Zur Homepage

Skoda Fabia Combi: Kaufberatung

Skoda Fabia Combi
Wenn man nicht wüsste, dass es auch einen kürzeren Fünftürer gibt, könnte man den Combi für den wahren Skoda Fabia halten. Die Kaufberatung klärt, welche Variante des kleinen Packesels sich am meisten lohnt.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi, Skoda Fabia
Den Viertelmeter Mehrlänge im Heck hat Skoda geschickt verpackt. 1395 Liter Maximal-Volumen – das ist fast schon das Format ...
Bild: Lena Barthelmess
Skoda Fabia Combi
... eines Kompaktkombis. Hinter der Rückbank sind es 530 Liter – ein Maß, das nicht jeder Mittelklassekombi erreicht. Es spricht für die Konstrukteure, dass dies mit dem Fabia Combi gelang, ohne bei den Außenmaßen die Klasse zu verlassen.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Der Knieraum auf der Rückbank ist dann aber wieder kleinwagentypisch knapp. Auch die Innenbreite ist knapp bemessen: Zu dritt möchte man hier in der Regel nicht sitzen. Dafür passt das Format perfekt in Innenstädte.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Wohltuend: schlanke Dachsäulen und eine Übersicht, von der wir dachten, dass wir sie in modernen Autos nicht mehr wiedersehen. Zu verdanken haben wir das der klaren Skoda-Linie, die auf jene Sicken, Falze und ansteigende Seitenlinien verzichtet, die ein Auto nicht wirklich schneller machen, sondern nur optisch beschleunigen.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Mit breiterer Spur und Komponenten aus dem "Modularen Querbaukasten" gibt sich der Fabia agil wie nie – das längere Heck fällt dabei gar nicht weiter auf. Spürbar leichtfüßig hechtet der Eintonner in Biegungen. Dort lässt er sich ...
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
... auch von Bodenwellen oder schreckhaften Gaslupfern nicht aus der Ruhe bringen. Der Komfort ist in Ordnung, wenn auch das Fahrwerk eher straff abgestimmt ist. Doch die stramme Dämpfung beruhigt den Aufbau auch nach üblen Bodenwellen sehr schnell.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Bei aller Vernunft ist der Fabia ein Fahrerauto geworden, das auf gewundenen Landstraßen Spaß macht. Das liegt an der neuen Lenkung, die präzise rückmeldet und genau den richtigen Widerstand bietet, um in der Stadt nicht als schwergängig zu gelten oder über Land als zu leichtgängig.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Auf seiner breiteren Spur kann sich der Fabia in Kurven besser abstützen; vorn gewann er 27, hinten 31 Millimeter. Das Fahrwerk muss mit bis zu 530 Kilogramm Zuladung fertig werden – dafür ist die Hinterachse konziliant abgestimmt.
Bild: Werk
Skoda Fabia Combi
Zum leichteren Beladen senkte Skoda die Ladekante des Combi um fünf Zentimeter ab. Zahlreiche Ablagen sorgen dafür, dass auch eine Menge Kleinkram unterkommt. Zwei Extras ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-6f9fa595c7683026.jpg
... seien an dieser Stelle empfohlen: Der doppelte Ladeboden kostet 140 Euro und ebnet die beim Umklappen entstehende, lästige Stufe ein. Darüber hinaus hilft das Ablagenpaket für schmale 55 Euro, mit einclipbarem Korb und Netzen Ordnung zu halten. Womit wir ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-15c73c3e0d05db7e.jpg
... beim Thema Ausstattung und Extras wären. Acht Kombinationen für Sitze und Dekorblende – dem Trend zur Individualität folgt der Fabia wenig begeistert. Dafür sachlich sehr in Ordnung.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-a84c9b4a035d94da.jpg
Die Ausstattungslinie Ambition sollte es mindestens sein: elektrische Fensterheber vorn, Klimaanlage und Radio rechtfertigen den Aufpreis von 2080 Euro ebenso wie die breitere Motorenauswahl und die freie Konfigurierbarkeit. Wer Active wählt, muss das Auto mit dem Schlüssel aufschließen, mangels Radio selbst singen und die Fenster von Hand kurbeln. Doch wenn man ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-9097cf7711d41f35.jpg
... auf modernen Kram wie Parksensoren oder Multifunktionslenkrad verzichten kann, mag man mit einem Basis-Fabia schon wegen des lockenden Startpreises von 13.090 Euro glücklich werden. Komfortfreunde werden zum Style greifen, den kleinen Preisvorteil mitnehmen und ein Auto haben, dem im Prinzip nichts fehlt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-f77504ab20ca5757.jpg
Ein Tempomat ist ab Ambition drin, Licht- und Regensensorik gibt es für 490 Euro im Comfort-Paket (Style: 390 Euro).
