Zur Homepage

Toyota Auris (2013): Fahrbericht

Toyota Auris (2013)
Kurz nach dem Start des VW Golf VII möbelt Toyota seinen Auris auf. Wie sich der neue Kompakte mit Hybridantrieb fährt, klärt der erste Fahrbericht. Leise surrend ...
Toyota Auris (2013)
... setzt sich der Auris in Bewegung, rein elektrisch sind bis zu zwei Kilometer mit maximal 50 km/h möglich. Sanft springt bei Bedarf der Benziner an und meldet sich genauso unauffällig wieder ab.
Toyota Auris (2013)
Ein Schwerpunkt der Entwicklung war ein direkteres Ansprechverhalten für die stufenlose Automatik. Für den Sprint von null auf 100 gibt Toyota jetzt 10,9 Sekunden an, ...
Toyota Auris (2013)
... beim Vorgänger waren es 11,4 Sekunden. Gleichzeitig soll der Verbrauch bei 3,8 Litern bleiben. Und wie bisher funktioniert das Hybridsystem absolut reibungslos.
Toyota Auris (2013)
Großes Vergnügen bereitet der Hybridantrieb vor allem in der Stadt – aber auch auf der Landstraße bewegt sich der Toyota noch locker und unangestrengt.
Toyota Auris (2013)
Die Autobahn zählt jedoch nach wie vor nicht zu den bevorzugten Revieren des Auris Hybrid – unter Last klingt der Benziner immer noch angestrengt, ...
Toyota Auris (2013)
... wenn auch lange nicht mehr so gequält wie bisher. Offensichtlich wurde die Dämmung verbessert. Und die Automatik reagiert tatsächlich etwas zügiger, zu viel sollte aber niemand erwarten.
Toyota Auris (2013)
Insgesamt liegt der neue Auris straffer als der Vorgänger auf der Straße, auch die Lenkung spricht direkter an.
Toyota Auris (2013)
Der Radstand (2,60 Meter) blieb unverändert, außen gab es drei Zentimeter Zuschlag in der Länge – macht 4,28 Meter. Auffällig: Mit 1,46 Metern duckt sich der Auris 5,5 Zentimeter flacher gen Asphalt. Das hat den Proportionen gutgetan.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-Fahrbericht-729x486-ba62cc961d90af35.jpg
Maßstäbe setzt der Toyota dafür mit seinem Hybridantrieb, beim Auris rechnen die Japaner etwa mit einem Drittel Verkaufsanteil. Das überarbeitete System besteht wie
bisher aus einem 1,8-Liter-Benziner mit 99 PS, einem E-Motor mit 82 PS, den Batterien und der stufenlosen Automatik.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-729x485-f38118c5907aea92.jpg
Auch den Innenraum hat Toyota aufgeräumt, das neue Cockpit ist schwungvoll gezeichnet, und die Japaner sind sichtlich um eine ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-729x485-c75cb463f4f77675.jpg
... saubere, hochwertige Verarbeitung bemüht. Allerdings wirkt der Materialmix aus diversen Kunststoffen in unterschiedlichen Schattierungen nicht ganz gelungen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-729x485-10138167fd4acf3d.jpg
Im Anzeigenfeld erscheint der aktuelle Fahrzustand, die Nadel weist auf den Energiefluss hin. So steht "CHG" zum Beispiel für das Laden der Akkus.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-729x486-2e5e04d279407cf2.jpg
Der Mini-Knubbel als Schalthebel ist typisch für Toyotas Hybriden. In der Stellung B nutzt der Wagen die Motorbremse intensiver.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/7/3/0/7/Toyota-Auris-2013-Fahrbericht-729x486-98c4d237f0a516f2.jpg
Die Preise für den Auris starten bei 15.950 Euro für den 1,3-Liter-Benziner mit 99 PS. Der Hybrid kostet als Life (mit Klimaautomatik, 15-Zoll-Alus, Multimedia-System) 22.950 Euro. Nur der Zweiliter-Diesel mit 124 PS ist noch 200 Euro teurer.