Zur Homepage

Winterreifen-Test 2016: 245/40 R 18

BMW 4er, Winterreifen-Test
Wer möglichst schnell durch den Winter kommen will, greift auch beim Winterprofil zum Breitreifen. AUTO BILD SPORTSCARS hat acht Winterreifen im Format 245/40 R 18 getestet. Hier kommen die wichtigsten Ergebnisse.
Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Bremsen auf Schnee: Beim Bremsen liefert der Michelin Pilot Alpin 4 die kürzesten Bremswege, die Reifen von Goodyear und Dunlop liegen knapp dahinter. Selbst mit den beiden schwächsten Reifen im test bleibt man bei Schnee und Eis immer auf der sicheren Seite. Der zum Vergleich mitgetestete Sommerreifen ist dagegen so tauglich wie eine Badehose: Der BMW kommt erst nach 77 Metern zum Stehen.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Handling auf Schnee: In der Königsdisziplin des Wintertests schneiden erwartungsgemäß die Wintergrößen von Michelin und Dunlop am besten ab. Mit sicherer Seitenführung und einem dynamischen Handlingverhalten sammeln sie auch in der Subjektivwertung die meisten Pluspunkte. Freudlos arbeitet sich der 4er BMW dagegen auf Accelera und Vredestein durch den Schnee.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Slalom auf Schnee: Die wichtigste Eigenschaft, um auf verschneiter Piste so richtig Spaß zu haben, ist eine ordentliche Seitenführung. Goodyear, Dunlop und Michelin können sich quer zur Fahrtrichtung am besten abstützen und hinterlassen damit auch den sichersten Fahreindruck. Enttäuschend schwach schneidet dagegen der Wintrac Xtreme S von Vredestein bei unserer Messung ab.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Traktion auf Schnee: Bei der Traktionsmessung auf festgefahrener Schneedecke haben mit dem Dunlop Winter Sport 5 und dem Ultra Grip Performance GEN-1 die beiden Wintergummis aus dem Hause Goodyear die Nase vorn. Doch auch mit dem Michelin und dem Continental gibt es beim Anfahren am Berg keine Probleme. Mit fast 20 Prozent weniger Schubkraft müssen dagegen Käufer des Accelera X Grip auskommen – das führt beim Anfahren schnell zu durchdrehenden Rädern.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Bremsen bei Nässe: Das Bremsen auf nasser Piste haben die modernen Winterreifen mittlerweile gut im Griff. Auf Pirelli und Continental kommt unser Testwagen nur zwei Meter hinter dem Sommerreifen zum Stehen. Anders die Kandidaten von Hankook und Accelera: Mit ein bis zwei zusätzlichen Wagenlängen Anhalteweg aus Tempo 100 verschenken sie damit wichtige Sicherheitsreserven.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Handling bei Nässe: Nasse Fahrbahnen sind in der Winterzeit hierzulande häufiger anzutreffen als eine festgefahrene Schneedecke. Daher ist ein sicheres Nasshandling eines der wichtigsten Testkriterien. Goodyear und Continental erreichen, abgesehen vom Einlenkverhalten, dabei schon fast das Niveau eines Sommerreifens. Miserabel schlägt sich dagegen der X Grip von Accelera.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Kreisbahn bei Nässe: Ohne eine überzeugende Seitenführung an der Vorderachse kommt es zu verzögertem Einlenken oder zu schnödem Untersteuern in der Kurve. Goodyear und Continental überzeugen mit Grip auf nasser Oberfläche. Der Accelera versagt dagegen komplett auf der Kreisbahn. Seine Mischung findet bei Nässe keine Haftung, er schiebt gnadenlos aus der Spur.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Aquaplaning: Wasser auf der Piste ist im Winter keine Seltenheit. In Spurrillen sammelt sich das Wasser und bildet einen Wasserkeil unter der Lauffläche des Reifens. Am besten kommt der Pirelli Winter Sottozero 3 mit dieser Gefahr zurecht. Doch der Abstand zum Michelin, der als Erster den Kontakt zur Fahrbahn verliert, hält sich in engen Grenzen.

Bild: Anuscha Sonntag
BMW 4er, Winterreifen-Test
Handling auf trockener Strecke: Auf der Rennstrecke kann der Sommerreifen seine Vorzüge deutlich ausreizen. Doch unter den Winterreifen wissen der Continental WinterContact TS 850P, der Michelin Pilot Alpin 4 und Pirellis Winter Sottozero 3 am besten zu gefallen. Harmonisch lenken sie durch schnelle Kurven, bei einem Spurwechsel sorgt die Hinterachse für ausreichende Stabilität.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/BMW-4er-Winterreifen-Test-1200x800-c66473f0f4818960.jpg
Bremsen auf trockener Strecke: Das Bremsen auf trockener Piste zählt leider nicht zu den Stärken eines Winterreifens. Jedenfalls im Vergleich zu einem Sommerreifen, der aus Tempo 100 knapp eine Wagenlänge vor dem Winterreifen zum Stehen kommt. Die Unterschiede zwischen dem besten und schlechtesten Bremser liegen mit etwas über einem Meter aber sehr eng beisammen.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Rollwiderstand-1200x800-a9e1259f55fd6667.jpg
Rollwiderstand: Etwa 15 Prozent beträgt der Unterschied im Rollwiderstand zwischen dem Spritsparer von Goodyear und dem Vredestein Wintrax xtreme S, der einen überraschend hohen Messwert liefert. Theoretisch könnte das eine Kraftstoffersparnis von etwa drei Prozent bedeuten, im normalen Straßenverkehr ist dieser Verbrauchsvorteil aber kaum wiederzufinden.

Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/BMW-4er-Winterreifen-Test-1200x800-7190b980c0370071.jpg
Vorbeifahrgeräusch: Laute Abrollgeräusche von Winterreifen sind schon lange Vergangenheit. Heute liegen die Messwerte teilweise sogar unter denen eines Sommerreifens. Das Vorbeifahrgeräusch wird bei abgeschaltetem Motor auf einer speziell für diesen Test genormten Strecke aufgenommen. Im Fahrzeuginneren lassen sich die Unterschiede in der Lautstärke nicht ausmachen.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Accelerea-X-Grip-1200x800-1ccd90779459da0a.jpg
Platz 8: Accelerea X Grip • Stärken: gute Aquaplaningeigenschaften, leises Abrollgeräusch, niedriger Rollwiderstand • Schwächen: gefährlicher Billigreifen mit stark eingeschränkter Nässetauglichkeit und geringen Schneequalitäten, deutlich längere Nassbremswege, verzögertes Lenkansprechen und unharmonisch untersteuerndes Fahrverhalten auf nasser und trockener Piste.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Vredestein-Wintrac-Xtreme-S-1200x800-4fa67199c26106a2.jpg
Platz 7: Vredestein Wintrac Xtreme S • Stärken: gute Verzögerung auf verschneiter Piste, leises Abrollgeräusch • Schwächen: eingeschränkte Winterqualitäten, mäßige Seitenführung und untersteuerndes Fahrverhalten bei allen Witterungsbedingungen, verlängerte Nassbremswege, deutlich erhöhter Rollwiderstand.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Hankook-Winter-i-cept-evo-1200x800-078208622285ea77.jpg
Platz 6: Hankook Winter i* cept evo² • Stärken: Winterprofil mit überzeugenden Fahrqualitäten auf verschneiter und trockener Piste, präzises Lenkverhalten mit guter Rückmeldung bei Trockenheit • Schwächen: verzögertes Lenkansprechen und untersteuerndes Fahrverhalten auf nasser Piste, verlängerte Nassbremswege.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Michelin-Pilot-Alpin-PA4-1200x800-0b76e80ffc9ff592.jpg
Platz 5: Michelin Pilot Alpin PA4 • Stärken: Winterprofil mit spitzenmäßigen Handlingqualitäten und bester Verzögerung auf festgefahrener Schneedecke, stabiles Trockenhandling, guter Komfort • Schwächen: mäßige Seitenführung und untersteuerndes Fahrverhalten auf nasser Piste, verlängerte Trockenbremswege.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Pirelli-Winter-Sottozero-3-1200x800-fa7531b705edd942.jpg
Platz 2: Pirelli Winter Sottozero 3 • Stärken: überzeugendes Allroundtalent mit guten Wintereigenschaften, ausgewogen stabiles Fahrverhalten mit guter Lenkpräzision auf verschneiter und trockener Strecke, beste Sicherheitsreserven bei Aquaplaning • Schwächen: nur durchschnittliche Verzögerung auf trockener Piste.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Dunlop-Winter-Sport-5-1200x800-6f4613fc428f65ea.jpg
Platz 2: Dunlop Winter Sport 5 • Stärken: der Winterspezialist mit bester Traktion, sehr guter Seitenführung und dynamisch sportlichen Handlingqualitäten auf verschneiter Strecke, gute Aquaplaningqualitäten, kraftstoffsparender Rollwiderstand • Schwächen: nur durchschnittliche Verzögerung auf nasser Strecke, mäßiger Abrollkomfort.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Continental-WinterContact-TS-850P-1200x800-8486ab5cfe246eba.jpg
Platz 2: Continental WinterContact TS 850P • Stärken: sportliches Winterprofil mit ausgewogen sicheren Fahrqualitäten auf höchstem Niveau, kurze Nass- und Schneebremswege, präzises Einlenkverhalten, sportlich dynamisches Trockenhandling • Schwächen: nur durchschnittliche Verzögerung auf trockner Piste.

Bild: Anuscha Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/6/4/1/1/3/Goodyear-Ultra-Grip-Performance-GEN-1-1200x800-02accc2efc8f6fd1.jpg
Platz 1: Goodyear Ultra Grip Performance GEN-1 • Stärken: spitzenmäßiger Winterreifen mit dynamisch sicheren Handlingeigenschaften bei allen Witterungsbedingungen, stabile Seitenführung auf nasser und verschneiter Piste, gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, kraftstoffsparender Rollwiderstand • Schwächen: nur durchschnittliche Verzögerung auf nasser und trockener Piste.

Bild: Anuscha Sonntag