Zur Homepage

SUVs ohne Allrad: Die Top 10 im Check

SUVs ohne Allrad: Die Top 10 im Check
Die zehn meistverkauften SUVs ohne Allrad im Überblick: AUTO TEST hat die wichtigsten Fakten zusammengestellt, nennt die Stärken und Schwächen und gibt Tipps zur besten Modell-Motor-Variante.
BMW X1
Platz 10*: BMW X1 (seit 10/09, Facelift: 7/12) • Preis: ab 27.950 Euro • drei Benziner (150 bis 245 PS), fünf Diesel (116 bis 218 PS) • Allradantrieb für 2000 Euro (nicht 18i, 16d; Serie bei 28i, 25d) • drei Ausstattungslinien.
*Die Platzierungen beziehen sich auf die Zulassungszahlen (keine Test-Wertung).
Bild: Lena Barthelmess
BMW X1
Stärken: Freudvolles Fahren, kompakte Außenmaße, gute Sitzposition, teil- und neigbare Rückbank, sparsame Diesel, modernes Infotainment. Schwächen: Die Dieselmotoren laufen hör- wie fühlbar rau, Rückbank und Kofferraum sind knapp bemessen, wenig Assistenzsysteme lieferbar.
Bild: Roman Raetzke
BMW X1
Tipps: Bei den Benzinern raten wir zum 20i-Turbo (184 PS), er ist viel kräftiger und kaum durstiger als der 18i mit Saugmotor. Optional: Automatikgetriebe für 2100 Euro. Diesel: Den Zweiliterdiesel gibt's in Kombination ...
Bild: Lena Barthelmess
BMW X1
... mit Hinterradantrieb von 116 bis 184 PS. Tipp: 20d mit gutem Verhältnis aus Leistung und Verbrauch. Stets handgeschaltet ist die Efficient Dynamics Edition.
Bild: Lena Barthelmess
Ford Kuga
Platz 9: Ford Kuga (seit 3/13) • Preis: ab 24.800 Euro • zwei Benziner (150 und 182 PS), drei Diesel (120 bis 180 PS) • Allradantrieb für 150-PS-TDCi optional (2000 Euro), Serie ab 180 PS • vier Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
Ford Kuga
Stärken: Feines Fahrwerk, faire Preise, gute Ausstattung und viel Platz – der Kuga bietet eine Menge Auto fürs Geld und dazu auch Fahrvergnügen. Schwächen: Der Frontantrieb stößt früh an die Grenzen der Traktion, und das Navigationssystem nervt mit Kleinteiligkeit in Bedienung und Optik.
Bild: Roman Raetzke
Ford Kuga
Tipps: Der neue 1,5-Liter-EcoBoost leistet in der Frontantriebsvariante 150 PS. Die stärkere Version mit 182 PS hat serienmäßig Automatik und Allrad, sie kostet in der Basis 5700 Euro mehr. Stets vorderradgetrieben ist der ...
Bild: Lena Barthelmess
Ford Kuga
... TDCi mit 120 PS. Für den 150-PS-Diesel besteht die Option auf Allradantrieb. Ein Automatikgetriebe gibt es nur in Verbindung mit Allradantrieb für den 150- und den 180-PS-Diesel.
Bild: Lena Barthelmess
Peugeot 2008
Platz 8: Peugeot 2008 (seit 6/13) • Preis: ab 15.200 Euro • zwei Benziner (82 und 120 PS), zwei Diesel (92 und 115 PS) • 4-Stufen-Automatik (VTi 120), automatisches 5-/6-Gang-Getriebe (VTi 68 / HDi 92) • drei Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Peugeot-2008-1200x800-b08f83beb2d1e419.jpg
Stärken: Kompakte Karosserie, komfortables Fahrwerk, der Kofferraum ist geräumig und dank seiner niedrigen Ladekante einfach zu beladen. Schwächen: Langwegige Schaltung, mäßige Übersicht nach schräg hinten, Vordersitze mit kurzer Oberschenkelauflage.
Bild: Angelika Emmerling
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Peugeot-2008-1200x800-6caa0e88ca6a4392.jpg
Tipps: Bei den Benzinern holt der Dreizylinder aus 1199 Kubik 68 PS, es ist auch ein automatisiertes Schaltgetriebe lieferbar. Für den 120-PS-Vierzylinder gibt es eine vierstufige Wandlerautomatik. Peugeot bietet in zwei Leistungsstufen ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Peugeot-2008-1200x800-5b2c1332f801ba6f.jpg
... den bewährten 1.6-Diesel an. Die 92-PS-Version kommt mit automatisiertem Schaltgetriebe auf geringe 98 Gramm CO2. Mit 270 statt 230 Newtonmeter wartet die 112-PS-Variante auf.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Dacia-Duster-1200x800-b98d5918ec102946.jpg
Platz 7: Dacia Duster (seit 4/10, Facelift: 9/13) • Preis: ab 10.690 Euro • zwei Benziner (105 und 125 PS), zwei Diesel (90 und 109 PS) • Allradantrieb optional (1900 Euro) für 1.6 16V 105 und dCi 110 • vier Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Dacia-Duster-1200x800-728dbf6d9944fe5d.jpg
Stärken: Komfortabel abgestimmtes Fahrwerk, großer Kofferraum, übersichtliche Karosserie, günstige Preise, drei Jahre Garantie. Schwächen: Drei von fünf Sternen im Euro-NCAP-Crashtest, hohe Mängelquoten bei der Hauptuntersuchung, zähe Lenkung, unkomfortable Sitze.
Bild: Christoph Boerries
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Dacia-Duster-1200x800-c6e5a179c7b20d84.jpg
Tipps: Den 1.6 16V, einen Saugbenziner aus Renault-Beständen, gibt es für 800 Euro extra auch mit Umrüstung auf Flüssiggas (LPG). Kräftig, laufruhig und relativ sparsam ist der TCe 125. Gerade mal 900 Euro teurer als der TCe 125, ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Dacia-Duster-1200x800-981efc45c5aceead.jpg
... bietet der 109-PS-Diesel 35 Newtonmeter mehr Drehmoment und schon auf dem Papier 1,5 Liter Minderverbrauch. Einziger Nachteil ist sein lautes Arbeitsgeräusch.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Hyundai-ix35-1200x800-c21cd0d854d3affc.jpg
Platz 6: Hyundai ix35 (seit 9/09, Facelift: 9/13) • Preis: ab 20.970 Euro • zwei Benziner (135 und 166 PS), zwei Diesel (136 und 184 PS) • Vorderrad-/Allradantrieb (Serie bei 184 PS) • drei Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Hyundai-ix35-1200x800-625493688aa3a03a.jpg
Stärken: Großzügiger Innen- und Kofferraum, viele Ablagen, ordentlicher Fahrkomfort, fünf Jahre Garantie, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Schwächen: Hohe Ladekante (75 Zentimeter), kaum Assistenzsysteme, mäßige Übersicht nach hinten, einige Extras sind an Linien oder Pakete gekoppelt.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Hyundai-ix35-1200x800-754a77e635693e5b.jpg
Tipps: Sowohl den etwas müden 1,6-Liter- als auch den souveräneren Zweiliter-Benziner kann man mit Frontantrieb kaufen. Für den 2.0 gibt's eine Sechsstufenautomatik (1500 Euro Aufpreis). Für Spritsparer ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Hyundai-ix35-1200x800-6ff6dadf0798e868.jpg
... ist der 1.7 CRDi eine Option. Wer öfter Autobahn fährt, kauft besser den 2.0 CRDi und ist damit gelassener unterwegs. Auch hier bietet Hyundai für 1500 Euro eine Sechsstufenautomatik an.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Renault-Captur-1200x800-0e98538a4d763f32.jpg
Platz 5: Renault Captur (seit 6/13) • Preis: ab 15.390 Euro • zwei Benziner (90 und 120 PS), ein Diesel (90 PS) • 5-Gang-Schaltgetriebe / 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (TCe 120 und dCi 90) • drei Ausstattungen.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Renault-Captur-1200x800-60673446f4ce8053.jpg
Stärken: Sparsame Motoren, übersichtliche Karosse, verschiebbare Rücksitzbank, viele Möglichkeiten zur Individualisierung. Schwächen: Nur drei Motoren verfügbar, wenige Optionen für die Basisausstattung, mäßige Wertstabilität, Notrad mit Wagenheber kostet 80 Euro.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Renault-Captur-1200x800-279766d31c495eec.jpg
Tipps: Der 90-PS-Benziner ist das ideale Auto für den (Vor-)Stadtverkehr, die 120-PS-Variante gibt's leider nur mit Doppelkupplung, die bremst den Motor auf der Fahrspaßseite ein. Es gibt für den Captur ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Renault-Captur-1200x800-58ec39feaf7bb2c9.jpg
... nur einen Diesel mit 90 PS und 220 Newtonmetern – für den knapp 1,2 Tonnen schweren Crossover ausreichend. Auf Allrad verzichtet Renault komplett.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Skoda-Yeti-1200x800-2b62179a670ec5e5.jpg
Platz 4: Skoda Yeti (seit 8/09, Facelift: 10/13) • Preis: ab 18.990 Euro • 4 Benziner (105 bis 160 PS), vier Diesel (105 bis 170 PS) • 7-Gang-DSG für Benziner, 6-Gang-DSG Diesel • Front-/Allradantrieb • vier Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Skoda-Yeti-1200x800-ef3d6066ff19a561.jpg
Stärken: Hochflexibler Innenraum, zahlreiche Ausstattungslinien, riesiges Ladevolumen, Knieairbag unter der Mittelkonsole serienmäßig. Schwächen: Die Start-Stopp-Funktion gibt es nur für einzelne Modelle, die Ausstattungslinie Ambition bietet keinen echten Preisvorteil.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Skoda-Yeti-1200x800-1fa271bd4d443364.jpg
Tipps: Bei den Benzinern raten wir zum 1.4 TSI mit 122 PS, Fahr- und Verbrauchswerte sind zeitgemäß, eine 140-PS-Variante fehlt. Dynamischer ist der 1.8er mit 152/160 PS, dann immer mit Allrad. Unter den Dieseln ist der ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Skoda-Yeti-1200x800-fd03383325dcf684.jpg
