Zur Homepage

Dreiste Keyless-Klau-Aktion in Großbritannien

Risiko Keyless-Go: Dieser Schlüssel hilft
Dank Keyless-Go müssen Autodiebe kaum noch einen Finger krümmen. Besonders eindrucksvoll beweist das ein neues Video aus Großbritannien. Zwei Diebe sind nach knapp 60 Sekunden ...
Risiko Keyless-Go: Dieser Schlüssel hilft
... die unrechtmäßigen Besitzer einer C-Klasse (W205) von Mercedes-Benz. Einer der Diebe geht mit einem Tablet-großen Gerät in die Nähe der Garage, während der andere Langfinger bereits die Hand am Türgriff hat. Keine zehn Sekunden später ...
Risiko Keyless-Go: Dieser Schlüssel hilft
... ist der Wagen offen, und wenige Sekunden später läuft der Motor. Danach machen die beiden sich aus dem Staub ohne eine Spur zu hinterlassen. Der Regensburger Auto-Zulieferer Continental will diese Masche stoppen und ...
Keyless Klau: Dieser Schlüssel hilft
... hat ein Keyless-Go-System entwickelt, das Auto-Klau zukünftig verhindern könnte. Bei dieser neuen Technologie ist der Schlüssel mit einem Bewegungssensor ausgestattet: Sobald er nicht bewegt wird, geht er komplett offline und sendet keine Signale, die abgefangen werden können. Hier sind seine Erfinder Dr. Ulrich Stetter (li.) und Thorsten Thiel.
Bild: Sveinn Baldvinsson
Keyless Klau: Dieser Schlüssel hilft
Allerdings kündigten von 21 befragten Autoherstellern nur BMW, Ford und Mercedes an, den Bewegungsmelder in ihre Schlüssel zu integrieren. Porsche, VW und Audi verweisen auf alternative Technologien, die derzeit erprobt werden.
Bild: Werk
Keyless Klau: Dieser Schlüssel hilft
AUTO BILD-Redakteur Claudius Maintz weist darauf hin: "Der Bewegungssensor kostet maximal 40 Cent. Ein Autoschlüssel würde in Großserienproduktion nur zehn bis 15 Prozent teurer. Doch selbst diese geringen Mehrkosten für mehr Sicherheit wollen die meisten Autohersteller nicht investieren."
Bild: Auto Bild
Keyless Klau: Dieser Schlüssel hilft
Technisch sind die Entwickler von Continental sogar schon einen Schritt weiter: Sie haben Auto und Schlüssel beigebracht, Bewegungsabläufe von Menschen zu erkennen, die zu ihrem Auto gehen. Nur mit diesem hinterlegten Bewegungsprofil, das Hacker bislang nicht knacken können, öffnet sich das Fahrzeug. So ließe sich das nächste Klau-Szenario verhindern: der Funkangriff auf Autobesitzer, die mit dem aus dem Schlafmodus geweckten Schlüssel in der Tasche unterwegs sind.
Bild: Sveinn Baldvinsson
So funktioniert
Das wäre wünschenswert. Denn Autos mit Keyless Go lassen sich mit simplen Mitteln knacken. So auch der nagelneue Ford S-Max von Familie Quack bei einem AUTO BILD-Test. Ganz ohne Schlüssel. Den hatte Besitzer Patrick Quack in seiner Hosentasche. Sicher, wie er glaubte.
Bild: Aleksander Perkovic
So funktioniert
Doch dann kamen die Panzerknacker: Robin Mahlke (M.) vom Chaos Computer Club Aachen (CCCAC) sowie AUTO-BILD-Redakteur Maintz (l.). Sie fragten: "Entschuldigung, dürfen wir Ihr Auto knacken?" Sie durften.
Bild: Aleksander Perkovic
So funktioniert
Während sich ein weiterer Computerspezialist direkt an die Fahrertür des Ford stellte und den Türgriff anfasste, rückte Mahlke dem Ford-Besitzer auf die Pelle, um das Signal von dessen Schlüssel zu verlängern.
