Zur Homepage

Reifenwechsel selbstgemacht

Reifenwechsel selbstgemacht
Für den Reifenwechsel muss man nicht zwingend die Werkstatt aufsuchen – Selbermachen ist nicht schwer. Gut vorbereitet gelingt der Wechsel von allen vier Rädern in rund 40 Minuten. Ein hydraulischer Wagenheber erleichtert die Arbeit.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Den Wagen zuerst gegen Wegrollen sichern. Handbremse - automatisch oder manuell - anziehen. Ersten Gang einlegen oder Automatik auf Stellung "P".


 
Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Vor dem Anheben mit dem Wagenheber die Radschrauben leicht anlösen. Mit einem Adapter aus dem Bordwerkzeug den Diebstahlschutz der Felge entriegeln.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Nur wenn das Rad fest auf dem Boden steht, können die Radmuttern richtig gelöst oder festgezogen werden.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Sind die Radmuttern gelöst, wird der Wagen angehoben. Ansatzpunkte für den Heber finden Sie unter den Schwellern. Ist das Rad komplett angehoben, werden die Radmuttern abgeschraubt.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Achten Sie bei den neuen Rädern auf die Angaben zur Laufrichtung oder Einbaulage. Die DOT-Nummer zeigt das Reifenalter: 34. Woche 2014. Passt!


Bild: AUTO BILD / Stefan Scholtz
Reifenwechsel selbstgemacht
Das neue Rad montieren, Muttern leicht anschrauben. Dann den Wagen wieder absetzen. Jetzt über Kreuz festziehen. Nach circa 50 bis 100 km erneut nachziehen.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Die Radschrauben müssen mit dem richtigen Drehmoment angezogen werden. Angaben dazu finden sich im Bordbuch.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Kontrollieren Sie anschließend alle Reifen, und füllen Sie bei Bedarf Luft nach. Die Angaben zum Luftdruck finden Sie in der Regel in Tankklappe oder Türrahmen.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm
Reifenwechsel selbstgemacht
Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestprofiltiefe von nur 1,6 Millimetern vor. Egal ob Sommer- oder Winterreifen. Wir empfehlen, Reifen spätestens ab einer Restprofiltiefe von 3 mm (Sommerreifen) bzw. 4 mm (Winterreifen) zu erneuern.


Bild: AUTO BILD / Ralf Timm