Zur Homepage

Winterreifen-Test 2015: Sportliche Profile

Winterreifen-Test
Acht Winterreifen im Format 225/45 R 18 im Test: Wir haben die wichtigsten Ergebnisse für Sie zusammengefasst. Den ausführlichen Testbericht mit allen Daten und Tabellen gibt es in der AUTO BILD SPORTSCARS 11/2015.

Bild: Dierk Möller-Sonntag
Bremsen Schnee
Bremsen auf Schnee: Bis auf den Reifen aus China liefern alle Reifen überzeugende Ergebnisse ab. Doch im Vergleich zum Sommerreifen, der aus Tempo 50 schon fast den doppelten Bremsweg benötigt, ist auch die befriedigende Leistung des Horizon akzeptabel.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Handling Schnee
Handling Schnee: Gerade für Fahrzeuge mit Hinterradantrieb ist eine stabilisierende Hinterachse eine wichtig Voraussetzung für entspanntes Fahren. Mangelnde Seitenführung an der Vorderachse bei Vredestein und Horizon verhindern eine schnelle Rundenzeit.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Slalom Schnee:
Slalom Schnee: Der Pirelli SottoZero der dritten Generation kann die höchsten Seitenführungskräfte übertragen. Das gibt dem Fahrer in Kurven und bei Bergabfahrt ein sicheres Fahrgefühl. Das gilt auch für die Schneespezialisten von Michelin und Dunlop. Wenig spurtreu folgt dagegen der Horizon den Lenkbefehlen. Durchdrehende Räder führen zum Ausbrechen der Hinterachse.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Traktion Schnee
Traktion Schnee: Unangefochten liegt der Michelin Pilot Alpin A4 bei der Zugkraftmessung in Führung. Dunlop, Continental und Pirelli kommen mit guter Haftung nicht weit dahinter. Der Horizon Polarstar bringt dagegen fast zwanzig Prozent weniger Kraft auf den Boden. Eine noch ausreichende Leistung, doch an eisglatten Steigungen kann es mit dem chinesischen Gummi schon einmal eng werden.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Bremsen Nässe
Bremsen Nässe: Erwartungsgemäß liegt der zum Vergleich mitgetestete Sommerreifen mit den kürzesten Bremswegen vorn. Nur etwa eine halbe Wagenlänge später kommen die Winterreifen von Continental, Dunlop, Michelin und Pirelli zum Stehen. Horizons Polarstar schießt dagegen weit am Kandidatenfeld vorbei und kommt erst nach weiteren 17 Metern zum Stillstand.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Handling Nässe
Handling Nässe: Mit seinem direkten Lenkansprechen und einer stabilen Kurvenlage fährt der Sommerreifen den Winterkandidaten davon. Dunlop, Continental und Michelin kassieren mit sicherem Fahrverhalten und überzeugender Lenkpräzision die Höchstpunktzahl für Winterreifen. Heftiges Untersteuern führt beim Chinareifen Horizon dagegen zum Punktabzug.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Kreisbahn
Kreisbahn: Mit deaktivierter Stabilitätskontrolle zieht die C­Klasse Runde um Runde über die bewässerte Kreisbahn. Der Reifen mit der besten Nasshaftung fährt bei konstantem Lenkeinschlag die schnellste Rundenzeit. Dunlops WinterSport 5 geht vor Continental TS 850 P und Nokian WR D4 in Führung. Wieder nur auf Platz acht: der Polarstar von Horizon.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
Rollwiderstand
Rollwiderstand: Für Vielfahrer und Kilometerfresser kann der Rollwiderstand durchaus ein wichtiges Kaufkriterium sein. Der rund 20 Prozent niedrigere Rollwiderstand des Continental im Vergleich zum Horizon senkt den Kraftstoffverbrauch um etwa vier Prozent. Bei einem Durchschnittsverbrauch von sieben Litern macht das einen Unterschied von etwa 0,3 Liter/100 Kilometer.
Bild: Toni Bader
Vorbeifahrgeräusch
Vorbeifahrgeräusch: Das Vorbeifahrgeräusch wird von außen und mit abgeschaltetem Motor gemessen. Den geringsten Ausschlag der Messinstrumente verzeichnen wir bei der Vorbeifahrt der C­Klasse auf dem Vredestein­ Produkt. Knapp zwei Dezibel mehr messen wir für den Continental. Im Innenraum des Testwagens sind solche Unterschiede nicht zu bemerken.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Aquaplaning-1200x800-990e06c15066c709.jpg
Aquaplaning: Eigentlich sollte aufgrund seiner stabilen Profilstruktur mit extrabreiten Hauptprofilrillen der Sommerreifen die beste Wasserverdrängung generieren. Doch bei unseren Aquaplaningtests mit einer Wassertiefe von etwa sieben Millimetern liegen die Winterkandidaten von Dunlop und Pirelli mit den größten Sicherheitsreserven vorn.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Bremsen-trocken-1200x800-60bcab516df9b099.jpg
Bremsen trocken: Auch das Bremsen auf trockener Piste ist nicht gerade die Lieblingsdisziplin eines Winterreifen. Bei einer Vollbremsung aus Tempo 100 verliert er auf den Sommerreifen mindestens eine Fahrzeuglänge an Anhalteweg. Mit 42,9 Metern liegt der Horizon hier zum ersten Mal in Führung. Hankook und Vredestein brauchen zusätzliche drei Meter bis zum Stillstand.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Handling-trocken-1200x800-7b83ac44e8d94d90.jpg
Handling trocken: Das von vielen kleinen Profilblöcken und feinen Einschnitten zerklüftete Profil eines Winterreifens hat es auf trockener Piste schwer. Ein akzeptables Einlenkverhalten und eine gute Seitenführung lassen den Fahrspaß bei den Kandidaten von Continental, Hankook, Pirelli und Horizon aber nicht zu kurz kommen. Winterreifentypisch reagieren dagegen Michelin und Nokian auf Lenkbefehle.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-fdde7cb3e0b8be4b.jpg
So haben die Reifen im Detail abgeschnitten: Horizon Polar Star 5 95 V (Preis: ca. 320 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 3-, 4+, 2- • Gesamturteil: nicht empfehlenswert.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-fe24477229d996b3.jpg
Vredestein Wintrac Xtreme S 95 Y (Preis: ca. 600 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 2-, 3+, 2- • Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-980f36371cce0541.jpg
Nokian WR D4 95 V (Preis: ca. 620 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 2, 2-, 2 • Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-ee829ae02d1d12f4.jpg
Hankook Winter i*cept evo² 95 V (Preis: ca. 540 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 2+, 3+, 2 • Gesamturteil: befriedigend.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-05f1eb12c3f1baeb.jpg
Michelin Pilot Alpin PA4 95 V (Preis: ca. 660 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 1-, 2, 2- • Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-0bab6bfb44bda06f.jpg
Pirelli Winter Sottozero 3 95 V (Preis: ca. 660 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 1-, 2+, 2- • Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-8b3d90b4aad229ad.jpg
Continental WinterContact TS 850 P 95 V (Preis: ca. 670 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 2+, 2+, 2 • Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Dierk Möller-Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/3/8/6/9/7/Winterreifen-Test-2015-Sportliche-Profile-1200x800-a22a4894e42ca50a.jpg
Dunlop Winter Sport 5 95 V (Preis: ca. 640 Euro pro Satz) • Durchschnittsnoten in den Kategorien Schnee, Nässe, Trockenheit: 1-, 1-, 2 • Gesamturteil: vorbildlich.
Bild: Dierk Möller-Sonntag