Zur Homepage

Seat Leon: Kaufberatung

Seat Leon ST 1.8 TSI, Seat Leon 2.0 TDI, Seat Leon Cupra 280, Seat Leon SC 1.4 TS
Vielseitigkeit ist das Credo des neuen Seat Leon. Den Anfang machte im November 2012 der Fünftürer. Es folgten der dreitürige SC, der Kombi ST und schließlich im Frühjahr 2014 der neue Cupra. Da ist für jeden etwas dabei. Unser Überblick mit den wichtigsten Fakten zum Leon.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon ST 1.8 TSI, Seat Leon 2.0 TDI, Seat Leon Cupra 280, Seat Leon SC 1.4 TS
Während der Vorgänger mit seinen rundlichen Formen geradezu brav wirkte, kehrt der Leon jetzt den selbstbewussten Sportler heraus: aggressiver Blick statt Kulleraugen, scharf gebügelte Kanten statt schwungvolle Linien.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon ST 1.8 TSI, Seat Leon 2.0 TDI, Seat Leon Cupra 280, Seat Leon SC 1.4 TS
Unterm Blech verbirgt sich moderne VW-Technik aus dem modularen Querbaukasten, der durch den Einsatz leichterer Materialien bei Bodenstruktur, Motoren, Fahrwerk und im Innenraum 90 Kilogramm einspart.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon
Die Vorderachse konnten die Entwickler durch die kompakten Aggregate, die einheitlich nach hinten geneigt sind, 40 Millimeter nach vorn verlagern. Resultat: ein sechs Zentimeter längerer Radstand und dadurch mehr Platz für die Passagiere ...
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon
... sowie ein um 40 Liter gewachsenes Gepäckabteil. SC und Fünftürer fassen nun beide 380 Liter Gepäck – identisch mit dem Golf.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon ST 1.8 TSI
Vor allem die Beinfreiheit im Fünftürer und Kombi fällt großzügiger aus – und das trotz gut fünf Zentimeter weniger Außenlänge.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon 2.0 TDI
Die kurzen Überhänge und eine verbreiterte Spur verstärken den dynamischen Auftritt noch, den das sportlich-agile Fahrwerk gekonnt in die Praxis umzusetzen weiß. Während bei Motorisierungen bis 150 PS hinten eine konventionelle Verbundlenkerachse sitzt, ...
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon Cupra 280
... nutzen die stärkeren Varianten die Vierlenker-Konstruktion aus dem Golf, welche die Längs- und Querkräfte getrennt verarbeitet. Damit bleibt der Leon im Grenzbereich spurstabiler und bietet ein Plus an Komfort – nicht zuletzt dank optionaler adaptiver Dämpfer.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon
Schon das Standardfahrwerk bietet einen gelungenen Kompromiss aus straffer Abstimmung und harmonischem Federungskomfort. Lange Bodenwellen überfährt der Leon souverän und schwingt dabei kaum nach, Schlaglöcher dringen nur leicht zu den Insassen durch.
Bild: Ronald Sassen
Seat Leon SC 1.4 TSI
Die Lenkung arbeitet präzise und gibt eine gute Rückmeldung. Serienmäßig macht eine elektronische Quersperre das Handling im Kurvengrenzbereich mit fein dosierten Bremseingriffen am kurveninneren Vorderrad noch flüssiger und stabiler.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1-4-TSI-1200x800-b01d8cefc64984df.jpg
Welche Variante ist die beste Wahl? Am günstigsten ist der Dreitürer, der Seats sportlichen Anspruch am deutlichsten zur Schau trägt. Verantwortlich für das schnittigere Profil: kürzerer Radstand, geducktere Karosserie und stärker geneigte Heckscheibe. Diese optischen Maßnahmen ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1-4-TSI-1200x800-0618f76fa27564ee.jpg
... mindern jedoch die Alltagstauglichkeit. Das Sportcoupé bietet nicht nur weniger Platz, sondern zwingt Großgewachsene beim Einsteigen auch, den Kopf einzuziehen. Gleiches gilt für Passagiere, die den Fond entern wollen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1-4-TSI-1200x800-47a26fbdde09ab4c.jpg
Dafür kommt der SC bereits in der Basis mit toll ausgeformten Sportsitzen. Für Fünftürer und Kombi gibt es sie erst ab FR serienmäßig, in der Style-Ausstattung nur bei Bestellung des Alcantara-Pakets ab 550 Euro Gesamtpreis.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1-4-TSI-1200x800-34b9052412e69522.jpg
