Zur Homepage

Postbank präsentiert: Mein erster Traumwagen

Postbank
Eine Runde im Porsche 959, dem damals schnellsten Serienauto der Welt. Das war seit 1985 der Traum von Leser Peter Lauer. Nach 33 Jahren hat AUTO BILD Fan und Idol ein Rendezvous verschafft.
Bild: Olaf Tamm / AUTO BILD
Postbank
Porsche-Fan Lauer mit acht Jahren auf dem Fahrersitz des 924 seiner Patentante Dorothea.
Bild: privat
Postbank
1985 zeigt Porsche den 959 als 1:1-Schnittmodell.
Bild: D. Rebmann / AUTO BILD
Postbank
Peter Lauer hat seinen Mini-Nachbau noch heute.

Bild: privat
Postbank präsentiert: Mein erster Traumwagen
Der Sechszylinder leistet 158 PS – je Liter Hubraum. Rechts die Entriegelung für den Ölstutzen.
Bild: D. Rebmann / AUTO BILD
Postbank
Der Ölstutzen befindet sich neben der Beifahrertür.
Bild: D. Rebmann / AUTO BILD
Postbank präsentiert: Mein erster Traumwagen
Lufteinlässe in den Kotflügeln und der Heckspoiler machen den 959 unverwechselbar.
Postbank präsentiert: Mein erster Traumwagen
Wer hier sitzt, kann nur lächeln: Peter Lauer darf gleich eine Runde im 959 drehen.
Bild: D. Rebmann / AUTO BILD
Postbank präsentiert: Mein erster Traumwagen
Von der "Gruppe B" zum 959
Porsches motorsportlichen Ambitionen der frühen 80er-Jahre ist es zu verdanken, dass es den 959 überhaupt gibt. Nach Siegen auf Asphalt wollte das Unternehmen auch im Rallyesport in der damals neuen "Gruppe B" mitmischen. Deren Reglement schrieb von jedem Modell mindestens 200 Exemplare mit Straßenzulassung vor. Von 1986 bis 1988 lieferte Porsche letztlich 292 aus.
Bild: D. Rebmann / AUTO BILD