Zur Homepage

Sunlight, Chausson, Sun Living: Wohnmobil-Test

Sunlight Campervan Cliff 640, Chausson Twist V697, Sun Living Flexo SLX
Der neue Sunlight Campervan tritt hier zu seinem ersten Vergleich an. Die Konkurrenz stellt zum einen Chausson mit dem Twist V697. Neben dem Franzosen komplettiert der Sun Living Flexo SLX aus Slowenien das Trio.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Sunlight Campervan Cliff 640, Chausson Twist V697, Sun Living Flexo SLX
Im Alltag, beim Camping, in der Stadt oder auf der Autobahn: Diese drei Kastenwagen spielen überall mit. Alle drei sind 6,36 Meter lang und mit Längs­-Einzelbetten im Heck sowie vollwertigen Waschräumen auf komfortbewusste Paare ausgelegt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Der Campervan ist der erste Kastenwagen aus dem Hause Sunlight. Ab 41.999 Euro ist er zu haben.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Seine Sitzgruppe fällt recht eng aus, die Polster sind aber bequem. Wie bei den meisten Kastenwagen ruht auch hier die Sitzgruppe auf einem Stolperfallen-­Podest mit Bodenfach. Der Fernseher kostet 1100 Euro extra.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Der Tisch ist wackelig und bietet keine Vergrößerungsmöglichkeit. Der obere Stauschrank fasst dafür jede Menge Kleinkram. An dessen Unterseite hängen zwei Spots, die sich dank Schiene verschieben lassen.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Die Küche bietet Zweiflammenherd, offene Edelstahlspüle, einen rückenfreundlich halbhoch eingebauten Kühlschrank und sehr viel Stauraum.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Das Bad mit Schiebetür besteht aus Toilette, festem Waschbecken und großem Spiegel. Praktisch: vier Kleiderhaken und ein Handtuchhalter unter der Decke. Statt Fenster gibt es aber nur eine Dachluke.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Beste Staumöglichkeiten und die größte Durchlade im Vergleich findet man im Heck mit bequemem, aber recht kurzem Doppelbett. Die Leseleuchten rechts und links sind verschiebbar.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Hier werden Matratzenteile rechts gestapelt, damit ein Lattenrost zur Seite klappen kann. In Schubladen, Klappen und offenen Ablagen gibt es reichlich Platz.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Wohnmobil-Test Sunlight Campervan, Chausson Twist, Sun Living
Übersicht: Aktuelle Stände zu den Themen Strom und Wasser bietet dieses kleine Kontrollpanel.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-60e0f513d700d668.jpg
Unser Testwagen war ein Prototyp mit typischen Vorserienmacken: So löste sich die Rückwand des Küchenblocks, und beim Bremsen öffnete sich die vorher verschlossene Klappe des Spiegelschranks im Bad. Das soll in der Serie nicht mehr nerven, wie der Hersteller versichert.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-28576b8f6e959b74.jpg
Fahren tut der Campervan, wie  man es sich von einem Kastenwagen wünscht – schön ruhig, sicher und gelassen. Für gemütvolle Fahrer passt auch das automatisierte Schaltgetriebe (2023 Euro), das generell träge schaltet.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-f9b82b350f08ef56.jpg
Die Aufbaugeräusche halten sich in Grenzen – mit zwei Ausnahmen: lautes Geklapper vom Verdunkelungsrollo der Schiebetür und Windgeräusche von der Dachluke vorn.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-f708846f12f1b0d6.jpg
Die Fahrdynamik­-Tests absolviert der Sunlight ohne Auffälligkeiten, routiniert passiert er Slalom und Ausweichhaken. Der ESP-­Eingriff erfolgt wohldosiert, die Bremsen packen klassenüblich beherzt zu.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-3750a3c6049b0607.jpg
Ganz klar: Discount­-Ambitionen hat der Campervan nicht, jedenfalls im Vergleich zu seinen Alkoven-­Brüdern. Extras wie 150-­PS­-Diesel (2740 Euro), lackierte Stoßfänger (350 Euro), TV­-Paket (1245 Euro), Chassis­-Paket (u. a. Klimaanlage und Tempomat, 2249 Euro) und Basic-­Paket (u.a. Einstiegsstufe und Captain­-Chairs, 1399 Euro) schlagen zusätzlich zu Buche.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-a6ed44c355e7c494.jpg
Der Chausson Twist V 697 ist ein günstiger Kastenwagen (ab 38.290 Euro), der als Exclusive (ab 42.790 Euro) sogar auf edel macht.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-2b14488a2f8ba89c.jpg
