Zur Homepage

Tuning: Die krassesten Tuningautos

Tuning: Die krassesten Tuningautos
Tuning ist Geschmackssache und Ausdruck von Individualität. Zum Jahresende hat AUTO BILD noch mal einige echte Tuning-Kracher aus 2016 zusammgesucht. Das Tuning-Feuerwerk eröffnet das Range Rover Evoque Cabriolet von Hamann Motorsport. Der Tuner hat ein extremes Widebody-Kit für das Evoque Cabriolet entwickelt, das den Evoque richtig aggressiv aussehen lässt. Durch die massiven Kotflügelverbreiterungen wächst ...
Tuning: Die krassesten Tuningautos
... das höhergelegte Cabrio um 70 Millimeter an der Front und um 80 Millimeter am Heck in die Breite. Gleichzeitig wird Platz für die hauseigenen Felgen geschaffen. In die Frontschürze eingelassen sind LED-Tagfahrlichter und für das Heck hat Hamann Motorsport einen mittigen Auspuff im Lamborghini Aventador-Style entworfen. Bei der Leistung legt Hamann ebenfalls nach: maximal sind 260 PS als Benziner und 210 PS als Diesel.
Tuning: Die krassesten Tuningautos
Optisch nicht ganz so krass ist das S-Klasse Cabrio von Carlsson. Der Tuner hat ganz bewusst auf Anbauteile jeglicher Art verzichtet, um die Silhouette des Luxus-Cabrios nicht zu stören. Dafür hat Carlsson beim "Diospyros" getauften Cabrio ordentlich in den Farbtopf gegriffen. Speziell für den "Diospyros" wurde der Farbton "Carlsson Heritage Green" entwickelt. Der Perleffekt-Lack soll ...
Bild: Werk
Tuning: Die krassesten Tuningautos
... in der Sonne Gold schimmern. Auch die 20-Zoll-Felgen gibt es erstmals auf dem S-Klasse Cabrio. Im Innenraum verbaut Carlsson edelste Materialien wie westafrikanisches Ebenholz (von dessen Namen auch Diospyros abgeleitet ist) und cognacfarbenes Leder inklusive mintfarbenen Kedern. Das Präsentationsfahrzeug basiert auf dem Mercedes S 500 Cabrio, ...
Bild: Werk
Tuning: Die krassesten Tuningautos
... dessen Leistung von serienmäßigen 455 PS und 700 Nm auf 550 PS und 800 Nm gesteigert wird. Natürlich kann auch ein Mercedes-AMG S 63 Cabrio zum Diospyros umgebaut werden, kostet aber auch mehr. Der Preis für so viel Luxus beginnt bei 255.000 Euro und kann je nach Motorisierung und Extrawünschen auf bis zu 400.000 Euro ansteigen.
Bild: Werk
Tuning: Die krassesten Tuningautos
Bleiben wir gleich bei grünen Cabrios. Auf der SEMA 2016 in Las Vegas haben wir dieses nicht gerade stilsichere 911 Cabrio entdeckt. Aber was ist das eigentlich genau? Vorne ein Porsche 911 der Baureihe 997, modifiziert mit GT3-Schürze, Carbon-Haube samt Lufteinlass – wofür eigentlich? – und brutalen Kotflügelverbreiterungen. Und hinten? Da ...
Tuning: Die krassesten Tuningautos
... gibt sich der grüne 911 als 996 zu erkennen. Oben drauf gibt's einen Monsterflügel. Noch was vergessen? Tja, zumindest, dass die Basis für diesen Frankenstein ein Cabrio war. Was für eine irre Mischung!
Tuning: Die krassesten Tuningautos
Der Bentley Bentayga ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h das schnellste Serien-SUV der Welt, doch das reicht Tuner Mansory noch nicht. Ein Sportauspuff und neue Software pushen die Leistung von 608 PS und 900 Nm auf 701 PS und 1050 Nm. So soll der Topspeed von 301 km/h auf 311 km/h ansteigen. Für die Optik gibt es eine Carbon-Kur à la Mansory. Dazu gehören Font- und Heckschürze und eine Kohlefaser-Motorhaube. Außerdem wurden ...
