Zur Homepage

New York International Auto Show NYIAS 2018

New York International Auto Show NYIAS 2018
AUTO BILD zeigt die Stars der New York Auto Show! Hyundais Edelmarke Genesis gibt mit dem Essentia Concept einen Ausblick auf einen vollelektrischen Sportwagen. Das Essentia Concept basiert auf einem Carbon-Monocoque, hat Flügeltüren und eine verglaste Kuppel. Der Innenraum ist ...
Bild: Peter Fischer
New York International Auto Show NYIAS 2018
... bewusst minimalistisch gehalten und soll an ein Sportboot erinnern. Während der Präsentation sprach Genesis von mehreren Elektromotoren und verprach einen Wert von glatten drei Sekunden für den Sprint von 0-100 km/h. Wie gut die Serienchancen für das Essentia Concept stehen, ist aktuell leider nicht bekannt.
Bild: Peter Fischer
New York International Auto Show NYIAS 2018
Hyundai liftet sein Kompakt-SUV Tucson. Die Modellpflege umfasst neue Scheinwerfer (Voll-LED), geänderte Front- und Heckschürzen und neugestaltete Felgen. Mit dem Facelift überarbeitet Hyundai auch die Technik. So steht in Zukunft ein 1,6-Liter-Vierzylinder-Diesel in zwei Leistungsvarianten (115 PS oder 133 PS) zur Auswahl. Der bekannte Zweiliter-Diesel (186 PS) kann mit einer neuentwickelten Achtgangautomatik kombiniert werden.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
Innen macht sich das Facelift des Tucson am stärksten bemerkbar: Das Armaturenbrett ist um die Instrumente und den Monitor komplett neu gestaltet und sieht mit dem freistehenden Display einen wesentlich moderneren Eindruck. Das Tucson-Facelift hat im Sommer 2018 Marktstart. Preise verrät Hyundai noch nicht. AUTO BILD vermutet aber keine signifikanten Preisänderungen – bei rund 23.000 Euro geht es wohl auch nach dem Update los.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
Weltpremiere in New York: Subaru legt den Forester neu auf. Beim Antrieb ist er sich treu geblieben: Der überarbeitete 2,5-Liter-Boxer für den US-Markt leistet nun 182 PS statt 170 PS und gibt seine Kraft an den obligatorischen Allradantrieb ab. In Europa dürfte das SUV wohl eher mit den bekannten 150-PS- und 240-PS-Benziner an den Start gehen. Für Geländegängigkeit sorgen ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
... 22 Zentimeter Bodenfreiheit. Für einen erhöhten Praxisnutzen soll der Innenraum des neuen Forester geräumiger geworden sein. Der Forester kommt in den USA noch dieses Jahr auf den Markt – bis der Subaru Forester nach Deutschland kommt, dürfte es dagegen noch etwas dauern.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
Maserati rüstet auf: Mit dem Levante Trofeo nehmen die Italiener den Trend der extrastarken SUVs auf und präsentieren auf der NYIAS ihre Interpretation. Der 3,8 Liter große Biturbo-V8 bekam von den Ingenieuren neue Lader, Nockenwellen und Ventile verpasst und erzeugt bei Vollgas 590 PS und 730 Nm maximales Drehmoment. Genug, um den ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
... Levante Trofeo auf über 300 km/h zu beschleunigen. Aus dem Stand geht es dank Allradantrieb und Launch-Control in 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Mit einer limitierten Serie ("Launch Edition") für US-Kunden und kanadische Maserati-Käufer dürfte der Levante Trofeo in Übersee noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 bei den Händlern stehen.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
New York International Auto Show NYIAS 2018
Die US-amerikanische Honda-Tochter Acura enthüllt die neue Generation des RDX – mit dem Acura weiterhin auf der Erfolgsspur bleiben will. Das SUV steht auf einer neuen Plattform, die den Radstand des RDX um fast sieben Zentimeter streckt, was den Insassen mehr Platz verschaffen soll. Ein Zweiliter-Vierzylinder mit 276 PS ist an eine Zehngangautomatik gekoppelt. Passend dazu: Die Bedienung des Infotainments erfolgt über ein 10,2 Zoll großes Display. Das SUV geht ab Mitte 2018 in den US-Handel.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
Die Stars von New York 2018