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-54cce0ee1f4f3325.jpg
Mirror Link (ab 220 Euro) bringt die Smartphone-Anzeige auf das Cockpit-Display. Ein Festeinbau-Navi ist ab Ende Mai 2015 bestellbar.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-078c10d45030866b.jpg
Das Smartphone hält ein Kunststoffbecher (Ablagenpaket, 55 Euro). Bluetooth-Freisprechen, Mirror Link, ein besseres Radio und ein ledernes Multifunktionslenkrad: 650 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-687deb2a20171437.jpg
Auch um die Sicherheit ist der Fabia bemüht: Per Frontradar misst er bis 30 km/h den Abstand zum Vordermann, warnt bei zu nahem Auffahren und bremst notfalls selbst.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-e8b07ef6f4bf9268.jpg
Für 640 Euro verglast Skoda das Dach. Sonnenschutz gibt es per manuellem Rollo.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-5d9744d03a6798cf.jpg
In Sachen Motorisierung empfiehlt sich der 1.2 TSI. Der kleine 90-PS-Turbo läuft leise, zapft sich etwa sechs Liter aus dem Tank und hat genügend Kraft auch in dem Fall, dass die Ladekapazität ausgeschöpft wird. Im Vergleich bieten die Diesel noch einmal niedrigere Normverbräuche und bessere Durchzugskraft. Die hohen Preise ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-601a3e8ee646b915.jpg
... und die schlechtere Laufkultur muss man dafür jedoch in Kauf nehmen. Unser Kauftipp: Wir bleiben beim 1.2 TSI. Mit Ablagen- und Comfort-Paket sowie dem Radio Bolero inklusive Bluetooth und Mirror Link ergibt sich selbst dann ein Preis unter 19.000 Euro, wenn ein feudaler Metalliclack gewählt wird.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-753a5335c2743518.jpg
Fazit: Skoda hat es geschafft, mit dem neuen Fabia einen funktional wie formal schlüssigen Kleinwagen auf die Räder zu stellen. Der Kombi für 600 Euro mehr ist die logische Folge des vernünftigen Grundkonzepts – uns würde nicht wundern, wenn deutlich mehr als die Hälfte der Fabia-Käufer den Combi wählte. Gleichzeitig ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-1200x800-08d026209242a631.jpg
... ist zu besichtigen, wie fein der Volkswagen-Konzern seine Pkw-Marken differenziert: Der Fabia Combi kostet ein paar Hunderter mehr als ein kleinerer, aber feiner aufgemachter VW Polo. Die Entscheidung liegt beim Kunden.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Peugeot-2008-1200x800-02182c10e68101c7.jpg
Und hier zum Vergleich noch ein Blick auf die wichtigsten Konkurrenten des Skoda Fabia Combi: Peugeot 2008 (seit 6/13) • ab 15.200 Euro • zwei Benziner (82 und 120 PS), zwei Diesel (92/120 PS) • Automatik (120 PS), automatisiertes Schaltgetriebe (82/92 PS) • drei Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-Kaufberatung-1200x800-0c61f61aafb4da90.jpg
Karosserie: Kein Kombi, sondern ein kleiner Crossover in SUV-Optik, doch in Preis und Innenmaßen ein legitimer Nachfolger des verblichenen 207 SW. Relativ magere 360 bis 1194 Liter Kofferraumvolumen.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Peugeot-2008-1200x800-3a9f38bcd7b81136.jpg
Antrieb: Lethargischer Dreizylinder-Benziner, neuer Diesel mit Euro-6-Norm. Mit 120 PS munter genug für lange Strecken – ob Benziner oder Diesel.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Peugeot-2008-1200x800-b08f83beb2d1e419.jpg
Ausstattung: Active enthält Wesentliches. Allure (1800 Euro) ist fast komplett, inklusive Alurädern, Sensoren für Licht und Scheibenwischer sowie Parkpiepsern. Extras: Wir kaufen Sitzheizung für 250 und Metalliclack für 500 Euro, c’est tout.