... 2.0 TDI mit 140 PS VWs Allzweckmotor – er macht auch im Yeti die beste Figur. Für 1800 Euro extra gibt's ihn mit dem soliden 6-Gang-DSG. Der sparsame 1.6 TDI hat am vollen Yeti im Familienbetrieb arg zu schleppen.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Opel-Mokka-1200x800-ac6c6d076542441c.jpg
Platz 3: Opel Mokka (seit 10/12) • Preis: ab 18.990 Euro • zwei Benziner (115 und 140 PS), ein Diesel (130 PS), ein Autogas (140 PS) • Front-/Allradantrieb • 5-/6-Gang manuell, 6-Stufen-Automatik • drei Ausstattungen.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Opel-Mokka-1200x800-07ee3930f052fb4a.jpg
Stärken: Eigenständiges Design, unterhaltsgünstige Autogasvariante mit 140 PS, auch die herkömmlichen Motoren sind sparsam. Schwächen: Sehr unübersichtliche Heckpartie, Parkpiepser oder Rückfahrkamera nicht für Basisausstattung, Reserverad aufpreispflichtig.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Opel-Mokka-1200x800-bd79b5d60ad7a651.jpg
Tipps: Für Kurzstrecken und Wenigfahrer ergibt der 115-PS-Basisbenziner am meisten Sinn, der 140-PS-Turbo fährt klasse, kostet aber 3685 Euro mehr (ausstattungsbereinigt 1340 Euro). Noch gibt's den Mokka mit dem etwas rumpeligen 1.7-CDTI, ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Opel-Mokka-1200x800-7d61cbd54bd802c3.jpg
... der wird Ende 2015 vom 1.6 CDTI abgelöst. Sechs PS und 20 Newtonmeter mehr, Normverbrauch um 0,4 Liter runter – wenn es ein Diesel sein soll, lohnt es sich, auf den zu warten.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Nissan-Qashqai-1200x800-2a2876377d4d7ce5.jpg
Platz 2: Nissan Qashqai (seit 11/13) • Preis: ab 19.990 Euro • ein Benziner (115 PS), zwei Diesel (110 und 130 PS) • 6-Gang manuell, 6-Stufen-Automatik • Front-/Allradantrieb • vier Ausstattungslinien.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Nissan-Qashqai-1200x800-5c56cf331e3d1f8b.jpg
Stärken: Umfangreiche Komfortausstattung, ebener Ladeboden, 360-Grad-Kamera verfügbar, Bewegungserkennung (nur Tekna). Schwächen: Wenige Ausstattungsoptionen – viele Extras sind an Linien gekoppelt, bisher nur ein Benziner, rückmeldungsarme Lenkung.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Nissan-Qashqai-1200x800-2b623422969a9033.jpg
Tipps: Die Qual der Wahl bleibt Benziner-Kunden erspart – bislang gibt's nur den 1.2 DIG-T mit 115 PS. Der kommt gut mit den über 1,3 Tonnen zurecht. Ende 2014 soll ein 1.6er mit 163 PS folgen. Bei den Dieseln ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/Nissan-Qashqai-1200x800-49981de94fa35c35.jpg
... überzeugt der 1.6 dCi mit 20 Mehr-PS und 60 zusätzlichen Newtonmetern im Vergleich zum 1.5 dCi. Das Plus an Reserven zieht aber einen 0,6 Liter höheren Normverbrauch nach sich. Einziger Motor mit Allradantrieb.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/VW-Tiguan-1200x800-852f60d767960b78.jpg
Platz 1: VW Tiguan (seit 11/07, Facelift: 7/11) • ab 24.975 Euro • 4 Benziner (122 bis 210 PS), drei Diesel (110 bis 170 PS) • 6-Gang manuell, optional: DSG • Vorder-/Allradantrieb • 4 Ausstattungen, zwei Sondermodelle.
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/VW-Tiguan-1200x800-9724de4f38bf5a69.jpg
Stärken: Vielfältig anpassbare Fahrersitzposition, zahlreiche Antriebs varianten, solide Verarbeitung, gutes Raumgefühl. Schwächen: Relativ hoher Grundpreis, durch bevorstehenden Modellwechsel höherer Wertverlust als früher, hohe Ladekante.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/VW-Tiguan-1200x800-ec5dfab353f258d9.jpg
Tipps: 6,7 Liter Normverbrauch im 1,5 Tonnen schweren Tiguan lassen den 160-PS-Turbobenziner akzeptabel erscheinen. Auch mit DSG, Allradantrieb und BMT kombinierbar. 110 TDI-PS bewegen den Tiguan unaufgeregt, ...
Bild: Lena Barthelmess
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/3/9/1/6/2/VW-Tiguan-1200x800-9f87b450db1edc55.jpg
... aber ausreichend. Volle Kraft voraus am besten mit 177 PS. Der mittlere Motor (140 PS) kann dem Großen nicht den Diesel reichen, fühlt sich kaum stärker als der kleine an.
Bild: Lena Barthelmess