Was beim Drei- und Fünftürer nicht gefällt: die hohe Ladekante. Mit 75 bzw. 76 Zentimetern liegt sie deutlich über dem Durchschnittswert in der Kompaktklasse. Innen geht's dann wieder 25,5 (SC) bzw. 26,5 (Fünftürer) Zentimeter nach unten.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-a47ee4bfacd295be.jpg
Der Kombi merzt dieses Manko aus, erfreut mit nur 64 Zentimeter hoher Ladekante und bringt im Heckabteil bei aufrechter Rückbank 587 Liter unter – 18 Liter weniger als der Golf Variant.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-05bbca9845633cf3.jpg
Zieht man den Hebel für die Fernentriegelung an der Seitenwand des Kofferraums (für Reference 195 Euro, bei Style und FR Standard) oder klappt die Rücksitze nach herkömmlicher Art um, stehen 1470 Liter Stauraum auf einer fast ebenen Ladefläche zur Verfügung.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-f63edfc8fca5102a.jpg
Der doppelte Ladeboden ist beim ST Serie. Dazu gibt's Ablagefächer in den Seiten des Kofferraums und Verzurrösen. Ab Style ist eine Mittelarmlehne im Fond mit zwei Becherhaltern und Durchlademöglichkeit serienmäßig. Für 75 Euro klappt die Lehne des Beifahrersitzes um.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-a2d4f19a7fb8a739.jpg
Vorteile bietet der ST aber nicht nur beim Beladen, sondern auch bei der Rundumsicht: Die D-Säule fällt wegen des großen dritten Seitenfensters recht schmal aus. Dagegen ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-0cbf755559281169.jpg
... sieht man bei Drei- und Fünftürer mit der breiten C-Säule nach schräg hinten wenig.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-b4d3b4b2ed1e9eac.jpg
Das Motorenprogramm kann sich sehen lassen: Acht Benziner und sechs Diesel decken ein Leistungsspektrum von 86 bis 280 PS ab. Dabei wird stets direkt eingespritzt und turbogeladen. Ab 105 PS kommt eine Start-Stopp-Automatik zum Einsatz. Während beim Basisbenziner ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-ac8251802f2cd8f2.jpg
... und den beiden kleinen Dieseln eine manuelle Fünfgangbox obligatorisch ist, sind alle anderen Triebwerke serienmäßig mit einer Sechsgang-Handschaltung kombiniert. Die Gänge sind präzise geführt, haben kurzen Wege und lassen sich leicht einlegen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-aa2b0c012c0a38a7.jpg
Bei Motoren mit bis zu 250 Newtonmeter Drehmoment kommt ein Siebengang-DSG zum Einsatz, darüber ein Doppelkuppler mit sechs Gängen. Beide schalten blitzschnell und ohne Zugkraftverlust.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-e6cbd150f92ac752.jpg
Hier stellen wir alle Motoren im Enzelnen vor: Mit 86 PS aus 1,2 Liter Hubraum erweist sich der kleine TSI als recht zugeknöpfter Typ. Während er im Stadtverkehr noch spritzig mitschwimmt, kommt er beim Überholen auf der Landstraße in Atemnot. Die 178 km/h Spitze sind in der Praxis nur zäh zu erreichen.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-b3f83fc303f51fc7.jpg
Der 1.2 TSI mit 110 PS zeigt sich souveräner. Zwar liegt das maximale Drehmoment von 175 Newtonmetern bereits bei 1400 Touren an, doch um ordentlich Schub zu entwickeln, sind mindestens 2200/min nötig. Er verbraucht 0,3 Liter weniger als sein kleinerer Bruder – Start-Stopp macht's möglich.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1-4-TSI-1200x800-79fcc6a0bcd4151d.jpg
1.4 TSI (125 PS): Mit 125 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmetern sportelt der 1.4 TSI bereits ab 1400 Umdrehungen munter los. So gibt er sich vor allem im unteren Drehzahlbereich quirlig und kommt zügig in die Gänge. Selbst bei höheren Tempi bleibt er kraftvoll und laufruhig.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-8284406c6f65ad90.jpg
1.4 TSI ACT (150 PS): Neu im Programm ist der 1.4 TSI mit aktivem Zylindermanagement (ACT). Das Aggregat setzt 150 PS bei 5000 bis 6000 Touren frei. Der zweite und dritte Zylinder werden bei Teillast in einem Bereich zwischen 1400 und 4000 Umdrehungen abgeschaltet. So verbraucht er ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-2fd8e61a087be169.jpg
