Zur Homepage

Reisbrennen 2018: Bilder

Reisbrennen 2018: Bilder
Die JDM-Szene feiert am Lausitzring. Vom 3. Bis 5. August 2018 ist für Freunde japanischer Autos das Reisbrennen das, was für VW-Anhänger das Wörthersee-Treffen ist. Doch nicht nur Marken wie Nissan, Honda, Mitsubishi, Suzuki, Lexus, Toyota, Mazda und ...
Reisbrennen 2018: Bilder
... Subaru sind zahlreich vertreten, auch die beiden koreanischen Autohersteller Kia und Hyundai sind dabei. Und das nicht zu knapp. Besonders der erst frisch eingeführte Hyundai i30 N zeigt eine starke Präsenz.
Reisbrennen 2018: Bilder
Bei den Japanern sind es weniger die neuen Modelle, die das Bild rund um den Lausitzring prägen, vielmehr sind es alte Bekannte wie Toyota Supra Mk4 (1993 bis 2002). Ob "der" Supra oder "die" Supra – darüber wird gerne gestritten. Laut Toyota ist es "der" Supra, obwohl man "die" viel öfter hört.
Reisbrennen 2018: Bilder
Bekannt wurde der Supra zum Einen durch seine Auftritte in "Fast and the Furious" und zum Anderen durch seinen Motor 2JZ-GTE, der über zwei Turbolader sequentiell aufgeladen wird. Diese Motor-Variante ist mittlerweile besonders teuer. Unter 25.000 Euro läuft da gar nichts.
Reisbrennen 2018: Bilder
Auch über diesen Namen lässt sich streiten: der Toyota Celica. Hier die erste Generation (1970-75). Ausgesprochen entweder "Tschelika" oder "Zelika".
Reisbrennen 2018: Bilder
Ähnlichkeiten mit einem US-Musclecar? Kein Zufall. Toyota orientierte sich in den 70ern stark am US-Automarkt.
Reisbrennen 2018: Bilder
Seit fast zehn Jahren hat Nissan den 370Z im Programm! Das neueste Modelljahr des 370Z Nismo (vorne) unterscheidet sich kaum vom Vorgänger (direkt dahinter). Wichtigste Änderung: Eine robustere Kupplung von Exedy – immerhin etwas.
Reisbrennen 2018: Bilder
Einer der Urväter des 370Z ist der Datsun 260Z, der in der 70er vor allem in den USA amerikanischen Ponycars wie dem Mustang Konkurrenz machen sollte. Hier mit sogenannten Watanabe-Felgen.
Reisbrennen 2018: Bilder
Noch weiter zurück in der Historie des Z: Vor dem 260Z griff Datsun bereits mit dem 240Z den US-Automarkt an. Dieser hier ist stark, aber stilvoll modifiziert.
Reisbrennen 2018: Bilder
Zwei Toyota GT86 mit dicker Theke. Aber nicht täuschen lassen. Während er beim rechten GT86 nachträglich montiert wurde, gab es den beim Linken im Aero-Paket ab Werk.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-7823e7d52ea0c650.jpg
Der Vorgänger vom Toyota GT86 ist der AE86 (1983 bis 1987). Hier als Levin. Der baugleiche Trueno Sprinter unterscheidet sich durch Klappscheinwerfer. Der AE86 ist für seinen Reihenvierzylinder 4A-GE bekannt, der ohne Aufladung im Motorsport bis auf 240 PS kommt.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-91e72229bebb3678.jpg
Gebrauchte AE86 sind selten und teuer, in Japan ist er längst ein gefragter Klassiker, was sicherlich auch an der erfolgreichen Anime-Serie "Initial D" liegt, wo der AE86 die Hauptrolle spielt.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-5263eb98fbd46ac0.jpg
Dieser Mazda RX-7 FD (1991 bis 2002) scheint im kompletten Orginalzustand zu sein. Die Gerüchte halten sich hartnäckig, dass demnächst ein RX-9 präsentiert wird und Mazda den Wankelmotor wiederbelebt.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-f5929f615c63f747.jpg
Seltenheitswert! Der Toyota Yaris GRMN von 2018 ist auf 400 Stück limitiert. GRMN heißt Gazoo Racing Master of Nürburgring. In Deutschland gab es nur knapp über 100 Stück, zu Preisen ab 30.990 Euro.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-3881e257d66ed86d.jpg
Neben der Exklusivität bekommen Kunden einen 1,8-Liter-Kompressormotor, bekannt aus der Lotus Elise, mit 212 PS und 250 Newtonmeter Drehmoment.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-7d1a179198e8f538.jpg
Ebenfalls selten. Diesen limitierten Nissan 350Z Nismo gab es nur in Japan und den USA von 2007 bis 2008. Er ist auch als 380RS bekannt.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-4368f0dc68384536.jpg
An diesem Import-Modell ist äußerlich fast alles im Originalzustand. Selbst die extreme Heckschürze gab es ab Werk.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/6/7/5/5/Reisbrennen-2018-Bilder-1200x800-5908c99c853cb6b9.jpg
Und noch ein Einhorn. Allein eine Nissan Silvia der Baureihe S15 (1999 bis 2002) ist rar in Deutschland und die Hardtop-Variante namens Varietta hat absoluten Exotenstatus.