Zur Homepage

Unfälle mit Hybridautos

Unfälle mit Hybridautos
Unfallretter haben mit einer neuen Gefahrenquelle zu kämpfen: Mehr als 30.000 Hybrid- und 1600 Elektroautos in Deutschland haben Hochvoltelektronik an Bord. Bei Bergungsarbeiten nach einem Crash droht den Helfern deshalb ein Stromschlag.
Bild: Feuerwehr
Toyota Prius Hybrid Synergy Drive
Statt der üblichen Zwölf-Volt-Ströme einer Bleibatterie haben derartige Modelle eine zusätzliche Nickel-Metallhydrid-Batterie (Foto) an Bord, die zeitweise einen Elektromotor zuschaltet und bis zu 400 Volt Spannung erzeugt.
Bild: Werk
Unfälle mit Hybridautos
Die große Frage für die Retter: Wo kann die Elektronik abgeschaltet werden? Abhilfe könnten Datenbanken schaffen. Das zeigte sich bei einem Unfall mit einem Toyota Prius auf der A 66. "Über eine in Holland gekaufte Datenbank konnten wir mit einem Notebook schnell feststellen, wo im Prius die elektrischen Sicherungen sitzen", erklärte ein Feuerwehrmann.
Bild: Feuerwehr
Peter Ramsauer (CSU)
Mittlerweile hat auch Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Problematik erkannt. Er will prüfen, ob für Rettungskräfte die direkte Abfrage der Antriebsart beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg möglich ist.
Bild: Peter Ramsauer