... einen halben Liter weniger Sprit gegenüber dem kleineren 1.4 TSI – und das bei sportlicheren Fahrleistungen. Der Benziner hängt gut am Gas, reagiert auf kurzentschlossene Überholmanöver mit kräftigem Durchzug und erreicht problemlos seine Topspeed von 215 km/h. Was will man mehr? Vielleicht ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-500bc66bb1905521.jpg
... den dynamischen 1,8-Liter-Benziner, der für 850 Euro Aufpreis noch mal 30 PS draufpackt. 250 Nm maximales Drehmoment liegen schon bei 1250/ min an ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-1200x800-7ceb9489072aaf7e.jpg
... und bleiben bis 5000 Touren erhalten. So geht der Spanier in 7,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100 – mit DSG sogar noch schneller.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-Cupra-280-1200x800-757aaf3e359158ad.jpg
An der Spitze steht das kultivierte Zweiliter-Triebwerk, das je nach Wahl 265 oder 280 PS und 350 Newtonmeter mobilisiert. Energisch wuchtet es sein Drehmoment im Tourenkeller auf die Kurbelwelle, treibt den Cupra überlegen an. Die Drehzahlmessernadel ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-Cupra-280-1200x800-0abaab50f7d4a60f.jpg
... flitzt bis zur 7000er-Marke, motiviert den Tachozeiger zu schnellen Ausschlägen. Verkuppeln lässt sich das Aggregat entweder mit einer Sechsgang-Handschaltung oder mit dem Sechsgang-DSG, das fix die Gänge sortiert – manuell auch über serienmäßige Schaltwippen am Lenkrad.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1-4-TGI-1200x800-8483d81792a0ec35.jpg
1.4 TGI (110 PS): Er bringt seine 110 PS lebendig auf die Straße. Vollgetankt mit 15 Kilo Erdgas (CNG) sowie 50 Liter Benzin kommt der Leon gut 1300 Kilometer weit. Bei einem Durchschnittspreis ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1-4-TGI-1200x800-fb0d1bb47311ea89.jpg
... von 1,09 Euro pro Kilogramm CNG (Energiegehalt wie 1,5 Liter Benzin) fällt nicht nur die Tankrechnung kleiner aus. Sparen lässt sich mit dem TGI auch bei der Kfz-Steuer.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-72cf2f359ad9f439.jpg
Den Einstieg in die Welt der Selbstzünder markiert der 1.6 TDI mit 90 PS. Passabel meistert er die Anforderungen an den Alltag, ohne dabei vor Elan zu strotzen. 12,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h machen aus dem optisch sportlichen Leon einen verhaltenen Dauerläufer. Ausgeschlafener ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-b0b28a084738eff1.jpg
... zeigt sich die Version mit 15 PS mehr. Dank maximal 192 km/h hält der Leon auf der Autobahn problemlos mit. Unterhalb von 1300/min gibt sich der 1.6 TDI etwas rappelig, gepaart mit unangenehmem Dröhnen. Die Schaltempfehlungen zielen genau auf diese Region ab, ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-95c5b115a970bfab.jpg
... was zwar dem Verbrauch zugutekommt, aber den Fahrkomfort mindert und das Beschleunigen zur Geduldsprobe werden lässt. Für den Leon ST gibt es den 1,6-Liter-Diesel auch mit Allradantrieb.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-Ecomotive-1200x800-e2aa774c56251b67.jpg
1.6 TDI Ecomotive (110 PS): Die Sparversion des 1.6 TDI geht ebenso motiviert ans Werk wie die Version mit 105 PS, verbraucht aber weniger: 3,3 Liter pro 100 Kilometer laut Herstellerangabe. Damit der Leon diesen Wert erreicht, hat Seat ihn mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-Ecomotive-1200x800-c04af8483d58d213.jpg
... und einem Aerodynamik-Paket, bestehend aus modifizierten Kühlluftöffnungen sowie Dachspoiler plus seitlichen Luftführungen, ausgestattet. Zudem wird er als Reference Ecomotive ab Werk mit Leichtmetallrädern ausgeliefert.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1200x800-b7554a251d8ca98b.jpg
Spürbar ambitionierter fährt sich der 2.0 TDI mit 150 PS. Während er bei 50 km/h im vierten Gang noch mit sparsamen 1200 Touren dahingleitet, dreht er mit Versammlung seiner 320 Newtonmeter ab 1750/min mit Nachdruck auf. So beschleunigt er gut zwei Sekunden schneller ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1200x800-faa89679f858070c.jpg
