Zur Homepage

Vergleich: Ford B-Max vs. Fiat 500L und Kia Venga

Fiat 500L Ford B-Max Kia Venga
Drei Familienfeunde in Formationsfahrt: Fiat 500L, Kia Venga und Ford B-Max (von links) wollen mit Platz und Variabilität punkten. Welcher der Minivans hat am Ende die Nase vorn?
Ford B-Max
Geht es um die Vorteile der hinteren Schiebetüren am neuen B-Max, spricht Ford selbstbewusst von einem "unerreicht komfortablen Einstieg". Wir bei AUTO BILD sagen dagegen: Quatsch! Ein eher unbequemer Einstieg ist das, ...
Ford B-Max
... denn die vermeintlich praktische Seitenluke hat handfeste Nachteile im Alltag. Die Schiebetür erfordert eine komplexe Führung sowie breite Schweller, ...
Ford B-Max
... als Folge verschmutzen Hosen beim Ein- und Aussteigen leichter.
Ford B-Max
Auch das Schließen von innen ist nicht einfach: Um an den Griff zu gelangen, ist eine Verrenkung erforderlich. Besonders Kinder tun sich schwer, die Tür zu bewegen.
Ford B-Max
Ein weiterer Nachteil: Steht der B-Max beispielsweise im Parkhaus dicht neben einem Pfeiler, gleitet die Schiebetür unter Umständen dagegen, man kommt nicht ins Auto. Herkömmliche Türen lassen sich in gleicher Situation vollständig öffnen.
Ford B-Max
Zur Ehrenrettung des B-Max sei gesagt: Ansonsten macht der kleine Van seine Sache sehr ordentlich. Die hinteren Schiebetüren sind zwar das herausragende Merkmal des B-Max – doch nicht testentscheidend.
Ford B-Max
Kleine Abmessungen versprechen gute Handlichkeit, ein hohes Dach viel Platz, die variable Fondsitzbank Verwandlungskunst, und der sparsame Antrieb hält die Kosten gering. In Summe ein brauchbarer Familienvan im Schrumpfformat. Der Ford steht in dieser vielversprechenden Klasse nicht allein da, ...
Kia Venga
... konzeptionell ähnliche Typen kommen von Kia und Fiat. Der Venga verzichtet zwar auf Schiebetüren, nutzt aber den gleichen Hochdach-Ansatz, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-fe4a73513e08ce4c.jpg
... und seit einigen Wochen meistert der Fiat 500 – als Großraum-Variante mit vier Türen schlicht "L" genannt – größere Alltagsaufgaben. Dabei ragt der Italiener aus dem Testtrio heraus, ... 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-0cc7e41f5cfef99e.jpg
... er ist deutlich länger, höher, breiter – so aufgeplustert bietet er viel Raum für Passagiere und Fracht. Hinten können Mitfahrer gemütlich lümmeln.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-238d66887c5bf2c4.jpg
Angenehm, dass der Raumschiff-Effekt sogar aus der Fahrersitzposition heraus wahrnehmbar ist – auch wenn den viel zu weich geschäumten Vordersitzen vernünftiger Seitenhalt fehlt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-f4d61a8a5212fac0.jpg
Die Ziffern im Tacho sind schwer ablesbar, die Tastenreihe unterm Radio nicht optimal sortiert, aber die Aussicht durch die große Scheibe und die daran anliegenden Eckfenster ist toll, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-cf6bc786eeac8136.jpg
... das Platzgefühl außergewöhnlich luftig. Vor allem wenn das große Panoramadach zusätzlich Sonnenlicht ins Auto dringen lässt, wirkt es wie in einem Wintergarten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-1f5cb73b3f84f797.jpg
Auch gestaltete Fiat den Kofferraum (400–1310 Liter) besonders variabel. So lässt sich die Fondbank verschieben und asymmetrisch geteilt umlegen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-2708659a05e8c2db.jpg
Ein in der Höhe verstellbarer Ladeboden hilft, eine ebene Fläche herzustellen. In der Rückenlehne öffnet sich zudem eine Durchreiche für lange Gegenstände. Und der Beifahrersitz klappt bei Bedarf flach zusammen. Das Paradies für Baumarktfans.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-2f420dee61b0181b.jpg
Am Arbeitsplatz zeigt der Kia Venga übersichtliche Instrumente, dazu gibt es ein griffiges Lederlenkrad. Aber der Koreaner ist kürzer, schmaler, schräger gebaut – so bleibt hier viel weniger Raum für Mann und Material.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-c6e4414186b64c9b.jpg
Dennoch sitzen alle Passagiere ordentlich. Die angenehm hohe Lehne der Fondbank lässt sich in der Neigung verstellen, das erlaubt auch erwachsenen Mitfahrern eine bequeme Haltung, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-d31fb815dc458e5f.jpg
... und auch die Sitze in der ersten Reihe stützen den Rücken gut.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-9889650fbe686100.jpg
Hinter der Heckklappe ein ebener Boden, eine sehr breite Fläche (und Luke) – so gehen am Ende 1486 Liter Gepäck ins große Fach. Minimal schluckt der Venga 314 Liter.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Vergleich-Ford-B-Max-vs-Fiat-500L-und-Kia-Venga-729x486-7c0e5f54a83d5df5.jpg
Der Ford ist ebenfalls kürzer als der Fiat, entsprechend enger sein Innenraum mit dem Arbeitsplatz im Stil des Hauses. Der große Multi-Bedienknopf in der Mittelkonsole braucht Gewöhnung – dann flutscht das Einstellen von Radio und anderen Systemen jedoch.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-a4cbde9b51988034.jpg
Gelungen: Für diese Klasse sind die Vordersitze sehr bequem geraten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-8eaef411fd303716.jpg
