Zur Homepage

Sechszylinder-Vergleich: Audi A6 vs. Lexus GS

Audi A6 Lexus GS
Der klassische Sauger mag angesichts des Turbo-Booms eine aussterbende Art sein, vereinzelte Exemplare findet man aber immer noch. Zum Beispiel als Sechszylinder-Benziner in Audi A6 (rechts) und Lexus GS. Mit welcher der beiden Business-Limousinen ist man besser unterwegs?
Lexus GS
Preislich tritt der GS 250 recht selbstbewusst auf. 50.750 Euro klingen happig, relativieren sich aber mit Blick auf die Ausstattung.
Audi A6
Während der Audi A6 2.8 FSI in Sachen Grundpreis 8200 Euro billiger daherkommt, dafür allerdings auch ziemlich nackt ist, ...
Lexus GS
... prunkt der GS als "Executive Line" bereits ab Werk mit allem, was gut und bei den Ingolstädtern teuer ist. Ledersitze, Rückfahrkamera, Parkpiepser und Popo-Wärmer. Pickte man sich all das beim A6 aus dem daumendicken Extrakatalog heraus – der Preisunterschied wäre schnell geschmolzen. Der GS legt die Qualitäts-Messlatte hoch, ...
Audi A6
... aber der Audi springt drüber – mit lupenreiner Verarbeitung und einem feineren Blick fürs Detail.
Lexus GS
Vorn zwingt der Lexus groß gewachsene Fahrer zu einer leicht froschartigen Haltung. Die Lehnen der Sitze sind selbst in ihrer steilsten Position zu stark geneigt, ...
Lexus GS
... dafür reisen seine Passagiere hinten bequemer, ...
Audi A6
... da die Rücksitze im A6 zu aufrecht stehen und den Körper seitlich schlechter stützen.
Lexus GS
Das Bedienkonzept des Lexus besticht durch genial einfache Handhabung. Das "Remote Touch"-Modul auf dem Mitteltunnel funktioniert ähnlich wie eine PC-Maus und hüpft mit einem Cursor treffsicher über die Bildschirm-Icons. Die Menüstrukturen wirken im Japaner aber weniger logisch, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-7cf98975428ccf8d.jpg
... als in der Steuerung des A6, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-adf7442dcdf6e923.jpg
... in der über ein Touchpad navigiert wird, das sogar krakelige Handschriften erkennen kann. Die hinter dem Wählhebel gruppierten Tasten zwingen den Piloten immer wieder, den Blick kurz von der Straße abzuwenden – etwa wenn er vom Radio- in den Navi-Modus wechseln will.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-92f202675c2aca60.jpg
530 Liter Gepäck passen in den Audi-Kofferraum. Wer die umlegbare Rücksitzlehne ordert (310 Euro), bekommt bis zu 995 Liter rein. Die Ladeluke kostet 200 Euro extra.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-682b0ad321df21d0.jpg
Das Lexus-Ladeabteil schluckt 566 Liter, hat aber keinen praktischen Grundriss. Eine Durchreiche ist Serie, aber die Rücksitzlehnen lassen sich nicht umklappen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-d5e33c5e6fbe2acf.jpg
Schlüssel umdrehen (oder Knöpfchen drücken, denn im Lexus kann er in der Tasche bleiben) – und los! Die Designer behaupten: Beim Lexus zeichnet die Form des Kühlergrills die Silhouette eines "Diabolo" genannten Luftgewehrgeschosses nach, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-7258967d8287d510.jpg
... allerdings sind die Fahrleistungen, zu denen sich sein Sechszylinder aufschwingt, weder teuflisch noch ballistisch. Statt sich ins Zeug zu legen, kuschelt der 2,5 Liter große Direkteinspritzer (209 PS, 253 Nm) ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-602x401-299529b40b1d80f3.jpg
... lieber mit der sanften, aber trägen Sechsstufenautomatik. Wer ihm auf den Pinsel tritt, weckt zwar die Lebensgeister, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-a4e1e69c2e49ead0.jpg
... dennoch wirkt der japanische V6, auch seiner trompetenden Akustik wegen, stets ein wenig angestrengt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-fdac10b5866854fc.jpg
