Zur Homepage

Sommerreifen für Allradler im Test

Sommerreifen für Allradler
AUTO BILD hat elf Sommerreifen für Allradler (215/65 R 16) auf trockener und nasser Piste sowie im Gelände getestet. Hier zeigen wir, welche Reifen in den 14 Teildisziplinen des Tests am meisten überzeugen konnten. Am Ende der Bildergalerie finden Sie außerdem zu jedem der getesteten Reifen eine Übersicht der Stärken und Schwächen sowie unser Gesamturteil.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Sommerreifen-Test, Traktion Gras
Traktion auf Gras: Wirklich gute Werte schafft auf dem feuchten Gras keiner der Sommer-Straßenreifen. Dieser Untergrund ist der natürliche Feind solcher Profile. Dennoch offenbaren sich beachtliche Unterschiede. Am besten packt der Reifen von Vredestein zu, gefolgt von Continental und Dunlop. Weit abgeschlagen: die Reifen von Hankook und Pirelli.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Sommerreifen-Test, Traktion Kies
Traktion auf Kies: Bei dieser Prüfung kämpfen die Reifen gegen gemischten Kies mit größeren und kleineren Steinen. Die Unterschiede sind zwar gut messbar, aber nicht so groß wie auf Gras oder Schlamm. Am meisten überzeugen konnte hier der Pirelli, die rote Laterne bekommt der Hankook.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Sommerreifen-Test, Traktion Sand
Traktion auf Sand: Auf sandigem Untergrund erzielen Straßenreifen stets recht gute Werte, so auch die diesjährigen Kandidaten. Die Messungen ergeben allerdings keine überwältigenden Unterschiede auf diesem Untergrund. Der Pirelli liegt hier gemeinsam mit dem Taiwan-Reifen Sonar ganz vorne.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Sommerreifen-Test, Traktion Schlamm
Traktion auf Schlamm: Der schlammige Modder ist für Straßenreifen naturgemäß ein Graus. Entsprechend niedrig ist das Traktionsniveau aller Kandidaten. Doch gibt es erhebliche Unterschiede. Conti, Firestone und Dunlop schlagen sich passabel. Goodyear, Hankook und Sonar haben das Nachsehen.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
VW Tiguan, Sommerreifen-Test, Slalom Schotter
Slalom auf Schotter: Auf der mit scharfkantigen Steinen gespickten Schotterpiste müssen alle Reifen Durchhaltevermögen und Grip beweisen. Die zehn ersten Profile liegen eng beieinander. Nur der Falken rutscht seitlich stärker weg.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
VW Tiguan, Sommerreifen-Test, Kreisbahn nass
Kreisbahn bei Nässe: Auf dem nassen Asphalt sollen die Reifen so viel Seitenführung aufbauen wie möglich, damit man bei einem Notlenkmanöver auf regennasser Fahrbahn in der Spur bleibt. Sonar und Cooper fallen hier ab. Goodyear, Nokian und Hankook überzeugen am meisten.
Bild: Dierk Moeller-Sonntag / AUTO BILD
VW Tiguan, Sommerreifen-Test, Aquaplaning längs
Aquaplaning längs: Beim gefürchteten Aquaplaning zeigen Dunlop, Vredestein, Cooper und Nokian die größten Sicherheitsreserven. Wirklich kritisch ist keiner der elf Sommerreifen, auch der nur durchschnittliche Falken nicht.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
VW Tiguan, Sommerreifen-Test, Kurven-Aquaplaning
Kurven-Aquaplaning: Mitten in der Kurve taucht plötzlich eine große Wasserlache auf. Hier müssen die Reifen zeigen, ob sie dann noch in der Lage sind, die Kurve zu kriegen. Überraschung: Ausgerechnet der Billigreifen von Sonar überzeugt hier am meisten, gefolgt von Firestone und Dunlop. Ganz hinten landet der Continental, knapp davor der Falken.