... auf Landstraßentempo als der 1.6er-Diesel und hat auch bei 140 km/h noch genügend Reserven, um mit Leichtigkeit an Langsameren vorbeizuziehen. Den Leon 2.0 TDI gibt es – wie auch den 1.6 TDI – als 2000 Euro teurere Allradversion für den Kombi ST.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-2-0-TDI-1200x800-e4709209f1d2e0a1.jpg
2.0 TDI (184 PS): Das Pendant zum Golf GTD stemmt 30 Newtonmeter mehr als der Top-Benziner. Schon beim kleinsten Tipp aufs Gaspedal zieht der Zweiliter den 1,3 Tonnen leichten Leon druckvoll voran. In 5,7 Sekunden ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-SC-1200x800-5e52266ec74dd2c2.jpg
... spurtet er von 60 auf Tempo 100 und erreicht letztlich eine 13 km/h höhere Endgeschwindigkeit als der 150-PS-TDI. Weil schon dieser sportliche Bedürfnisse zufriedenstellend erfüllt, ist es eine Frage des Budgets, ob man sich den Langstreckenexpress gönnen will.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-e7353602cbd6bb7e.jpg
Wer den Leon in der Basis ordert, übt sich in Verzicht. Weder Radio, Klimaanlage noch elektrische Außenspiegel gehören hier zum Serienumfang – und sind auch nicht zubuchbar. Mindestens Reference sollte es also sein. Style für 1600 Euro Aufpreis ist ordentlich bestückt ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-8ad1e1c9aec6ab68.jpg
... und bietet dann auch die Option auf den beliebten 1.4 TSI sowie den kräftigen 150-PS-Diesel. Über Style rangiert ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-f522b1249f4ebca5.jpg
... die FR-Ausstattung, die den Leon nicht nur auf größere Räder stellt, sondern ihm auch Doppelendrohre und rückseitige LED beschert. Dazu gibt Seat dem FR-Käufer eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein straff abgestimmtes Sportfahrwerk und Sportsitze mit auf den Weg. Dank ...
Bild: Lena Barthelmeß
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-a8a9b032d9c92cad.jpg
... Dynamik-Fahrprogramm kann er über das Displaymenü zwischen den Modi Sport, Comfort und Eco wählen, die Lenkung und Gasannahme entsprechend anpassen. Die Mehrkosten für den FR belaufen sich ebenfalls auf 1600 Euro.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-Cupra-280-1200x800-e71a3fa929271e7c.jpg
Auf die Spitze treibt es dann der Cupra, der entsprechend seinen 265/280 PS ein Sportdress übergezogen bekommt und fahrwerksseitige Anpassungen erhält. Bei fast 7000 Euro Aufpreis zum Leon FR 1.8 TSI sind dann auch Voll-LED-Scheinwerfer ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-Cupra-280-1200x800-5aeba7b046bf53c0.jpg
... und das Mediasystem Plus mit 5,8-Zoll-Farbdisplay (250 Euro bei Style und FR) serienmäßig an Bord.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-2433a6d13b130c28.jpg
Bei diesen Extras lohnt sich ein Kreuzchen: Die Ultraschall-Einparkhilfe erfasst Hindernisse vor und hinter dem Fahrzeug. Neben akustischen Signalen unterstützt sie den Fahrer auch mit grafischer Darstellung im Display des Mediasystems. Preis: 500 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-4e775cac26c7e91a.jpg
Angenehm auf langen Strecken: der Tempomat. Kosten: 200 Euro für Reference, darüber ist er serienmäßig dabei.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-d2d08d13aa45cace.jpg
Voll-LED-Scheinwerfer inklusive Tagfahrlicht und Heckleuchten in LED kosten 1190 Euro für Style und 990 Euro für FR. Beim Cupra sind sie Standard.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-4b5b5b209d2b5d68.jpg
Die Sitzheizung gibt's im Winterpaket für 390 Euro. Ebenfalls dabei sind eine Scheinwerfer-Reinigungsanlage sowie beheizbare Scheibenwaschdüsen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-5e74341010cbdb3b.jpg
Wer das Navi ordert, bekommt in Style und FR statt serienmäßigem 5-Zoll- einen 5,8-Zoll-Touchscreen sowie zwei SD-Kartenslots, Multifunktionslenkrad und Sprachsteuerung.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-9b0310680570bc03.jpg
Das elektrische Panorama-Glas-Schiebedach mit Sonnenschutzjalousie kostet 970 Euro und ist ab Reference bestellbar. Inklusive ist das LED-Innenlichtpaket, bestehend aus vier Leseleuchten, Fußraum- und Make-up-Spiegelbeleuchtung.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-Seat-Leon-2-0-TDI-Seat-Leon-Cupra-280-Seat-Leon-SC-1-4-1200x800-1a38f934bd3336c5.jpg
