Zur Homepage

Renault/Dacia/Alpine-Neuheiten bis 2018

Renault Alpine Illustration
AUTO BILD zeigt die Renault-, Dacia- und Alpine-Neuheiten bis 2018. Los geht es mit dem Renault Alpine; Messepremiere: Anfang 2017. Im Vorfeld von Genf 2016 enthüllten die Franzosen das Showcar Alpine Vision. Ein aufgeladener Vierzylinder mit 1,8 Litern Hubraum und rund 270 PS soll dem kompakten und gut 1000 Kilogramm leichten Franzosen zu ansprechenden Fahrleistungen verhelfen.
Renault Alpine Illustration
Von 0 auf 100 vergehen weniger als 4,5 Sekunden! Damit das Handling auch entsprechend begeisternd ausfällt, steckt der Motor nicht etwa wie sonst bei Renault im Bug, sondern direkt hinter Fahrer und Beifahrer.
Renault/Dacia/Alpine-Neuheiten bis 2018
Dacia Logan MCV Stepway; Preis: rund 10.000 Euro; Marktstart: Anfang 2017. Der Logan MCV hat auch im neuen Look fünf Sitze und 573 Liter Kofferraum-Volumen – dafür ist er 5cm höher und steht auf 16 Zöllern. Dazu bekommt der Stepway vorne und hinten einen Unterfahrschutz und einen Grill, der stark an den Duster erinnert. Auch an der Seite gibt es ...
Renault/Dacia/Alpine-Neuheiten bis 2018
... SUV-Look in Form von Plastik-Radläufen. Bei den Motoren gibt es  einen 90 PS Dreizylinder-Benziner sowie einen ebenfalls 90 PS starken Diesel. Beide mit Schaltgetriebe. Wer will kann auch eine Automatik ordern – allerdings nur für den Benziner. Ein LPG-taugliche Version soll im Laufe des Jahres nachgereicht werden.
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2018
Renault Mégane Sedan, Marktstart: Anfang 2017. Als Limousine bekommt der Mégane ein Stufenheck und Rückleuchten verpasst, die an den Renault Talisman erinnern. Markant ist das große Glaspanoramadach, das optisch Front- und Heckscheibe miteinander verbindet. Bei den Ausstattungen hält sich die Limousine an Fließheck und Kombi; auch das Cockpit kennen wir von den Geschwistern aus der Mégane-Familie. Besonders auffällig ist hier ...
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2018
... das hochstehende 8,7-Zoll-Touchdisplay. 508 Liter soll das Gepäckabteil der Limousine fassen. Je nach Land ist die Mégane-Limousine mit bis zu zwei Benzinern (115 und 130 PS) sowie drei Dieseln (90, 110 und 130 PS) erhältlich. Wer dieses Modell unbedingt haben möchte: In Polen, Estland, Italien, Tschechien, in der Türkei, der Ukraine und in weiteren Ländern kommt der Mégane als Limousine auf den Markt.
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2018
Renault Zoe Facelift; Marktstart 2017. Um den Anschluss auf dem Elektroauto-Markt nicht zu verlieren, verpasst Renault seinem Kleinwagen Zoe ein Facelift. Dabei geht es vor allem um die Technik: Mit der neuen 41-kWh-Batterie soll der Zoe 400 Kilometer nach NEDC schaffen. Unter realen Bedingungen werden eher 300 km drin sein. Die neue Batterie wiegt genauso viel wie die alte 22-kWh-Einheit und kostet ebenso viel Platz.
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2018
Renault Alaskan; Marktstart: 2017. Mit einem Pick-up auf Nissan-Navara-Basis will Renault zukünftg neue Kunden gewinnen. Die Eckdaten können sich sehen lassen: bis zu 1000 Kilogramm Zuladung, 3,5 Tonnen maximale Anhängelast und optionaler Allradantrieb.
Renault/Dacia-Neuheiten bis 2018
Für den Vortrieb sorgt ein kräftiger 2,3-Liter-Diesel mit wahlweise 160 oder 190 PS. Innen haben fünf Passagiere bequem Platz.
