Zur Homepage

Toyota RAV4 EV: Fahrbericht aus Los Angeles

Toyota RAV4 EV
Während Toyota auf der LA Auto Show 2012 den neuen RAV4 vorstellte, bauten die Japaner das alte Modell mit einem neuen Antriebsstrang von Tesla Motors um. Der macht aus einem SUV ein E-Auto, das sich aufgrund des tieferen Schwerpunktes eher wie eine Limousine fährt. Die 42-kWh-Akku-Kapazität im Unterboden ...
Toyota RAV4 EV
... sollen für maximal 160 Kilometer reichen. Dafür muss das Pedal aber sanft behandelt werden – und der Sport- Modus ausgeschaltet sein.
E-Motor im Toyota RAV4 EV
Mit seinem 115-kW-Motor sieht der Tesla-Toyota ... 
Toyota RAV4 EV
... von außen bis auf ein paar optische Korrekturen an Front und Heck sowie einem an die Akkus angepassten Unterboden so aus wie der bekannte und millionenfach verkaufte RAV4. Auch der Platz im Kofferraum ist gleich geblieben.
Toyota RAV4 EV
Im Cockpit gibt's den aus dem Prius bekannten kleinen Gangwahlhebel sowie ...
Toyota RAV4 EV
... Anzeigen für Energieverbrauch und Rest-Reichweite. Die sinkt bei zügiger Fahrt schnell. Und die typische Tesla-Beschleunigung ...
Toyota RAV4 EV
... fehlt zunächst. Aber der RAV4 ist nun mal kein Roadster. Auch die Energierückgewinnung, wenn der Fuß vom Pedal geht, fällt überraschend zurückhaltend aus, obwohl sie laut Hersteller bis zu 20 Prozent mehr Reichweite ermöglichen soll. Spaß ...
Toyota RAV4 EV
... macht das rein batterieelektrische Fahren im RAV4 EV trotzdem. Und auf dem ...
Toyota RAV4 EV
... EV-Parkplatz am Flughafen stehen an den zwei Dutzend Ladestationen nebenan schon Honda Fit EV, Nissan Leaf, Chevrolet Volt und ein Plug-in-Prius – Kalifornien ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/9/3/0/2/Toyota-RAV4-EV-729x486-8d38a59c62bf1105.jpg
... fährt bei der E-Mobilität eindeutig vorweg. Der Tesla-Toyota RAV4 EV kostet hier dank staatlicher und regionaler Förderung umgerechnet 30.000 Euro. Zum Vergleich: Der neue RAV4 mit Vierzylinder geht bei umgerechnet 18.200 Euro los.