Bild: Angelika Emmerling
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Renault-Clio-Grandtour-1200x800-e4f7cf492b8e1259.jpg
Renault Clio Grandtour (seit 3/13) • ab 13.590 Euro • drei Benziner (74 bis 120 PS), zwei Diesel (75 und 90 PS) • optional: DSG mit 120 (Benziner) oder 90 PS (Diesel) • drei Ausstattungen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Skoda-Fabia-Combi-Kaufberatung-1200x800-9047d1a5b768b555.jpg
Karosserie: In den Maßen nah am Fabia Combi, auch der Kofferraum schluckt ähnlich viel: 1380 Liter. Hinter der Rückbank nur 443 Liter, davon 85 unter dem serienmäßigen Ladeboden. Muss an der Linie liegen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Renault-Clio-Grandtour-1200x800-ec95e92f0813c0f6.jpg
Antrieb: Der Turbo-Dreizylinder mit 90 PS ist in Ordnung, der gleich starke Diesel lohnt sich nicht für Normalfahrer.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Renault-Clio-Grandtour-1200x800-232fd0a59eefcd5d.jpg
Ausstattung: Der Kombi (900 Euro extra) hat immer eine Dachreling, eine geteilt klappbare Rücksitzbank und eine umklappbare Beifahrersitzlehne. Dynamique passt. Extras: Aluräder kosten 150, Dezir-Rot 650 Euro, Lederlenkrad 120 Euro. Parkpiepser: 290, Sitzheizung 250, Navi ab 350 Euro.
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Seat-Ibiza-ST-1200x800-80f188fe0a668363.jpg
Seat Ibiza ST (seit 7/10) • ab 12.490 Euro • sechs Benziner (60 bis 150 PS), drei Diesel (75 bis 105 PS) • zwei Benziner mit DSG (105 und 150 PS) • drei Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Seat-Ibiza-ST-1200x800-ea7f83ccd7a2aae2.jpg
Karosserie: Schöne Kombis heißen ... ST. So schnöde das Kürzel, so sportiv die Linie. 430 bis 1164 Liter Gepäckraumvolumen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Seat-Ibiza-ST-1200x800-991268689f0e6209.jpg
Antrieb: Wie der Fabia aus dem VW-Konzern, doch mit einem anderen Motorenmix unterwegs. Reizvoll ist der 1.4 TSI, denn so viel Leistung bieten weder Fabia noch Clio in Kombiversion. Vernünftige Wahl: Der 1.2 TSI genügt vollauf.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/5/1/1/Seat-Ibiza-ST-1200x800-99157581897abf50.jpg
Ausstattung: Style bringt als mittlere Linie Leichtmetallräder mit, jedoch kein Radio. Nachlässig: Kopf- und Seitenairbags (vorn) müssen extra gekauft werden. Extras: Metalliclack 495 Euro, Winterpaket (u.a. Sitzheizung) 440 Euro.
Bild: Werk