Im Fond ist das Raumangebot ganz passabel, aber die die Schiebetür-Mechanik raubt Platz neben den Schultern der Fondpassagiere.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-f3733ac7b23aa2e7.jpg
Mit maximal 1,43 Metern bietet der B-Max reichlich Tiefe im Raum, nur in der Breite (1,01 Meter) hätten wir gern mehr. Maximal passen 1386 Liter ins Heck, minimal 318.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-22526448e91bb9b1.jpg
So deutlich wie das Platz-Kapitel an den Fiat geht, so eindeutig hinkt der 500L in Sachen Komfort hinterher. Die Federung des Italieners ist zwar weich ausgelegt, spricht allerdings auf geflickten Fahrbahnoberflächen bockig an.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-e96701d50db248fe.jpg
Zudem läuft der Fiat lauter, ständig knurrt der 1,3 Liter große Diesel (85 PS, 200 Nm) die Insassen an. Spaß im Fiat? Dafür müssen schon die Mitfahrer sorgen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-c7385015e5ff6414.jpg
Der 500L untersteuert kräftig und erstickt damit jede Fahrfreude bereits im Ansatz, seine Lenkung arbeitet gefühllos, der Motor kämpft freudlos, aber immerhin tapfer gegen die Fahrwiderstände an.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-b8da92f329604ec4.jpg
Kleiner Trost: Einen satten Durchzug kann der Italiener vorweisen. In Verbindung mit dem kurz übersetzten Getriebe ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-0a65b3f1ff93ca3e.jpg
... rückt er dem Ford beim Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h dicht auf die Pelle.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-d9083a824794c4f3.jpg
Der Kia Venga federt deutlich geschmeidiger als der Fiat, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-2884a0a5dd8bdf02.jpg
... und sein CRDi-Diesel (1,4 Liter, 90 PS, 220 Nm) brummt, besser gedämpft, deutlich angenehmer.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-e9bc92f4050d2c9f.jpg
Im letzten Gang fühlt sich der Kia geradezu träge an. Zum Ausgleich zeigt der Koreaner ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-f143d443658f492b.jpg
... beim Ausweichen ein sehr sicheres und beherrschbares Verhalten, gleichzeitig bremst er hervorragend. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-8e17ff9ed0cb63b8.jpg
Den Ford krönen wir zum Komfortkönig in diesem Vergleich. Die Federung des B-Max arbeitet sensibel genug, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-9026bff50e2c54e5.jpg
... das Laufgeräusch des Motors (1,6 Liter, 95 PS, 215 Nm) ist gering.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-603e9b2bc197a5aa.jpg
Auch hält man lange Strecken lässig durch. Denn die gut gepolsterten Sitze stützen tadellos, die Ergonomie im Cockpit stimmt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-119b1b8ce7221be0.jpg
Fünf PS mehr als Kia und zehn mehr als Fiat – dieses kleine Plus an Leistung bringt den Ford nach vorn. Er sprintet dem Fiat auf und davon, hängt den Kia im letzten Gang beim Durchzug ab.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-32830f7602574863.jpg
Zudem fährt er nicht nur flotter, sondern mit nur 5,3 Liter Diesel-Durst auf 100 Kilometer auch sparsamer. (Fiat: 5,6 l/100 km; Kia: 5,8 l/100 km)
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-eb6df0cecec317a3.jpg
Einziger kleiner Kritikpunkt am Ford in puncto Fahrspaß: die reichlich üppige Seitenneigung der Karosserie in flott durcheilten Kurven. Aber ein kleiner Van will ja kein Sportwagen sein.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-b20b13bf35db03c9.jpg
Platz drei mit 440 von 700 Punkten: Vielseitig und mit voluminöser Statur ausgestattet bietet der Fiat 500L 1.3 Multijet viel Platz für Gepäck und Passagiere, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-729x486-3d850de82fdad93f.jpg
... aber er federt unharmonisch und sein brummiger Motor muss sich abmühen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-40bef13c9eaa4f12.jpg
Platz zwei mit 453 von 700 Punkten: Im Grunde eher unauffällig. Der Kia Venga 1.4 CRDi 90 ist weder besonders schnell noch außergewöhnlich sparsam, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Kia-Venga-729x486-c8798d4189a7d5b8.jpg
... hat aber auch keine besonderen Schwächen. So ackert sich der Koreaner brav auf Platz zwei.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-cdb9198b417aef57.jpg
Platz eins mit 460 von 700 Punkten: Der flotte Motor verleiht dem Ford B-Max 1.6 TDCi ein lebendiges Wesen. Dabei ist er auch noch sparsam, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Ford-B-Max-729x486-36f492a20aa4f262.jpg
... bietet genug Platz, ist ausreichend bequem, passabel variabel und modern ausgerüstet.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/5/7/5/5/Fiat-500L-Ford-B-Max-Kia-Venga-729x486-a12f2e24a6b8adce.jpg
Das Fazit: "Der B-Max fällt auf, sein originelles Türkonzept gibt es sonst nirgends. Allerdings beschert die ganz spezielle Tür-Schließung keine Vorteile – im Gegenteil. Dennoch ist der Ford die beste Wahl in der Klasse der vielseitigen kleinen Freunde. Sparsam und flink ist er, komfortabel ebenfalls. (...)"