2018 und 2021. Renault hat seine neue Strategie "Drive the Future" vorgestellt, die bis 2021 umgesetzt werden soll. Sie beeinhaltet acht komplett neue Elektro- und zwölf Hybridmodelle. Das Unternehmen will eine Vorreiterrolle in Sachen Elektrifizierung einnehmen. Genauere Angaben zu den Hybridantrieben macht der Hersteller dabei aber nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass die Franzosen zukünftig auch die Plug-in-Technologie ...
Bild: Groupe Renault
Neue Renault, Dacia und Alpine (bis 2021)
... des Allianzpartners Mitsubishi nutzen werden. Außerdem möchte der Konzern profitabler werden und den weltweiten Absatz deutlich steigern. Die jetzt schon sehr erfolgreichen Einstiegsmodelle für Entwicklungs- und Schwellenländer werden konsequent ausgebaut. Die Studie Renault Symbioz, die auf den Bildern zu sehen ist, könnte einen Ausblick auf die kommenden Stromer geben.
Bild: Groupe Renault
Renault Alpine Illustration
Renault Alpine; Preis: vermutlich ab 55.000 Euro; Marktstart: Anfang 2018. Alpine bringt wieder einen A110! Die sogenannte "Première Edition" ist auf 1955 Exemplare limitiert (1955 steht für das Gründungsjahr der Marke Alpine). Die Vorbestellung läuft über eine App, die auf der Homepage von Alpine zum Download bereitsteht. 2000 Euro sind dann fällig, ...
Bild: Groupe Renault
Renault Alpine Illustration
... der Gesamtpreis liegt bei 55.000 bis 60.000 Euro. Als Antrieb dient der Motor aus dem Clio RS: Die Leistung des 1,6-Liter-Motors dürfte in der Alpine bei 250 PS liegen. Das reicht für weniger als 4,5 Sekunden beim Sprint bis 100 km/h. Wahrscheinlich wird die Alpine auschließlich mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten.
Bild: Groupe Renault
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2021
Renault Mégane RS; Preis: ca. 36.000 Euro; Marktstart: Anfang 2018. Die nächste Generation des Mégane RS sieht richtig aggressiv aus, besonders auffällig sind die stark ausgestellten Radhäuser und der mächtige Diffusor mit breiten Luftleitkanälen. Technisch spendieren die Franzosen dem Sportmodell einige Highlights. Allen voran die Allradlenkung "4Control", die beim Mégane RS serienmäßig an Bord ist. Anders als beim Clio RS haben die Kunden beim RS-Modell erstmals die Wahl zwischen...
Bild: Groupe Renault
Renault/Dacia/Alpine-Neuheiten bis 2021
... einer klassischen Sechsgang-Handschaltung und einem Doppelkupplungsgetriebe mit ebenfalls sechs Fahrstufen. Dafür wird es den neuen Mégane RS analog zum Clio RS ausschließlich als weniger sportlichen Fünftürer geben. Beim Motor gibt es eine Überraschung: Der Zweiliter-Turbo aus dem aktuellen Mégane RS hat ausgesorgt. Stattdessen kommt ein 1,8-Liter-Turbo mit 280 PS und 390 Nm maximalem Drehmoment zum Einsatz – vorerst, denn schon Ende 2018 kommt die noch schnellere Trophy-Version mit 300 PS.
Bild: Groupe Renault
Dacia Duster Illustration
Dacia Duster; Preis: ab ca. 12.000 Euro; Marktstart: 2018. Die zweite Generation des Dacia Duster bleibt bei der kantigen Form, wirkt allerdings deutlich gefälliger als der Vorgänger. Auch der Innenraum wurde überarbeitet, es gibt ein neues Infotainmentsystem inklusive 360-Grad-Ansicht und eine Klimaanlage. Geblieben...
Bild: Renault Group
Dacia Duster Illustration
... ist dafür der günstige Preis von rund 12.000 Euro. Angeboten wird der neue Duster mit zwei Benzinern (SCe 115 und TCe 125). Der kleinere SCe 115 ist auch mit Flüssiggasantrieb erhältlich. Für Dieselfans hält Dacia außerdem zwei Turbodiesel (dCi 90 und dCi 110) bereit. Die stärkeren Motoren sind wahlweise mit Allradantrieb erhältlich. Das Doppelkupplungsgetriebe EDC ist ausschließlich für den Topdiesel bestellbar.
Bild: Renault Group
Alpine AX1 Illustration
Alpine AX1; Preis: ca. 50.000 Euro; Marktstart: 2018. Wenn das neue Alpine Sportcoupé ankommt, will Renault die wiederbelebte Marke zur Familie ausbauen. Schon 2018 könnte ein SUV folgen. Das Frontdesign des AX1 bekommt auch das Vieraugen-Gesicht mit breitem Marken-Schriftzug. Flache Karosserie und hoch liegende Scheinwerfer erinnern an den Porsche Macan. Für den Antrieb soll der gleiche Vierzylinder-Turbo sorgen, der auch im Sportwagen zum Einsatz kommt. Er dürfte im SUV rund 260 PS leisten, eine RS-Version könnte später die 300-PS-Marke knacken.
Bild: Auto Bild
Neue Renault, Dacia und Alpine (bis 2021)
Renault Captur II; Marktstart: 2019. Weil die Konkurrenz im Segment der kleinen und kompakten SUV größer wird, ziehen die Franzosen den Modellwechsel vor und bringen den Captur 2 schon 2019. Der neue Captur wird gegenüber seinem Vorgänger um rund sieben Zentimeter auf 4,20 Meter Länge wachsen. Auch der Radstand soll ...
Bild: Rene Demarets
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Neue-Renault-Dacia-und-Alpine-bis-2021-1200x800-3bd1c05acda8d6a3.jpg
... etwas zulegen, sodass es im Innern mehr Platz gibt. Neben Dieselmotoren mit 90 bis 110 PS und Benzinern mit 95 bis 130 PS wird Renault auch eine Hybridversion anbieten. Ob es sich dabei um einen Plug-in-Hybriden handeln wird, ist noch nicht entschieden. Beim Design dürfte Renault Elemente seines IAA-Konzeptautos "Symbioz" aufnehmen. Am markantesten ist die Evolution des Kühlergrills: Er verschwindet nahezu komplett.


Bild: Rene Demarets