Kia will frischen Wind in die Oberklasse bringen und präsentiert in New York den K900, der in Südkorea K9 heißen wird. Scheinwerfer und Rückleuchten sind mit LEDs bestückt, die Form erinnert an die Mercedes C-Klasse: lange Motorhaube und kurzes Heck. Außen stattet Kia den K900 mit reichlich Chrom aus, ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/Die-Stars-von-New-York-2018-1200x800-22cf0b1fb06d53f6.jpg
... im Innenraum setzt man auf eine Mischung aus Leder und Holz. Ein großer Widescreen throntauf der Mittelkonsole, bedient wird er offenbar mit einem Dreh-Drückschalter hinter dem Wahlhebel für die Achtgang-Automatik. Motorseitig hat Kia zwei V6-Aggregate mit 3,3 und 3,8 Litern Hubraum sowie einen 425 PS starken Fünfliter-V8 vorgesehen. Bei uns wird der K900 voraussichtlich nicht angeboten.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-6fd15cd36aadd112.jpg
Cadillac präsentiert die Sportversion V-Sport des frisch gelifteten CT6. Das neue Topmodell wird von einem 4,2 Liter großen Biturbo-V8 mit 557 PS angetrieben. Ein neues Automatikgetriebe mit zehn Stufen verteilt die 850 Nm Drehmoment auf alle vier Räder. Zum Stillstand gebracht wird die Powerlimousine von einer Brembo-Bremsanlage. Außerdem ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-27cee26399a1c975.jpg
... haben die Ingenieure der GM-Marke das Fahrwerk sportlicher abgestimmt und mit einem hinteren Sperrdifferenzial ausgerüstet. Dazu hat der CT6 eine Armada an Assistenzsystemen bekommen. In den Innenraum zieht ein neues Infotainmentsystem ein, das über ein zehn Zoll großes Display bedient wird.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-828e130b736161bb.jpg
Genesis stellt in New York den G70 vor. Die Mittelklasse-Limousine gibt sich alle Mühe, der etablierten Konkurrenz in Sachen Fahraktivität das Leben schwer zu machen. Die Entwicklung fand unter anderem auch auf der Nordschleife statt; Zutaten wie ein Sperrdifferenzial, Michelin Pilot Sport 4-Bereifung und Brembo-Bremsen unterstreichen den sportiven Anspruch des Genesis. Bei den Motoren ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-7912cb65c8ba3f80.jpg
... haben US-amerikanische G70-Kunden die Wahl zwischen zwei Benzinern: Ein 255 PS Zweiliter-Vierzylinder und ein 3,3 Liter großer V6 mit 370 PS. Im Sommer 2018 kommt der G70 auf den US-Markt – später soll der BMW-3er-Gegner auch nach Deutschland kommen, wahrscheinlich jedoch nicht vor Ende 2019 / Anfang 2020.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-cee464e022a9c5b8.jpg
Nach 13 Jahren bringt Lincoln den Aviator zurück. Noch ist das SUV zwar nicht serienreif, doch ab 2019 soll der neue Aviator bei den US-Händlern stehen und sich zwischen Nautilus und Navigator platzieren. Lincoln verspricht ein siebensitziges SUV mit Plug-in-Antrieb. Damit wäre der Aviator das erste Plug-in-Modell der Marke. Offizielle Angaben zu den Motoren gibt es noch nicht, aber es ist denkbar, dass ...
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-78847814dde84ab3.jpg
... die Amerikaner den bekannten Dreiliter-V6-Twinturbo mit 400 PS an einen Elektromotor koppeln. Im Innenraum herrscht Luxus: Dafür sorgen 30-fach einstellbare Sitze und die neue Ausstattungslinie Black Label. Auch das SYNC-Infotainment ist auf dem neuesten Stand. So können Kunden ihr Smartphone als Schlüssel nutzen, ein WLAN-Hotspot ist Standard. Im Rahmen des Lincoln Co-Pilot360 sind zudem eine Vielzahl an Fahrassistenzsystemen an Bord. In Deutschland wird der Aviator nicht offiziell angeboten.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-293e0389b5ebc0d5.jpg
GMC macht den kürzlich vorgestellten Sierra fit fürs Gelände. Als AT4 ist der Truck gute fünf Zentimeter höhergelegt, bekommt ein zweistufiges Verteilergetriebe, grobstollige Bereifung, eine Hinterachssperre und Unterfahrschutzplatten. Gegen Aufpreis kann der Sierra AT4 mit einem Head-up-Display, einem Rückfahrmonitor im Innenspiegel und einem 6,2-Liter-V8 beziehungsweise einem Dreiliterdiesel ausgestattet werden – Serie ist ein 5,3-Liter-V8-Benziner.
