Zur Homepage

VW Phaeton II (2018): Vorschau – BILDER

VW plant neue Auflage des Phaeton
Vom VW Phaeton soll es eine Neuauflage geben. Der Nachfolger des Anfang 2002 gestarteten Phaeton könnte 2018 auf den Markt kommen – mit einer wichtigen Neuerung: Das Luxusauto planen die Wolfsburger als Elektro-Fahrzeug mit 800 Volt, 15 Minuten Ladezeit und mit 500 Kilometer Reichweite. Einen genauen Starttermin für die Neuauflage hat VW aber noch nicht genannt.
VW plant neue Auflage des Phaeton
Der Phaeton wird in der Gläsernen Manufaktur in Dresden produziert. Er galt als eines der Lieblingsprojekte des früheren VW-Vorstandschefs Ferdinand Piëch.
VW plant neue Auflage des Phaeton
Während sich das Hightech-Modell auf dem deutschen Markt lange nicht gegen die Konkurrenz von BMW oder Mercedes durchsetzen konnte wie erhofft, punkteten die Wolfsburger mit dem Phaeton vor allem in Asien.
VW plant neue Auflage des Phaeton
70 Prozent der Luxusautos verkauft VW nach Fernost. Insbesondere die steigende Nachfrage auf dem chinesischen Markt belebte in den vergangenen Jahren das Geschäft. Das Reich der Mitte rangiert als größter Phaeton Markt auf dem ersten Platz. Danach folgen Südkorea, Russland und Großbritannien.
VW plant neue Auflage des Phaeton
Mit einem Volumen von 150 Luxusautos pro Tag hatte die Gläserne Manufaktur geplant, als sie vor mehr als zehn Jahren an den Start ging. Allerdings erfüllten sich die Hoffnungen bislang nicht. In Deutschland startet der Phaeton 3.0 V6 TDI aktuell bei 69.150 Euro.