Zur Homepage

Ratgeber: Bremsbeläge wechseln

Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Sind Bremsscheiben, Bremstrommeln oder die Bremsbeläge verschlissen, müssen sie gewechselt werden. Wie das geht, zeigt der Tausch der vorderen Bremsbeläge beim Mercedes 190 von AUTO BILD KLASSIK. Im Bild gut zu sehen: Die alten Beläge haben die Verschleißgrenze erreicht. Erkennbar am Sensor, der auf einer Höhe mit dem Bremsbelag ist.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Der 190er bremst noch gut, aber die Kontrollleuchte ermahnt uns: Bremsbeläge wechseln!
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Ein weiteres Anzeichen: Durch den Verschleiß der Beläge kann der Pegel leicht sinken. Nachfüllen ist okay, ein kompletter Tausch oft sinnvoller.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Zuerst das Rad runter. Die Bremsscheibe hat noch genug Substanz und keine Riefen.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Die Schrauben am Bremssattel werden unten und oben gelöst, der Führungsstift gekontert.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Der Stecker für die Verschleißanzeige lässt sich am besten mit einer Zange abziehen.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Jetzt kann der Bremssattel ganz leicht abgenommen werden.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Auch die beiden Bremsbeläge lassen sich mühelos aus dem Bremsträger nehmen.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Die alten Beläge sind runter. Die Verschleißanzeige sitzt am inneren Bremsbelag – er verschleißt schneller.
Bild: Ralf Timm
Ratgeber: Nie wieder liegen bleiben
Wichtig: Mit einem Schraubendreher die Fläche säubern, an der der Bremsbelag später aufliegt.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-ab7e5dfef498f2be.jpg
Vor dem Wiedereinbau prüft der Mechaniker, ob die Führungsstifte gangbar sind.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-cd5fb3259e72c318.jpg
Damit der neue Bremsbelag sich nicht im Sattel festsetzt, bekommt er etwas Bremsenpaste.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-134b6a093de2b1a2.jpg
Erst wird der innere Bremsbelag mit der Verschleißanzeige eingesetzt, dann der äußere.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-74af1f61a8671d83.jpg
Mit einem "Rücksteller" drückt der Mechaniker den Bremskolben wieder ganz auseinander.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-238a87a13ad40b60.jpg
Achtung! Beim Auseinanderdrücken des Kolbens steigt der Pegel im Bremsflüssigkeitsbehälter. Wenn schon mal nachgefüllt oder erneuert wurde, kann die Bremsflüssigkeit überlaufen. Wegen ihrer aggressiven Wirkung sollte sie nicht auf den Lack tropfen. Auch Hautkontakt ist schädlich. Hier also besonders aufpassen und die überschüssige Bremsflüssigkeit absaugen.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-be1f5b6fd75934ec.jpg
Bremszange aufsetzen und dabei den Stecker der Verschleißanzeige durchfädeln.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-f19179301fdca23b.jpg
Bevor die Schrauben in die Führungsstifte kommen, gibt es noch eine Portion Schraubenkleber.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-bf2d167ddbb1084d.jpg
Nicht vergessen: Den Stecker der Verschleißanzeige wieder aufstecken.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/9/5/9/Ratgeber-Nie-wieder-liegen-bleiben-1200x800-9357ae1032e996ca.jpg
Am Ende muss Tobias Kwiatkowski (27) nur noch die Radbolzen mit 110 Newtonmetern festziehen. Fertig!
Bild: Ralf Timm