Bild: Glenn Paulina / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-08d34520d71116ee.jpg
Mercedes zeigt in New York das geliftete C-Klasse Coupé und Cabrio. Die Stoßfänger wurden neu gestaltet, der Diamantgrill und LED-Scheinwerfer sind nun serienmäßig. Auf der technischen Seite gibt es einige aufpreispflichtige Neuerungen. So legt die Modellpflege vor allem in den Bereichen Fahrassistenzsysteme und Vernetzung zu. Außerdem steht ein neuer Vierzylinder-Benziner in der Preisliste, der Diesel wurde überarbeitet.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-3be2a4c69552a16e.jpg
Die zweitürigen Mercedes-AMG C43 stehen ebenfalls in New York und erhalten zur Modellpflege den AMG-Kühlergrill mit Doppel-Lamelle, die Stoßfänger wurden neu geformt. Vorne in der Schürze gibt es neue Lufteinlässe und Luftleitbleche, hinten einen markanteren Diffusor mit Doppelrohr-Auspuffblenden. Angetrieben wird der Einstiegs-AMG weiterhin über den Dreiliter-V6-Biturbo, der durch behutsame Modifikationen nun 23 PS mehr und damit 390 PS leistet.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-bcbfab2bf3f7b600.jpg
Mercedes frischt die C-Klasse auf – und damit auch die AMG-Modelle. Nach dem C 43 ist jetzt der C 63 an der Reihe. Das Topmodell der Baureihe trägt natürlich ab sofort den AMG-typischen Panamericana-Kühlergrill. Die Stoßstange erhält eine neu gestaltete Querfinne in den äußeren Lufteinlässen. Seitlich sticht das neue, aerodynamisch optimierte, Felgendesign mit glanzgedrehtem Außenring ins Auge. Das Heck des ...
Bild: Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-3867e50a65d06912.jpg
... C 63 verzieren zwei Doppelendrohrblenden. Sie werden durch einen Diffusor voneinander getrennt, der C 63 S erhält zusätzlich ein Diffusorbrett. In der Serie ist die Abrisskante am Heck in Wagenfarbe lackiert. Weiterhin stehen zwei Leistungsstufen für die V8-C-Klasse zur Verfügung. 476 PS leisten die acht Zylinder im C 63, als C 63 S sind es sogar 510 PS. AUTO BILD vermutet, dass der C 63 im Spätsommer 2018 beim Händler stehen wird.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-7285b31c53d1af66.jpg
In New York gibt Volkswagen einen Ausblick auf zukünftige Pick-ups der Marke. Der VW Atlas Tanoak ist der erste VW mit Pritsche, der auf dem MQB (Modularer Querbaukasten) aufbaut. Das Design der Studie basiert auf dem Serien-SUV Atlas – zumindest bis zur zur B-Säule. Fünf Personen haben im Tanoak Platz. Die Vordersitze sind so geformt, dass sie auch im Gelände genügend Seitenhalt geben sollen. Unter der Haube ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-a538d836230ec636.jpg
... arbeitet ein 3,6-Liter-VR6-Motor mit 280 PS und 350 Nm Drehmoment. Er soll den Midsize-Pick-up in 8,8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Seine Kraft bringt der Tanoak per Allradantrieb auf die Straße, für harten Geländeeinsatz steht sogar eine Untersetzungsstufe zur Verfügung.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-1ef8fc99595b212e.jpg
Porsche zeigt in den USA erstmals den neuen 911 GT3 RS mit Weissach-Paket. Erkennbar ist es an der Carbonhaube, dem Carbondach, den Magnesiumfelgen und zusätzlichen Carbonteilen. Wie teuer das Paket ist, verrät Porsche nicht. Nur zur Erinnerung: Beim GT2 RS lag der Aufpreis bei 29.750 Euro. Abgesehen vom neuen Weissach-Paket bleibt es ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-0411cc19e8276cb9.jpg
... beim Vierliter-Sauger mit 520 PS. Die Front übernimmt der RS vom GT3 Facelift. Neu sind die zusätzlichen Lufteinlässe auf der Fronthaube, die wir bereits vom Topmodell GT2 RS kennen. Weitere optische Änderungen sind ein leicht überarbeiteter Heckflügel, die Facelift-Rückleuchten und neue Schürzen.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/Die-Stars-von-New-York-2018-1200x800-cf240f8559911cba.jpg
Toyota stellt in New York die Neuauflage des beliebten RAV4 aufs Messeparkett. Das Kompakt-SUV bekommt einen agressiveren Look und orientiert sich an Toyotas FC-AT-Studie. Unterm Blech basiert der RAV4 auf der TNGA-Plattform. Der Radstand wurde leicht verlängert, während der RAV4 insgesamt minimal kürzer ist als der Vorgänger. Wie gehabt, bietet Toyota ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-fd36c611245928e1.jpg
... den RAV4 in verschiedenen Ausstattungsvarianten an. US-Kunden haben die Wahl zwischen einem 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner und einem 2,5-Liter-Hybrid. Leistungsdaten nennt Toyota noch nicht. Dafür gilt es als sicher, dass die EU-Version des RAV4 die Motoren übernimmt. Zudem kommt der RAV4 mit der neuesten Generation an Assistenzsystemen und Infotainment. In den USA geht das Kompakt-SUV Ende 2018 an den Start, die europäischen Kunden müssen sich noch bis Anfang 2019 gedulden.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-464886f450dba7e6.jpg
Nach dem S5 Sportback bringt Audi auch den RS 5 mit vier Türen! Allerdings gibt es einen Haken: Der RS 5 Sportback kommt ab Mitte 2018 zunächst nur in den USA und Kanada auf den Markt, Deutschland geht vorerst leer aus. Ein Grund könnte sein, dass Audi den RS 4 Avant in den USA nicht anbietet. AUTO BILD geht aber fest davon aus, dass der RS 5 Sportback zu einem späteren Zeitpunkt auch ...
