Zur Homepage

Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)

Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)
AUTO BILD zeigt die neuen Kompakt-SUVs. Los geht es mit dem Suzuki Vitara Facelift; Preis: ca. 18.000 Euro; Marktstart: Herbst 2018. Nach knapp vier Jahren Bauzeit liften die Japaner eines ihrer erfolgreichsten Modelle. Vor allem bei den Assistenzsystemen rüstet Suzuki auf. Zukünftig hat der Vitara zum Beispiel eine Verkehrszeichenerkennung, Totwinkelwarner, Querverkehrswarner und einen Spurhalteassistenten an Bord. An der Front bekommt er einen neuen Kühlergrill und eine dezent überarbeitete ...
Bild: Suzuki
Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)
... Schürze. Das Heck gleicht nahezu dem des bisherigen Modells. Nur die Leuchtgrafik der Rückleuchten wurde modernisiert. Außerdem spendieren die Ingenieure dem Vitara eine neue Basismotorisierung. Ein 1,0 Liter großer Turbodreizylinder mit 111 PS ersetzt den bisherigen 1,6 Liter Benziner. Auch nach dem Facelift können die Kunden zwischen Front- und Allradantrieb wählen.
Bild: Suzuki
Audi Q3 Illustration
Audi Q3; Preis: ca. 30.000 Euro; Marktstart: Herbst 2018. Audi setzt bei der zweiten Generation des Q3 auf den modularen Querbaukasten (MQB). Er schafft mehr Platz im Innenraum, spart Gewicht, bringt die Elektronik auf den neuesten Stand. Die neue Plattform lässt das SUV in fast allen Dimensionen wachsen. Zum Marktstart stehen vier Motorisierungen zur Auswahl, drei Benziner und ein Diesel. Für viele wichtig: Audi setzt auf ...
Bild: Audi AG
Audi Q3 Illustration
... Vierzylinder, damit bleibt der Q3 von einem raubeinigen Dreizylinder verschont. Bei den Benzinern liegt die Leistungsspanne zwischen 150 PS und 230 PS, der Diesel leistet 150 PS. Einstiegsmotor ist der 1,5-Liter TFSI-Ottomotor (Q3 35 TFSI) mit 150 PS und 250 Nm Drehmoment. S und RS sind Gerüchten zufolge auch geplant, hier könnte ein RSQ3 bis zu 400 PS auf den Prüfstand bringen. AUTO BILD geht davon aus, dass der neue Q3 in der Basis bei ca. 30.000 Euro starten wird.
Bild: Audi AG
Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)
Kia Sportage Facelift; Preis: ab 22.490 Euro; Marktstart: Herbst 2018. Nach nur zwei Jahren Bauzeit überarbeitet Kia den Sportage. Das Kompakt-SUV wirkt weniger gestaucht als der Vorgänger. An der Front fällt die neu gestaltete Frontschürze auf. Sie ist nun nicht mehr durch die Karosserie zweigeteilt. Das Tagfahrlicht wandert in die überarbeiteten Scheinwerfer, die seitlichen Elemente links und rechts an der Schnauze beherbergen nun nur noch die Nebelscheinwerfer. Am ...
Bild: Kia Motors
Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)
... Heck ragen die Rückleuchten beim Facelift weiter nach vorn, eine Lichtleiste ersetzt die Chromleiste zwischen den Rückleuchten. Die Reflektoren ragen weiter in die Heckschürze und sind nicht mehr länglich, sondern quadratisch gestaltet. Kias neue Antriebstechnologie "EcoDynamics+", ein Diesel-Mildhybrid auf 48 Volt-Basis, kommt beim Sportage zum ersten Mal zum Einsatz. Außerdem ersetzt ein 1,6-Liter-Diesel den bekannten 1,7-Liter-Selbstzünder.
Bild: Kia Motors
Neue SUVs der Kompaktklasse bis 2020
Cupra Ateca; Preis: rund 38.000 Euro; Marktstart: 2018. Erster Ableger von Seats neuer Sportmarke Cupra IST der Ateca: Vom Ausgangsmodell unterscheidet sich die Sportversion des SUVs mit einem neuen Logo und schärfer gestalteten Anbauteilen. Herzstück ...
Bild: Seat Sport S.A.
Neue SUVs der Kompaktklasse bis 2020
... im Arteca ist der aus dem Seat Leon Cupra 300 bekannte Zweiliter-TSI-Benziner mit 300 PS. Er ist mit einem Otto-Partikelfilter ausgestattet und schafft damit den neuen Messzyklus WLTP. Serienmäßig erhält der Ateca ein neu entwickeltes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.
Bild: Seat Sport S.A.
Neue SUVs der Kompaktklasse bis 2020
Mercedes GLC F-Cell; Marktstart: 2018. Der GLC mit Brennstoffzelle lockt in der Kombination aus Wasserstofftank und Lithium-Ionen-Batterie mit einer Reichweite von 500 km. Der E-Motor bringt es auf 200 PS und 350 Nm. Den Wagen kann man nur leasen und mieten, nicht aber kaufen, denn ...
