Zur Homepage

Schumis Formel-1-Debüt 1991

Schumi
Alles begann mit einer Auseinandersetzung von Bertrand Gachot mit einem Londoner Taxifahrer im Dezember 1990. Als Gachot dafür verurteilt wurde und ins Gefängnis musste, wurde das Jordan-Cockpit frei

Michael Schumacher
Das Jordan-Team war 1991 in seiner ersten Formel-1-Saison. In der britischen Formel 3 und der internationalen Formel-3000-Meisterschaft holten zuvor künftige Formel-1-Stars wie Johnny Herbert, Martin Brundle, Jean Alesi oder Eddie Irvine Siege und Titel für Jordan. Heute existiert das Team nach mehreren Übernahmen noch als Force India
Eddie Jordan
Nicht weniger als 22 Fahrer zeigten nach dem frei werdenden Gachot-Cockpit Interesse. Intensiv verhandelt wurde mit Damon Hill, Alessandro Zanardi, Stefan Johansson und Derek Warwick. Auch Ex-Weltmeister Keke Rosberg liebäugelte mit einem Comeback. Auch der spätere DTM-Rekordchamp Bernd Schneider und der 1994 tödlich verunglückte Roland Ratzenberger wurden gehandelt
Schumacher
Das Cockpit bekam dann aber Michael Schumacher, seinerzeit Sportwagen-WM-Pilot für Sauber-Mercedes. Die Kontakte mit Schumi-Manager Willi Weber gab es schon, weil Weber das Formel-3000-Team von Eddie Jordan kaufen wollte. Auch Jochen Neerpasch von Mercedes war intensiv in den Verhandlungen integriert
Formel 1
Bei einer Testfahrt beeindruckte Schumacher alle anwesenden, angefangen beim Technikchef Gary Anderson bis zum Teamchef Eddie Jordan. Der sagt ABMS, dass er nur einmal ähnlich verdutzt war: Als Ayrton Senna in den 80er Jahren seinen Formel-3-Rennwagen getestet hat
Schumacher
Apropos Test: Auch Eddie Jordan bestritt selber schon Formel-1-Tests: 1979 für das McLaren-Team
Autorennen
Schumi stellte den Jordan-Ford überraschend auf Startplatz 7. Damit war er sieben Zehntelsekunden schneller als Teamkollege Andrea de Cesaris, der zu dem Zeitpunkt schon 159 Formel-1-Rennen bestritt und mit 29 Jahren im besten F1-Alter war
Formel 1
Im Rennen schied er schon in der berühmt berüchtigten Eau-Rouge-Kurve aus - die Kupplung war durchgebrannt

Schumacher
Was wäre ohne Ausfall möglich gewesen? Natürlich schwer zu sagen, aber die Wahrscheinlichkeit für eine Sensation war da: Der langsamere Andrea de Cesaris fuhr gerade auf Rang zwei und war auf dem Weg auf das Treppchen, als drei Runden vor Schluss der Motor den Geist aufgab
Jordan
Ayrton Senna gewann Schumis erstes Rennen. Schumi gewann 1994 in Imola dann Sennas letztes Rennen...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/3/7/7/2/3/Schumacher-1200x800-b999fa005b88f102.jpg
Michael Schumacher war den Formel-1-Teamchefs kein unbekannter Name: Schon zu Saisonbeginn 1991 buhlte das Leyton-House-Team um die Dienste des Deutschen. Auch Footwork soll Interesse gezeigt haben