Zur Homepage

Neue Renault, Dacia und Alpine (2018, 2019, 2020, 2021)

Alpine AX1 Illustration
AUTO BILD zeigt die Renault-, Dacia- und Alpine-Zukunft bis 2021. Los geht's mit dem Alpine AX1; Preis: ca. 50.000 Euro; Marktstart: Ende 2018. Das Frontdesign des SUV AX1 bekommt auch das Vieraugen-Gesicht mit breitem Marken-Schriftzug. Für den Antrieb soll ein Vierzylinder-Turbo mit rund 260 PS sorgen, eine RS-Version könnte später die 300-PS-Marke knacken.
Bild: Auto Bild
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
Renault Captur II; Marktstart: 2019. Weil die Konkurrenz im Segment der kleinen und kompakten SUVs größer wird, ziehen die Franzosen den Modellwechsel vor und bringen den Captur 2 schon 2019. Der neue Captur wird gegenüber seinem Vorgänger um rund sieben Zentimeter auf 4,20 Meter Länge wachsen. Auch der Radstand soll ...
Bild: Rene Demarets
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
... etwas zulegen, sodass es innen mehr Platz gibt. Neben Dieselmotoren mit 90 bis 110 PS und Benzinern mit 95 bis 130 PS wird Renault auch eine Hybridversion anbieten. Ob es sich dabei um einen Plug-in-Hybriden handeln wird, ist noch nicht entschieden.


Bild: Rene Demarets
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
Renault Clio; Preis: ca. 11.000 Euro; Marktstart: 2019. Die aktuelle Generation des Clio ist bereits seit 2012 auf dem Markt, auf dem Pariser Salon 2018 zeigt Renault den Nachfolger. Der teilt sich die Plattform mit dem Nissan Micra und orientiert sich optisch am Mégane. Neben den aus Twingo und Smart bekannten Dreizylinder-Benzinern ...
Bild: Larson
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
... kommt ein neuer 1,3-Liter-Vierzylindermotor zum Einsatz (115, 140 und 160 PS). Die stärkeren Versionen können mit Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Ob es wieder einen Diesel geben wird, ist unklar.
Bild: Larson
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
Elektro- und Hybridmodelle von Renault; Marktstart: zwischen Anfang 2018 und 2021. Renault hat seine neue Strategie "Drive the Future" vorgestellt, sie beeinhaltet acht komplett neue Elektro- und zwölf Hybridmodelle. Das Unternehmen will eine Vorreiterrolle in Sachen Elektrifizierung einnehmen. Es ist davon auszugehen, dass die Franzosen zukünftig auch die Plug-in-Technologie ...
Bild: Groupe Renault
Neue Renault, Dacia und Alpine bis 2021
... des Allianzpartners Mitsubishi nutzen werden. Außerdem möchte der Konzern profitabler werden und den weltweiten Absatz deutlich steigern. Die jetzt schon sehr erfolgreichen Einstiegsmodelle für Entwicklungs- und Schwellenländer werden konsequent ausgebaut. Die Studie Renault Symbioz, die auf den Bildern zu sehen ist, könnte einen Ausblick auf die kommenden Stromer geben.
Bild: Groupe Renault