Neue SUVs: Kompaktklasse (2018, 2019 und 2020)
... die komplexe Technik steckt noch in den Kinderschuhen. Weil sich die Wasserstoff-Infrastruktur erst im Aufbau befindet, kann der Plug-in-Hybrid auf kurzen Strecken bis zu 50 Kilometer mit Strom aus der Steckdose fahren.
Bild: Daimler AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-fba951aa48187920.jpg
VW T-Roc R; Marktstart: 2018. VW arbeitet an einem T-Roc R. Dabei setzt das Golf-SUV voraussichtlich auf die Technik des Golf R. Das heißt: Zweiliter-Vierzylinder mit 310 PS und Allradantrieb.
Bild: Bernhard Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-6558bd9c11c26f61.jpg
Audi SQ2; Preis: ca. 43.000 Euro; Marktstart: 2018. Audis Sportabteilung Audi Sport arbeitet an einer verschärften Version des Q2. Das Topmodell bekommt sehr wahrscheinlich den Zweiliter-Vierzylinder aus dem Audi S3. Ob Audi die vollen 310 PS auch für den SQ2 freigibt, ist nicht sicher, aber durchaus denkbar. Damit ... 
Bild: B. Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-2e875d098fa3b162.jpg
... der SQ2 auch nach ordentlich Power aussieht, bekommt das Topmodell größere Lufteinlässe und einen SQ2-Schriftzug an der Front. Die Radhäuser sind leicht ausgestellt, um Platz für größere Felgen zu schaffen, und am Heck des Kompakt-SUVs wird es vier Auspuffrohre und einen angedeuteten Diffusor geben.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-9178d393b8e7d8d7.jpg
Lynk & Co 01; Marktstart: 2018. Volvos chinesischer Mutterkonzern Geely plant eine Billigmarke. Sie heißt "Lynk & Co" und bringt bereits 2018 ein halbelektrisches Mittelklasse-SUV auf den Markt. Technisch teilt sich der 01 die Plattform mit dem kommenden XC40, für den Vortrieb sorgen Drei- und Vierzylinder sowie ein Plug-in-Hybrid.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-95051e698e33bc2b.jpg
Geely spricht vollmundig von einer Crash-Sicherheit auf Volvo-Niveau. In puncto Connectivity waren Microsoft, Ericsson und Alibaba in die Entwicklung involviert. So sollen die Fahrzeuge untereinander kommunizieren. Lynk & Co gewährt auf das SUV fünf Jahre Garantie.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Borgward-BX5-Illustration-1200x800-fa3da45245321cf8.jpg
Borgward BX5; Marktstart: 2018. Neben dem großen BX7 will Borgward gleich noch mit einem zweiten SUV angreifen. Der BX5 hat Tiguan-Größe, soll aber deutlich günstiger sein. Den Antrieb könnte bei uns der vom BX7 bekannte Zwei-Liter-Motor übernehmen, der 224 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment bereitstellt. Später ...
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Borgward-BX5-Illustration-1200x800-b62bef62b1f64fd1.jpg
... soll auch der BX5 mit Hybrid-Antrieb und als reines Elektro-Auto kommen. Elektrisch soll der BX5 Hybrid 55 Kilometer weit fahren, für die Elektroversion verspricht Borgward gar 250 Kilometer Reichweite bei "minimierten Ladezeiten". Der Antrieb erfolgt über ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Range-Rover-Evoque-Illustration-1200x800-bd1cc1a29168ca75.jpg
Range Rover Evoque II; Marktstart: Anfang 2019. Am bestehenden Design wird sich nur wenig ändern, den Coupé-Style behält das Auto bei. Auch die Abmessungen bleiben annähernd gleich. Die Plattform stammt nicht mehr von Ford, sondern wurde von Land Rover selbst entwickelt. Das soll unter anderem dazu beitragen, den Fahrkomfort ...
Bild: AUTO BILD / Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-593deba6596e4c68.jpg
...  zu verbessern. Bei den Motoren wird vor allem am Verbrauch und den CO2-Emissionen gedreht. Land Rovers neue Vierzylinder-Turbomotor sollen dabei helfen. AUTO BILD rechnet mit Dieseln zwischen 148 und 237 PS sowie Benzinern mit 237 bis 296 PS. Wahrscheinlich wird ein Evoque mit Mildhybrid-Antrieb nachgereicht.