Bild: Werk
Tuning: Die krassesten Tuningautos
... die Kotflügel ordentlich verbreitert, sodass der Bentayga noch bulliger dasteht. Bei der Felge handelt es sich um ein neu designtes Modell mit dem Namen Y5/1. Das Rad ist wahlweise als einteiliges Gussrad in 23 Zoll oder als Schmiederad in 22 Zoll erhältlich. Auch im Innenraum lässt der exzentrische Tuner keine Wünsche offen. Erhältlich ist fast alles: von Fußmatten über Alu-Pedale bis hin zur individuellen Volllederausstattung.
Bild: Werk
Tuning: Die krassesten Tuningautos
Wem die 670 PS im Ferrari 488 Spider nicht reichen, der kriegt bei Tuner Novitec auf Wunsch satte 772 PS und 892 Nm maximales Drehmoment per N-Tronic Steuermodul, die Motor-Hardware bleibt dabei komplett unangetastet. Die Mehrleistung kann der Fahrer per Drehregler (Manettino) am Lenkrad abrufen. Für den offenen Ferrari 488 hat Novitec verschiedene ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-660f203b7c2665ef.jpg
... Sportauspuffanlagen im Angebot. Die bestehen aus extra leichtem Inconel und können mit 100-Zellen-Sportkats kombiniert werden. Natürlich schärft Novitec Rosso auch die Optik des Ferrari 488 Spider nach. Im Angebot: eine Frontspoilerlippe mit seitlichen Flaps, Seitenschweller, schwarze Seitenblinker, ein Diffusoraufsatz und ein Heckflügel.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-3b7416eaf7d33fbd.jpg
Kunden können zudem zwischen zwei 21-/22-Zoll-Radsätzen wählen. Beim NF4-Radsatz handelt es sich um Schmiedefelgen, während die NF7-Felgen (im Foto) dreiteilige Leichtmetallräder sind. Praktisch ist das hydraulische Liftsystem, das die Front um 40 Millimeter anhebt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-87022e6b98cac4e4.jpg
Rostprobleme bei Neuwagen sind mehr als selten. Noch seltener gibt es die braune Pest bei einer Karosserie, die größtenteils aus Carbon und Alu besteht. Doch 2016 ist ein BMW i8 dem Rost zum Opfer gefallen. Die amerikanischen Folien-Spezialisten von MetroWrapz haben einem i8 den 30-Jahre-Schrottplatz-Look verpasst. Der Wagen gehört dem amerikanischen Pop-Sänger Austin Mahone, der ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-08ece0f0592e947e.jpg
... sich eine kontrastreiche Folierung für seinen i8 gewünscht hat. Mission erfüllt. Die neue Folierung wirkt derart echt, dass der Eindruck entsteht, der i8 hat nach seiner Auslieferung jahrelang bei Wind und Wetter unter schlechtesten Bedingungen im Freien gestanden. Ein genauer Blick offenbart schließlich die gekonnte Arbeit, denn auch die goldenen Felgen von Vossen und eine weitreichende Akzent-Folierung machen aus dem i8 einen echten Hingucker.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-1d878903a5059b04.jpg
Leistung, Leistung, Leistung! Statt serienmäßigen 530 PS leistet dieser Lamborghini Superleggera der ersten Generation 2500 PS. Für den Umbau ist übrigens nicht Underground Racing ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-081832d0360b1fa4.jpg
... sondern Bill Rader Motorsport verantwortlich. Trotz Rennbenzin und Slicks an der Hinterachse soll dieser Gallardo laut Besitzer ganz legal am Straßenverkehr teilnehmen können. Das funktioniert aber auch nur in den USA!
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-03eba4688ec91821.jpg
Halb Mad-Max- und halb Wüsterntarn-Look. Wer dezente Veredelungen sucht, ist bei Mansory an der falschen Adresse. Denn die Mansory Gronos Sahara Edition auf Basis des Mercedes-AMG G 63 ist alles andere als konventionell und düfte sogar für den ein oder anderen Fußballstar etwas zu krass sein. Dank 840 PS beschleunigt der mehr als zweieinhalb Tonnen schwere Koloss in ...
Bild: Alfred Harder / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-baaa73df6d68ba82.jpg
... unter fünf Sekunden auf Tempo 100. Der Preis des Gronos Sahara Edition beträgt 773.500 Euro. Zur Erinnerung, der Basispreis eines neuen Mercedes-AMG G 63 beträgt 139.766 Euro. Fest steht, dass diese G-Klasse einmalig ist.
