Zur Homepage

Stromkasten 202: Amis fahren auf Stromer ab

Stromkasten 202: Amis fahren auf Stromer ab
In den USA – Mutterland der Pick-ups und V8-Spritschlucker – greifen immer mehr Käufer zum Auto mit Stecker: Allein im Dezember wurden laut der Elektroauto-Organisation EDTA in den USA 2704 batterieelektrische Autos und 4965 Plug-in-Hybride zugelassen. Übers Jahr 2012 kamen insgesamt 52.835 Autos ...
Stromkasten 202: Amis fahren auf Stromer ab
... mit Ladestecker neu auf die Straßen – Tendenz monatlich steigend. Die Amis werden von den Herstellern als Prioritätenmarkt gepflegt: Wenn es ein neues Elektroauto gibt, ist es in den USA garantiert zu haben. Patriotisch gesinnte Käufer ...
Tesla Model S
... werden ebenfalls bedient. Bei Tesla in Kalifornien laufen inzwischen 400 Luxuslimousinen vom Typ Model S (Foto) pro Woche vom Band.
Mehrere Smart ED vor dem Brandenburger Tor in Berlin
In Deutschland herrscht im Vergleich dazu immer noch tote Hose: Nur 2969 Elektroautos wurden 2012 zugelassen. Die relativ niedrigen Verkaufszahlen lassen sich auch nicht mit dem kleineren Gesamtmarkt erklären. Vielleicht sind US-Amerikaner einfach begeisterungsfähiger und risikobereiter.
Audi R8 e-tron auf dem Nürburgring
Da passt auch diese Meldung ins Bild: Audi hat nach dem R8 e-tron ...
Stromkasten 202: Amis fahren auf Stromer ab
... auch den geplanten Nachfolger des A2 gestoppt. Damit wird es vorerst kein batterieelektrisches Auto aus Ingolstadt geben. Um den Nimbus des "Vorsprungs durch Technik" nicht komplett zu verspielen, hält man immerhin am A3 Plug-in-Hybrid fest. Man werde aber reagieren, ...
Stromkasten 202: Amis fahren auf Stromer ab
... wenn sich ein bedeutender Markt für Elektroautos entwickle, heißt es von Audi. Die Innovationskrone dürfte sich bis dahin längst BMW gesichert haben: Der i3 muss jetzt die Kundschaft allein bedienen, die sonst vielleicht noch auf den Audi A2 e-tron gewartet hätten.