Zur Homepage

Neue SUVs: Kleinwagen (2018, 2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)

Neue SUVs: Kleinwagen bis 2023
AUTO BILD präsentiert die Kleinwagen-SUV-Neuheiten. Los geht's mit dem Hyundai Kona Elektro; Preis: ca. 34.600 Euro; Marktstart: August 2018. Die Elektroversion des Kona hebt sich vor allem mit ihrer Frontpartie deutlich vom kraftstoffbetriebenen Kona ab. Ein Kühlergrill entfällt, stattdessen ist das Gesicht des E-Kona vollständig verkleidet. Der Kona Elektro ist in zwei ...
Bild: Hyundai
Neue SUVs: Kleinwagen bis 2023
... Leistungsstufen erhältlich: Die Einstiegsvariante mit 99 kW (135 PS) und 39,2 kWh-Akku, soll bis zu 300 Kilometer schaffen soll. Die starke Version des Elektro-SUVs kommt mit 150 kW (204 PS), 64 kWh-Akku und 470 Kilometer Reichweite. Der Kona Elektro unterstützt Schnellladen über eine 100-kW-Ladestation: Für 80 Prozent soll er weniger als eine Stunde brauchen.
Bild: Hyundai
Neue SUVs: Kleinwagen bis 2023
Jeep Renegade Facelift; Preis: ca. 20.000 Euro; 7. September 2018. Nach vier Jahren Bauzeit spendiert Jeep dem Renegade ein Facelift. Das beinhaltet ein aufgefrischtes Design und neue Benzinmotoren. Im Innenraum designt Jeep die Mittelkonsole neu und verpasst dem Renegade einen größeren Zentral-Bildschirm.
Bild: FCA Automobiles
Neue SUVs: Kleinwagen bis 2023
Für die Motorenpalette hat Jeep zwei neue Turbobenziner angekündigt: Einen Einliter-Dreizylinder mit 120 PS und einen 1,3-Liter-Vierzylinder den es mit 150 oder 180 PS geben wird. Die Preise dürften sich mit dem Facelift nicht groß verändern. Derzeit startet die Basisvariante bei 20.000 Euro.
Bild: FCA Automobiles
Neue SUVs: Kleinwagen (2018, 2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)
Fiat 500X Facelift; Marktstart: Ende 2018; Preis: ca. 17.000 Euro. Das Facelift des Fiat 500X kommt mit neuen LED-Scheinwerfern und leicht veränderter Front, das zeigt ein erstes Teaserbild. Außerdem dürfte das kleine SUV ein modernes Infotainmentsystem und die neuen Turbobenziner aus dem Jeep Renegade übernehmen. Dort leistet der Einliter-Motor 120 PS, den 1,3-Liter-Benziner gibt es mit 150 oder 180 PS.
Bild: Fiat Chrysler Automobiles
VW T-Cross Illustration
VW Polo SUV/T-Cross; Preis: ca. 18.000 Euro; Markstart: Frühjahr 2019. Im Herbst will VW das lang ersehnte Polo-SUV vorstellen, das dann im Frühjahr 2019 an den Start geht. Der T-Cross entsteht zusammen mit Seat Arona und Skoda Polar, unterscheidet sich aber optisch deutlich von seinen weniger bullig designten Geschwistern. Punkten will er außerdem mit ...
Bild: Larson
VW Polo SUV Illustration
... der deutlich höheren Sitzposition, bunten Farben im Cockpit und einer Rund-um-Ausstattung an Assistenzsystemen. Unter der Haube kommen sparsame Drei- und Vierzylinder mit 95 bis 150 zum Einsatz, darunter auch ein Diesel. In Planung sind außerdem einen Plug-in-Hybrid sowie eine reine E-Variante. Als Top-Modell dient ein 200 PS starker Zwei-Liter-Benziner im R-Modell.
Bild: Larson
Peugeot 1008 Illustration
Peugeot 1008; Preis: ca. 12.500 Euro; Marktstart: 2019. Peugeot will im SUV-Segment weiter wachsen und plant unterhalb des 3008 den 1008. Der kommt serienmäßig mit fünf Türen, allerdings ...
Bild: Michel Rene Demarets
Peugeot 1008 Illustration
... ohne Allrad. Für den Antrieb sind die bekannten Dreizylinder mit bis zu 90 PS vorgesehen, ein automatisiertes Schaltgetriebe kostet Aufpreis.
Bild: Michel Rene Demarets
DS 3 Crossback Illustration
DS 3 Crossback; Preis: ca. 19.000 Euro; Marktstart: 2019: Die Edelmarke DS des französischen PSA-Konzerns baut ihre Modellpalette konsequent in Richtung SUV um. Der DS 3, aktuell ein Kompaktauto, wird künftig mit Offroad-Optik daherkommen. Basis für den DS 3 Crossback ist der Peugeot 2008. Das Design ...