Bild: Dierk Moeller-Sonntag / AUTO BILD
VW Tiguan, Sommerreifen-Test, Handling nass
Handling auf nasser Strecke: Besonders auf dem Cooper schiebt der VW Tiguan ständig über die eingeschlagenen Vorderräder gerade aus der Kurve und muss dann per ESP gezügelt werden. Die ersten sieben machen das viel besser, allen voran der Goodyear.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/VW-Tiguan-Sommerreifen-Test-Handling-trocken-1200x800-bb3ffa75eba26179.jpg
Handling auf trockener Strecke: Hier geht es um Lenkpräzision und Seitenführung. Das Feld liegt nahe beieinander, auch weil der Tiguan viel verzeiht. Der Cooper fährt und lenkt sich deutlich schwammiger als die anderen. An die Spitze setzt sich wieder der Goodyear.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/VW-Tiguan-Sommerreifen-Test-Bremsen-nass-1200x800-527c77770293b711.jpg
Bremsen auf nasser Strecke: Beim Nass-Bremstest zeigen sich bei Reifentests auch nach so vielen Jahren immer noch dramatische Unterschiede. Eine Differenz von über 16 Metern zwischen dem Besten (Continental) und dem Billigreifen Sonar ist bestürzend.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/VW-Tiguan-Sommerreifen-Test-Bremsen-trocken-1200x800-92db7f52bb1df3ef.jpg
Bremsen auf trockener Strecke: Bei Trockenheit sind die Unterschiede bei den Bremswegen bei Weitem nicht so groß wie auf Nässe, aber immer noch bedenklich und gut messbar. Herausragend gut bremst vor allem der Dunlop. Das Schlusslicht kommt aus dem Hause Hankook.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Test-Rollwiderstand-1200x800-1c724136a60b3732.jpg
Rollwiderstand: Auch hier gibt es heftige Unterschiede. Dunlop, Vredestein, Falken und Continental taugen gut zum Treibstoffsparen, weil mit ihnen das Auto leicht rollt. Mit dem Cooper verbraucht das Auto dagegen zu viel.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Test-Vorbeifahrgeraeusche-1200x800-7cc0058eaa1c7b71.jpg
Vorbeifahrgeräusch: Wirklich laut ist keiner der elf Sommer-Straßenreifen. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede, die auch für einen Laien gut hörbar sind. Besonders leise rollt der Hankook ab. Am lautesten ist der Cooper unterwegs.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Cooper-Zeon-XST-A-1200x800-624b2cd98ea1b02f.jpg
Und hier die Bewertungen der Reifen:
Cooper Zeon XST A
(98 H) • Stärken: gut bei Aquaplaning, stabil auf Schotter, ordentlich auf Gras und Schlamm. Schwächen: viel zu langer Bremsweg bei Nässe, wenig Seitenführung, hoher Rollwiderstand, laut abrollend. Preis: etwa 95 Euro. Gesamturteil: nicht empfehlenswert.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Sonar-Conquero-SX9-1200x800-e0a048032fa97c67.jpg
Sonar Conquero SX9 (102 H) • Stärken: sehr gut bei Aquaplaning, sehr gut auf Sand, leise abrollend, sehr niedriger Preis. Schwächen: viel zu langer Bremsweg bei Nässe, wenig Seitenführung bei Nässe, schlecht auf Schlamm. Preis: etwa 75 Euro. Gesamturteil: nicht empfehlenswert.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Hankook-Dynapro-HP2-1200x800-f3507326bfafca71.jpg
Hankook Dynapro HP2 (98 H) • Stärken: gute Seitenführung bei Nässe und Trockenheit, sehr leise. Schwächen: verlängerter Nass- und Trockenbremsweg, wenig Traktion auf Gras, Schlamm und Kies. Preis: etwa 95 Euro. Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Firestone-Destination-HP-1200x800-ffc0a69364aa9521.jpg