Bild: Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-eacac34120a1c1f0.jpg
... nach Deutschland kommt. Die Technik des RS 5 Sportback ist bekannt: 2,9-Liter-V6-Biturbo mit 450 PS, quattro und eine Achtgang-Automatik gibt es auch im zweitürigen Coupé. Im direkten Vergleich wiegt der RS 5 Sportback mit einem Leergewicht von 1840 Kilo gut 100 Kilo mehr als der normale RS 5. Sollte der RS 5 Sportback nach Deutschland kommen, dürften noch ein paar Tausend Euro auf den 82.700 Euro Basispreis des Coupé obendrauf kommen.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/Die-Stars-von-New-York-2018-1200x800-ae1a5af1b1c9e296.jpg
Die sechste Generation des Nissan Altima debütiert in New York. Das neue Modell kommt mit einer üppigen Ausstattung auf den US-Markt, so kann der Altima ab 2019 dank des neuen ProPilot-Assistenzsystems teilautonom fahren. In der Basisversion der Limousine arbeitet ein 2,5-Liter-Vierzylinder mit 191 PS. Anstelle des Sechszylinders setzt Nissan ab sofort auf einen neuen Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 251 PS.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-3a1fb1a5216cffc3.jpg
Ford zeigt das bereits zweite Facelift für den Fusion – ob und wie schnell sich die US-Modellpflege auch auf unseren Ford Mondeo auswirkt, ist noch unklar. Vor allem das Angebot an Assistenzsystemen wird beim Fusion erweitert. Zukünftig sind bei der Limousine ein Notbremsassistent, Fußgängererkennung, Totwinkelerkennung, Spurhalteassistent und ein eine Abblendautomatik für das Fernlicht serienmäßig an Bord. Die Version mit Plug-in-Hybridantrieb soll jetzt rein ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-d4048b037ff56989.jpg
... elektrisch 40 Kilometer weit kommen, das wäre eine Steigerung von 20 Prozent. Optisch fällt das Facelift eher dezent aus. Die Front und das Heck wurden im Detail leicht überarbeitet. Im Innenraum ist bei den gehobeneren Ausstattungsvarianten das "Sync 3" Infotainmentsystem Standard. Außerdem ist ab der Ausstattung SE WLAN für bis zu zehn Personen an Bord.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-2414414cacfc79ad.jpg
Das meistverkaufte Auto der Welt geht in die nächste Runde: Toyota zeigt in New York den neuen Corolla, der in Deutschland als Auris angeboten wird. Der Kompaktwagen wurde grundlegend überarbeitet und ist jetzt minimal länger und breiter. Gleichzeitig sind die Überhänge kürzer, die Ausstattung wurde verbessert. Das Infotainmentsystem kommt mit acht Zoll Touchscreen und ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-cafb767ea6725fc0.jpg
... Apple CarPlay. Die Assistenzsysteme des Corolla wurden im Rahmen des Safety Sense 2.0 aufgestockt. Anstelle des 1,8-Liter-Motors arbeitet im neuen Corolla ein Zweiliter-Vierzylinder, der leichter und effizienter sein soll. Die Kunden haben die Wahl zwischen einer Sechsgang-Handschaltung und einem CVT-Getriebe. In den USA geht der neue Toyota Corolla ab Sommer 2018 an den Start.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-296bf82290eb8d69.jpg
Das VW-SUV Atlas kommt auch als Coupé auf den US-Markt – bis zur Serienreife dauert es allerdings noch bis 2019. Die Wartezeit überbrücken die Wolfsburger mit der Studie Atlas Cross Sport. Mit der nach hinten abfallenden Dachlinie verliert das große SUV (4,85 Meter) zwei seiner Sitzplätze, sodass der Atlas Cross Sport nur noch fünf Passagiere aufnehmen kann. AUTO BILD hat die Platzverhältnisse in der Sitzprobe schon mal gecheckt!