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-75056ed937692a31.jpg
... wird Elemente des aktuellen DS 3 und des größeren SUVs DS 7 Crossback verbinden. Im Innenraum wird der DS 3 allerdings deutlich hochwertigere Materialien zeigen als seine Brüder. Als Motoren kommen voraussichtlich ein neuer Dreizylinder-Diesel mit 1,5 Liter Hubraum und SCR-Reinigung sowie Benziner mit Partikelfilter zum Einsatz.
Bild: Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Peugeot-2008-Illustration-1200x800-ff4e7ad5abead6f8.jpg
Peugeot 2008; Preis: ca. 17.000 Euro; Marktstart: 2019. Der neue 2008 teilt sich die Konzern-Plattform CMP mit dem etwas schickeren DS 3 Crossback. Gegenüber der aktuellen Generation wächst das SUV um ein paar Zentimeter. Dank des verlängerten Radstandes soll sich das Platzangebot im Innenraum deutlich verbessern. Beim Antrieb ...
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Peugeot-2008-Illustration-1200x800-721d569badfb5a56.jpg
... setzt Peugeot vor allem auf bekannte Triebwerke. Die Benzi­ner leisten 68 bis 120 PS, die Diesel 68 bis 115 PS. Nur wenige Monate nach dem Marktstart wollen die Franzosen schon eine Elektroversion nachreichen, mit 350 Kilometer Reichweite.
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Skoda-Polar-SUV-Illustration-1200x800-ea0e2c38790bc267.jpg
Skoda Polar; Preis: ab ca. 17.000 Euro; Marktstart: 2019. Mit dem Polar erweitert Skoda seine SUV-Palette nach unten. Die wichtigste Antriebsquelle des kleinsten Skoda-SUVs ist der sparsame 1,0-Liter-Dreizylinder mit 65 bis 115 PS. Als vorläufig stärkster Motor ist ein 1,5-Liter-Benziner mit 150 PS vorgesehen.
Bild: B. Reichel
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Nissan-Juke-Illustration-1200x800-d41965aa1adfe48c.jpg
Nissan Juke; Marktstart: 2019. Der Juke verkauft sich trotz seines extrovertierten Äußeren ganz ordentlich, deswegen wird die nächste Generation nur behutsam weiterentwickelt. Wie sein großer Bruder Qashqai erhält er das neue Markengesicht. Mehr tut sich unter dem Blech: Nissan wird künftig ...
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Nissan-Juke-Illustration-1200x800-1a4eef826e6357b8.jpg
... die neue modulare Konzernplattform CMF-B für das SUV nutzen. Neben neuen 1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinern stehen auch künftig ein 1,5 Liter großer Diesel und als Topmotorisierung ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 190 PS bereit. Außerdem ist eine Hybridvariante in Planung.
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Audi-Q1-Illustration-1200x800-538bd1ca9d9cf351.jpg
Audi A1 City Carver/Q1; Preis: ca. 19.000 Euro; Marktstart: 2019. Mit dem A1 City Carver plant Audi ein sportliches Steilheck im SUV-Outfit mit höhergesetzter Blechhülle, funktionalen Anbauteilen und Allradantrieb als Extra. Das Lifestyle-Zugpferd auf A1-Basis nutzt Elemente von VW T-Cross und Seat Arona. Ab 2021 wird auch ein Elektroantriebsmodul mit 70 kW und 230 Nm verfügbar sein.
Bild: Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Dacia-Sandero-Stepway-Illustration-1200x800-e6ec1636e8f3082f.jpg
Dacia Sandero Stepway; Marktstart: 2019. Auch den neuen Sandero Stepway will Dacia 2019 an den Start bringen. Der beplankte Kompakte gewinnt künftig mehr Profil. Optisch und technisch schließt er diesmal die Lücke zum echten SUV.
Bild: Poblete Press
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-fa4598564cf33169.jpg
Opel Mokka X; Marktstart 2019. Opel legt den Mokka x neu auf. Der Erlkönig wirkt flacher und schlanker als das aktuelle Modell, der Aufwärtsschwung der unteren Fensterlinie bleibt. Der Grill sitzt tiefer als beim Vorgänger, die Front wird sich also verändern. Die Allrad-Option ...
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-0c3526102c640c59.jpg
... dürfte es weiterhin geben, aber bei der Leistung könnte sich etwas tun. Bisher war der stärkste Motor ein 154-PS-Vierzylinder aus dem Opel Astra, bei der zweiten Generation rechnet AUTO BILD mit einem leistungsstärkeren Topmodell. Ob das Aggregat von der Konzernmutter PSA kommt, ist noch nicht raus. 