Renault/Dacia: Neuheiten bis 2016
Dacia Mini-SUV; Preis: unter 10.000 Euro; Marktstart 2017. Im Segment der Mini-SUVs plant Dacia ein neues Modell unterhalb des Duster. Die Einstiegspreise des kleinen Crossovers werden bei unter 10.000 Euro beginnen. Derzeit sind Prototypen des neuen Modells in Frankreich unterwegs. Mit einer Länge zwischen 4,10 und 4,20 Metern dürfte es sich zwischen Sandero Stepway (4,08 Meter) und Duster (4,32 Meter) einsortieren.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Dacia-Sandero-RS-Illustration-1200x800-5c7b0773b16361d3.jpg
Dacia Sandero RS; Marktstart: 2017. Besonders sportlich ging es bis dato bei der rumänischen Tochter nicht zu. Das könnte sich mit dem Sandero RS ändern: Mit 145 PS bei einem Leergewicht von knapp über einer Tonne sind sportliche Fahrwerte garantiert. Ein Sportfahrwerk und ein Spoilerpaket runden das Angebot ab.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Renault-Dacia-Neuheiten-bis-2018-1200x800-b7ef4d020fd79b34.jpg
Renault Mégane RS; Marktstart: 2017; Preis: ca. 36.000 Euro. In der vierten Generation kommt der Mégane RS ausschließlich als Fünftürer, aber mit über 300 PS und Hinterradlenkung. Die vierte Generation des Mégane RS soll den Nürburgring-Rekord für Fronttriebler zurückholen. Den hat der VW Golf Clubsport S (7:49.21 Minuten) dem aktuellen RS abgejagt. Anders als beim kleinen Bruder Clio RS kommt der Mégane RS wahlweise mit Handschaltung oder Doppelkupplungsgetriebe.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Renault-Dacia-Neuheiten-bis-2016-1200x800-e6ec1636e8f3082f.jpg
Dacia Sandero Stepway; Marktstart: 2017. Auch den neuen Sandero Stepway will Dacia bis 2017 an den Start bringen. Der beplankte Kompakte gewinnt künftig mehr Profil. Optisch und technisch schließt er diesmal die Lücke zum echten SUV.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Dacia-Duster-Illustration-1200x800-a7e7a4918cf5d9a1.jpg
Dacia Duster; Preis: ab ca. 11.000 Euro; Marktstart: 2017. Die zweite Generation des Dacia Duster ist für 2017 eingeplant. Die kantige Form bleibt und auch der günstige Preis ändert sich nicht. Das neue Blechkleid wirkt moderner, gefälliger und weniger kantig als bisher. Zukünftig gibt es auch ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Dacia-Duster-Illustration-1200x800-86d244c0411e66b2.jpg
... einen verlängerten Grand Duster mit sieben Sitzen und Platz für 600 Liter Gepäck. Mit 1,6-Liter-Diesel und Allrad soll der Preis für den großen immer noch unter 20.000 Euro liegen. Eine Automatik ist nach wie vor nicht vorgesehen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Renault-Clio-SUV-1200x800-022de2466ed07a0e.jpg
Renault Clio SUV; Preis: ab ca. 16.000 Euro; Marktstart: Ende 2017/Anfang 2018. Der Erfolg des Captur macht Renault Mut, eine Klasse darunter ein Einsteiger-SUV zu planen. Das ist nur 3,90 Meter kurz, dürfte aber dank größerer Höhe im Innenraum genauso viel Platz bieten wie der 15 Zentimeter längere Clio, dessen Technik es nutzt. Basisbenziner wird der Einliter-Dreizylinder mit 70 PS aus dem Twingo, hinzu kommen 1,5-Liter-Diesel-Motoren mit 75 bis 110 PS. Denkbar ist auch eine RS-Version mit bis zu 200 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/9/5/3/1/9/Alpine-AX1-Illustration-1200x800-cda79bbcdc0e811d.jpg
Alpine AX1; Preis: ca. 50.000 Euro; Marktstart: 2018. Wenn das neue Alpine Sport-Coupé ankommt, will Renault die wiederbelebte Marke zur Familie ausbauen. Schon 2018 könnte ein SUV folgen. Das Frontdesign des AX1 bekommt auch das Vier-Augen-Gesicht mit breitem Marken-Schriftzug. Flache Karosserie und hoch liegende Scheinwerfer erinnern an Porsches Macan. Für den Antrieb soll der gleiche Vierzylinder-Turbo sorgen, der auch im Sportwagen zum Einsatz kommt. Er dürfte im SUV rund 260 PS leisten; eine RS-Version könnte später die 300-PS-Marke knacken.