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-1672b99c3e5af648.jpg
Motorenseitig ist der Atlas Cross Sport mit einem Hybridallrad-Antrieb auf der grünen Seite: Ein 3,6 Liter großer VR6-Benziner liefert 280 PS und 350 Nm. Dazu gesellen sich zwei E-Motoren. Für den Plug-in-Hybriden gibt VW eine maximale elektrische Reichweite von 70 Kilometern an. Der PHEV hat eine Systemleistung von 360 PS.
Bild: Volkswagen AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-b72d4f55da95314b.jpg
Jaguar zeigt in New York den F-Pace SVR. Die Topversion des Briten-SUVs bekommt einen 550 PS starken 5,0-Liter-Kompressor-V8 der auch im Land Rover-Pendant Range Rover Sport SVR und im Jaguar F-Type SVR zum Einsatz kommt (dort jeweils mit 575 PS). Im F-Pace SVR entwickelt der V8 ein Drehmoment von 680 Newtonmetern, das auf alle vier Räder verteilt wird.
Bild: Peter R. Fischer / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-c9bff3ba52104466.jpg
So soll das Sport-SUV in nur 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten und einen Top-Speed von 283 km/h erreichen. Neben der Motor-Power spendiert Jaguar dem SVR ein straffer abgestimmtes Fahrwerk und ein verstärktes Bremssystem mit zweiteiligen Scheiben. Der F-Pace SVR kommt vermutlich im Herbst 2018 auf den Markt. Der Startpreis wird bei rund 110.000 Euro liegen.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-c8a3b8ad42362482.jpg
Cadillac stellt in New York sein neuestes SUV vor – den XT4. Das Design bleibt der aktuellen Cadillac-Linie treu und lässt das Kompakt-SUV wie einen geschrumpften XT5 aussehen. Den XT4 bietet Cadillac in drei Ausstattungsvarianten an: Luxury, Premium Luxury und Sport. Beim Innenraum vertrauen die Entwickler des ...
Bild: Cadillac
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-5297f3f35bbe6c1c.jpg
... XT4 auf einen acht Zoll großen Monitor. Als Motor steht ein zwei Liter großer Benziner bereit – mit 241 PS und 350 Nm maximalem Drehmoment. In den USA steht der XT4 ab Herbst zu einem Einstiegspreis von umgerechnet 28.800 Euro beim Händler.
Bild: Andreas Huber / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-e67eb545b409ca60.jpg
Lexus zeigt in New York die Black Line Special Edition für das Coupé RC mit F-Sport-Paket. Das Sondermodell ist auf nur 650 Exemplare limitiert und nur in zwei Farben zu haben. Äußerlich ist die Black Line Special Edition an Zierteilen in Schwarz Chrom und überarbeiteten LED-Scheinwerfern zu erkennen. Die Bremssättel sind wahlweise in orange oder schwarz zu haben. Im Innenraum ...
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-516cfabea9119434.jpg
... sorgen orange Ziernähte an Türtafeln, Sitzen und Armaturenbrett für Farbakzente. Die Black Line Special Edition ist für alle RC F Sport-Modelle mit Ausnahme des V8-Topmodells zu haben.
Bild: Glenn Paulina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-dd2e90e79a9fc095.jpg
Honda stellt in New York den neuen Insight vor. Das Hybridmodell übernimmt einige Designmerkmale des kleineren Civic und der größeren Limousine Akkord. Vor allem am Kühlergrill erkennt man sofort, dass es sich um einen Honda handelt. Den Antrieb übernimmt ein 1,5 Liter großer Vierzylinder, der von einem einem Elektromotor unterstützt wird. Zusammen leisten die zwei Aggregate ...
Bild: Honda
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/0/9/8/8/0/9/New-York-International-Auto-Show-NYIAS-2018-1200x800-392be9091cf0d98f.jpg
... 153 PS und entwickeln ein Drehmoment von 267 Newtonmetern. Im Innenraum befindet sich ein Infotainmentsystem, dass über einen acht Zoll großen Touchscreen bedient wird. Es ist außerdem mit Apple CarPlay und Android Auto ausgestattet. Auch an Assistenzsystemen wird nicht gespart. Der Insight bekommt unter anderem eine Verkehrsschilderkennung und einen Kollisionswarner.
Bild: Honda