Bild: Automedia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-a91616110aeba115.jpg
Alfa Romeo Rombo; Marktstart: 2019. Alfa Romeo plant ein kleines SUV. Das neue Modell könnte sich die Basis mit dem Jeep Renegade und dem Fiat 500X teilen. Italienische Medien spekulieren auf den Modellnamen Rombo. Somit würde der Kleine wie sein großer Bruder Stelvio nach einem Bergpass benannt werden.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-021d25b00484d03e.jpg
Renault Captur II; Marktstart: 2019. Weil die Konkurrenz im Segment der kleinen und kompakten SUVs größer wird, ziehen die Franzosen den Modellwechsel vor und bringen den Captur 2 schon 2019. Der neue Captur wird gegenüber seinem Vorgänger um rund sieben Zentimeter auf 4,20 Meter Länge wachsen. Auch der Radstand soll ...
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-3bd1c05acda8d6a3.jpg
... etwas zulegen, sodass es im Innern mehr Platz gibt. Neben Dieselmotoren mit 90 bis 110 PS und Benzinern mit 95 bis 130 PS wird Renault auch eine Hybridversion anbieten. Beim Design dürfte Renault Elemente seines IAA-Konzeptautos „Symbioz“ aufnehmen.
Bild: Rene Demarets
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Opel-Mini-SUV-Illustration-1200x800-3fc9f68ac6680451.jpg
Opel Mini-SUV; Marktstart: 2019. Das Mini-SUV auf Peugeot-1008-Basis wird unter vier Meter kurz sein, trotzdem sollen aber vier Passagiere einigermaßen bequem reisen können. Den Antrieb übernehmen analog zum Peugeot 1008 Dreizylinder mit bis zu 150 PS. Innengibt es ein modernes Infotainment mit neun Zoll großem Bildschirm.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/VW-Up-SUV-Illustration-1200x800-aaa00416ab052778.jpg
VW T-Track/Up-SUV; Preis: ca. 15.000 Euro; Marktstart: 2020. Mit dem Taigun hat VW schon 2014 gezeigt, wie ein Mini-SUV aussehen könnte. Der T-Track soll gegen Dacia Duster und Ford EcoSport antreten. Allerdings funktioniert das Micro-SUV wegen der nötigen Stückzahlen nur im Verbund mit Seat und Skoda.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-7e84f55f261fad84.jpg
Mini Elektro-SUV; Marktstart: 2020. Mini denkt über ein gut vier Meter langes Elektro-SUV unterhalb des Countryman nach. Die Technik übernimmt der noch namenlose Mini-Ableger vom dreitürigen Mini Electric. Das bedeutet: 200 Kilometer reale Reichweite, 170 PS und 150 km/h Spitze – in der Stadt auf jeden Fall ausreichend.
Bild: Andrei Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-d5126f77735a6036.jpg
Mercedes EQB; Marktstart: 2021. Vorsicht: Die Zusatzbezeichnung trügt. Das B steht nicht für die als E-Auto zu kleine B-Klasse, sondern für das um zehn Zentimeter verlängerte SUV GLB mit drei Sitzreihen. Wählen kann man zum Beispiel zwischen einem reichweitenbetonten und einem leistungsbezogenen Energiespeicher.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-bis-2023-1200x800-f45041d7bb367fa4.jpg
Mercedes A Adventure; Marktstart: 2023. Damit sich das Baby-Benz-Projekt A City rechnet, muss die neue Kleinwagen-Familie reichlich Stückzahlen bringen. Das geplante Cabrio A Open Air ist da weniger hilfreich, eher dürfte der A Adventure mit Abenteuerlook mit Plastik-Planken und Dachreling Geld in die Kasse spülen. Vorteil: Er könnte auch Smart den Einstieg in die SUV-Welt ermöglichen.
Bild: Larson
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-2018-2019-2020-2021-2022-und-2023-1200x800-fea4a9930ed9eee2.jpg
BMW Urban Cross; Marktstart: 2023. Bei den Klein-SUV boomt der Absatz – und BMW hat nichts im Angebot. Weil der Mini Countryman bei den BMW-Kunden nicht so gut ankommt, plant die Stammmarke ein eigenes SUV unterhalb des X1. Als Plattform ist für den Urban Cross eine Weiterentwicklung der aktuellen Mini-Basis UKL2 im Gespräch. Sie soll ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/9/4/1/5/7/Neue-SUVs-Kleinwagen-2018-2019-2020-2021-2022-und-2023-1200x800-88fc13a3536c8ad5.jpg
... leichter werden, technisch nicht ganz so aufwendig – und bei Bedarf kann sie sogar elektrifiziert werden. Sogar eine i-Version mit rund 300 Kilometer Reichweite ist in Planung. Mindestens so wichtig, wie überhaupt in dieser Klasse mit der Kernmarke BMW an den Start gehen zu können, ist den Bayern die dringend benötigte optische Neuausrichtung. Die könnte der Urban Cross radikaler und mutiger einläuten, als 7er und Co. 
Bild: Larson