Zur Homepage

Polizeigewerkschaft will Lkw-Tempolimit

Lkw-Unfall im Winter
Das Schnee-Chaos auf vielen Straßen (Foto: eine Szene auf der A52 bei Essen) lässt die Rufe nach politischen Konsequenzen immer lauter werden. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) forderte nun ein Tempolimit von maximal 50 km/h für Lastwagen bei Eis und Schnee.
Bild: dpa
Lkw-Unfall im Winter
Außerdem müsse im Winter ein generelles Überholverbot für Laster gelten, sagte DPolG-Chef Rainer Wendt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Nur so lasse sich bei extremen Wetterverhältnissen verhindern, "dass Menschen im Verkehr massenhaft zu Schaden kommen".
Bild: dpa
Lkw-Unfall im Winter
Bei diesem Unfall auf der A1 Lübeck-Hamburg wurden zwei Menschen leicht verletzt, es gab einen rund 20 Kilometer langen Stau. Unfallursache waren nach Polizeiangaben Glätte und für das Winterwetter zu schnelles Fahren. Die Bundesregierung lehnte ein generelles Tempolimit jedoch ab. Schon jetzt sei in der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben, ...
Bild: dpa
Lkw-Unfall im Winter
... dass jeder seine Fahrweise an die Witterungsbedingungen anpassen müsse, sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums. Das tat der Fahrer dieses Sattelzugs nicht. Sein Brummi landete bei Schneeglätte neben der B31 bei Titisee-Neustadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) in einem Berghang.
Bild: dpa
Lkw-Fahrer legt Schneeketten an
In den vergangenen Tagen war bereits über eine Schneekettenpflicht für Lkw debattiert worden. Die Forderungen kamen vor allem von SPD und Grünen. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und der Automobilclub ACE lehnten überhastete Aktionen ab.
Bild: dpa
Lkw-Unfall im Winter
Auch eine verschärfte Winterreifenpflicht wird diskutiert. Der Speditions- und Logistikverband beklagt hingegen einen vielerorts nicht ausreichenden Winterdienst. Vielleicht hätten solche Maßnahmen diesen Unfall auf der A13 bei Groß Köris verhindert, wo ein Lkw in den Graben rutschte. Ein zweiter Lkw war bei Glätte auf der Gegenfahrbahn gelandet.
Bild: dpa