Der 2,8-Liter von Audi hinterlässt mit seinen 204 PS und 280 Nm Drehmoment einen deutlich aufgeweckteren Eindruck, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-e5ca572e6ef1f307.jpg
... auch wenn er bei den gemessenen Sprints die Nase nur knapp vorn hat. Bei flottem Autobahntempo sieht der Lexus gegen ihn kein Land. Zudem wird er zu keinem Zeitpunkt vorlaut. Überraschend harmonisch klappt die Zusammenarbeit mit der stufenlosen Multitronic.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-f94afd09fe5eb3a8.jpg
Früher litt das Getriebe, bei dem eine über zwei gegeneinander verschiebbare Kegelradpaare ablaufende Laschenkette eine unendliche Zahl von Übersetzungen ermöglicht, unter dem Gefühl, mit rutschender Kupplung zu fahren. Den Effekt haben die Audi-Ingenieure inzwischen fast vollständig beseitigt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-a24449ebca1f67b9.jpg
Selbst die Traktion ist für einen Fronttriebler beachtlich. Nur bei forschem Gasgeben oder auf glatter Straße ringen die Vorderräder um Haftung. Beim Verbrauch (Testwert 8,6 Liter pro 100 km) fährt der A6 einen erklecklichen Vorsprung heraus: 0,9 Liter weniger als der Lexus – ein modernes Auto kann auch ohne Turbo sparsam sein.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-61c90b085619948d.jpg
Lenkung und Fahrwerk des GS merkt man an, dass die Lexus-Entwickler bei der deutschen Oberklasse Maß genommen haben. Das GS-Steuer steht dem des Audi in puncto Feingefühl und Feedback nicht nach, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-c31473b685746ae1.jpg
... lediglich beim Komfort profitiert der A6 spürbar von der im Testwagen verbauten Luftfederung (1950 Euro), die Fahrbahnschäden gekonnt ausblendet und unerwünschte Karosserieschwingungen auf ein Mindestmaß begrenzt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-7bbebbcc435b746c.jpg
Lexus-Passagiere, die serienmäßig auf adaptiven Dämpfern reisen, haben indes nicht wirklich Grund zur Klage. Auch das GS-Fahrwerk verbindet kurvenfeste Straffheit mit bekömmlicher Abrollgüte, bügelt Unebenheiten aber dennoch etwas stumpfer glatt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-0ebba4d18654495a.jpg
Platz zwei mit 486 von 700 Punkten: "All inclusive" ist nicht alles. Der Lexus GS 250 kann sich in der von Deutschen dominierten Business-Klasse durchaus sehen lassen, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Lexus-GS-729x486-84018cbc741ccf2a.jpg
... sein Sechszylinder ist aber müde und durstig. Hoher Wertverlust und teurer Unterhalt konterkarieren den auf den ersten Blick attraktiv erscheinenden Preis.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-b13f3d379a966ec3.jpg
Platz eins mit 518 von 700 Punkten: Zwar zieht der Lexus dank seiner üppigen Serienausstattung im Komfortkapitel gleich, alle anderen Wertungen gewinnt der Audi A6 2.8 FSI Multitronic jedoch ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-729x486-80cef8a0e68cbc40.jpg
... mit klarem Vorsprung. Für ihn sprechen der lebendigere und sparsamere Motor, die besseren Bremsen und nicht zuletzt die niedrigeren Unterhaltskosten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-Lexus-GS-729x486-8da10023647f13e3.jpg
Das Fazit von AUTO BILD-Redakteur Martin G. Puthz: "Ohne Hybridantrieb büßt der Lexus den Technikvorsprung ein. Seinen Triumph als Benzin-Elektro-Zwitter kann der GS als Verbrenner nicht wiederholen: Mit dem durchzugsschwachen und durstigen Sechszylinder ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/3/0/4/0/Audi-A6-Lexus-GS-729x486-c01c12c8c3337ec8.jpg
... fährt der Japaner seinem deutschen Kontrahenten hinterher. Auch die All-inclusive-Politik der Japaner bei Preis und Ausstattung bringt den A6 nicht ernsthaft in Gefahr. Dafür liegt der Lexus seinem Käufer bei Wertverlust, Wartung und Unterhalt zu stark auf der Tasche."