Zur Homepage

Wohnmobil-Kaufberatung: VW T6

RW SpaceCamper, Schwerin Campmobil, Reimo MultiStyle, Westfalia Club Joker, VW California Ocean, Fischer Octo-bus, Terracamper Tecamp
Ein Wohnmobil auf Basis des VW Bulli ist für viele Reisemobilisten ein Traum. Es gibt Menschen, die sehen in dem kultigen Kasten sogar einen Ort der Sehnsucht oder einen Jungbrunnen. Dabei müssen sie ihre Wahl natürlich keineswegs auf die werksseitig angebotenen California-Varianten beschränken. Die alternative Liste der Ausbauer bietet jede Menge reizvolle Nischentypen. AUTO BILD REISEMOBIL stellt sechs von ihnen vor.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Schwerin Campmobil
Ein Camper für vier, sogar mit separater Küche, und alles im kurzen VW-Bus-Format, geht das? Es geht, wie die Firma Schwerin mit ihrem Campmobil beweist. Es basiert auf dem T6 Kastenwagen mit Heckfenster, die Preise für die 102-PS-Version starten bei 52.590 Euro.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Schwerin Campmobil
Hinter der Rückbank befindet sich eine Winkelküche mit allem Drum und Dran, inklusive 45-Liter-Kühlschrank und zwei 19-Liter-Frischwasserkanistern. Selbst ein Schubfach für die Minitoilette fehlt nicht.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Schwerin Campmobil
Unter dem Aufstelldach befindet sich das übliche Doppelbett (wahlweise im festen Hochdach), ...
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Schwerin Campmobil
... aber auch im Parterre lässt es sich auf ebenen Polstern gut liegen.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Schwerin Campmobil
An dem vergrößerbaren Tisch finden vier Personen Platz, etwas umständlich aber ist die Drehfunktion der vorderen Sitze. Die ausgezeichnete Raumausnutzung unterstützen ein doppelter Boden mit entsprechenden Staumöglichkeiten sowie ein leicht herausnehmbarer Küchenblock mitsamt Gaskocher. So kann das Ladevolumen via Hecktür im Alltag vergrößert werden.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Fischer Octo-bus
Maximale Variabilität ist das Thema des Fischer Octo-bus. Er soll gleichermaßen für den Transport von bis zu sechs Personen taugen wie als ladefreundlicher Lastesel oder eben auch als Reisebus mit Übernachtungsmöglichkeit. Basis ist der Kastenwagen, den Fischer mit Seitenfenster bestückt.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Fischer Octo-bus
Küchenzeile und Technik befinden sich der Länge nach auf der Fahrerseite des Autos. Eine 36-Liter-Kompressorkühlbox sowie ein WC-Staufach gehören zur Serienausstattung, ebenso die Fußbodenheizung. Ein spezielles Schienensystem im Boden gestattet die Installation von bis zu vier verschiebbaren Einzelsitzen im Fond.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Fischer Octo-bus
Über den umgeklappten Sitzlehnen lässt sich von hinten ein ordentlich bemessenes Bett (200 x 135 cm) mit Lattenrost ausrollen, zusätzlich zum Doppelbett unter dem Aufstelldach.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
VW Fischer Octo-bus
Unter dem Rollbett im Heck gibt's viel Stauraum.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Fischer-Octo-bus-1200x800-e2b6b10019636bb9.jpg
Am Tisch mit Schwenkarm sitzt es sich am besten zu zweit. Je nach Bestuhlung offeriert diese Variante unter dem Rollbett die maximale Laderaumlänge, ohne dieses herausnehmbare Bett im Parterre auch die volle Ladehöhe. Für den Octo-bus-Komplettausbau verlangt Fischer 20.700 Euro. Inklusive Auto sind es dann 50.795 Euro.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Reimo-Multistyle-1200x800-1f912f5634b55691.jpg
Mehr Bewegungsfreiheit ohne auf die wesentlichen Vorzüge eines VW Bulli zu verzichten? Das bietet Reimo. Unter dem Namen MultiStyle liefert der bekannte Umbauer einen Camper, der auf dem Bus mit langem Radstand basiert. Das bringt 40 Zentimeter mehr Länge, beeinträchtigt andererseits aber auch die Handlichkeit des Gefährts, besonders beim Parken. Preis: ab 55.330 Euro.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Reimo-Multistyle-1200x800-906ed8c1fee9bd7f.jpg
Den Raumgewinn nutzt Reimo für eine geräumigere Küche im Heck inklusive 39-Liter-Kühlschrank. Eingebaut in einen Schrank ...
