Zur Homepage

Peugeot 108: Autosalon Genf 2014

Peugeot 108
Eine japanisch-französische Arbeitsgemeinschaft war wieder die Basis für Peugeots Kleinsten. Auch den neuen 108 entwickelten die Franzosen zusammen mit Toyota. Auf dem Genfer Autosalon 2014 ist Premiere.
Peugeot 108
Er rollt baugleich mit dem Citroen C1 und dem Toyota Aygo vom Band. Aber der neue 108 ist eher ein Lifestyle-Mobil wie der Fiat 500 oder der Mini, als ein günstiger Kleinstwagen. Auf Wunsch gibt es den Franzosen sogar als Cabrio mit Stoffverdeck und das Infotainment rückt in den Vordergrund.
Peugeot 108
Der 3,47 m lange und 1,62 m breite Peugeot 108 bleibt selbstredend ein Stadtauto. Dazu tragen die kompakten Abmessungen bei. Der Wendekreis soll 9,60 Meter betragen. 96 Liter mit Reifenpannenset, 180 Liter mit Reserverad fasst der Kofferraum.
Peugeot 108: Autosalon Genf 2014
Es gibt zwei Motoren: ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 68 PS (auf Wunsch mit einem automatisierten Fünfgang-Getriebe) und einen neuen 1,2-Liter ebenfalls mit drei Töpfen und 82 PS. Beide sollen im Schnitt unter fünf Liter verbrauchen. Was der schicke Franzose künftig kosten wird, ist noch unklar.