Auch hier gibt es eine konventionelle Zweierbank, einen großen, recht stabilen Tisch mit zusätzlicher Platte zum Ausklappen. Der Sitzkomfort ist okay, die Sitzlehne aber zu steil. Und die Polster sind weich, jedoch nicht wirklich bequem. Zudem gibt es auch hier die blöde Stolperstufe, gebildet durch das Podest mit Bodenfach.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-2b871d99a45257d7.jpg
Der außen arretierbare Tisch ermöglicht Frühstück an der frischen Luft.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-deac103022a2b4a9.jpg
Auf das Konto der Exclusive-Ausstattung gehen unter anderem die Sitze mit integrierten Kopfstützen, die Sitzgruppe mit zweifarbigem Kunstlederbezug, die helle Kunstleder­-Fensterverkleidung vorn rechts. Positiv fallen zudem die massiven Beschläge an Klappen und Türen auf sowie die praktische Teleskop-­Leselampe am Beifahrersitz auf.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-2e383326dec764af.jpg
In der Küche stecken Zweiflammenherd und Spüle unter einer dunklen Glasabdeckung. Unten gibt es zwei Schubfächer, ein großes und ein kleines. Der Kühlschrank ist halb­hoch eingebaut. Die coolen Schubfächer an der Seite des Küchenblocks sind auch ein Exclusive-Bonus.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-237d3c965c993946.jpg
Das Bad mit Schiebetür besitzt ein verschiebbares Waschbecken, ein Spiegelschränkchen, einen großen Spiegel, Fenster, Handtuchhalter und Duschvorhang.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-2cca6852b892948c.jpg
Im Heck finden sich Ein­zelbetten, die mit Einlegebrettchen ...
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-f0b8c98348396a35.jpg
... zum Doppelbett vereint werden können. Das ist aber wenig gemütlich, da die Brettchen nicht stabil genug sind. Über den Betten hängen unterteilte Oberschränke.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-e1272136df3dcdec.jpg
Im Untergeschoss gibt's einen Stauraum für Campingmöbel und Co.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-f1698d5dc93a16df.jpg
Ein Tipp und die aktuellen Kapazitäten von Tanks und Batterien erscheinen auf dem Display.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-82a6ef3c163fd5b0.jpg
Auf der Straße verhält sich der Chausson ebenso leicht und unkompliziert wie seine beiden Kontrahenten. Er wankt kaum, sein ESP funktioniert gut und zuverlässig, die Bremsen packen auch beim wiederholten Versuch noch kraftvoll genug zu.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-4b7505850373495d.jpg
Die Geräuschkulisse ist angenehm leise, vielleicht sogar noch einen Tick leiser als die der Modelle von Sunlight und Sun Living.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-59689f7197b56b03.jpg
Dafür wirkte der 2,3-­Liter­-Dieselmotor etwas weniger spritzig, als es bei seiner Leistung von 150 PS (1500 Euro Aufpreis) zu erwarten wäre. Der Tacho zeigte aber auch erst 170 Kilometer Laufleistung.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-50437cf36812d422.jpg
Zusätzlich zur Exclusive­-Ausstattung war der Twist mit folgenden Extras bestückt: VIP-Paket (u.a. Klima, Beifahrer­-Airbag; 4500 Euro), Style­-Paket (u.a. ESP-Traction+, Lederlenkrad; 1200 Euro), Media­-Paket (u.a. Navi, Rückfahr­kamera; 990 Euro), Metalliclack (571 Eu­ro) und Alufelgen (590 Euro).
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-0acc8b69540fcc0c.jpg
Der Flexo SLX ist das Einstiegsmodell von Adria, aber kein Billigheimer. Der Sun Living hat uns vor allem mit seinem frischen Auf­tritt überzeugt. Ab 38.799 Euro ist er zu haben.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-627c8aa0740cf5d2.jpg
Der Grundriss des Sun Living fällt konventionell aus: Zweier­-Sitzgruppe mit großem Tisch und zusätzlicher kleiner Tischplatte zum Ausklappen auf einem Podest (auch hier: Stolperfalle!). Die Polster sind recht hart, trotzdem sinkt man etwas ein.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-ccc53ff7f3802e58.jpg
Die Polster sind bunt, der warme Holzton der Möbeloberflächen sorgt für eine wohnliche Atmosphäre. Das ganze Fahrzeug wirkt leicht und lebensfroh. Weniger angenehm ist die Engstelle zwischen Küche und Bad. Hier ist wenig Platz, ...