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Reimo-Multistyle-1200x800-bd195f3172b10bd1.jpg
... befindet sich dort auch ein WC mit separatem Wassertank, sodass sich der Bereich mittels Klapptür in einen Toilettenraum verwandeln lässt.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Reimo-Multistyle-1200x800-e813afd5f0642184.jpg
Der schwenkbare Tisch zum Aufbauen im Sitzraum ist für vier Personen etwas klein geraten, und die Polster der beiden Fondsitze sind zu flach. Für zwischendurch steht ein kleiner Klapptisch in der Seitenverkleidung zur Verfügung.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Reimo-Multistyle-1200x800-1b1af21dc1b76182.jpg
Das Mobiliar lässt sich in zwei Einzelbetten mit mäßigem Liegekomfort verwandeln, optional liefert Reimo aber auch ein komfortables Doppelbett im Aufstelldach.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Spacecamper-1200x800-8a6e64667f13b659.jpg
An guten Ideen herrscht auch bei den Spezialisten von RW-Fahrzeugbau wahrlich kein Mangel. Ein Rundgang im und um den SpaceCamper (ab 64.956 Euro) beweist jede Menge Gehirnschmalz, auch im Detail – etwa die Duschkabine unter der Heckklappe (mit Heißwasserdusche, 2 x 40 Liter).
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Spacecamper-1200x800-08a485e76cf6d76f.jpg
Das Aufstelldach bietet – nach vorn geöffnet – eine Art Dachterrasse.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Spacecamper-1200x800-be76ecc3f4e16527.jpg
Toll ist auch die Schwenkküche, die auch von außen zu benutzen ist.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Spacecamper-1200x800-e7162039fc0f83af.jpg
Als Basis für den Spacecamper dient ein T6 Caravelle mit zwei Schiebetüren, die Einrichtung zeichnet sich durch geringes Gewicht und hohe Variabilität aus. So lässt sich die Rückbank ohne allzu große Umstände entfernen, was die Transportkapazität des Autos entsprechend erhöht. Wahlweise verwandelt sie sich ...
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-Spacecamper-1200x800-e1c7d89eda743e4b.jpg
... in ein bequemes Doppelbett mit variablem Stauraum im Untergeschoss. Um das Beladen zu erleichtern, hat der SpaceCamper einen herausziehbaren Kofferraumboden, auch als Sitzgelegenheit zu gebrauchen. Grundsätzlich folgt der Ausbau aber den individuellen Wünschen des Kunden, wobei Varianten mit langem Radstand angeboten werden, wahlweise zugunsten des Kofferraums oder des Wohnbereichs.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Terracamper-Tecamp-1200x800-ad94c2b754048e97.jpg
Liebhaber intensiver Naturerlebnisse sind bei Terracamper an der richtigen Adresse. Der Umbauer kümmert sich vorzugsweise um Bullis, die für Campingausflüge und Expeditionen abseits befestigter Wege eingesetzt werden. Das Modell Tecamp (ab 45.900 Euro) basiert auf dem Transporter mit zwei Schiebetüren und verfügt in unserem Fall über Allradantrieb und Luftfederung mit variabler Bodenfreiheit.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Terracamper-Tecamp-1200x800-dc2b410af42dbbf5.jpg
Zu den weiteren Besonderheiten gehören die herausnehmbaren Möbelmodule aus Aluminium sowie ein Schienensystem, an dem sich überall im Auto diverse Kleinteile (Beutel, Haken, Lampen etc.) befestigen lassen.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Terracamper-Tecamp-1200x800-6a5a6b39b3b99708.jpg