Firestone Destination HP (98 H) • Stärken: erstaunlich viel Traktion auf Schlamm und Sand, günstiger Preis. Schwächen: mäßige Lenkpräzision, mäßige Haftung bei Trockenheit, nicht gerade leise. Preis: etwa 90 Euro. Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Falken-Ziex-ZE9-14-EcoRun-1200x800-1c42ce8a0564e433.jpg
Falken Ziex ZE9 14 EcoRun (98 H) • Stärken: kurzer Nassbremsweg, niedriger Rollwiderstand, günstiger Preis. Schwächen: nur mäßige Aquaplaning-Sicherheit, mäßige Seitenführung bei Trockenheit und Nässe. Preis: etwa 90 Euro. Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Vredestein-Sportrac-5-1200x800-6bda64e3780e4364.jpg
Vredestein Sportrac 5 (98 H) • Stärken: gut bei Aquaplaning, sehr niedriger Rollwiderstand, erstaunlich viel Traktion auf Gras. Schwächen: verlängerter Nassbremsweg, mäßiger Abrollkomfort. Preis: etwa 100 Euro. Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Dunlop-Sport-BluResponse-1200x800-abd247c54c08c075.jpg
Dunlop Sport BluResponse (98 V) • Stärken: sehr kurzer Trockenbremsweg, sehr hohe Aquaplaning-Sicherheit, geringer Rollwiderstand. Schwächen: verlängerter Nassbremsweg, nicht besonders leise, hoher Preis. Preis: etwa 110 Euro. Gesamturteil: gut.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Continental-CrossContact-UHP-1200x800-d7d76240567da4b1.jpg
Continental CrossContact UHP (98 H) • Stärken: sehr kurze Bremswege, speziell bei Nässe, erstaunlich viel Traktion auf Gras und Schlamm. Schwächen: nur durchschnittliche Aquaplaning-Sicherheit, nicht besonders leise, hoher Preis. Preis: etwa 110 Euro. Gesamturteil: empfehlenswert.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Pirelli-Scorpion-Verde-1200x800-5d9f95240bd314ac.jpg
Pirelli Scorpion Verde (98 V) • Stärken: erstaunlich viel Traktion auf Kies und Sand, ausgewogener Reifen ohne große Schwächen, leise. Schwächen: wenig Grip auf feuchtem Gras, erhöhter Rollwiderstand. Preis: etwa 105 Euro. Gesamturteil: empfehlenswert.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Nokian-Line-SUV-1200x800-0fed9093e89d913e.jpg
Nokian Line SUV (102 H) • Stärken: sehr gute Nässehaftung, kurzer Nassbremsweg, ausgewogener Sommerreifen. Schwächen: durchschnittliche Haftung bei Trockenheit, durchschnittlicher Abrollkomfort. Preis: etwa 105 Euro. Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-Goodyear-Efficient-Grip-SUV-4x4-1200x800-d45a4a30f57b72f5.jpg
Goodyear Efficient Grip SUV 4x4 (98 V) • Stärken: ausgezeichnete Nässehaftung, sehr kurzer Nassbremsweg, ausgewogener Sommerreifen. Schwächen: nur Durchschnitt bei Rollwiderstand und Traktion auf Schlamm/Sand, hoher Preis. Preis: etwa 110 Euro. Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/6/2/1/8/1/Sommerreifen-fuer-Allradler-1200x800-1391ad8f0acfeb19.jpg
Fazit: Goodyear und Nokian heißen die  beiden diesjährigen Sieger des Sommerreifentests für Allradler. Sie leisten sich keine dramatischen Schwächen, nur günstig  sind sie nicht. Wer es billig will und einen Taiwan-Reifen wie den Sonar montiert, erntet dramatisch längere Nassbremswege.
Mehr zum Thema: Großer Sommerreifen-Test mit über 50 Modellen
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD