Zur Homepage

Tesla Modes S: Fahrtenbuch der Pannen-Tour

Tesla veröffentlicht Fahrtenbuch
Tesla hat jetzt in seinem Blog die elektronischen Aufzeichnungen zur Pannen-Fahrt veröffentlicht. das Diagramm zeigt die Geschwindigkeit. Von einer dauerhaften Schleichfahrt, wie von Broder berichtete, kann nicht die Rede sein. Überwiegend war der Journalist im Bereich zwischen 60 und 70 Meilen pro Stunde unterwegs (etwa 96 bis 112 km/h).
Tesla veröffentlicht Fahrtenbuch
Das Schaubild zum Ladestand zeigt auf, dass Broder bei jedem Stopp immer weniger Energie tankte. Tesla-Chef Musk merkt dazu an: Wer eine Panne bei Eiseskälte befürchtet, der sorgt dafür, dass die Akkus länger aufgeladen werden.
Tesla veröffentlicht Fahrtenbuch
Broder schrieb in seinem Artikel, dass er sich während der Fahrt Hände und Füße abfror, um Energie zu sparen. Das Diagramm zur Innenraumtemperatur zeigt im geringsten Fall eine Temperatur von 64 Grad Fahrenheit (17,8 Grad Celsius). Die meiste Zeit war es in dem Fahrzeug zwischen 70 und 74 Grad Fahrenheit warm (ca. 21 bis 23 Grad Celsius). Das sind durchaus erträgliche Temperaturen.
Tesla veröffentlicht Fahrtenbuch
Broder versuchte, 61 Meilen zurückzulegen, als ihm der Bordcomputer nur noch 32 Meilen Restreichweite anzeigte. Tatsächlich legte das Model S sogar noch 51 Meilen zurück. Allerdings hätte Broder ...
Tesla veröffentlicht Fahrtenbuch
... eine der zahlreichen Ladestationen auf der Strecke anfahren können, um eine Panne zu vermeiden.