Und das empfiehlt die Redaktion: Während beim SC klar die Optik im Vordergrund steht, bietet der Fünftürer den komfortableren Einstieg und mehr Platz. Bei identischen Innenraummaßen punktet der ST zusätzlich mit dem größeren Ladeabteil und mehr Funktionalität.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-3242b37a69b9236b.jpg
Den Antrieb überlässt man am besten einem der beiden 1.4 TSI, wobei das neue 150-PS-Aggregat nicht nur sparsamer ist, sondern den ST auch bei voller Beladung souveräner voranbringt. Dieselfreunde sind mit dem 105-PS-TDI gut bedient. Kombi-Fahrer sollten über den 150-PS-TDI nachdenken.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-Style-1200x800-91506a5d0e70f03a.jpg
Was die Ausstattung angeht, ist Style mit Klima, Tempomat, Alurädern, Multifunktionslenkrad und Mediasystem sinnvoll bestückt. Zusätzlich empfehlen wir Parkpiepser hinten (350 Euro), Abstandswarner mit Notbremsfunktion (560 Euro), Navi (690 Euro) und Metalliclackierung (530 Euro).
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-ST-1-8-TSI-Seat-Leon-2-0-TDI-Seat-Leon-Cupra-280-Seat-Leon-SC-1-4-1200x800-8e1fb28d72417f0f.jpg
Unser Favorit ist der Leon ST 1.4 TSI (150 PS) Style mit einem Listenpreis ab 23.240 Euro. Viel Platz, guter Komfort und hohe Variabilität, gepaart mit Durchzugskraft, geringem Verbrauch und dynamischem Fahrverhalten – eine perfekte Kombination.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-9af766c12425bc7a.jpg
Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf einige optische Optionen, wie beispielsweise die verfügabren Lackfarben. Zwei Unilacke gibt es für den Leon, wobei nur Emoción Rot aufpreisfrei ist.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-498721a22890d093.jpg
Weiß kostet 180 Euro extra, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-fbda6366b9925089.jpg
... Metalliclack ist für 530 Euro zu haben. Es gibt ihn in den Tönen Balea Beige, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-cd45a07ba866869b.jpg
... Lima Grün, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-3ebf38066b588566.jpg
... Montsant Rot ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-b09b1c976cd10efd.jpg
... und Technik Grau.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-2a45701b64f4e6f7.jpg
Alor Blau, die einzige Individualfarbe, kostet 790 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-a711b5782d3d9a21.jpg
Für die Sitze stehen insgesamt acht Bezugdesigns zur Wahl. Stoff in Grau/Anthrazit ist Serie bei Style.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-3e54d81b255510d7.jpg
Der Mix aus Stoff und Lederoptik in Schwarz ist Serie bei FR.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-3247d8b797708631.jpg
Leder oder Alcantara gibt es nur im Paket mit Lendenwirbelstütze für den Beifahrersitz, Ersteres zudem mit Sitzheizung. Alcantara-Stoff-Leder in Schwarz kostet 750 Euro für Style und 550 Euro für FR.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-e245c49284933e50.jpg
Schwarzes Leder schlägt für FR mit 1290 Euro zu Buche.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-f478b13a4798d859.jpg
Leder in Beige kostet 1490 Euro für Style.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-f632d69abd617f2f.jpg
In der Basis und in Reference rollt der Leon auf Stahlrädern in 6 x 15 Zoll. Wer Leichtmetallräder bevorzugt, zahlt bei Reference 590 Euro oder wählt direkt die Style-Linie. Serie bei Style sind die Räder "Design" (16 Zoll).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leonratung-1200x800-c363e876c3743a2b.jpg
"Dynamic" (17 Zoll) ist Serie bei FR.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-2b9d8a7ddf87b7fd.jpg
Für 420 Euro gibt es für Style auch die 17-Zöller "Dynamic II".

Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/7/6/3/6/5/Seat-Leon-1200x800-03270d31025f2000.jpg
Als FR kommt der Leon gegen 800 Euro auch auf "Titanium"-Rädern vorgefahren (18 Zoll).

Bild: Werk