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-e4877bb3f4e28209.jpg
... der Kühlschrank unten daher schlecht zu erreichen.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-c4e79ccbdaf1b4e6.jpg
Der Küchenblock ist mit Zweiflam­menherd, Spüle und dem schon erwähnten unten eingebautem Kühlschrank ausgestattet. Toll sind die offenen Ablagen an der Küchenseite.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-22d6c162daea286b.jpg
Das Bad ist praktisch eingerichtet: Toilette, Verschiebe-­Waschbecken, Fenster, großer Spiegel, Schrank und einfacher Dusch­vorhang.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-0a4b5b1685f1505d.jpg
Zwei Metallstege und ein Brett müssen fürs Doppelbett eingelegt werden. Als Belohnung für die Puzzelei ...
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-92ff77076cd8432e.jpg
... erhält man eine ordentlich bemessene Schlafstätte.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-3cc1e71572ed4dff.jpg
Hier gibt's Platz satt – vor allem, weil unter der rechten Betthälfte nur ein kleiner Schrank steckt.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-0d83322e81158ccf.jpg
Die Verarbeitung ist okay – mit einer Ausnahme: Bei unseren Bremstests kippte die Bord batterie im Sitzkasten vornüber. Sie ist lediglich mit simplen Stoppern am Boden fixiert – das muss besser werden.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-36c41b919cca820a.jpg
Unterwegs verhält sich der Sun Living kastenwagentypisch unaufgeregt, stabil und dabei grundsätzlich recht leise. Aber: Lautes Geklapper vom Verdunklungsrollo der Schiebetür und deutliche Windgeräu­sche von der Dachluke vorn stören den Frieden.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-7dc2b84edf7fa48a.jpg
Dafür verlief unser Sicherheits­-Check unauffällig. Der Sun Living wankt im Slalom oder beim Ausweichen kaum. Sein ESP regelt schnell und wohldosiert, die Bremsen packen gut und beständig zu. Das ist vorbildlich.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-8e04b71fa347c7d4.jpg
Als Temperamentbündel geht der Sun Living mit seinen 130 PS nicht durch, dafür punktet er beim Verbrauch und bietet dank des großen 120-­Liter-­Tanks die beste Reichweite.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Wohnmobil-Test-Sunlight-Campervan-Chausson-Twist-Sun-Living-1200x800-043c6bc10dfbb401.jpg
Die Anzahl von Extras ist überschaubar: u. a. Metalliclack (559 Euro), Komfort-­Plus­-Paket (u.a. ESP, Klima; 2999 Euro), 120-­Liter­-Dieseltank (99 Euro), Ambiente­-Beleuchtung (199 Euro), Stoßfänger-­Lackierung (399 Euro).
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Sun-Living-Flexo-SLX-1200x800-975bdc173dbce4ad.jpg
Und damit kommen wir zum Ranking. Auf Platz 3 fährt der Sun Living Flexo ein. Frisches Ambiente, ordentliche Einrichtung: Eigentlich ist der Flexo ein Kandidat für den Preis-Leistungs-Sieg. Das verhinderte leider der Batterie-Umfaller beim Bremsen. Schade. Urteil: drei von fünf Punkten.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Chausson-Twist-V-697-1200x800-fcb0e224e3179f12.jpg
Platz 2: Chausson Twist. Edel und durchdacht – der Twist ist ein gelungener Kastenwagen und fährt nur knapp hinter dem Sunlight. Abstriche gibt's für die Bett-Brettchen und den hohen Testwagenpreis. Urteil: 3,5 von fünf Punkten.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Sunlight-Campervan-Cliff640-1200x800-58784fa8b29bbe52.jpg
Platz 1: Sunlight Campervan. Wow, was für ein Einstand! Mit pfiffigen Detaillösungen, ordentlicher Verarbeitung (bis auf die genannten Prototyp-Mängel) und bezahlbaren Preisen an die Spitze. Urteil: vier von fünf Punkten.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Sunlight-Campervan-Cliff-640-Chausson-Twist-V697-Sun-Living-Flexo-SLX-1200x800-40d5abb336ad50ec.jpg
Fazit: Schlank, schnell, gut – diese Attribute erfüllen alle drei Kandidaten. Dabei kommt es nicht so sehr darauf an, ob man mit 130 PS oder 150 PS unterwegs ist. Und das automatisierte Schaltgetriebe bremst zwar das Temperament des Sunlight, steht aber einem flotten Reisetempo nicht im Weg. Die Idee vom puren Kasten ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/5/1/8/5/Sunlight-Campervan-Cliff-640-Chausson-Twist-V697-Sun-Living-Flexo-SLX-1200x800-7d759a995f041584.jpg
... transportiert der Sun Living am besten. Der charmante, aber etwas teurere Chausson überzeugt als Alles-drin-alles-dran-Auto. Und der Sunlight zeigt, dass es in der Kastenwagen-Szene noch Platz für talentierte Newcomer gibt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD