Zur Homepage

Top 10: Kleinstwagen im Check

VW Up, Smart forfour, Fiat 500, Opel Adam, Hyundai i10, Renault Twingo, Skoda Citigo, Toyota Aygo, Seat Mii, Citroën C1
Die zehn meistverkauften Kleinstwagen im Überblick: AUTO TEST hat die wichtigsten Fakten zusammengestellt, nennt die Stärken und Schwächen und gibt Tipps zur besten Modell-Motor-Variante.
Bild: Ronald Sassen
Citroen C1
Platz 10*: Citroën C1 (seit 4/14) • 6853 Zulassungen** • Preis: ab 8890 Euro • zwei Benziner (69 und 82 PS) • 5-Gang manuell/automatisiertes Schaltgetriebe • Drei-/Fünftürer • vier Ausstattungslinien.
*Die Platzierungen beziehen sich auf die Zulassungszahlen (keine Test-Wertung). ** Neuzulassungen von Januar bis Oktober 2015 (Quelle: KBA).
Bild: Ronald Sassen
Citroën C1
Stärken: Temperamentvoller Motor, gutes Getriebe, modernes Infotainmentsystem optional, clevere Hutablage verschwindet nach oben. Schwächen: Hohe Ladekante, enge Rückbank, langsames automatisiertes Schaltgetriebe, geteilte Rückbank (Extra) wirkt labil.
Bild: Ronald Sassen
Citroën C1
Tipps: Zwei Benziner sind im Angebot. Der 69-PS-Einliter-Dreizylinder ist drehfreudig und spricht spontan an. Zudem steht eine 82-PS-Variante mit verlängertem Hub (1,2 Liter) auf der gleichen Basis zur Wahl. Bei identischer Ausstattung ...
Bild: Ronald Sassen
Citroën C1
... steigt der Preis um 500 Euro, der Normverbrauch um 0,2 Liter, der Fahrspaß um einiges. Nur für 69 PS und nur für den Fünftürer bietet Citroën Start-Stopp-Technik an (350 Euro). Finger weg vom langsamen automatisierten Schaltgetriebe.
Bild: Ronald Sassen
Seat Mii
Platz 9: Seat Mii (seit 5/12) • 8583 Zulassungen • Preis: ab 8990 Euro • zwei Benziner (60 und 75 PS), ein Erdgas (68 PS) • 5-Gang manuell/automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe • Drei-/Fünftürer • fünf Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
Seat Mii
Stärken: Günstiger Grundpreis, praktische Karosserie, umweltfreundlicher Erdgasantrieb, sparsamer Motor, komfortables Fahrwerk. Schwächen: Sehr magere Basisausstattung, unverkleideter Kofferraum mit hoher Ladekante und umständlicher Gepäckraumabdeckung.
Bild: Ronald Sassen
Seat Mii
Tipps: Der Dreizylinder mit 999 Kubikzentimeter Hubraum steht mit 60 oder 75 PS zur Wahl. Der Aufpreis beträgt 600 Euro. Der Motor ist leise, wirkt aber etwas drehzahlscheu – dafür überzeugt er mit moderaten Verbrauchswerten.
Bild: Ronald Sassen
Seat Mii
Auch die Erdgasvariante basiert auf dem 1,0-Liter-Dreizylinder, leistet 68 PS/90 Nm. Der sparsame Antrieb kostet aber 2950 Euro extra.
Bild: Ronald Sassen
Toyota Aygo
Platz 8: Toyota Aygo (seit 7/14) • 9968 Zulassungen • Preis: ab 9950 Euro • ein Benziner (69 PS) • Vorderradantrieb • 5-Gang manuell/automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe • Drei-/Fünftürer • sechs Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Toyota-Aygo-1200x800-20a8c4f6c3f457c7.jpg
Stärken: Drehfreudiger Motor, gute Ausstattungspolitik und -preise, einfache Bedienbarkeit, sechs Airbags serienmäßig. Schwächen: Hohe äußere und tiefe innere Ladekante, mäßige Geräuschdämmung, stößiges Fahrwerk, Extras und Pakete an Linien gekoppelt.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Toyota-Aygo-1200x800-5afba45f937fbcda.jpg
Tipps: Toyota bietet für den Aygo nur einen Benziner mit 69 PS an. Der überzeugt mit gutem Ansprechverhalten und Drehfreude – die ist nötig, weil die 95 Newtonmeter erst bei 4300 Touren anliegt, die Maximalleistung bei 6000. In der Spritsparvariante Eco ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Toyota-Aygo-1200x800-09f0c1370ec9a942.jpg
... senken Start-Stopp-Technik und verbesserte Aerodynamik den Verbrauch – laut Norm genügen 3,8 Liter Super auf 100 km. Für 600 Euro lässt sich der Motor mit einem automatisierten Getriebe koppeln.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Skoda-Citigo-1200x800-61892c5be4f2d313.jpg
Platz 7: Skoda Citigo (seit 5/12) • 11.011 Zulassungen • Preis: ab 8970 Euro • zwei Benziner (60 und 75 PS), ein Erdgas (68 PS) • 5-Gang manuell/automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe • Drei-/ Fünftürer • fünf Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Skoda-Citigo-1200x800-cdf338ce2693dd29.jpg
Stärken: Sauber abgestimmtes Fahrwerk mit gutem Komfort, laufruhiger Motor mit niedrigem Verbrauch, solide Verarbeitung. Schwächen: Schlecht beladbarer Kofferraum mit hoher Ladekante, Abdeckung muss jedes Mal von Hand hoch- und runtergeklappt werden.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Skoda-Citigo-1200x800-f7317fbabefb1c98.jpg
Tipps: Wie bei Seat Mii und VW Up leistet der Einliter-Dreizylinder 60 oder 75 PS. Preisunterschied: 540 Euro. Für Start-Stopp (Green tec) werden 400 Euro berechnet, bei beiden Motoren je 0,4 Liter auf 100 km gespart.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Skoda-Citigo-1200x800-287da0f322befe40.jpg
G-Tec nennt Skoda den alternativen Erdgas-Antrieb. Für 2010 Euro Aufpreis zum 1.0 Green tec mit 75 PS halbieren sich die Tankrechnungen, die Leistung fällt auf 68 PS.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Renault-Twingo-1200x800-5b14ddfb0f3e7fbd.jpg
Platz 6: Renault Twingo (seit 9/14) • 17.050 Zulassungen • Preis: ab 9690 Euro • zwei Benziner (71 und 90 PS) • Hinterradantrieb • 5-Gang manuell/6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe • Fünftürer • drei Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Renault-Twingo-1200x800-8167dc7c56410233.jpg
Stärken: Gute Basisausstattung, kleiner Wendekreis, angenehmer Einstieg und Sitzposition, ebene Ladefläche bei umgeklappter Rücklehne. Schwächen: Sehr umständliche Ölstandskontrolle und schlechter Zugang zum Wischwasserbehälter, hohe Ladekante, kleiner Kofferraum.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Renault-Twingo-1200x800-1faff50c0340811f.jpg
Tipps: Zwei Dreizylinder stehen zur Wahl - ein Einliter-Sauger mit 71 PS oder 900 aufgeladene Kubikzentimeter mit 90 PS/140 Nm. Bei gleicher Ausstattung kostet der stärkere Motor 1400 Euro mehr – die sind beim Einsatz als Erstauto gut investiert. Auf Wunsch ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Renault-Twingo-1200x800-cf695e6c91a3b91a.jpg
... lässt er sich in der Toplinie Luxe mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (1200 Euro) koppeln. Den Sauger gibt's mit Start-Stopp (400 Euro), laut Norm spart er nur 0,1 Liter gegenüber dem 90-PS-Turbo.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Hyundai-i10-1200x800-3dee8aa2587c81fb.jpg
Platz 5: Hyundai i10 (seit 11/13) • 17.964 Zulassungen • Preis: ab 9990 Euro • zwei Benziner (67 und 87 PS), Flüssiggas (67 PS) • stets fünftürig • 5-Gang manuell/4-Stufen-Automatik (67 PS, 1000 Euro) • vier Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Hyundai-i10-1200x800-45122ada5fb3376a.jpg
Stärken: Geräumige Karosserie, gute Sitze, komfortables Fahrwerk, Fondtüren serienmäßig, faire Preise, fünf Jahre Garantie. Schwächen: Unpräzise Lenkung mit nervöser Mittellage, laute Abrollgeräusche, schlechte Traktion bei Nässe, preistreibende Ausstattungspolitik.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Hyundai-i10-1200x800-b9518289e8944f1f.jpg
Tipps: Der Dreizylinder mit 998 Kubik läuft ruhig und wirkt motiviert – er genügt für die Stadt völlig. Ab Trend baut Hyundai für 500 Euro mehr den 1,2- Liter-Vierzylinder mit 87 PS ein.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Hyundai-i10-1200x800-4c7a0b05967daa62.jpg
Wer beim Tanken Geld sparen möchte, investiert 1300 Euro in die Version mit Flüssiggas. Das verbrennt sauberer als Benzin und ist bis 2018 steuerlich begünstigt. Genau rechnen, auch LPG-Motoren starten mit Benzin.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Opel-Adam-Rocks-1200x800-a1a2345e9bf0474b.jpg
Platz 4: Opel Adam (seit 1/13) • 20.377 Zulassungen • Preis: ab 11.950 Euro • sechs Benziner (70 bis 150 PS), Autogas (87 PS) • 5-/6-Gang manuell /automatisiertes Schaltgetriebe (87 PS) • acht Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Opel-Adam-Rocks-1200x800-594f7f8672e582a9.jpg
Stärken: Gekonnt abgestimmtes Fahrwerk, sehr guter Sitzkomfort vorn, breite Motorenpalette, zeitgemäße Connectivity. Schwächen: Sehr knapper Knieraum im Fond, winziger Kofferraum mit hoher Ladekante, kaum Assistenzsysteme lieferbar, hohe Preise.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Opel-Adam-Rocks-1200x800-3f99c6555c253a4c.jpg