Bild: Alfred Harder / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-79982dea3cc4038a.jpg
Mit 170.000 Euro deutlich billiger ist dieser grüne VW Bus. TH Automobile macht aus einem T5 ein Geschoss für die linke Spur. Dieser Schub! Wenn bei 4000 Umdrehungen pro Minute die Turbos einsetzen, gibt es kein Halten mehr im TH 2 Cup. Gnadenlos marschiert der Über-Bus nach vorn, untermalt von einer infernalen Klangkulisse aus dem mittig liegenden Doppelrohrauspuff. Kenner werden ...
Bild: Auto Bild Redakteur
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-a2018205988ef96e.jpg
... den kernigen Motorsound sofort identifizieren. Im Heck arbeitet ein 3,6-Liter-Biturbo von Porsche (996 Turbo), der dank diverser Optimierungen 650 PS und 790 Nm Drehmoment an die Hinterachse liefert. Eine Hochleistungsbremsanlage (380 mm vorn, 365 mm hinten) fängt die Fuhre ein. Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe.
Bild: Auto Bild Redakteur
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-43fc2c97445e33a0.jpg
Leistung ist nicht alles, auf die Höhe kommt es an! Mit seinen sagenhaften 1,75 Metern zwischen Schweller und Erde lässt dieser Ford F-350 alle anderen klein aussehen. Wie der Fahrer sich zu seinem Platz aufschwingt, bleibt ein Rätsel. Alleine das Türöffnen ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-8ea95d02e414e72c.jpg
... fällt selbst großen Menschen schwer. Der Türgriff ist 2,40 Meter vom Boden entfernt! Die extreme Geländetauglichkeit des großen Ford ist bei den vergleichsweise kleinen Reifen und dem riesigen Unterbau trotzdem fraglich.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-1d580224e8606c02.jpg
Na, wer erkennt die Basis des Emperor I? Scaldarsi Motors veredelt auch Yachten und Privatjets. Und der Emperor I ist das erste Auto-Projekt des Tuners. Auf Basis des Mercedes-Maybach S 600 entsteht eine Luxuslimousine, die ihresgleichen sucht. Die Künstler von Scaldarsi modellieren eine komplett neue Front, neue Felgen und einen ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-973b8c01da484fdf.jpg
... luxuriösen Innenraum. Ein kleiner Auszug der verwendeten Materialien: 24-Karat-Rosé-Gold, 24 verschiedene Ledertypen, 78 unterschiedliche Holzarten und vieles mehr. Bei der Leistung vertraut Scaldarsi Motors den Experten von ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-d9dba3cac583ec6b.jpg
... Brabus. Unter der Haube arbeitet die stärkste Ausbaustufe des V12-Biturbos mit 900 PS und 1500 Nm maximalem Drehmoment. So soll der Emperor I in 3,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und 350 km/h schnell sein. Zehn Emperor I sollen zum Basispreis von jeweils 1,5 Millionen US-Dollar entstehen. Danach folgen neue Umbauten auf Basis von Mercedes-AMG S 65 Coupé, Bentley Bentayga, Mercedes-AMG G 65 und Bugatti Chiron (Emperor II bis V).
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-6da0deaa36b141ed.jpg
Dieses Auto schreit förmlich "Guck mich an!" Ein Mercedes-AMG GT S ist von Haus aus schon ein echter Hingucker. Aber wenn der 510-PS-Sportwagen dann noch ein Breitbau-Kit verpasst bekommt, würden die meisten Leute es spätestens dabei belassen. Nicht so Prior Design, der Tuner, der immer für eine Überraschung gut ist. Nachdem das ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-8a8376598dfc4699.jpg
... Bodykit montiert und die hauseigenen Felgen in Schwarz/Gold aufgezogen waren, wurde der Sportwagen komplett in Chromgold foliert. Damit überstrahlt der AMG GT S alles um sich herum. Das macht ein Showfahrzeug aus!
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-f813295b1fa19731.jpg
Auch um Klassiker wie den BMW 2002 kümmert sich die Branche. Accuair hat sogar Luftfahrwerke für Oldtimer im Programm. Was hinten noch gar nicht so tief aussieht, wird ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/0/1/3/0/5/Tuning-Die-krassesten-Tuningautos-1200x800-f3d47641d54da00a.jpg
... vorne durch das Frontschwert zum Schneeschieber. Im Innenraum des Nullzwo können es sich Fahrer und Beifahrer auf kargen Metall-Sitzschalen mit Kissen Marke Kartoffelsack bequem machen. Dafür sehen die Räder im Turbinendesign extrem gut aus.