Dank zweiter Schiebetür kann die Küchenzeile auch von außen benutzt werden. Zwei fest installierte Technikschränke im Fond links und rechts enthalten den 40-Liter-Frischwassertank, zwei Wassersteckdosen, Druckpumpe, Wasserboiler und die Wärmetauscher für die Wasser-Standheizung.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Terracamper-Tecamp-1200x800-df71f5f4d9499f67.jpg
Das Doppelbett hängt über den Rücksitzen.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Terracamper-Tecamp-1200x800-5e0fc3ed26afbd60.jpg
Auch nicht zu verachten: Das Aufstelldach mit aufklappbarer Dachluke – eine von vielen verlockenden Optionen.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Westfalia-Club-Joker-1200x800-209165dbba69ec7c.jpg
Weiter geht's mit dem Westfalia Joker (ab 57.633 Euro). Sein Motto sieht man ihm bereits an: Wenn schon Wohnmobil, dann richtig. Basierend auf dem Transporter mit langem Radstand und obendrauf ein Hochdach, macht er diesbezüglich keine Kompromisse. Sein Metier ist die Freizeit, im Alltag musst du dafür eben Nachteile in Kauf nehmen: eingeschränkte Handlichkeit, nicht tiefgaragentauglich, schwerer und daher lahmer als schlankere T6-Varianten.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Westfalia-Club-Joker-1200x800-19b1e668c526ed24.jpg
Auf der Habenseite: Innen empfängt dich gehobener Wohnkomfort für zwei Personen. Im Heck ...
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Westfalia-Club-Joker-1200x800-807f65abba2a978d.jpg
... steht eine hochwertige, chic gestylte Küche mit 50-Liter-Kühlschrank zur Verfügung, daneben sogar ein Toilettenraum mit Waschbecken, der sich zur Dusche umbauen lässt. Dazu gehören zwei 70-Liter-Tanks für Frisch- und Abwasser sowie eine Warmwasserheizung.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Westfalia-Club-Joker-1200x800-87497436f680df0e.jpg
Eine optionale Wohltat: die Fliegenschutztür.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/Westfalia-Club-Joker-1200x800-df7eae3f82c245c0.jpg
Die besten Schlafplätze befinden sich im Obergeschoss, eine weitere Schlafgelegenheit lässt sich unten über den linksseitigen Sitzen aufbauen. Beim Joker handelt es sich um ein Komplettangebot (plus VW-Extras), wobei der 102-PS-TDI-Motor die Basis darstellt.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-1301090454668356.jpg
Ganz ohne den California geht's ja doch nicht: Der Klassiker von VW mit den einschlägigen Vorzügen: volle Werksgarantie auf alles, geringer Wertverlust, viele nützliche Details, schön verarbeitet, ausgelegt für die Übernachtung allein oder zu zweit. Bei mehr Personen wird's eng. Preis: ab 58.768 Euro.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-e7a35adc1fa9e290.jpg
Am besten schläft man oben unter dem (auf Wunsch) per Knopfdruck hochfahrbaren Dach mit dem VW-eigenen, wetterfesten Faltenbalg.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-1f67b4513d33c83c.jpg
Unten ist der Schlafkomfort eher mäßig.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-dc5d903d41f06a7d.jpg
Pfiffig: Der Umbau zur Winkelküche ist einfach zu bewerkstelligen.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-8b65de81261738e5.jpg
Mach mal Brause: Der California bringt eine Dusche für draußen mit.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/2/4/2/1/1/VW-California-1200x800-4d7f399b15c408c6.jpg
Inzwischen gibt es drei Varianten (Beach, Coast, Ocean), hier die luxuriöseste (Ocean). Lobenswert: die durchdachte Ausstattung, die blickdichten Rollos an allen Fenstern (auch vorn), die Doppelverglasung und die in der Heckklappe integrierten Campingstühle. Weniger attraktiv: die heftigen Preise und Aufpreise.
Bild: Angelika Emmerling / AUTO BILD