Tipps: Der neue Turbo-Dreizylinder mit Direkteinspritzung ist eine feine Sache: leise, kräftig, kultiviert. Wer sparen mag, findet im 87-PS-Sauger einen guten Partner. Richtig Freude macht der Adam S mit 150 PS.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Opel-Adam-Rocks-1200x800-c9afe32b928c508d.jpg
Flüssiggas (LPG): Der Adam wird im Werk auf LPG umgerüstet, der 35-Liter-Tank sitzt in der Reserveradmulde. Mit Gas steigt der Verbrauch um etwa 20 Prozent, dafür kostet der Sprit rund die Hälfte.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Fiat-500-1200x800-c51bfd8f06dfd746.jpg
Platz 3: Fiat 500 (seit 7/07, Facelift 7/15) • 27.075 Zulassungen • Preis: ab 12.250 Euro • drei Benziner (69 bis 105 PS), Diesel (95 PS) • 5-Gang manuell /autom. (69 PS, 1050 Euro) • 3-Türer / Cabriolimousine • drei Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Fiat-500-1200x800-0a0bdd18dc1d9f9f.jpg
Tipps: Die Wahl der Vernunft ist der bewährte Vierzylinder aus der FIRE-Motorenfamilie. Der läuft kultiviert und ist günstig. Mehr Charme und Temperament bietet der Zweizylinder-Turbo.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Fiat-500-1200x800-d376f070abc6b90f.jpg
Stärken: Gute Ausstattung schon in der Basis, charmanter Auftritt, viele Individualisierungsmöglichkeiten, ordentliche Platzverhältnisse. Schwächen: Großer Wendekreis, zu hohe Sitzposition, das Kapitel Assistenz ist ein düsteres, wer den Twinair tritt, verbrennt viel Sprit.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Fiat-500-1200x800-814f47f8aabe9302.jpg
Diesel: Mit seinem Diesel steht der 500 ziemlich allein in dieser Klasse. Der Vierzylinder soll 89 Gramm CO2/km ausstoßen und Euro 6 erfüllen. Den 1400 Euro Mehrpreis zum 105-PS Twinair stehen 200 Nm gegenüber.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Smart-forfour-1200x800-a5f8cb6482102833.jpg
Platz 2: Smart fortwo/forfour (seit 11/14) • 29.825 Zulassungen • Preis: ab 10.425 Euro • drei Benziner (61 bis 90 PS) • 5-Gang Schaltgetriebe/6-Gang Doppelkupplungsgetriebe • 3-/5-Türer (660 Euro Aufpreis) • vier Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Smart-forfour-1200x800-5db9f51d9f7b81b3.jpg
Stärken: Hochwertige Materialanmutung, winziger Wendekreis, kräftiger Motor, moderne Assistenzsysteme, souveränes Handling. Schwächen: Schlechte Sicht nach schräg hinten, hohe Ladekante, trotz Seitenwindassistent unruhiger Geradeauslauf bei höherem Tempo.

Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Smart-forfour-1200x800-79da9ba2f8fa8ce1.jpg
Tipps: Zur Wahl stehen drei Dreizylinder-Benziner. Die zwei Einliter-Sauger mit 61 respektive 71 PS und 91 Newtonmeter Spitzendrehmoment dürften für den genügsamen Smart-Fahrer ausreichen. Wer das Bedürfnis nach mehr Dampf unterm Gaspedal hat, ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/Smart-forfour-1200x800-4874c1f456198331.jpg
... sollte unbedingt zum einzigen Turbo im Smart-Segment greifen. Der 0,9 Liter große Dreizylinder im Heck liefert 90 PS und ab 2500 Touren 135 Newtonmeter, die den Floh unerwartet lebendig losspringen lassen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/VW-Up-1200x800-7d75fc8a68b424d8.jpg
Platz 1: VW Up (seit 12/11) • 32.179 Zulassungen • Preis: ab 9975 Euro • zwei Benziner (60 und 75 PS), Erdgas (68 PS), E-Antrieb (60 kW) • 5-Gang manuell/automatisiert • 3-/5-Türer • vier Ausstattungslinien.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/VW-Up-1200x800-90595031b549f391.jpg
Stärken: Komfortables Fahrwerk, geringe Wind- und Motorgeräusche, übersichtliche Bedienung, ordentliche Platzverhältnisse vorn und hinten. Schwächen: Etwas zu weiche Sitze, der Tankdeckel schließt per Schlüssel, hohe Ladekante und Kofferraumstufe, trübes Abblendlicht, hohe Preise.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/VW-Up-1200x800-d7c739db3b03eff2.jpg
Tipps: Der Einliter-Dreizylinder hat 60 oder 75 PS, was wegen des identischen Drehmoments von 95 Newtonmetern fast keinen Unterschied macht. Start-Stopp (BMT) gibt's für 400 Euro. Vielfahrer ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/4/6/4/0/8/7/VW-Up-1200x800-07ae90424f87784e.jpg
... sparen mit Erdgas einen Cent pro Kilometer, sollten dafür jedoch an einer Erdgastankstelle vorbeikommen und wegen des geringeren Drehmoments Langmut aufbringen. Gut: geringe Emissionen.
Bild: Ronald Sassen