Bild: AUTO BILD / Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-5c97e955471ac09b.jpg
Audi RS Q2; Marktstart: 2019. Audi könnte den Q2 nicht mehr nur in einer bis zu 310 PS starken "S"-Variante, sondern auch als extrascharfen RS Q2 anbieten. Mit zum RS-Paket dürften dann der 2.5 TFSI-Fünfzylinder, eine bullige Optik, eine verstärkte Bremsanlage, ein Sportfahrwerk und ein serienmäßiger Allradantrieb gehören.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-f58c6834619435bf.jpg
Audi RS Q3; Preis: unter 60.000 Euro; Marktstart 2019. Die RS-Modelle sind die Speerspitze im Audi-Portfolio und machen auch vor den SUVs nicht halt: Also wird auch der neue Q3 (ab 2018) wieder als Power-Modell mit bis zu 420 PS vorfahren.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Mercedes-GLB-Illustration-1200x800-a0ab6e2d7c5ca469.jpg
Mercedes GLB; Preis: ca. 33.000 Euro; Marktstart: 2019. Größenmäßig schließt der GLB die Lücke zwischen dem GLA und dem GLC. Vor allem der Radstand wird deutlich länger als der des GLA. In Verbindung mit dem hohen Dach und der steilen Heckklappe ist im knapp 4,60 Meter langen GLB genug Platz für eine ...
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Mercedes-GLB-Illustration-1200x800-a0f434e3f46ec0ee.jpg
... falt- oder herausnehmbare dritte Sitzreihe, als Fünfsitzer entsteht der größte Kofferraum des Segments. In Sachen Bedienkonzept orientiert sich der GLB an der neuen A-Klasse inklusive des neuen MBUX-Infotainmentsystems.
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Mercedes-GLA-Illustration-1200x800-13a9f722e2efec65.jpg
Mercedes GLA/EQ A, Marktstart 2019. Neuauflage für den GLA: Der Nachfolger wird höher, geräumiger, "SUViger" und erwachsener. Er bleibt aber ein herkömmliches Auto mit Benzin- oder Dieselmotor und Front- oder Allradantrieb. Alternative Antriebe werden vermutlich nachgereicht.
Bild: B. Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-ad615a7ea8408598.jpg
Ford Kuga II; Marktstart Ende 2019. Der zweite Kuga soll geräumiger und flexibler werden, dazu leichter und verwindungsfester, fahraktiver und effizienter. Ab dem Modelljahr 2021 gibt es einen Plug-in-Hybriden, der auf die Kombination aus 150 PS starkem Dreizylinder und E-Paket mit 88 kW/150 Nm setzt.
Bild: Andrei Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-Kompaktklasse-2018-2019-und-2020-1200x800-c4d860ea16ef006a.jpg
Lynk & Co 02; Marktstart: 2020. Das Kompakt-SUV 02 soll in Europa (Gent) produziert werden und vor allem junge Käufer anlocken. Mit einer Länge von 4,45 Metern und 1,89 Meter Breite ist der Lynk & Co minimal größer ...
Bild: Lynk & Co
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-Kompaktklasse-2018-2019-und-2020-1200x800-35dfce44a3e4865b.jpg
... als der schwedische Plattformbruder XC40. Die Motoren dürften ebenfalls aus dem Volvo XC40 übernommen werden, Plug-in-Hybride und eine vollelektrische Version sollen ebenfalls kommen.
Bild: Lynk & Co
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Neue-SUVs-der-Kompaktklasse-bis-2020-1200x800-37c982888d88b560.jpg
VW T-Roc Breeze; Marktstart: 2020. Den ersten Ausblick auf sein Kompakt-SUV T-Roc hatte VW 2016 mit der Studie T-Breeze gegeben – als Cabrio. 2020 könnte das SUV tatsächlich als Oben-ohne-Variante mit Stoffdach auf den Markt kommen: Anders als für den ausschließlich für China geplanten Coupé-Ableger sieht der Vertrieb auch bei uns Spielraum für ein Cabrio.
Bild: B. Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Nissan-Qashqai-Illustration-1200x800-26c5ba54f0fc9af5.jpg
Nissan Qashqai; Marktstart: 2020. Die dritte Generation des Kompakt-SUV soll 2020 auf den Markt kommen und tritt wahrscheinlich optisch nur leicht verändert auf. In das Design der 4,40 Meter langen Karosserie werden wohl Elemente der 2017 vorgestellten SUV-Studie IMx einfließen. Deutlich größere Veränderungen wird es beim Antriebsstrang geben: Die Japaner planen erstmals zwei Hybride. Eine Plug-in-Version kommt mit Technik vom Allianzpartner Mitsubishi. Außerdem gibt es eine ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/1/4/4/Nissan-Qashqai-Illustration-1200x800-1ae598a5ff58f3cc.jpg
... Hybridvariante mit dem Antriebssystem "e-Power", das bislang in Deutschland nicht erhältlich ist. Der "e-Power" ist ein serieller Hybrid, bei dem ein Elektromotor die Räder antreibt und ein kleiner Benzinmotor die Batterie während der Fahrt auflädt. Der in Japan angebotene Kleinwagen Nissan Note "e-Power" glänzt bereits mit Verbräuchen von weniger als drei Litern auf 100 Kilometer. In ähnliche Regionen dürfte auch der neue Qashqai vorstoßen. Ob es das SUV weiterhin mit einem Dieselantrieb geben wird, ist dagegen noch offen.
Bild: Andrei Avarvarii