Zur Homepage

Wohnmobil-Reifen im Test

Fiat Ducato
AUTO BILD REISEMOBIL hat sieben Wohnmobil-Reifen im Format 215/70 R 15 C getestet. Hier kommen die wichtigsten Ergebnisse.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Aquaplaning
Aquaplaning: Mit dem hohen Eigengewicht ist unser Testmobil nur schwer aus der Spur zu bringen. Erst nachdem acht Millimeter Wasser auf der Aquaplaningstrecke stehen, verlieren die Räder den Kontakt zur Fahrbahn – es kommt zu Aquaplaning. Die besten Sicherheitsreserven bieten Apollos Altrust und der Pirelli Carrier Camper.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Handling
Handling: Guter Grip auf regennasser Fahrbahn bedeutet einen entscheidenden Sicherheitsgewinn bei einem plötzlichen Ausweichmanöver oder in einer überraschend zuziehenden Kurve. Auch hier sammeln die Nässespezialisten von Apollo und Pirelli die meisten Pluspunkte in der subjektiven Beurteilung durch unsere Testpiloten.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Bremsen
Bremsen: Selbst bei vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise ist eine Notbremsung vor einem plötzlich aufgetauchten Hindernis nicht vermeidbar. Dann zählt jeder Zentimeter. Mit Pirelli und Apollo fährt man auf Nummer sicher, auch Goodyear und Continental ermöglichen kurze Bremswege. Mit zusätzlich 15 Meter Bremsweg auf Bridgestone oder Michelin kann es dagegen am Stauende eng werden.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato
Kreisbahn: Mit sicherer Seitenführung und gutem Grip bei Nässe liegen die Reifen von Pirelli, Goodyear, Apollo und Nokian in der Rundenzeit um die bewässerte Kreisbahn vorn. Mit den Reifen von Continental und Michelin rutscht unser Testmobil deutlich eher über die Vorderräder. Die rote Laterne trägt auch in dieser Testdisziplin der Bridgestone Duravis.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Bremsen
Bremsen: Pirelli, Apollo und Goodyear bieten die besten Sicherheitsreserven, Continental und Michelin landen mit zusätzlichen drei bis vier Metern Bremsweg auf den hinteren Rängen.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Vorbeifahrgeräusch
Vorbeifahrgeräusch: Die Vorbeifahrgeräusche werden mit abgestelltem Motor von außen auf einer speziell genormten Asphaltfahrbahn gemessen. Leise Reifen wie der Conti Vanco­ Camper oder der Apollo Altrust schonen somit die Umwelt und die Trommelfelle der Anlieger. Im Innenraum lassen sich dagegen bei der Lautstärke keine Unterschiede zwischen den einzelnen Reifen heraushören.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Abrollkomfort
Abrollkomfort: Damit auch auf Kopfsteinpflaster und holpriger Strecke alle Tassen im Schrank bleiben, sollten Wohnmobilreifen ein überdurchschnittliches Schluckvermögen von Fahrbahnunebenheiten aller Art aufweisen. In dieser Disziplin weiß der VancoCamper von Continental zu überzeugen. Doch auch die Reifen von Apollo, Good year und Bridgestone schneiden trotz des hohen Fülldrucks im Reifen gut ab.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Rollwiderstand
Rollwiderstand: Der Rollwiderstand entscheidet neben der Fahrweise – wenn auch in geringerem Maße – über den Kraftstoffverbrauch des Mobilheims. Für Erbsenzähler und Pfennigfuchser geht der Goodyear EfficientGrip Cargo mit dem Bestwert von 7,0 in die Verbrauchsoffensive. Theoretisch wäre im Vergleich zum Michelin eine Kraftstoffeinsparung von etwa drei Prozent realisierbar.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
Fiat Ducato, Handling
Handling: Mit angenehm direktem Lenkansprechen und einem sicheren und ausgewogenen Fahrverhalten sammeln die Reifen von Continental und Michelin bei der subjektiven Beurteilung der Fahreigenschaften auf trockener Piste die meisten Pluspunkte. Die schwammige Lenkung und das verzögerte Lenkansprechen aus der Mittellage sorgen dagegen bei Nokian und Bridgestone für Punktabzug.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Bridgestone-Duravis-R660-1200x800-2d9d4395e5588e79.jpg
Die Bewertungen im Überblick:
Letzter Platz: Bridgestone Duravis R660
• Stärken: Kurze Bremswege auf trockener Piste, geringer Rollwiderstand. • Schwächen: Deutlich zu lange Bremswege und mangelnde Seitenführung auf nasser Fahrbahn, mäßige Seitenführung und unharmonisch verzögertes Einlenkverhalten auf trockener Fahrbahn. Testurteil: bedingt empfehlenswert.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Michelin-Agilis-Camping-1200x800-4e9260d0676dbb09.jpg
Platz 6: Michelin Agilis Camping • Stärken: Gute Reserven bei Gefahr durch Aquaplaning, harmonisches Handlingverhalten mit direkter Lenkung auf trockener Piste. • Schwächen: Deutlich zu lange Bremswege mit wenig Grip und mangeln­ der Seitenführung auf nasser Fahrbahn, relativ hoher Rollwiderstand. Testurteil: befriedigend.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Nokian-c-Line-Cargo-1200x800-f93da7486d721e14.jpg
Platz 4: Nokian c Line Cargo • Stärken: Ordentliche Seitenführung und harmonisches Fahrverhalten bei Nässe, gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning. • Schwächen: Großer Lenkwinkel und unharmonisches Einlenkverhalten auf trockener Fahrbahn, leicht eingeschränkter Abrollkomfort. Testurteil: gut.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Continental-VancoCamper-1200x800-72bcb1f556d3e856.jpg
Platz 4: Continental VancoCamper • Stärken: Überzeugend ausgewogene Fahreigenschaften mit erfrischend direktem Lenkverhalten auf trockener Bahn, kurze Nassbremswege. • Schwächen: Nur befriedigende Seitenführung und mäßiger Grip auf nasser Fahrbahn, leicht verlängerte Bremswege auf trockener Piste. Testurteil: gut.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Goodyear-EfficientGrip-Cargo-1200x800-e211b571540c05fc.jpg
Platz 3: Goodyear EfficientGrip Cargo • Stärken: Ausgewogen gute Fahrleistungen auf hohem Niveau, sichere Aquaplaningreserven, gute Seitenführung und kurze Bremswege auf regennasser Fahrbahn, sicheres Handling und kurze Bremswege auf trockener Piste, der niedrige Rollwiderstand hilft beim Spritsparen. Testurteil: vorbildlich.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Pirekki-Carrier-Camper-1200x800-a19acc686b80ec73.jpg
Platz 1: Pirekki Carrier Camper • Stärken: Ausgezeichnete Haftung auf regennasser Piste, sehr gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, kurze Bremswege auf nasser und trockener Fahrbahn, harmonisches und sicheres Fahrverhalten mit stabiler Seitenführung auf trockener Bahn, niedriger Rollwiderstand. Testurteil: vorbildlich.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Apollo-Altrust-1200x800-c7c499e64ab7ba4c.jpg
Platz 1: Apollo Altrust • Stärken: Alle Achtung, der preisgünstige Reifen aus Indien leistet sich keine Schwäche auf trockener oder nasser Fahrbahn und präsentiert sich am Ende als einer der beiden Sieger unseres Tests. Ein wichtiger Erfolg der Marke Apollo auf dem angestrebten Weg in die Premiumklasse. Testurteil: vorbildlich.

Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/8/3/8/8/3/Wohnmobil-Reifen-215-70-R-15-C-Test-2017-1200x800-f694b38ad78f18ac.jpg
Fazit: Der Apollo Altrust aus Indien stellt die Reifenwelt auf den Kopf. Ausgerechnet dem Kandidaten aus der Günstig-Ecke gelingt auf Anhieb der Sprung aufs Siegertreppchen. Auch die Camperreifen von Pirelli und Goodyear überzeugen mit vorbildlicher Leistung, allerdings zum deutlich höheren Preis. Peinlich dagegen: das Abschneiden der Premiummarken Michelin und Bridgestone auf nasser Piste.
Bild: Anuscha Sonntag / AUTO BILD