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-5c08553a8e7cdb9e.jpg
Bereits nach wenigen Sekunden machte es klick, die Blinker leuchteten kurz auf und Matthias Rötsch, der Computerspezialist Nummer zwei, konnte einsteigen. Doch damit nicht genug: Der CCCAC-Aktivist hielt seinen Stoffbeutel neben das Lenkrad und drückte den Startknopf.
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-061cb7559af038d3.jpg
Der Motor sprang an, der Neuwagen hätte den Besitzer wechseln können, Rötsch später in aller Ruhe einen neuen Schlüssel anlernen. Klare Sache: Keyless Go birgt ein hohes Sicherheitsrisiko. Patrick Quack war baff: "Das kann doch nicht angehen! Die Hersteller müssen hier mehr machen."
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-72b5983b6c8f5a1b.jpg
Die Keyless Go genannte Technik erlaubt es, den Schlüssel beim Öffnen der Tür und beim Starten des Motors bequem in der Hosentasche zu lassen. Die Technik ist bei Haltern beliebt, aber auch bei Autodieben. Allein in Köln wurden seit Jahresbeginn 2016 mindestens 50 Autos mit Keyless Go geklaut.
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-80f99446efe332ee.jpg
Tag der offenen Tür auch bei diesem BMW-Dienstwagen: An einem BMW wurde der Autoklau-Testapparat des Teams kalibriert. Entsprechend das Ergebnis. Der BMW 5er dieses Aachener Geschäftsmanns ging spielend leicht auf – und an! "Kein System ist wasserfest. Ich erwarte aber, dass die Industrie bekannte Angriffe abwehrt", sagte der Fahrer.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-b7b92a3fed5a50af.jpg
Trügerische Sicherheit: Dass der Audi A8 sich sperrte, lag wahrscheinlich an einer anderen Frequenz, auf der Schlüssel und Auto kommunizierten, nicht an sicherer Technik. Ein Funkreichweitenverlängerer lässt sich leicht auf so eine neue Frequenz umstellen.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-29bf6aeab048f84e.jpg
Jagoda und Theo Kuener aus Aachen waren trotzdem beruhigt, "dass ihr Wagen sich nicht ohne Weiteres öffnen lässt."
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-42111c05d928b8f8.jpg
Beim Renault Mégane Cabrio löste ein kleiner Knopf am Türgriff das Schlüssel-Suchsignal aus. Praktische Besonderheit: Sobald der Funkschlüssel außer Reichweite war, verriegelte der Wagen automatisch. Die Panzerknacker konnten den Franzosen trotzdem in kürzester Zeit öffnen. "Das ist ja der Wahnsinn! Gegen diese Klaumethode muss es doch ein Mittel geben!" sagte Sabine Froesch, Sprecherin, Moderatorin und Besitzerin des Renault.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-e5b1f51478b47d3c.jpg
Um Peter Rockels Toyota Auris zu knacken, hätten Diebe zwar eine Scheibe einschlagen müssen oder das Abschließsignal mit einem Funkgerät überlagern. Das Motorstartsignal des Japaners ließ sich aber auch so verlängern.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-bd664b8bc7d39bb9.jpg
"Ich habe es befürchtet. Es gibt ein Wettrüsten zwischen Kriminellen und Industrie," meint ePeter Rockel (55), Lehrer aus Aachen.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-1581ada37088b7b3.jpg
Der ältere Nissan Qashqai des Belgiers Jan Cox leistete dem Diebes-Team keinen Widerstand, beim aktuellen Modell dürfte sich das Schlüsselsignal genauso leicht verlängern lassen.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/Sicherheitsrisiko-Keyless-Go-1200x800-feee1f3eca9865f8.jpg
"Ich bin negativ überrascht. Das darf so nicht passieren," sagte Cox.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-b7125da99bbe5a65.jpg
Bereits im Januar und im April 2016 hatte AUTO BILD die Schwächen von Keyless Go aufgedeckt und mit einem geliehenen, rund 35.000 Euro teuren Verstärker die Signale zwischen Schlüssel und Auto so aufgefangen und verlängert, dass sich neun von zehn Autos aus großer Entfernung entwenden ließen.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-bd98aca2748f8de0.jpg
Gleiches Spiel auch bei Versuch zwei: Die Antenne in der Hand von AUTO BILD-Redakteur Maintz hielt das Auto für den Schlüssel. Beim aktuellen Versuch kam ein günstiges Werkzeug zum Einsatz: Der selbst gebaute Autoklau-Apparat kostete nur 32 Euro, die gesamte Technik nur rund 90!
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-3fc337ab56e95e4c.jpg
Die Technik war schnell einsatzbereit: Computerfachmann Mahlke vom CCCAC lötete Verstärker, Widerstände, Kondensatoren auf eine kleine Platine, wickelte aus Drähten zwei Antennen, schloss die Apparatur an einen Bleiakku an. Nach zwei Tagen ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-d24da2ba1f22dac5.jpg
... war sein Funkreichweitenverlängerer fertig, der jedes Auto mit Komfortzugang öffnen sollte.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-c9ac26b9804b2666.jpg
Mahlke näherte sich dann im Versuch der Fahrertür, hielt eine Antenne gegen den Griff, die andere wurde zehn Meter weiter in der Nähe der Hosentasche mit dem Schlüssel positioniert. Nach wenigen Sekunden ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-237b5b35cdbb674b.jpg
... öffnete sich die Tür. Und der BMW 218i Active Tourer sprang an, ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-5ed549a95ca24e34.jpg
... "Motorstart möglich" meldete vorher eine Cockpit-Anzeige im geknackten BMW. Auch ein Ford EcoSport war so leicht zu haben. Mit ihm ließen sich sogar noch ein paar Runden ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-9bc3edaecead6d12.jpg
... um die Fabrikhallen drehen und der Motor sich für wenige Sekunden aus- und wieder einschalten, auch wenn die Autoklaumaschine zu diesem Zeitpunkt längst außer Reichweite war.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-77ac121c9592dc2e.jpg
So sah der Bauplan des Reichweitenverlängerers aus: links die Sende-, rechts die Empfangsantenne. Der Bleiakku (links oben) versorgte den Verstärker (rechts daneben), das Herzstück der Anlage, mit Strom.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-aca7bcfae0f51b1b.jpg
Das Kühlblech (links oben) schützte Transistoren vor Überhitzung, die Widerstände (rechts daneben) maßen die Ausgangsleistung. Der Verstärker (darunter) glich Verzerrungen aus, die Glättungskondensatoren sorgten für störungsarme Spannung, die Diode schützte vor Verpolung.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-70bc18dfb3427552.jpg
Das Kabel auf dem Boden (l.) übertrug in diesem Versuch die Anfrage, ob der Schlüssel in der Nähe ist.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-6f51831673e65263.jpg
Bei der kabellosen Übertragung brauchte es nicht viel mehr als diese ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-9ce8b41d27554a92.jpg
... und diese paar Teile. Sie sind leicht zu bekommen, passen problemlos in zwei unauffällige Taschen und können die Verbindung zwischen dem Autoschlüssel beim Besitzer im Café und dem Auto auf dem Parkplatz leicht herstellen.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-55d3ade9adaae3db.jpg
Alles, was nötig ist, ist eine genaue Einstellung des Reichweitenverlängerers.
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-965e504ef06cb6dc.jpg
Lars Vollmann (Bild) hat genug von Keyless Go und kaufte sich ein Auto ohne die unsichere Technik. Autodiebe ...
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-f75bc0c73c79e9c0.jpg
... brauchten gerade mal eine Minute, um seinen 120.000 Euro teuren Porsche Cayenne V8 Diesel mit Hilfe eines Reichweitenverlängerers zu stehlen. 
Bild: Marcus Gloger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/2/7/0/0/4/So-funktioniert-Keyless-Klau-1200x800-aba855911fef1daa.jpg
Aktuell neben der Ausfbewahrung des Schlüssels im Kühlschrank der wahrscheinlich wirksamste Schutz gegen Funkpiraten: 20 bis 25 Euro kosten solche Mini-Taschen, die das Signal des Schlüssels abschirmen. Alternativ ließen sich auch eine Keksdose oder Alufolie verwenden. Oder eben das neue System von Continental.

Jetzt ansehen: Abschirmtasche für Funkschlüssel bei Amazon
Bild: Marcus Gloger